Skip to main content
Über Gott und die Welt und ein bisschen Helgoland

Über Gott und die Welt und ein bisschen Helgoland

By Pamela Hansen
Hier bekommt ihr Einsichten und Ideen mit auf den Weg, die euch in eurem Leben, in eurer Spiritualität und in eurem Glauben weiterhelfen können. Oder ihr erfahrt einfach, was die Helgoländer Pastorin so zu erzählen hat.
Listen on
Where to listen
Apple Podcasts Logo

Apple Podcasts

Breaker Logo

Breaker

Google Podcasts Logo

Google Podcasts

Overcast Logo

Overcast

Pocket Casts Logo

Pocket Casts

RadioPublic Logo

RadioPublic

Spotify Logo

Spotify

Bitte vergib - Gedanken zu Daniel 9, 4-5.16-19
Wenn wir beten, dann bitten wir ganz oft um Gesundheit, danken wenig und und bitten fast nie um Vergebung. Das ist jedenfalls das Ergebnis meiner Umfrage zum Beten. Warum die Bitte um Vergebung aber so wichtig ist, erfahrt ihr in dieser Folge.
07:20
May 9, 2021
Liebe sucht sich ihren Weg - Gedanken zu Lukas 19, 37-40
Wir wissen: Wasser sucht sich seinen Weg. Und Wasser hat ganz schön viel Power, um Hindernisse aus dem Weg zu räumen. Das gilt auch für das Verbreiten von Liebe, Frieden und Dankbarkeit, denn auch wir finden unseren Weg.
07:29
May 2, 2021
Frühstück verleiht Flügel - Gedanken zu Johannes 21, 1-14
Gemeinsame Mahlzeiten sind mehr als nur Nahrungsaufnahme. Und: Diese Nahrung hält mehr als nur den Körper fit. Außerdem könnte es gut passieren, dass sich ein unerwarteter Gast dazu gesellt.
05:32
April 11, 2021
Das neue Normal - Gedanken zu Markus 16, 1-8
Wir möchten gerade jetzt, dass alles wieder normal wird und meinen damit, dass alles wieder so wird wie vorher. Aber Auferstehung bedeutet, das Alte zurückzulassen, um ein neues Leben beginnen zu können. Das Neue wird dann hoffentlich auch irgendwann zu einem Normal, das uns Sicherheit gibt. Und: Ein bisschen was fürs Osterlachen gibt es in dieser Folge auch.
09:21
April 4, 2021
Füße waschen - Gedanken zu Johannes 13, 1-17
Jemandem die Füße zu waschen kann Ausdruck allerhöchster Wertschätzung sein. Wir sind dazu aufgerufen, uns gegenseitig die Füße zu waschen und wie das aussehen kann, erfahrt ihr hier.
10:29
April 1, 2021
Äußerlichkeiten und Innerlichkeiten - Gedanken zu Hebräer 11, 1-2.12, 1-3
Wenn wir auf andere sehen, kann das zur Folge haben, dass wir uns klein und unzulänglich fühlen, weil wir an das nicht heranreichen, was wir da sehen: Gutes Aussehen, Erfolg oder Beliebtheit. Das ist mit Jesus nicht anders: Auch an sein Ideal werden wir nicht heranreichen. Was das Geheimnis seines Erfolges ist und wie auch wir diesen Erfolg haben können, erzählt euch diese Episode.
10:41
March 28, 2021
Optimismus tötet, aber die Hoffnung hilft leben. - Gedanken zu Hiob 19, 19-27
So paradox es klingt: Optimismus sorgt dafür, dass wir nicht überleben. Diese Erfahrung hat der US amerikanische Marineoffizier Jim Stockdale während des Vietnam Krieges gemacht und festgestellt, dass das Durchstehen von schlimmen Situationen nur mit Realitätssinn und Hoffnung bzw. einem festen Glauben möglich ist. Da hat er eine Menge mit Hiob gemeinsam.
11:54
March 21, 2021
Wunderbar gemacht - Gedanken zu Psalm 139
Ihr seid so unfassbar schön wie eine Schneeflocke und genau so einzigartig. Aber das sind die anderen auch. Und deshalb ist es so wichtig, dass wir entsprechend miteinander umgehen.
08:40
March 14, 2021
Kinder des Lichts - Gedanken zu Epheser 5, 1-2.8-9
