Skip to main content
Bohnensack 
Der Naturfotografie Podcast
Landschaftsfotografie Makrofotografie Tierfotografie

Bohnensack Der Naturfotografie Podcast Landschaftsfotografie Makrofotografie Tierfotografie

By Radomir Jakubowski
Der Bohnensack beschäftigt sich mit Naturfotografie, also Landschaftsfotografie, Tierfotografie und Makrofotografie, aber auch Fotografie und fotonahen Themen. Die Themen reichen von Fotobusiness über Nachhaltigkeit, Natur und Fototechnik bis hin zu rein künstlerischen Themen. Der Naturfotograf und Canon Ambassador Radomir Jakubowski ist seit über 10 Jahren selbstständiger Naturfotograf, Autor zahlreicher Fachbücher und Artikel und Vorstandsmitglied der GDT. Radomir Jakubowski bringt in diesem Podcast alle Themen die ihn interessieren und inspirieren.
Shownotes: www.naturfotocamp.de
Listen on
Where to listen
Apple Podcasts Logo

Apple Podcasts

Breaker Logo

Breaker

Google Podcasts Logo

Google Podcasts

Overcast Logo

Overcast

Pocket Casts Logo

Pocket Casts

RadioPublic Logo

RadioPublic

Spotify Logo

Spotify

Canon RF 400mm 2.8 L IS und Canon RF 600mm 4.0 L IS im ersten Test
Heute geht es um meinen ersten Eindruck von den neuen Canon RF Superteleobjektive, also dem Canon RF 400mm f2.8 L IS und dem Canon RF 600mm f4.0 L IS.  Shownotes mit Bildern und allen Details hier: https://naturfotocamp.de/blog/post/canon-rf-400mm-2-8-l-is-und-canon-rf-600mm-4-0-l-is-im-ersten-test Update von EF auf RF, ja oder nein? Würde ich nun ein Upgrade machen, ja oder nein? Wer von der EF Supertele Variante der Version I oder Version II kommt, der gewinnt beim Umstieg auf RF extrem IS und AF sind einfach weiterentwickelt worden und das Gewicht hat deutlich abgenommen. Wer bereits die EF IS III Variante besitzt, der muss für sich selbst abwägen, ob er wechseln möchte. Die Vorteile liegen auf der Hand: Echtzeitkommunikation Kamera Objektiv Schnellerer AF (Gerade mit den künftigen spiegellosen Kameras) Schnelleres Erkennen von Motiven (Augenerkennung) Besserer Bildstabilisator Bessere Qualität und AF mit den RF Extendern Controlringfunktion am MF Ring Fazit: Die neuen Canon RF Supertele sind perfekte Supertele. Sie erweitern Canons Modellpalette für RF in die nötige Richtung. Es ist keine innovativen Weiterentwicklungen, sondern aus meiner Sicht eine gute Modellpflege und passen in das RF LineUp. Da ich selbst inzwischen voll in die RF Welt eingestiegen bin, werde ich zeitnah mein EF Supertele gegen die RF Variante austauschen.
26:57
July 27, 2021
43. Bohnensack - Blogtalk Naturfotonews Nikon Zfc, Canon RF 14-35mm 4.0 L IS, Sony Airpeak S1 ...
Vollständige Shownotes Workshops 2022 sind online Erfahrungsbericht und Test des Canon RF 100mm 2.8  LargeSense LS45 4x5 Großformat monocrome Digitalrückteil  Dynamikumfang Olympus 8-25mm 4.0 999€   Olympus Pen E-P7 799€ im Kit 899€ mit 14-42mm  Panasonic Lumix Leica DG Vario-Summilux 25-50mm f/1.7 Aspherical MFT Lens 654g 77mm Filtergewinde 1999€  Nikon Zfc (Nachfolger Nikon DF?); Vintage Look Hommage an Nikon FM2 innen vermutlich eine Nikon Z50  Nikon kündigt drei neue Objektive an: Nikkor Z DC 16-50mm f/3.5-6.3 VR silbernes finish, DX Linse, sehr kompakt, nur 136g und 46mm Filtergewinde ca. 300 Dollar  Nikkor Z 28mm f/2.8 (SE) vintage, 160g, 52mm Filterdurchmesser, Vollformat geeignet ca. 300 Dollar  Nikkor Z DX 18-140mm f/3.5-6.3 VR DX Linse  Canon entschuldigt sich für Lieferengpässe bei bestimmten RF Objektiven:  Canon RF 14-35mm f/4L IS USM Canon RF 100-500mm f/4.5-7.1L IS USM Canon RF 100mm f/2.8L IS USM Macro Canon RF 400mm f/2.8L IS USM Canon RF 600mm f/4L IS USM  Canon Ankündigung: Canon RF 14-35mm 4.0 L IS USM 540g 77mm ABM bis 1:2,7 1819€
22:27
July 11, 2021
Canon RF 100mm 2.8 L IS USM Macro vs. Canon EF 100mm 2.8 L IS USM Macro
Canon RF 100mm 2.8 L IS USM Macro vs. Canon EF 100mm 2.8 L IS USM Macro Wie gut ist die RF Variante? Um dem Podcast besser folgen zu können, findet Ihr die Bilder und den kompletten Review in meinem Blog: https://naturfotocamp.de/blog/post/canon-rf-100mm-2-8-l-is-usm-macro-vs-canon-ef-100mm-2-8-l-is-usm-macro Fazit: Kopf an Kopf Rennen. Das RF Objektiv hat in der Praxis einige Vorteile: Kein Adaptieren mehr Größerer Maximaler Abbildungsmaßstab von 1,4:1 SA Control Ring etwas bessere optische Leistung Ich sehe den Vorteil vor allem darin, dass ich seltener Zubehör, wie Zwischenringe und/oder Extender benötige wegen dem größeren max. Abbildungsmaßstab und gleichzeitig neue Bildideen mit dem SA Control Ring realisieren kann, ohne dass ich ein zusätzliches Objektiv benötige. Es ist also gerade was das Gewicht in der Fototasche angeht ein Vorteil. Gleichzeitig wird das RF 100mm Makro bei einem nativen Abbildungsmaßstab von 1,4:1 deutlich besser Abbilden als das EF 100mm mit Zubehör. Am Ende kann man mit beiden Objektiven Bilder auf top Niveau abliefern.
23:34
July 8, 2021
41. Bohnensack – Nachhaltig Unternehmer und Fotograf sein; mit Christopher Große-Cossmann
In dieser spannenden Episode des Bohnensacks geht es um ein wichtiges Thema, Nachhaltigkeit. Christopher Große-Cossmann fotografiert heute vor allem für Businesskunden die sich das Thema Nachhaltigkeit auf die Fahnen geschrieben haben. Dabei wirbt er selbst damit nachhaltiger Unternehmer zu sein. In unserem Gespräch geht es um den stetigen Entwicklungsprozess, wie wir probieren können unseren negativen Fußabdruck auf der Welt zu minimieren. Wir geben praktische Tipps zum Umsetzen und gleichzeitig sprechen wir über unsere eigenen Entwicklungspotenziale und die Fehler die wir selbst gemacht haben und auch nach wie vor machen. Wir sind uns schnell einig, dass das wichtigste ist überhaupt erst einmal anzufangen und mit dem Anfangen auch das Interesse kommt. Sollte man unser Gespräch reduzieren, so ist das Ergebnis „Fang an, step by step“. Alle Links findet Ihr auf meiner Website: https://naturfotocamp.de/bohnensack/post/41-bohnensack-nachhaltig-unternehmer-und-fotograf-sein-mit-christopher-grosse-cossmann
01:17:41
July 6, 2021
Bohnensack - Fotoequipment, Objektive und Kameras gebraucht kaufen?
