Skip to main content
Wir sind schon mal los! Ernährungswende live

Wir sind schon mal los! Ernährungswende live

By Ernährungsrat Berlin
Der Berliner Ernährungsrat ist ein Zusammenschluss von Bürgerinnen und Bürgern Berlins, der sich für ein ökologisches und sozialgerechtes Ernährungssystem einsetzt.

Zahlreiche Aktive des Ernährungsrates Berlin haben gemeinsam einen umfassenden Forderungskatalog zur Umsetzung einer Berliner Ernährungsstrategie erarbeitet und dem Berliner Senat vorgelegt.

Ziel dieser Podcast-Reihe ist es, Menschen in Berlin und Brandenburg vorzustellen, die schon mal los sind und mit ihrem Einsatz zeigen, dass die Ernährungswende möglich ist.
Listen on
Where to listen
Apple Podcasts Logo

Apple Podcasts

Breaker Logo

Breaker

Google Podcasts Logo

Google Podcasts

Overcast Logo

Overcast

Pocket Casts Logo

Pocket Casts

RadioPublic Logo

RadioPublic

Spotify Logo

Spotify

Folge#2: LebensMittelPunkte: Essen verbindet
LebensMittelPunkte im Sinne des Ernährungsrates sind Räume, in denen die Nachbarschaft sich trifft, um zusammen zu kochen, Wissen auszutauschen. Orte, an denen hochwertige Lebensmittel von regionalen Erzeuger*innen gelagert und auch verkauft werden. Damit leisten die LebensMittelPunkte einen Beitrag dazu, dass sich die Leute in dem Bezirk nachhaltiger ernähren. In mehreren Stadtteilen Berlins sind solche alternative Versorgungsstrukturen mit regionalen Lebensmitteln bereits entstanden: In Spandau, in Lichtenberg, in der Nähe des Alexanderplatzes und im Wedding haben Nachbar*innen Orte geschaffen, an denen Erntekisten solidarischer Landwirtschaft oder gerettete Lebensmittel abgeholt werden, gemeinsam gekocht und sich über Ernährungsthemen unterhalten wird. In dieser Podcast-Folge stellen wir drei dieser LebensMittelPunkte vor: Den monatlich stattfindenden Lebensmittelpunkt Lichtenberg, den vor kurzem gegründeten Lebensmittelpunkt Mitte und die Vision des Lebensmittelpunktesin Räumen des ehemaligen Tempelhofer Flughafens. Jeden 1. Dienstag im Monat wird die Küche des Lichtenberger Stadthauses in der Türrschmidtstr. 24 zum LebensMittelPunkt Lichtenberg. Dann widmen sich die Lichtenberger*innen einem bestimmten Ernährungsthema: mal der Plastikvermeidung in der Küche, ein anderes Mal wird gemeinsam Marmelade eingekocht. Und zwischen den Treffen dient der Raum als Abholort für Ernteanteile eines solidarischen Landwirtschaftsbetriebs. Kommt Dienstags vorbei oder kontaktiert die Lichtenberger*innen per Email: lmp-lichtenberg@ernaehrungsrat-berlin.de oder Facebook. Die Food-Sharing-Community ist im Lichtenberger und auch im LebensMittelPunkt Mitte aktiv. Euch informieren und Foodsharer*in werden könnt ihr unter https://foodsharing.de Bereits während der 2019 gestarteten Pioniernutzung entstand im Haus der Statistik der LebensMittelPunkt Mitte, um den Kiez Nähe Alexanderplatz zukünftig klimafreundlich, gemeinwohlorientiert, sozial und bunt mit Lebensmitteln zu versorgen. Wer sich für die Initiative „Haus der Statistik“ interessiert, kann die Akteur*innen unter lebensmittelpunkt@hausderstatistik.org kontaktieren. Infos über die Entwicklungen des Gebäudekomplexes gibt es auf: www.hausderstatistik.org Die Bürgerinitiative thf.vision setzt sich für einen Ernährungscampus, einen umfassenderen LebensMittelPunkt, in dem weitgehend leerstehenden Gebäude des ehemaligen Flughafens am Tempelhofer Feld ein. Sehr zu empfehlen ist die auch online verfügbare Broschüre der Bürgerinitiative thf.vision. Ihr wünscht euch eine Anleitung für die Gründung und Gestaltung eines LebensMittelPunktes in eurem Kiez? Genau zu diesem Thema entwickelt der Berliner Ernährungsrat gerade ein Handbuch. Zudem begleitet er den Aufbau eines LebensMittelPunktes im Baumhaus im Wedding. Besucht das Baumhaus in der Gerichtstraße 23 im Wedding oder online auf http://www.baumhausberlin.de Weitere Informationen zum Berliner Ernährungsrat findet ihr auf der Webseite: http://ernaehrungsrat-berlin.de/ Den Newsletter des Ernährungsrates könnt ihr unter folgendem Link abonnieren: http://ernaehrungsrat-berlin.de/newsletter/