Von Kindern des Lichts wird einiges erwartet, wenn es darum geht, Licht in all die Dunkelheiten der Welt zu bringen. Aber das ist leichter, als es auf den ersten Blick aussieht. Und bunt ist es auch.
09:28
March 7, 2021
Lied der Hoffnung - Gedanken zu Jesaja 5, 1-7
Zum 1. März gedenken wir hier auf Helgoland der Wiederfreigabe der Insel nach dem 2. Weltkrieg. Die evakuierten Insulanerinnen und Insulaner durften nach Hause zurückkehren und hier wieder alles aufbauen. Der Prophet Jesaja singt ein trauriges Lied, das von Zerstörung erzählt. Die Kinder von Helgoland aber singen ein Lied voller Hoffnung und setzen damit Jesajas Lied fort. Mit dieser Hoffnung auf eine neue Zukunft lässt sich ganz wunderbar der Wiederfreigabe Helgolands gedenken.
08:42
February 28, 2021
Mitten ins Herz - Gedanken zu Lukas 8, 4-8
Neulich wurde gesagt: „Die Kirche denkt immer, dass sie ganz viele Menschen erreicht, aber das tut sie nicht.“ Trotz Schrotflintenprinzip treffen wir die Menschen oft nicht. Aber wir könnten ja auch gezielter schießen - damit die gute Nachricht von Gottes Liebe mitten ins Herz trifft.
07:21
February 7, 2021
Gottes Wort: glaubwürdig? - Gedanken zu 2. Petrus 1, 16-21
Oft glauben wir etwas, weil eine bekannte Persönlichkeit uns sagt, dass es wahr ist. Auch, wenn es um Gottes Wort geht. Dabei sollte das keine Rolle spielen, denn der Heilige Geist ist die einzige „bekannte Persönlichkeit“, auf die wir hören sollten.
08:50
January 31, 2021
Intro
In diesem Intro stelle ich mich kurz vor und lasse euch wissen, was hier auf euch zukommt.
01:43
January 28, 2021
Mein eigener Weg - Gedanken zu Rut 1, 1-19a
Wenn etwas anders ist, ist es damit nicht automatisch falsch. Das müssen wir lernen. Rut und Noomi geben uns ein gutes Beispiel dafür, wie es ist, einerseits den Mut für einen eigenen Lebensweg aufzubringen und andererseits offen zu sein für das was anders ist.
09:14
January 24, 2021
Je suis Marie - Gedanken zu Johannes 2, 1-11
Manchmal brauchen wir einen Anstoß von außen, um etwas zu versuchen, was wir uns noch nicht so richtig zutrauen. Am besten durch eine Vertrauensperson. Maria ist eine solche Vertrauensperson für Jesus. Diese Marias gibt es auch für uns.
08:11
January 17, 2021
Tu nur das, was du gut kannst und was dir Freude macht! - Gedanken zu Römer 12, 1-8
Von einer Nase würde niemand erwarten, dass sie auch das Gehen übernimmt. Aber von uns Menschen wird oft erwartet, dass wir Dinge tun, die wir weder können noch mögen. Das muss aufhören! Paulus erinnert uns daran, wie wichtig es ist, das zu leben, wofür wir auch eine Begabung haben.
07:47
January 10, 2021
Kind vermisst - Gedanken zu Lukas 2, 41-52
Mir ist zwar noch kein Kind verloren gegangen aber dafür meine Mutter. Ich habe mir in meinem Leben selten so große Sorgen gemacht und kann gut nachempfinden, was Josef und Maria durchgemacht haben, als ihnen Jesus abgehauen ist. Gott ist übrigens auch ein Elternteil. Was wohl in Gott vorgeht, wenn wir ihm einfach abhauen?
11:11
January 3, 2021
Seid barmherzig! - Gedanken zu Lukas 6, 36
Ungläubig haben wir auf vieles gestarrt, was uns das letzte Jahr beschert hat. Da war die Jahreslosung für das Jahr 2020 besonders wichtig: „Ich glaube, hilf meinem Unglauben.“ Durch das kommende Jahr soll uns ein anderer Vers begleiten: „Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist.“ Das ist mindestens genauso wichtig, denn ein bisschen Barmherzigkeit macht die Welt zu einem besseren Ort.
08:12
December 31, 2020
Vier Lichter für die Hoffnung - eine Weihnachtsmeditation