Shownotes: https://naturfotocamp.de/bohnensack/post/bohnensack-fotoequipment-objektive-und-kameras-gebraucht-kaufen In der Episode des Bohnensacks geht es um den Gebrauchtkauf von Kamerabodys, Objektiven und Fotozubehör.  Zunächst sprechen wir über die Themen 14 Tägiges Rückgaberecht und den Unterschied zwischen Garantie und Gewährleistung. (Der Podcast ist übrigens keine Rechtsbelehrung, geht bei Fragen im Detail lieber zum Anwalt.) Wir schauen uns im BGB §433, §434, §437, §440 und §447 an. Hier das BGB online zum Nachlesen.  Dabei geht es unter anderem darum, was ist ein Sachmangel, welche Rechte habe ich als Käufer, was ist die Beweislastumkehr,  was bedeutet es etwas im Auftrag zu verkaufen und das es keinen gutgläubigen Erwerb von gestohlenen Gegenständen gibt.  Nachdem wir die Grundlage geschaffen haben geht es wirklich darum, worauf sollte man achten, wenn man gebraucht eine Kamera, ein Objektiv oder sonstiges Fotoequipment kaufen will? Wo kann man gebrauchtes Fotoequipment kaufen? Worauf achte ich dabei?  Die erwähnten Gebrauchtpreislisten findet Ihr hier:  Gebrauchtpreisliste Canon  Gebrauchtpreisliste Nikon  Gebrauchtpreisliste Sigma    Kurz zusammengefasst achte ich beim Gebrauchtkauf von Objektiven auf:  funktionierender AF/IS Geräusche im Objektiv oder des Bildstabilisators Zentrierung Zustand Linsen Pilz Ersatzteile Lieferumfang bei Kameras und Kamerabodys achte ich beim Gebrauchtkauf auf: Zustand (Lackabrieb, Display) Sensordreck oder Sensorbeschädigungen Anzahl der Auslösungen Speicherkartenschächte Ersatzteillage Passender Fokus im Normalbetrieb von Spiegelreflexkameras
57:56
June 21, 2021
36. Bohnensack - Blogtalk Naturfotonews Canon EOS R3, Nikkor Z 105mm 2.8 VR Macro, Nikkor Z 50mm 2.8
Shownotes GDT Naturfotograf des Jahres 2021  Mountain Maria Luisa 2021  NISI stellt neue Street und Hochzeitsfotografie Filter vor Sony stellt keine DSLR mehr her  Nikon verspricht 30 Z Linsen bis Ende des Jahres   Nikon kündigt 50mm 2,8 und 105mm 2.8 Makro für Z an  Canon EOS R3 weitere Details  TTArtisant 90mm 1,25 für Leica M 1kg für 770 Dollar  Entwicklungsankündigung Panasonic GH6  Panasonic L-Mount 50mm 1.8    Hörerfrage: Mft vs. Vollfotmat aus meiner Sicht
23:03
June 4, 2021
35. Bohnensack - Alexander Hassenstein Sportfotograf @Getty Images
Heute zu Gast im Bohnensack, der großartige Alexander Hassenstein. Shownotes: https://naturfotocamp.de/bohnensack/post/35-bohnensack-alexander-hassenstein-sportfotograf-getty-images Alexander ist Profifotograf, Canon Ambassador und fest angestellt bei Getty Images. Er ist also einer der letzten Fotografen, die nicht selbstständig sind. Seine Faszination gilt der Sportfotografie und sein Heimatverein ist der Bayern München. Von Klitschko bis Putin und von Ronaldo bis Bolt hat er sie alle vor der Kamera gehabt. Wir sprechen über seine Sportfotografie, wie wichtig ein gutes Team, wie das von Getty Images ist und welchem Stress er in der Sportfotografie ausgesetzt ist. Alexander Hassenstein liebt und lebt den Sport und die Fotografie, was in diesem Interview deutlich wird. Und nun heißt es gut zuhören, bei dieser fantastischen Episode des Bohnensacks! Alexander Hassenstein Website  Alexander Hassenstein Instagram
57:34
May 24, 2021
34. Bohnensack - Canon EOS R5 Test und Erfahrungen Tierfotografie und Naturfotografie – der Gamechanger?
Shownotes, Bilder und ausführlicher Blogeintrag zur Canon EOS R5. In dieser Podcastepisode geht es um die Canon EOS R5. Inzwischen habe ich meine Canon EOS R5 seit gut 10 Monaten im Einsatz, es ist Zeit ein erstes Fazit zu ziehen und sich zu Fragen, wie gut eignet sich die Canon EOS R5 für Wildlife Fotografie, für Landschaftsfotografie, für Makrofotografie oder einfach gesagt für die Naturfotografie. In den letzten Monaten habe ich Tausende Bilder gemacht und Eindrücke gesammelt. #Transparenz meine Canon EOS R5 habe ich wie immer direkt bei AC-Foto gekauft und bezahlt. Es ist also keine bezahlte Werbung. Wobei, wenn ich 4500 EUR in etwas investiere, so sollte mein Ergebnis doch positiv sein, damit ich sagen kann, ich habe mein Geld sinnvoll investiert oder nicht? #MeineMeinung dieser Blogeintrag ist mir sehr subjektiv gelungen. Wer ein objektives Review sucht, der sollte an dieser Stelle sein Browserfenster schließen. Vielen Dank. Warum dieser Erfahrungsbericht so lange gedauert hat? Nun ich möchte zum einen fundiert etwas sagen können und ich hatte ein Paar Herausforderungen, denen ich auf den Grund gehen wollte, damit ich in diesem Artikel nicht ständig korrigieren und updaten muss. Im Endeffekt fallen mir viele Problemchen eben erst auf, wenn ich wirklich lange mit einer Kamera fotografiert habe. Die Gesamten Shownotes, Bilder und ausführlicher Blogeintrag zur Canon EOS R5 Fazit: Die Canon EOS R5 ist ein Gamechanger, ich kann mich als Fotograf an vielen Stellen wesentlich mehr auf die Fotografie und Komposition konzentrieren als es bei der DSLR der Fall war. Betrachten wir den Preis der Canon EOS R5 von 4499€ und den Einführungspreis der Canon EOS 5D IV von 4065€, dann ist die Preissteigerung ziemlich genau 10% Die Canon EOS R5 liefert allerdings derart perfekt ab im Alltag, dass die Kamera wirklich eine Arbeitserleichterung ist. Ich empfinde an der Stelle den Preis/Leistung als sehr gut und würde jederzeit eine Canon EOS R5 einsetzen wollen. Mir ist bewusst, dass ich einige Punkte aufgezeigt habe, an denen die spiegellosen Kameras noch in den Kinderschuhen stecken. Aber in 99% der Anwendungsfälle spielen diese Herausforderungen keine Rolle. Umgekehrt liefert die Canon EOS R5 im Alltag einfach so viel mehr ab, dass ich den Umstieg nicht bereue.
53:04
May 11, 2021
33. Bohnensack - Robert Marc Lehmann 3 Tipps um unsere Welt besser zu machen und 6 App Empfehlungen