23:34
February 21, 2020
Ernährungsrat - Es betrifft uns alle!
In dieser Folge erzählen Stimmen des Berliner Ernährungsrates, welche Idee hinter der Gründung des Ernährungsrates steckte. Sie erklären auch, warum sie sich für eine nachhaltige Ernährungspolitik einsetzen. Mit dieser Folge hoffen wir, weitere Menschen für die Arbeit von Ernährungsräten zu begeistern.  Du willst Ernährungspolitik mitgestalten? Einfach mal den Ernährungsrat vor Ort besuchen oder gar einen gründen! Wie das geht? Einen Leitfaden zur Gründung von Ernährungsräten findet ihr in dem Buch "Genial lokal". Autor*innen sind die Sprecher*innen des Ernährungsrates Berlin Gundula Oertel und Christine Pohl sowie der Regisseur des Filmes „Taste the Waste“, Valentin Thurn. Weitere Informationen zum Berliner Ernährungsrat findet ihr auf der Webseite: http://ernaehrungsrat-berlin.de/ Den Newsletter des Ernährungsrates könnt ihr unter folgendem Link abonnieren: http://ernaehrungsrat-berlin.de/newsletter/ Der Podcast ist weiterhin eine Produktion von engagierten Podcast-Lai*innen, weshalb es immer noch an der einen oder anderen Stelle knirscht. Falls ihr Anregungen oder Fragen zu dieser Podcast-Produktion habt, schreibt uns gerne an: podcast@ernaehrungsrat-berlin.de Die Produktion dieser Podcast-Folge wurde durch die Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung gefördert.
25:27
August 28, 2019
Regionale Säfte von jungem Gemüse aus Brandenburg: die Mosterei Ketzür
In der ersten Folge wird die Mosterei des jungen Unternehmers Achim Fießinger aus Ketzür in Brandenburg vorgestellt. Sie zeigt den Einsatz von „jungem Gemüse“ auf dem Weg zur Ernährungswende!  Der Ernährungsrat Berlin fordert die Stärkung einer regionalen Wertschöpfungskette und die Förderung von Jungunternehmerinnen und Jungunternehmern, welche regional Nahrungsmittel herstellen wollen.  Für diese Podcast-Folge besuchten wir Achim Fießinger. Er übernahm nach seinem Studium 2015 eine Mosterei in seinem Heimatdorf Ketzür in Brandenburg. Heute stellt er neben der Lohmosterei nun auch eigene Säfte her und verkauft sie an die Berliner und Brandenburger Gastronomie.     In dieser Folge zeigt uns Achim die Produktionsschritte bei der Herstellung von Fruchtsäften und stellt uns einen seiner Lieferanten, den Apfelbauer Jürgen, vor. Achim berichtet über seine Erfahrungen bei der Übernahme eines Unternehmens und dem Ausbau eines neuen Geschäftszweiges.         „Wenn man `ne Idee hat, dann sollte man die auch umsetzen und nicht zu lange warten. Und sich nicht abschrecken lassen von anderen, die sagen, du bist doch viel zu jung und das ist doch alles viel zu schwierig. Oder du wirst deine Produkte nicht los. Weil das alles nicht stimmt!“ Achim Fießinger, Geschäftsführer der Mosterei Ketzür GmbH  Mit diesem Beitrag hoffen wir, weitere Menschen dazu zu motivieren, in Berlin oder Brandenburg was auf die Beine zu stellen.  Die Produktion der ersten Folge des Ernährungsrates wurde durch die Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung gefördert.  Der Podcast ist eine Produktion von engagierten Podcast-Laien des Ernährungsrates Berlin, weshalb es manchmal noch an der einen oder anderen Stelle knackt. Falls ihr informiert werden möchtet über die Veröffentlichung der nächsten Folge, Anregungen oder Fragen habt, schreibt uns an  podcast@ernaehrungsrat-berlin.de  Mehr Information zum Berliner Ernährungsrat findet ihr auf der Webseite: http://ernaehrungsrat-berlin.de/
18:01
April 29, 2019