Weihnachten bringt Licht und Hoffnung in die Welt.
04:60
December 24, 2020
Nichts ist unmöglich! - Gedanken zu 1. Mose 18, 1-2.9-15
Wir Menschen haben schon viel möglich gemacht, wie unsere technischen Errungenschaften zeigen. Trotzdem ist nicht immer allen alles möglich. Trotzdem haben wir Angst vor enttäuschten Hoffnungen. Aber wir dürfen die Hoffnung auf eine bessere Welt nie loslassen, denn damit gestalten wir doch die Wirklichkeit!
08:46
December 20, 2020
Hohe Erwartungen - Gedanken zu Lukas 1, 67-79
Eltern haben manchmal eine klare Vorstellung davon, was aus ihrem Kind werden soll. Und manchmal sind die Erwartungen da sehr hoch. Auch wir haben so ein Elternteil: Gott. Und auch hier sind die Erwartungen hoch. Aber Trotzdem erfüllbar, denn wir sind genug, so wie wir sind.
10:16
December 13, 2020
Von Wäschetrocknern, Wartereien und von der Geduld - Gedanken zu Jakobus 5, 7-9
Der Wäschetrockner ist der beste Beweis für die Ungeduld der Menschen. Wir warten aber nicht nur darauf, dass die Wäsche trocken wird. Wir warten auch auf Weihnachten und wir warten auf bessere Zeiten. Geduld ist dabei ein wichtiger Faktor, denn die rettet sogar Leben. Leider kann es ganz schön schwer sein, geduldig zu bleiben.
08:54
December 6, 2020
Wir sind der Esel! - Gedanken zu Sacharja 9, 9-10
Der Esel ist nicht, wie viele meinen, stur und dumm. Im Genteil: Der Esel ist zuverlässig, zäh und intelligent. Und das kann sehr hilfreich sein, wenn es um den König geht, der der Welt den Frieden bringt. Dieser König kommt nämlich nicht auf einem Schlachtross, sondern auf einem Esel ...
09:35
November 29, 2020
Die Sache mit der Ewigkeit - Gedanken zu Offenbarung 21, 1-7
Die Ewigkeit dauert ziemlich lange. Deshalb wäre es schon schön, wenn uns in Gottes ewigem Reich etwas Gutes erwartet wie Trost zum Beispiel. Das Tolle: Das Reich Gottes hat schon angefangen!
08:46
November 22, 2020
Licht an! - Gedanken zu 1. Thessalonicher 5, 1-6
Die Jahreszeit ist dunkel, aber auch all das, was in der Welt gerade passiert, macht unser Leben dunkel. Deshalb: Licht an! Wir haben nicht nur gelernt, wie man Feuer macht, oder einen Lichtschalter betätigt. Als Kinder des Lichts haben wir auch die Fähigkeit, Licht in das Leben anderer Menschen und in die Welt zu tragen.
10:38
November 8, 2020
Der Realität ins Auge sehen - Gedanken zu Jeremia 29, 1.4-14
Mit dem zweiten Lockdown vor der Tür, ist es auch für uns gut, der Realität ins Auge zu sehen. Die Pandemie verschwindet nicht einfach, wenn wir sie ignorieren. Wir müssen mit ihr und in ihr leben. Trotzdem ist da ganz viel Hoffnung, denn Gott gibt uns ein Versprechen!
11:02
November 1, 2020
Danke - für nichts? - Gedanken zu Markus 8, 1-9
Viele Menschen stellen sich in diesem Jahr die Frage, ob es überhaupt etwas gibt, wofür wir danke sagen können. Doch nicht etwa für Corona, Waldbrände, Wahlbetrug, Krieg und Menschen, die sich auf die Flucht begeben müssen? Das sind Dinge, die uns ja noch viel hungriger zurücklassen. Die Gute Nachricht: Es gibt sie, die Dinge, die uns satt machen. Wir müssen nur anfangen zu zu teilen.
10:08
October 4, 2020
Bewahren! Nicht zerstören! -Gedanken zu 1. Mose 2, 4b-25
Wir konsumieren, wir beuten aus, wir zerstören. Dabei hat Gott uns doch den Auftrag gegeben, zu bewahren. Wir müssen endlich begreifen, wie wichtig es ist, dass wir das auch tun.
11:49
September 20, 2020
Gesegnete Lebensreise - Gedanken zu Psalm 107, 23-32