Robert Marc Lehmann ist Meeresbiologe, Forschungstaucher, Naturschützer, Fotograf, Kameramann, Canon Ambassador und bekannt aus „Abenteuer Extrem“ auf VOX. Er beschäftigt sich vor allem mit der Unterwasserfotografie und brennt für Naturschutzprojekte. Durch Vorträge in Schulen fördert er Naturschutz von Kindesbein an und ist spätestens mit seiner Dokumentation über die Bundeswehr bekannt geworden. Heute nutzt Robert Marc Lehmann seine medialen Kanäle um für den Naturschutz zu werben.  Wir tauschen uns intensiv aus über seine Arbeit und den Artenschutz aus. Dabei geht es vor allem um Themen im maritimen Umfeld. Über dieses Thema stolpern wir in unser Konsumverhalten und landen schlussendlich bei drei konkreten Tipps, wie jeder von uns durch nachhaltigen Konsum etwas verbessern kann. Gleichzeitig spricht Robert Marc Lehmann über seine Ansicht zum Konzept Zoo, mit dem er letzte Woche in 3nach9  für Aufregung gesorgt hat. Letztendlich widmen wir uns natürlich auch der Fotografie unter Wasser und landen aus Nachhaltigkeitsgründen irgendwann bei Menstruationstassen. Wie es dazu kommt erfährst du in einer neuen und überaus spannenden Folge des Bohnensacks.   Neues Buch: Mission Erde (Affiliate Link für Robert Marc Lehmann) Shownotes mit Bildern und allen Links.  Podcastempfehlung: Planet A von Isabelle Rogge Unterwasserfotografen:  Franko Banfi  Audun Rikardsen  Paul Nicklen  Solvin Zankl  Tobias Friedrich    6 App Empfehlungen für nachhaltigen Konsum: CodeCheck  ReplacePlastic  Fischratgeber  Greenpeace  Fischratgeber  ToxFox  ReplacePalmOil
52:46
May 5, 2021
32. Bohnensack - Blogtalk Naturfotonews Canon EOS R3, Canon RF Supertele und mehr
In den Naturfotonews geht es um folgende Themen: Shownotes Der Kameramarkt stabilisiert sich. Der Trend setzt sich dabei fort das die Absatzmenge (Einheiten) rückläufig ist der Wert in $ jedoch steigend ist. 2021 setzt sich dies fort, das Volumen sinkt um 12,7% während der Wert um 9% steigt. Im Bereich der Kameras mit wechselbarem Objektiv liegt der Rückgang bei nur 6,2% der Wert steigt jedoch um 17,3%  (https://petapixel.com/2021/04/05/cipa-data-shows-that-the-camera-industry-appears-to-be-stabilizing/) Leica erhöht die Preise  Sony kündigt die Sony A7IIIa und A7RIVa an: es gibt ein neues Display statt 1,44Mio Bildpunkten jetzt 2.359Mio, kein Sony Schriftzug mehr und Upgrade auf USB 3.2 Sony Verschlussprobleme bei A7 III und A7R III?  https://petapixel.com/2021/03/27/sony-sued-class-action-lawsuit-says-a7-iii-shutter-is-bricking-cameras/  Sony FE 14mm F1.8 GM 460g 1599€  Fuji XF 18mm 1,4 (62mm Filter, 370g) 999€  Voigtländer Ultron 28mm 2.0 für Leica M Type 1 und Type 2 190/230g  Canon EOS R3  Stacked BSI CMOS-Sensor neue Dimension der Highspeed-Foto- und Videografie 30 B/s bei voller AF/AE-Nachführung mit minimierter Verzeichnung bei Verwendung des elektronischen Verschlusses Eye Control AF-System Gehäuse der EOS R3 wurde von der EOS-1D Serie inspiriert (eingebauter Batteriegriff mit größerem Akku (Wie 1DX?) EOS R3 bietet denselben Staub- und Spritzwasserschutz wie eine Kamera der EOS-1D Serie Canon kündigt Canon RF 100mm 2,8 L IS Makro, Canon RF 400mm 2,8 L IS, Canon RF 600mm 4,0 L IS an:  Canon Firmware für: RF 100-500mm RF 70-200mm 2.8  EOS R6  EOS R5  NEU: FTM bei den beiden Teleobjektiven, R5 Einstellungen Speichern und auf andere Kameras übertragen, High FPS Rate in Full HD und einige anderen Videofeatures Canon baut viele EF-Objektive nicht mehr
38:56
April 30, 2021
Bohnensack - Stativhersteller Novoflex mit Martin Grahl
Shownotes In dieser Episode geht es um den Fotozubehörhersteller Novoflex und zu Gast ist Martin Grahl. Martin Grahl ist Vertriebsleiter bei Novoflex, einem großartigen Stativhersteller, der nach wie vor Made in Germany (in Memmingen) produziert. Martin und ich sind seit fast einem Jahrzehnt befreundet. Novoflex baut Stative, Stativköpfe, Kugelköpfe, Makroschlitten, Objektivadapter, Umkehrringe und Alles was das Herz begehrt. Novoflex setzt auf hochwertige und vielseitige Lösungen und bietet dabei perfekten Kundenservice. Dieser Podcast ist zweigeteilt. Im ersten Teil spreche ich über meine Lieblingsprodukte von Novoflex, wieso, weshalb und warum und im zweiten Teil kommt Martin Grahl dazu und wir sprechen mehr über die Firma und die Philosophie dahinter. Gerne schicke ich dir einen 10% Gutscheincode für Novoflexprodukte zu, schick mir hierzu eine Mail an radomir ät naturfotocamp.de Natürlich unterstützt Ihr auch mich mit dem Kauf eines solchen Produktes. #Transparenz Mir ist es ganz wichtig zu sagen, dass ich selbst aktiv an der Weiterentwicklung der Produkte mitarbeite und dass ich die Produkte aus Überzeugung einsetze. Die Qualität, Funktionalität und die Menschen dahinter sorgen dafür, dass es Spaß macht damit zu arbeiten. Die Shownotes mit Details und Informationen zu den Produkten findet Ihr auf meiner Website.
57:58
April 20, 2021
31. Bohnensack - Martin Bissig DER Mountain Bike Fotograf
- Die Shownotes - Martin Bissig ist heute zu Gast im Bohnensack. Martin ist einer der bekanntesten Bikefotografen der Welt und Canon Ambassador. Er hat große Kampagnen fotografiert für Marken wie RedBull, Adidas, Schott oder Deuter. Im Zuge seiner Projekte war Martin in vielen spannenden Regionen der Welt unterwegs, von der Schweiz bis nach Israel und von Tibet bis nach Chile. Egal ob es um das Biken am Kilimandscharo oder um die Überquerung des Himalayas mit dem Mountainbike geht, Martin hat alles mitgemacht. Gemeinsam unterhalten wir uns über diese spannenden Projekte und die damit zusammenhängenden Herausforderungen und geben einen Ausblick auf seine zukünftige Arbeit. Sein Buch findet Ihr hier. Instagram: https://www.instagram.com/martinbissig Website: https://www.bissig.ch/
40:28
April 10, 2021
Langzeiterfahrung Canon EOS R6
Bilder und Informationen in Schriftform wie immer im naturfotocamp Blog und den Shownotes.  In dieser Episode geht es um die Canon EOS R6 und meine Langzeiterfahrungen als Naturfotograf. Kann die Canon EOS R6 genau so viel wie die Canon EOS R5? und schlägt die Canon EOS R6 vielleicht sogar die Canon EOS R5? Wie gut ist die Qualität der Canon EOS R6 bei einer Superresolution Interpolation mit Adobe Photoshop im Vergleich zur Canon EOS R5? Insgesamt viele Fragen und wie ich hoffe, auch viele Antworten.  Mein Fazit lautet: Die Canon EOS R6 ist aus meiner Sicht eine top Kamera für alle die mit 20 Megapixel arbeiten wollen. Sie ist aus meiner Sicht die beste Kamera was Preis/Leistung angeht, die Canon im Sortiment hat. Mein Fazit ist absolut empfehlenswert. Die Vergleichsbilder findet ihr wie immer im naturfotocamp Blog.
43:04
April 2, 2021
29. Bohnensack - Blogtalk Naturfotonews Nikon Z9, Sony G-Master 50mm 1.2, Canon oder Nachbau Akkus?
Alle Links findet Ihr in den Shownotes: https://naturfotocamp.de/bohnensack/post/29-bohnensack-blogtalk-naturfotonews-nikon-z9-sony-g-master-50mm-1-2-canon-oder-nachbau-akkus Heute geht es um: Nikon entwickelt eine Nikon Z9 Kenko und Tokina bilden eine Allianz mit Zeiss Laowa bringt 5 neue MF Objektive: 25mm f/0.95 für Micro four Thirds (62mm Filter) 33mm f/0.95 APO für APS-C, also Sony E, Canon EF-M, Nikon Z, Fuji X 62mm Filter 35mm f/0.95 für Vollformat 72mm Filter 45mm f/0.95 für Vollformat 72mm Filter 12-24mm f/5.6 für Vollformat Alle Vollformatfähigen Objektive gibt es dann für Leica M, Canon RF, Nikon Z und Sony E Meyer Görlitz plant ein Primoplan 58mm 1.9 II für 899$ Sony Objektive: Sony G-Master 50mm 1,2 Gewicht 778g und 72mm Filtergewinde (Canon RF 50mm 1,2 wiegt 950g und 77mm Filtergewinde; Nikon Z 50mm 1,2 wiegt 1090g und 82mm Filtergewinde) Sony 24mm f/2.8 G wiegt 162g 699€ Sony 40mm f/2.5 G und 50mm f/2.5 G wiegt 173 g 699€ Sony 50mm f/2.5 G wiegt 174g 699€ Canon Nachbauakkus oder Originalakkus? Hier mein Blogeintrag dazu Die Originalquelle Leica APSO Summicron 35mm 2.0 30cm Naheinstellgrenze 8195$ Videotipp, ARD Technikradgeber von 1998 Thema Digitalkameras. Alles Links in den Shownotes
11:29
March 27, 2021
28. Bohnensack - Jon A. Juarez und seine Fotografie Inspiriert durch Kinder
Shownotes und Bilder  In der heutigen Episode ist Jon A. Juarez zu Gast. Jon ist studierter Biologe und heute Fotograf. Er lebt seit vielen Jahren in Berlin und hat in der klassischen Naturfotografie begonnen. Nach und nach hat Jon A. Juarez zunehmend verschiedene Projekte mit interessantem gesellschaftlichem Hintergrund fotografiert. Wir tauschen uns zusammen über sein Projekt „The Heart of the Barracks“ und über das neue Projekt „Life in Plastic“ aus. Jon erzählt uns wie er zu solch gesellschaftskritischen Projekten gekommen ist und welchen Einfluss die Betreuung von Kindern gespielt hat. Jon zeigt in seinen Projekten, Interviews und Vorträgen viel Herzblut und Lebensfreude, dabei ist er so sympathisch, dass es sich einfach lohnt reinzuhören! Dabei funktionieren seine Bilder als hier gezeigte Einzelbilder wesentlich schlechter als, wenn man das Gesamtprojekt betrachtet. Aus diesem Grund empfehle ich auf der Website oder noch besser künftig bei einem der Vorträge dabei zu sein.  Die Bilder von Jon A. Juarez findet Ihr hier.   Die Bilder und Projekte von Jon mit seiner Partnerin Elena findet Ihr hier.  Jons Instagramaccount  Die Projekte von Jon mit seiner Partnerin Elena auf Instagram
41:43
March 16, 2021
27. Bohnensack - Blogtalk Naturfotonews Sony FX3, Fuji GFX 100S, Leica Noctilux 1,2 50mm etc.
Shownotes Sony FX3 Eine Cinema Kamera mit eingebautem Cage für ca. 4700 EUR  Sigma 28-70 mm F2.8 DG DN Contemporary für L-Mount & E-Mount. Interessant wegen des Gewichts von ca 470g und 67mm Filtergewinde für 849 EUR Fuji GFX 100s Fuji GF 80 1.7 Fuji XF 70-300 4-5.6 Leica Noctilux 1.2 50mm die Ankündigung; Leica Noctilux bereits doppelt so viel wert. Canon Feiert 150 Mio EF&RF Objektive Neuer Canon Speedlite EL-1 Blitz 1149 EUR Canon Speedlite Transmitter ST-E3-RT Version 2 Canons neue App mit künstlicher Intelligenz Phil Neue Firmware für Canon EOS 5DS 5DSR 5D IV Hasselblad Handykamera im Oneplus 9  Panasonic 70-300mm 4,5-5,6 für 1249$ Leica 28 2.0 für L-Mount nur 5200$  Nikon neue Firmware 1.1 für Nikon Z6II und Z7II  Laowa  4 Linsen für L Mount  Pentax bringt drei Limted Edition Objektive für das K Bajonett  Tipp des Tages: (Satire)  Video: Vintage von Yung Sony und Sam Newton  Video: Content Creator Anthem von Sam Newton  Video: Roamer von Yung Sony 
25:17
February 28, 2021
Bohnensack - Blogtalk Welches Makroobjektiv brauche ich?
Welches Makroobjektiv passt zu meiner Fotografie und warum habe ich so viele verschiedene Makroobjektive im Einsatz?  Diesem Thema habe ich mich erstmals Anfang 2011 in meinem Blog gewidmet und seitdem setze ich nach wie vor sehr stark auf Makroobjektive und Festbrennweiten im Nahbereich. Warum ich auf Festbrennweiten setze findet Ihr in meinem Blogeintrag zum Thema effektive Brennweite im Nahbereich und Brennweitenverkürzung von Zooms im Nahbereich, als auch im aktuellen Podcast und Blogpost zum Thema Bokehvergleich. Da also klar ist, dass Festbrennweiten eine längere, effektive Brennweite im Nah- und Makrobereich liefern als Zoomobjektive und gleichzeitig ein schöneres Bokeh liefern ist also die Frage, welche Makroobjektive nutze ich persönlich und warum?  Im Podcast spreche ich viel über Streulichtempfindlichkeiten, Unschärfekreise und die Form der Unschärfekreise als auch über das Bokeh im Allgemeinen. Generell sind fast alle Makroobjektive ausreichend scharf, der Bild Look unterscheidet die Objektive aber doch stark voneinander.  Dabei gehe ich besonders Stark auf die Makroobjektive der 100mm und der 180mm klasse ein, spreche über alle drei verschiedenen Canon 100mm Makroobjektive (Canon 100mm f/2.8 non USM Macro, Canon 100mm f/2.8 USM Macro, Canon 100mm f/2.8 L IS Macro) über die Fremdhersteller Tamron 90mm Makro und Sigma 105mm Makro. Natürlich gehe ich auch auf die Objektive zwischen 100 und 180mm Brennweite ein, also Sigma 150mm f/2,8 non OS und Sigma 150mm f/2,8 OS und dann über die 180mm Makros. Wichtig dabei zu beachten ist, dass das einzige 180mm Makroobjektiv, das aktuell neu gebaut wird, das Canon 180mm f/3,5 L USM Macro ist. Die sonst benannten Sigma 180mm f/3,5 Makro , Sigma 180mm f/2,8 OS Makro und Tamron 180mm f/3,5 SP DI Macro werden nicht mehr neu hergestellt.  Funfact am Rande, mein Canon 100mm f/2.8 100mm L IS Makro, das ich während meines Studiums gekauft habe und über das ich bereits 2011 berichtet habe, ist immer noch das gleiche Exemplar und eines der besten Objektive, die ich je hatte. Mein Sigma 150mm f/2.8 ohne OS habe ich 2008 neu gekauft und leider ist der AF Motor ausgefallen im Jahr 2019 und konnte von Sigma nicht mehr repariert werden, weshalb ich mir hier ein gebrauchtes gekauft habe. Hierbei habe ich drei Exemplare erworben, zwei waren bereits beim Kauf Defekt. Wer ein gebrauchtes Sigma 150mm ohne OS kaufen will, der sollte unbedingt darauf achten, dass es sauber funktioniert, von drei Exemplaren, die ich gekauft habe, waren zwei bereits bei Lieferung defekt.  Die Frage Welches Makroobjektiv brauche ich und vor allem auch warum wird in dieser Episode hoffentlich genau genug abgehandelt.  Ihr habt Fragen oder Ideen für weitere Episoden, schreibt mir gerne an radomir ät naturfotocamp punkt de.    Welches Makroobjektiv, Artikel aus 2011 Welches Makroobjektiv, Artikel aus 2019 Meine 7 besten Makro Tipps