Dies ist die Predigt im Rahmen eines Gedenkgottesdienstes für Seebestattete: Unser Leben lässt sich gut mit einer Schiffsreise vergleichen. Auch da gibt es Stürme und ordentlichen Seegang genauso wie ruhige See und Sonnenschein. Das Schöne ist, dass Gott uns in allem mit seinem / ihrem Segen begleitet.
09:45
September 13, 2020
Wir müssen umstrukturieren! - Gedanken zu Apostelgeschichte 6, 1-7
Es ist gut und richtig, die viele Arbeit auf möglichst viele Schultern zu verteilen. Die Realität sieht allerdings anders aus: Da müssen immer weniger Schultern immer mehr Arbeit stemmen, und nicht wenige brechen zusammen. Wie gut ist es da, dass die Kirche die Diakonie hat, die ganz viel praktische Nächstenliebe leistet. Aber damit ist das Problem nicht gelöst, denn das Problem ist nicht nur ein innerkirchliches. Es ist ein gesamtgesellschaftliches. Und das müssen wir lösen. Jetzt!
10:47
September 6, 2020
Wir sind das Zuhause - Gedanken zu 1. Korinther 3, 9-17
Wir bauen an einem Zuhause für Gott und sind dabei selbst das Zuhause. Womit wir bauen, wer oder was das Fundament ist und was zu tun ist, wenn das Bauwerk demoliert wird, damit beschäftigt sich diese Folge.
12:09
August 30, 2020
Selbstwahrnehmung - Gedanken zu Lukas 18, 9-14
Jesus sagt: Seid nicht wie der angeberische Pharisäer, sondern lieber wie der demütige Zolleinnehmer. Ich sage: Wir dürfen beides sein. Unsere guten Taten dürfen gerne leuchten, aber wir sollten uns auch unserer Fehler bewusst sein. Dann stimmt die Selbstwahrnehmung.
12:29
August 23, 2020
Lernaufgaben - Gedanken zu Römer 11, 25-32
Wenn falsche und böse Dinge geschehen, dann ist Gott in der Lage, etwas Gutes daraus entstehen zu lassen - wenn wir denn bereit sind zu lernen.
09:13
August 16, 2020
Spieglein, Spieglein ... - Gedanken zu Jeremia 1, 4-10
Die Aufgabe von Prophetinnen und Propheten ist es, den Menschen oder sogar ganzen Völkern einen Spiegel vorzuhalten und Konsequenzen aufzuzeigen für den Fall, dass das, was da zu sehen ist, nicht geändert wird. Auch die Kirche ist dazu berufen!
12:50
August 9, 2020
Alles sehen, was da ist - Gedanken zu Johannes 9, 1-7
Jesus hat einen blinden Mann geheilt und dafür gesorgt, dass er sehen kann. Jesus möchte auch uns von unserer Blindheit heilen und dafür sorgen, dass wir sehen können, wie unsere Mitmenschen wirklich sind und wie Gott wirklich ist. Die Wahrheit zu erkennen ist das Ziel.
12:49
August 2, 2020
Gastfreundlich - Gedanken zu Hebräer 13, 1-3
Gerade im Moment ist es sehr schwer, gastfreundlich zu sein. Es ist aber auch nicht leicht, Gast zu sein. Ein bisschen gegenseitiges Einfühlungsvermögen ist da schon gut, damit am Ende die Gäste zu Engeln werden und die Gastgebenden mit Segen beschenken.
11:42
July 26, 2020
Team Gott - Gedanken zu 5. Mose 7, 6-12
Wir sind Gottes heiliges Volk. Das bedeutet: Wir sind vorbehaltlos erwählt, und zwar alle. Da ist niemand mehr oder weniger gewollt. Wir sind alle gewollt, so wie wir sind. Wir müssen vorher auch nicht bewiesen haben, was wir können, auch wenn es um eine ernste Angelegenheit geht: Den Kampf „Gut gegen Böse“. Das ist aber kein Problem, denn Gott beruft nicht die Fähigen, sondern Gott befähigt die Berufenen.
10:24
July 19, 2020
Das Ziel - Gedanken zu Lukas 5, 1-11
Handeln ist nur dann sinnvolles Handeln, wenn es zielgerichtet ist. Deshalb ist es so wichtig, dass die Kirche ein Ziel vor Augen hat. Was da hilft ist die Entwicklung eines Leitbildes.
11:51
July 12, 2020
Steck das Schwert wieder ein! - Gedanken zu Römer 12, 17-21