38:53
February 18, 2021
25. Bohnensack - Fabio Antenore Erfinder der hyperrealen Landschaftsfotografie
Shownotes Zu Gast im Bohnensack Fabio Antenore. Fabio ist Landschaftsfotograf und Begründer der hyperrealen Landschaftsfotografie. Sein Fokus liegt dabei die schönste Realität zu schaffen die er erleben kann. Er ist mit seinen Bildern in den sozialen Netzwerken sehr erfolgreich und wir haben eine interessante Diskussion über die Themen Naturfotografie, Naturdokument und Landschaftsfotografie geführt. Timeblendings, Focal Blendings und Überblendungen sind alles Techniken die Fabio dabei Einsetzt. Die Technik dient als Katalysator und erlaubt die Summe der Eindrücke in einem einzigen Bild zu verdichten, so sein Ansatz.  Fabios Arbeiten und Produkte findet Ihr auf seiner Website: https://www.fabioantenore.ch/ o der auf Instagram: https://www.instagram.com/antenorefabio/  Die Shownotes Wir thematisieren dabei auch einige andere Fotografen, die ich hier erwähnen möchte:  Max Rive  Marc Adamus  Daniel Kordan  Jens Krauer
44:01
February 3, 2021
24. Bohnensack - Blogtalk Naturfotonews: Sony A1, NiSi 15mm, Leica M10-P Reporter etc.
Shownotes: https://naturfotocamp.de/bohnensack/post/24-bohnensack-blogtalk-naturfotonews-sony-a1-nisi-15mm-leica-m10-p-reporter-etc Heute geht ein neues Format des Bohnensacks an den Start. Die Naturfotonews als Teil des Blogtalks, bei denen alle Neuigkeiten aus der Industrie, aus den Naturfotowettbewerben als auch eure Fragen und Ideen zusammengetragen werden und etwa jeden Monat erscheinen werden. In dieser Episode wird über folgende Themen gesprochen:  Workshops 2021 Sony FE 35mm f/1,4 Quelle DPReview  Sony A1 Quelle Sony  Zahlen für den Verleih von Lensrentals Zahlen  BCN Awards Quelle Petapixel  Nisi 15mm f/4,0 Quelle NISI Deutschland (Gutscheincode Rado10 für Filter)  Leica M10-P Reporter, alias sexiest Camera alive, Quelle Leica  Canon EF 200mm f/2.0 L IS wird nicht mehr hergestellt, Quelle Canon  Canon EF 400mm f/4,0 DO IS II wird nicht mehr hergestellt, Quelle Canon Q&A Fragen die beantwortet werden: Was sagst du zu Presets in der Naturfotografie und Landschaftsfotografie? Deine Meinung zum Canon RF 600mm und 800mm f/11 IS für die Tierfotografie und Wildlifefotografie? Fotoausrüstung bei Flugreisen und Fotoausrüstung beim Zoll? Stellt mir Fragen oder teilt mir eure Ideen mit per E-Mail oder Facebook/Instagram, gerne nehme ich diese regelmäßig auf.
37:05
January 26, 2021
Bohnensack - Blogtalk Gedanken zum Kamerasystem, den Kameraherstellern und der Frage DSLR oder SLM
Shownotes: https://naturfotocamp.de/bohnensack/post/bohnensack-blogtalk-gedanken-zum-kamerasystem-den-kameraherstellern-und-der-frage-dslr-oder-slm Heute im Bohnensack geht es um Systemgedanken und nein, es geht nicht um unser politisches System, sondern um die Kamerasysteme im Allgemeinen. Was machen die großen Hersteller wie Canon, Nikon, Sony, Fuji, Leica, Panasonic und Olympus im Moment besonders gut und was gefällt mir im Moment weniger? Warum nutze ich Canon und was lässt mich vielleicht neiderfüllt zur Konkurrenz blicken? Gleichzeitig beantworte ich zwei Fragen, die Ihr aktuell sehr oft an mich adressiert, Spiegelreflex oder Spiegellose Kameras? In der Vergangenheit habe ich gerade im Zusammenhang mit der Canon EOS R oft über meinen Zwiespalt zwischen Spiegellos und Spiegelreflex für Landschaftsfotografie und für Wildlife Fotografie berichtet. Inzwischen fotografiere ich ausschließlich spiegellos und dennoch gibt es natürlich Dinge, die für die Naturfotografie nicht ganz perfekt sind. Dem gehe ich auf den Grund. Und zu guter Letzt gehe ich auf die meistgestellte Frage ein Canon EOS R5 oder Canon EOS R6 für die Naturfotografie. Beide Kameras setze ich sehr gerne parallel ein und kann sie bedenkenlos empfehlen. Wo die Unterschiede genau stecken findet es heraus im Podcast! Ihr habt Fragen oder Ideen für weitere Episoden, schreibt mir gerne an radomir ät naturfotocamp punkt de.   Hier findet Ihr noch mehr Informationen:  Canon EOS R6 erster Eindruck und Vergleich zur Canon EOS 1DX II und EOS R5:  https://naturfotocamp.de/bohnensack/post/blogtalk-canon-eos-r6-erster-eindruck-und-vergleich-bildqualitaet-zur-canon-eos-r5-und-1dx-ii  Canon EOS R5 Erfahrungen aus der Praxis das Natur- und Tierfotografen:  https://naturfotocamp.de/blog/post/canon-eos-r5-erste-erfahrungen-aus-der-praxis-meine-kurzer-test  Erfahrungen mit der Canon EOS R und der spiegellosen Kamerawelt:  https://naturfotocamp.de/blog/post/canon-eos-r-mein-erfahrungsbericht
01:07:00
January 20, 2021
Bohnensack - Verschlusswahl bei spiegellosen Kameras
Shownotes: https://naturfotocamp.de/bohnensack/post/blogtalk-welche-verschlussart-elektronisch-mechanisch-oder-teilelektronisch-und-der-einfluss-auf-das-bokeh Eine extrem technische Blogtalkfolge des Bohnensacks. Heute im Podcast geht es um die verschiedenen Verschlussarten von DSLM also spiegellosen Systemkameras. Dies bezieht sich nicht nur auf Canon, sondern auch auf alle anderen Hersteller wie Nikon, Sony, Fuji oder Olympus. Konkret habt ihr 3 verschiedene Verschlussarten bei einer spiegellosen Kamera, den mechanischen, den Teilelektronischen (erster Verschlussvorhang elektronischen und zweiter Verschlussvorhand mechanisch) und den elektronischen Verschluss. Die angegebenen Bitzahlen beziehen sich jeweils auf die höchste Serienbildgeschwindigkeit also bei Canon H+. Folgende Vor- und Nachteile resultieren jeweils: Mechanischer Verschluss - 14 Bit je Farbkanal und größter Dynamikumfang. - erzeugt Vibrationen (Shuttershock) - möglicherweise weniger FPS - erzeugt Geräusche (ist am lautesten) Elektronischer Verschluss - Flickering / Banding bei Kunstlicht - Rolling Shutter Effekt möglich - schränkt ggf. die Benutzung eines Blitzes ein - Reduziert je nach Kameramodell den Dynamikumfang merklich (bei der Canon EOS R5/R6 reduziert sich in H+ der Dynamikumfang von 14 auf 12 Bit je Farbkanal) EFCS / HS - Flickering / Banding bei Kunstlicht, aber nicht so stark wie elektronischer Verschluss - möglicherweise Beeinträchtigung des Bokeh und halbe Unschärfekreise - kann bei manchen Kameras bei kurzen Verschlüssen zu ungleichmäßiger Belichtung führen - lauter als elektronischer Verschluss (leiser als mechanischer Verschluss) - Reduziert je nach Kameramodell den Dynamikumfang merklich (bei der Canon EOS R5/R6 reduziert sich in H+ der Dynamikumfang von 14 auf 13 Bit je Farbkanal) Grafik zur Veränderung des Dynamikumfangs auf Grund der Verschlussart findet Ihr in den Shownotes unter: https://naturfotocamp.de/bohnensack/post/blogtalk-welche-verschlussart-elektronisch-mechanisch-oder-teilelektronisch-und-der-einfluss-auf-das-bokeh  Fazit: Für mich persönlich nutze ich am liebsten den voll mechanischen Verschluss mit dem maximalen Dynamikumfang. In den Grenzbereichen ca. 1/50-1sek arbeite ich mit dem Hybridshutter (Teilelektronisch) um Verwacklungen zu vermeiden. Den voll elektronischen Verschluss nutze ich nur, wenn es wirklich lautlos sein muss. Wer sich mehr Informationen über seine Kamera und die Verwacklungen durch den Verschluss suchen möchte, der sollte einmal nach „Shuttershock“ in Verbindung mit seiner Kamera suchen. Hierzu gibt es viele Informationen im Netz. Im Podcast gibt es zusätzliche Informationen zur Funktionsweise des Verschlusses und warum der Teilelektronische Verschluss dazu führen kann, dass sich das Bokeh verändert.
17:58
January 13, 2021
Bohnensack - Sebastian Erras
Shownotes: https://naturfotocamp.de/bohnensack/post/bohnensack-sebastian-erras-ueber-seinen-ploetzlichen-erfolg-mit-parisian-floor In der heutigen Episode tausche ich mich mit Sebastian Erras aus. Sebastian ist Mitbegründer der GDT Jugendgruppe und  ist gebürtig in Bayern, lebte lange Zeit in Paris und inzwischen in Valencia. Zunächst schwelgen wir ein wenig in Erinnerungen an die guten, alten Zeiten, wie Sebastian Erras über die Naturfotografie in die Architektur und Reportagefotografie wechselte. In unserem Interview erzählt Sebastian wie er mit seinem Projekt "Parisian Floor" plötzlich auf den sozialen Netzwerken erfolgreich wurde und die Cover bekannter Modemagazine zierte. Als eher mäßiger Social Media Manager finde ich es extrem spannend, wie Sebastian binnen wenigen Monate auf einmal "viral gegangen" ist und wie seine Art der Kombination aus Schuhen und Fußböden so erfolgreich wurde. Sebastian spricht offen über dieses für mich vollkommen neue Thema. Darauf aufbauend konnte er gemeinsam mit großen und bekannten Modelabels wie Gucci weitere Projekte umsetzen. Damit Ihr verstehen könnt, was ich damit meine, dass Sebastian einzigartig seine eigenen Füße fotografiert, findet Ihr in meinen Shownotes einiger dieser Bilder. Wir haben das Interview am Strand von Valencia geführt, zumindest war Sebastian am Strand, weshalb einige Windgeräusche unterdrückt werden mussten. Viel Spaß beim Reinhören! Website:  Instagram: 
51:22
January 2, 2021
Bohnensack - Jahresrückblick & Bokehvergleich
Shownotes: https://naturfotocamp.de/blog/post/bohnensack-jahresrueckblick-bokehvergleich Zunächst möchte ich Danke sagen, Danke für ein spannendes und aufregendes Jahr 2020. Mich macht es stolz in diesem schwierigen Jahr keine staatlichen Hilfen beantragt zu haben und stets das Positive zu sehen und zu finden in einem so schweren Jahr. Ich danke an dieser Stelle meinen großartigen Kunden und Workshopteilnehmern, die viel Verständnis für Einschränkungen zeigten, und mit mir auch den Weg von Sonderlösungen gegangen sind. Dieses Jahr ist mein neuestes Buch „Workshop Naturfotografie vor der eigenen Haustür“ im Humboldt Verlag erschienen und sehr gut angelaufen. Gleichzeitig wurde unser Gemeinschaftswerk Fotografieren in der Natur mit dem deutschen Fotobuchpreis ausgezeichnet. Beides freut mich sehr! Zu guter Letzt habe ich in diesem Jahr die Chance bekommen, einige Coverstorys bringen zu können und bei vielen Naturfotowettbewerben vertreten zu sein. Darunter als Kategoriesieger beim Naturephotographer of the Year und beim GDT Naturfotograf des Jahres. In diesem Jahr habe ich auch den kompletten Wechsel von Spiegelreflexkameras zu spiegellosen Kameras vollzogen und mit Novoflex zusammen meiner Produktideen umsetzen können. Es war ein aufregendes Jahr 2020, für das ich euch allen Danke! Ich wünsche euch von Herzen Gesundheit und Freude im neuen Jahr 2021. Der zweite Teil der heutigen Episode beschäftigt sich mit einem kleinen Bokehvergleich. Die Bilder über die gesprochen wird findet Ihr hier in den Shownotes. Ziel ist es anhand des Verhaltens des Bokehs und der Unschärfekreise bzw. Neudeutsch Bokehbubbles ableitungen für meine Fotografische Arbeit 2021 abzuleiten. Folgende Objektive werden hierbei betrachtet: Canon EF 100mm 2.8 L IS Makro Canon RF 85mm 2.0 IS Canon RF 70-200mm 2.8 L IS Canon RF 100-500mm 4.5-7.1 L IS Sigma 180mm 2.8 Makro OS Canon EF 400mm 2.8 L IS III Canon EF 200mm 2.0 L IS Und jetzt wie immer Viel Spaß beim zuhören!
25:59
December 25, 2020
Bohnensack - Jan Wegener der Vogelflüsterer
Die Shownotes und Fotos findet Ihr unter: https://naturfotocamp.de/bohnensack/post/bohnensack-jan-wegener  In dieser Episode des Bohnensacks spreche ich mit dem Vogelflüsterer Jan Wegener. Er ist ein begnadeter Vogelfotograf mit einem eigenen Stil. Jans Stil ist vor allem durch Perfektion geprägt. Seine Aufnahmen Erinnern an Vogelmalereien des 18ten und 19ten Jahrhunderts. Er nennt seine Bilder AviScapes. Im Gespräch erzählt uns Jan wie es Ihn nach Australien verschlagen hat, wie er seinen Stil kreiert hat, über den Blitzeinsatz in der Vogelfotografie und was Ihn in der Fotografie vorantreibt.  Jan Wegeners Bilder findet Ihr auf seiner Website unter: https://www.aviscapes.com  Instagram: https://www.instagram.com/jan_wegener_
53:08
December 17, 2020