Wir brauchen Strategien, damit es uns gelingt, nicht zurückzuschlagen, wenn uns jemand verletzt. Wir brauchen Strategien, um Böses mit Gutem beantworten zu können und damit die Spirale der Gewalt zu durchbrechen.
11:33
July 5, 2020
Gnade vor Hausarrest- Gedanken zu Micha 7, 18-20
Der Prophet Micha hätte heute so einiges anzuprangern. Und natürlich würde er uns auch die Konsequenzen unsetes Handelns aufzeigen, denn das ist das, was Propheten und Prophetinnen tun. Diese Konsequenzen sind heftig. Aber zum Glück sind sie nicht das Ende der Geschichte.
10:46
June 28, 2020
What matters - Gedanken zu Matthäus 11, 25-30
Was zählt eigentlich? Schwarze Leben? Alle Leben? Einfache Leute? Alle Leute? Sowohl wenn es um den Kampf gegen Rassismus geht als auch um die Liebe Gottes zu den Menschen: Es sind zuerst die ohne Privilegien dran!
11:19
June 21, 2020
Wantok System - Gedanken zu Apostelgeschichte 4, 32-37
„Wantok“ bedeutet „Freund“ und das Wantok System in Papua-Neuguinea ist ein wunderbares Beispiel für gegenseitige Hilfe und Unterstützung. Und vor allem: Was die Menschen besitzen, gehört allen gemeinsam.
11:03
June 14, 2020
Ein Gott der Beziehung - Gedanken zu 4. Mose 6, 22-27
Es ist gar nicht leicht zu begreifen, wie Gott gleichzeitig drei und einer sein kann. Wenn wir Gott aber als einen Gott der Beziehung verstehen, dann macht das auf einmal Sinn. Und: Gott steht nicht nur einfach in Beziehung mit uns, sondern Gott steht segnend mit uns in Beziehung!
09:50
June 7, 2020
Kirche
Wer oder was ist eigentlich die Kirche? Gerade heute ist es gar nicht so leicht, darauf eine Antwort zu finden. Noch schwieriger ist es mit einer Antwort auf die Frage, wie wir in diesen Zeiten Kirche leben können. Aber versuchen wir es mal. Helfen kann uns dabei der Theologe Wilfried Härle, der in seinem Buch „Dogmatik“ die Kirche definiert.
10:12
May 31, 2020
Betet! Aber leise. - Gedanken zu Matthäus 6, 5-15
Über Helgoländer Eigenheiten, unterschiedliche Formen von Gebet und was alles erlaubt oder sogar erwünscht, ist.
12:02
May 17, 2020
Perspektive auf den Kopf gestellt - Gedanken zu 2. Chronik 5, 2-14
Das, was gerade geschieht, verändert unsere Perspektive auf viele Dinge. Wir sehen die Welt mit anderen Augen. Uns fällt auf, was wir alles nicht mehr haben oder dürfen und was uns fehlt.Was wir aber nicht aus den Augen verlieren dürfen, ist das, was da ist und was bleibt.
13:14
May 10, 2020
Systemrelevant - Gedanken zu Johannes 15, 1-8
Wer nicht systemrelevant ist, wird nicht gebraucht. Und wer nicht gebraucht wird, wer nicht für irgendetwas gut ist, kann weggeworfen werden. So deutet es die Bibel an. Aber es gibt etwas, das uns zumindest für Gott systemrelevant macht. In dieser Folge möchte ich mich mit euch an fünf Gedanken entlanghangeln, die ich dazu hatte: 1. „Systemrelevant“ hört man gerade überall. 2. Die Kirche ist nicht systemrelevant (findet die Gesellschaft). 3. Die Kirche ist doch systemrelevant (finde ich). 4. Viele sind systemrelevant (findet Gott). 5. Wer nicht systemrelevant ist, wird weggeworfen. (Findet Gott das wirklich?)
12:49
May 3, 2020
Bereit, Opfer zu bringen?! - Gedanken zu 1. Petrus 2, 21b-25
Jesus hat ein großes Opfer gebracht und damit Leben gerettet. Diesem Beispiel können wir folgen. Die Opfer, die uns abverlangt werden, sind dabei noch viel kleiner, aber auch sie retten Leben!
12:28
April 26, 2020
So müde! - Gedanken zu Jesaja 40, 26-31