Bohnensack - Techniktalk Canon RF Objektive, bisherige Erfahrungen
Shotnotes: http://naturfotocamp.de/bohnensack/post/bohnensack-techniktalk-canon-rf-objektive-bisherige-erfahrungen Bohnensack, heute techniklastig zum Thema Canon RF Objektive. #Transparenz: die Objektive habe ich mir ganz normal gekauft bei AC-Foto. Diese sind mein Eigentum und keine Leihstellung. (Meine Entscheidung ist dies in jedem Blogpost und Podcast offen mit euch zu kommunizieren). In dieser Episode geht es um meine ersten Eindrücke zu den Canon RF Objektiven nach etwa 4 Monaten und 15.000 Aufnahmen. Konkret habe ich mir in diesem Jahr unter anderem folgende Canon RF Objektive gekauft: Canon RF 24-105/4,0 L IS  Canon RF 100-500/4,5-7,1 Canon RF 35/1,8 IS Canon RF 85/2,0 IS Wer mich kennt der weiß genau, um mit einer neuen Linse wirklich vertraut zu sein, ihre Macken zu kennen und ihre Eigenheiten zu nutzen, dafür brauche ich Zeit. Ich muss meine Objektive kennen und lieben damit ich genau weiß, wann ich welches Glas verwenden will. Diese Objektive besitze ich jetzt jedoch erst 4 Monate im Schnitt und habe vielleicht 15.000 Bilder damit gemacht. Für viele mag das lange und viel genutzt sein, bei mir ist es die Spitze des Eisberges und ich will euch natürlich nur richtig fundiertes Wissen in meinem Blog bringen, deshalb wird es erst im kommenden Jahr Blogeinträge zu den Objektiven mit Langzeiterfahrungen geben. Da ich aber super viele Anfragen bekomme zu den Canon RF Objektiven, ganz vorne weg das RF 100-500mm und natürlich die beiden RF 35mm und 85mm Festbrennweiten, gibt es hier sozusagen meine ersten Eindrücke zu den Objektiven. Viel Spaß beim reinhören!
31:25
November 26, 2020
Bohnensack - Hermann Hirsch und Jan Leßmann über gemeinsame Projekte
Showtnotes: https://naturfotocamp.de/bohnensack/post/bohnensack-hermann-hirsch-und-jan-lessmann-ueber-gemeinsame-projekte In dieser Episode des Bohnensacks sind zwei ganz besondere Naturfotografen zu Gast, Hermann Hirsch und Jan Leßmann. Beides sind herausragende Fotografen, die tolle, kreative Visionen auf den Sensor zaubern und sich dabei perfekt ergänzen. Wie besonders die Aufnahmen sind, wurde mir gerade wieder klar, als ich die Bilder vorbereitet habe, die beim Wildlife Photographer of the Year und dem europäischen Naturfotografen des Jahres ausgezeichnet worden sind. Beide stehen für einen kreativen und sehr minimalistischen Stil.  Gemeinsam mit Hermann Hirsch und Jan Leßmann tausche ich mich über ihre fotografischen Projekte aus. Im Fokus stehen dabei aber vor allem das gemeinsame Fotografieren und das gemeinsame Arbeiten an Projekten die die beiden in der Naturfotoszene sehr einzigartig macht. Sehr bereichernd fand ich auch Ihre Tipps zum Thema Social Media. Wer die beiden noch nicht kennen sollte, der hat echt was verpasst. Aber noch ist es nicht zu spät und ich kann euch noch helfen! Schaut also sofort vorbei: Shownotes Hermann Hirsch und Jan Leßmann: www.zeitweise.art Jan Leßmann: www.janlessmann.com Hermann Hirsch: www.hermannhisch.com Instagram Hermann Hirsch: www.instagram.com/hermannhirsch Instagram Jan Leßmann: www.instagram.com/janlessmann
54:44
November 15, 2020
Bohnensack - Businesstalk mit Bastian Werner
In der heutigen Podcastepisode des Bohnensacks spreche ich mit Bastian Werner. Bastian ist 27 Jahre Jung, hat gerade sein Studium der Optotechnik und Bildverarbeitung absolviert und beschäftigt sich mit dem Thema Wetter. 2017 ist sein erstes Buch Fotografieren bei Wind und Wetter im Rheinwerk Verlag erschienen und Endes des Jahres folgt nun sein neues Buch „Vor der Tür“ im Rheinwerk Verlag zusammen mit Kilian Schönberger.  Bastian ist Markenbotschafter für einige bekannte Firmen und fotografiert mit großer Leidenschaft Wetterphänomene. Wir unterhalten uns über die Fotografie aber vor allem auch über das Geschäftsmodell dahinter. Wie schafft Bastian es aus der Fotografie seinen Unterhalt zu bestreiten und vor welchen Herausforderungen steht er? Herausforderung ist dabei ein gutes Stichwort, wir haben den Podcast direkt vor Ort aufgenommen und dabei die Distanz zum Micro zu oft variiert was zu einer schlechten Tonqualität geführt hat. Ich fand die Inhalte allerdings so gut, dass ich den Podcast dennoch hoch lade und entschuldige mich für die Qualität. Ich werde daraus lernen!  Shownotes und Bilder: https://naturfotocamp.de/bohnensack/post/bastian Bastian Werner: https://www.bastianw.de  Bastian Werner auf Instagram: https://www.instagram.com/bastianw.de/
42:54
October 29, 2020
Bohnensack - Realtalk Wie werde ich Markenbotschafter oder Ambassador?
Heute widme ich mich dem Thema, wie werde ich Ambassador oder Markenbotschafter. Einfach mal meine ehrliche Sicht der Dinge aus meiner Perspektive um mit den nebulösen Mutmaßungen aufzuräumen, was es damit auf sich hat. Dabei stelle ich mir die Fragen: Was bedeutet Partnerschaft? Was bedeutet Authentizität? Wie baue ich diese auf? Wann kommen die Firmen auf euch zu? Was macht ein Ambassador und warum wollen die Firmen welche? Unter welchen Umständen will ich überhaupt Markenbotschafter sein und wozu? bzw. sollte ich nicht einige Anfragen ablehnen? Die Shownotes: http://naturfotocamp.de/bohnensack/post/bohnensack-realtalk-wie-werde-ich-markenbotschafter-oder-ambassador
31:09
October 21, 2020
Bohnensack - Businesstalk mit Torsten Dickmann, DER Seychellen Hochzeitsfotograf
Bilder und Shownotes zu Torsten Dickmann gibt es unter: http://naturfotocamp.de/bohnensack/post/bohnensack-businesstalk-mit-torsten-dickmann-der-seychellen-hochzeitsfotograf In der heutigen Episode tausche ich mich mit Torsten Dickmann über seine Hochzeitsfotografie aus. Torsten ist DER Hochzeitsfotograf auf den Seychellen, fotografiert dort 4-5 Monate im Jahr und hat inzwischen weltweit über 450 Hochzeiten fotografiert.  Wir tauschen uns darüber aus, wie er dort hingekommen ist, was ihm besondere Freude bereitet und was man tun muss, um von der Fotografie leben zu können.  Wir kennen uns schon sehr lange, seit den Zeiten der PHP Foren. Hier war er jahrelang als "Fotomann" unterwegs. Heute trennt er seine Hochzeitsfotografie in zwei Webseiten: Zum einen hochzeitsfotograf-seychellen.de für sein Business auf den Seychellen und zum anderen fotomann.de für sein Fotobusiness in Deutschland. Website Hochzeit-Seychellen Torsten Dickmann: https://www.hochzeit-seychellen.de/  Website Torsten Dickmann: https://www.fotomann.de/ Instagram: https://www.instagram.com/hochzeitsfotograf_seychellen/ Facebook: https://www.facebook.com/fotomann.de/