Pausen sind ja eigentlich dazu da, um unsere Kräfte zu regenerieren. Aber wenn die Pause belastet, anstatt Erholung zu ermöglichen, wird es schwer. Woher kommt die Kraft, um das Coronakrisenleben weiter aushalten zu können?
13:59
April 19, 2020
Wurde uns Ostern gestohlen? - Gedanken zu Markus 16, 1-8
Das Coronavirus sorgt dafür, dass keine Ostergottesdienste stattfinden können. Es sorgt dafür, dass Trauerfeiern ausfallen müssen und es hält uns auf Distanz. Aber es gibt trotzdem ganz viel, aus dem wir auferstehen!
15:35
April 12, 2020
Vom Ballast befreit - Gedanken zu 2. Mose 12, 1-14
Es gibt Dinge, die uns daran hindern, schnell aufzubrechen. Es gibt Dinge, die uns daran hindern, das Richtige zu tun. Diese Dinge sind unnötiger Ballast. Zum Glück gibt es Mittel, die uns von diesem unnötigen Ballast befreien können.
11:42
April 9, 2020
Verschwendung? Ja gerne! - Gedanken zu Markus 14, 1-9
Anderen zu helfen, muss doch immer Vorrang haben! Und verschwenden sollten wir am besten gar nichts! Aber: Helfen hat seine Zeit und verschwenden hat auch seine Zeit.
12:45
April 5, 2020
Raus aus der Wohlfühlzone! - Gedanken zu Hebräer 13, 12-14
Es ist nicht immer leicht, öffentlich für das Gute und das Richtige einzustehen. Oft setzen wir uns damit der Kritik oder sogar Hassreden aus. Raus in die Öffentlichkeit bedeutet auch: Raus aus der Wohlfühlzone!
13:11
March 29, 2020
Was uns trösten kann - Gedanken zu Jesaja 66, 10-14
Manche Vorstellungen und Bilder, die uns trösten sollen, sind dazu nicht geeignet, weil die Realität eine andere ist als das, was diese Vorstellungen beschreiben. Jerusalem als Symbol für den Frieden? Sehr schwierig bei aller Gewalt, die dort herrscht! Selbst eine Mutter ist nicht mehr automatisch ein Sinnbild der Fürsorge. Was kann uns dann eigentlich noch trösten?
15:37
March 22, 2020
Tischgemeinschaft - Gedanken zu Psalm 23, 5
Wenn Menschen gemeinsam an einem Tisch sitzen, bietet das viele Möglichkeiten: Wir können uns zum Beispiel gegenseitig unsere Lebensgeschichten erzählen oder auch reinen Tisch machen. Gerade wenn von Erfahrungen erzählt wird, die im Krieg gemacht wurden, während der Zeit als Helgoland evakuiert war oder beim Wiederaufbau der Insel, dann können wir viel lernen.
11:41
February 29, 2020
Wer ist Jesus? - Gedanken zu Lukas 18, 31-43
Die Menschen, die viel mit Jesus zu tun hatten oder haben, wie die 12 Jünger damals oder Theolog*innen heute, neigen zur Betriebsblindheit. Sie erkennen Jesus nicht unbedingt als den, der er wirklich ist. Diese Folge beschäftigt sich aber auch mit der Frage, wie unterschiedlich wir Jesus heute sehen. Dazu gibt es interessante Ergebnisse einer Internetumfrage.
12:55
February 23, 2020
Gönnen können - Gedanken zu Matthäus 20, 1-16
Viele von uns fühlen sich ungerecht behandelt, wenn andere weniger leisten, aber genauso entlohnt werden wie wir. Jesus macht mit seinem Gleichnis deutlich: Man muss auch gönnen können. Besonders wenn es um die Sicherung der Existenz geht.
15:04
February 9, 2020
Whistleblower - Gedanken zu Offenbarung 1, 9-18
Die Welt braucht mehr Whistleblower, die sich trauen, für das Gute und das Richtige einzutreten. Edward Snowden ist so ein Whistleblower. Johannes war so ein Whistleblower. Und wir können auch solche Whistleblower sein. Dazu brauchen wir eine Menge Mut, aber: Wir sind ja nicht alleine!
14:51
February 1, 2020
Wir sind das Gesicht der Hoffnung - Gedanken zu Jeremia 14, 1-9
Dürre: Auch wenn viele von uns bei schlechten Ernten nicht gleich in Not und Elend versinken, sind auch wir mit angesprochen, wenn es um Hoffnung geht. Andere leiden nämlich durchaus und wir können das Gesicht der Hoffnung für sie sein, wenn wir Verantwortung übernehmen und helfen. Hoffnung haben UND Hoffnung geben ist die Devise! (Verwendete Quellen: projekte.sueddeutsche.de/artikel/panorama/duerre-in-deutschland-e407144/; www.faz.net/aktuell/politik/inland/klimawandel-deutschland-unter-den-top-drei-bei-klima-schaeden-16518439.html; Vera Marie Strauch - Podcast „Female Leadership“)
15:26
January 19, 2020
Rück beiseite! Oder auch nicht. - Gedanken zu Matthäus 3, 13-17
Wer schon einmal eine Herz-Lungen-Wiederbelebung versucht hat, weiß wie erleichternd es ist, wenn ein/ Rettungssanitäter/in kommt und sagt: „Rück beiseite, ich übernehme jetzt!“ Johannes der Täufer hat vielleicht auch gehofft, dass Jesus das zu ihm sagt, als er an den Jordan kommt. Das Gegenteil ist der Fall. Und auch für uns gibt es Situationen, in denen wir auf gar keinen Fall zur Seite rücken dürfen.
15:46
January 12, 2020
Gute Vorsätze - Gedanken zu Jesaja 61, 1-3.10-11
Was sind wirklich gute Vorsätze für das neue Jahr? Und vor allem: Wie schaffe ich es, sie auch umzusetzen? Der Prophet Jesaja und der Knecht Benedikt, der sich in den Bergen Islands auf die Suche nach Schafen macht, können uns da Antworten geben. Quellennachweis: Gunnar Gunnarsson - Advent im Hochgebirge; Jesaja 61, 1-3.10-11; Werkstatt für Liturgie und Predigt, Ausgabe 11-2019, S. 461
15:25
January 5, 2020
Wir haben doch schon alles! Oder? - Gedanken zur Weihnachtsgeschichte
Einige wissen nicht, was sie sich zu Weihnachten wünschen sollen, weil sie eigentlich schon alles haben. Andere sind enttäuscht, weil sie nicht das bekommen haben, was sie sich gewünscht hatten. Wenn wir uns aber mit Dingen beschenken, in denen viel mehr steckt als nur ein Gegenstand, der den Besitzer oder die Besitzerin wechselt, wird niemand unter dem Weihnachtsbaum unglücklich aussehen. Oft sind das Geschenke, die man nicht kaufen kann. Außerdem beschenken wir damit auch gleichzeitig das Christkind.
13:14
December 24, 2019
Ja-Sager - Gedanken zu 2. Korinther 1, 18-22
In unserer Gesellschaft und in der Kirche gibt es leider zu viele Ja-Aber-Sager oder sogar Nein-Sager. Wo wir eine bedingungslose Ja-Sagerin finden, erfahrt ihr in dieser Folge.
14:05
December 22, 2019
Streugut - Gedanken zu Lukas 3, 1-20
Ich erzähle euch dieses Mal ein bisschen aus meiner Zeit in den USA. Ich hatte da nämlich ein interessantes Erlebnis mit Streufahrzeugen. Streugut macht aber nicht nur Straßen frei, sondern bereitet auch den Weg für den Herrn.
14:15
December 15, 2019
24 Liebesbeweise - Gedanken zu Römer 13, 8-13
Habt ihr einen Adventskalender? Dann habt ihr damit 24 kleine Beweise, dass euch jemand richtig lieb hat! Ein Adventskalender hilft nicht nur dabei, das Warten auf Weihnachten leichter zu machen, sondern ist tatsächlich ein Leben der 10 Gebote. Warum? Wieso? Weshalb? Das erfahrt ihr in dieser Predigt.
11:58
December 1, 2019
Tür zu? - Gedanken zu Matthäus 25, 1-13
Dieses ist die Predigt zum Totensonntag, die sich mit schlechter Vorbereitung und Verspätung beschäftigt in Bezug auf das ewige Leben. Sie setzt sich mit der Frage auseinander, womit wir uns ausrüsten sollten, um nicht am Ende vor verschlossener Tür zu stehen. Dabei beziehe ich mich auch auf das Buch „Blicke hinter den Horizont“ von Jörgen Bruhn, das sich mit Nahtoderfahrungen befasst.
15:05
November 25, 2019