48:52
October 3, 2020
Canon RF 4,5-7,1 100-500mm L IS vs. Canon EF 4,5-5,6 100-400mm L IS II vs. Tamron 5-6,3 150-600mm Gen. 2
Erfahrungsbericht Canon EF 4,5-5,6 100-400mm L IS II  Telezoom im Nahbereich  Erfahrungsbericht Canon EF 4,5-5,6 100-400mm L IS II  Telezoom im Nahbereich  In dieser Episode geht es um meinen ersten Eindruck zum Canon RF 4,5-7,1/100-500mm L IS. Gleichzeitig gibt es einen Vergleich zwischen Canon RF 4,5-7,1 100-500mm L IS , dem Canon EF 4,5-5,6 100-400mm L IS II und dem Tamron 5-6,3 150-600mm Gen. 2. Die Shownotes, Vergleichsbilder und Details zum Nachlesen in meinem Blog: http://naturfotocamp.de/blog/post/canon-rf-45-71-100-500mm-l-is-vs-canon-ef-45-56-100-400mm-l-is-ii-vs-tamron-5-63-150-600mm Mein Fazit lautet: Ich persönlich bin umgestiegen auf das Canon RF 4,5-7,1 100-500mm L IS, nicht wegen den 100mm mehr Brennweite. Mir geht es hier vor allem um die optische Leistung und diese ist beim Canon RF gerade an den Bildrändern und in den Bildecken nochmals deutlich besser geworden. Gleichzeitig sind Naheinstellgrenze und Schärfe im Nahbereich spürbar besser. Wer bereits ein hervorragendes Canon EF 4,5-5,6 100-400mm L IS II hat, sollte sich überlegen ob er umsteigt. Wer noch kein solches Tele hat, dem würde ich in der Tendenz zum Canon RF 4,5-7,1 100-500mm L IS raten. Hier findet Ihr meinen Erfahrungsbericht zum Canon EF 4,5-5,6 100-500mm L IS II Hier findet Ihr meinen Artikel zum Thema Telezooms im Nahbereich
26:48
September 23, 2020
Bohnensack – Joshi Nichell Weltenbummler und Glückspilz
Shownotes: https://naturfotocamp.de/bohnensack/post/bohnensack-joshi-nichell-weltenbummler-und-glueckspilz Joshi Nichell ist 1998 geboren und Weltenbummler. Seit diesem Monat ist Joshi Student der katholischen Theologie und der Naturschutzbiologie und schon Buchautor seines neuen Buches: "Volles Glück voraus - Per Anhalter nach Feuerland. Meine Reise ins Vertrauen" erschienen im Adeon Verlag. In den letzten Jahren habe ich Joshi kennen gelernt, er ist per Anhalter nach Südamerika gereist und hat dabei viel über sich, das Land und das Glück gelernt. Joshi ist ein Optimist, ein Weltenbummler und ein Glückspilz, dessen Freude man förmlich greifen kann. Aus diesem Grund habe ich ihn auch in den Podcast geholt um mit Ihm über seine Reise, seine Erfahrungen und auch seine Einstellungen zu seinem persönlichen Glück zu sprechen. Ganz Nebenbei fotografiert Joshi Nichell auch die Natur und ist Mitglied der GDT, wobei die Fotografie in unserer Podcastepisode eher Nebensache ist. Aber hört selbst ... Eine Absolute Empfehlung ist einen der Vorträge von Joshi Nichell zu besuchen, es sind vielleicht nicht die besten Bilder der Welt und auch nicht das krasseste Abenteuer, es ist aber mit das Unterhaltsamste was ich lange gesehen habe und gleichzeitig auch ein Original! Für mich ein absoluter Geheimtipp!  Joshis Instagram  Joshis Facebook  Joshis Website (gerade im Umbau)  Joshis Youtubekanal Foodsharing
44:53
September 13, 2020
Blogtalk - Canon EOS R6 erster Eindruck und Vergleich Bildqualität zur Canon EOS R5 und 1DX II
Im neuesten Blogtalk geht es um die neue Canon EOS R6. Dabei geht es mir vor allem um die kleinen Unterschiede zur Canon EOS R5 und die Fragestellung Canon EOS R5 oder Canon EOS R6. Shotnotes: http://naturfotocamp.de/bohnensack/post/blogtalk-canon-eos-r6-erster-eindruck-und-vergleich-bildqualitaet-zur-canon-eos-r5-und-1dx-ii Mein erstes Fazit lautet: Die Canon EOS R6 macht vieles richtig und kann extrem gut parallel zur Canon EOS R5 genutzt werden. Die Bedienung ist nahezu identisch. Interessant dabei ist, dass die R6 139 Bilder in Folge mit dem elektronischen Verschluss bei 20FPS schafft, diese aber in etwa 10,5sek wegschreibt, wohingegen die R5 99 Bilder in Folge schafft und diese dann aber in 6,3sek wegschreibt. Siehe auch dazu meine CF Express Karten Tests: http://naturfotocamp.de/blog/post/welche-cfexpress-karte-fuer-die-canon-eos-r5-und-1dx-mark-iii-test Gleichzeitig darf man nicht vergessen, dass der Sucher und das Display der Canon EOS R5 im direkten Vergleich einfach ein wenig schöner und brillanter sind als bei der Canon EOS R6. Generell merkt man, dass die Canon EOS R5 das etwas schönere „Finish“ bekommen hat. Rein von der Performence ist es aber erstaunlich wie viel die Canon EOS R6 leistet für einen Preis von aktuell 2630 EUR. Aus meiner Sicht sind es nicht nur die etwa 1750 EUR Preisunterschied zwischen R6 und R5, sondern die R5 erfordert auch teurere CF Express Karten, neue Card Reader und einen schnelleren PC mit größeren Festplatten, weshalb gerade Hobbyfotografen sich gut überlegen sollten, welche Kamera besser zu Ihnen passt. Für mich ist die Canon EOS R5 die Kamera die ich bevorzuge, wegen der höheren Auflösung und dem mehr an Details, die ich regelmäßig benötige. Wer aber selten Ausschnitte nimmt und auch selten über 1m Bildgröße druckt, er ist vermutlich mit der Canon EOS R6 besser aufgestellt oder sollte sich zumindest selbst hinterfragen ob er die Canon EOS R5 braucht. Bei mir wird die Canon EOS R6 mit Sicherheit eine tolles Zweit/Dritt-Gehäuse zur Canon EOS R5. In Minute 28:37 musste ich schneiden und ein Wort ersetzen, hier hatte ich aus Versehen R6 gesagt und musste es durch R5 ersetzen. Wer die RAW Files wirklich vergleichen will, der sollte an der Stelle DPP (Digital Photo Professional, Gratis für alle Canon Nutzer) und kein Adobe Produkt nutzen, das ACR lässt hier keine ordentliche Beurteilung zu und hat bei mir zu zahlreichen Trugschlüssen geführt. Wie gesagt die Aussagen sind sehr subjektiv, jeder kann hier selbst entscheiden, wie er es sieht. Shotnotes: http://naturfotocamp.de/bohnensack/post/blogtalk-canon-eos-r6-erster-eindruck-und-vergleich-bildqualitaet-zur-canon-eos-r5-und-1dx-ii
34:27
August 30, 2020
Bohnensack - Businesstalk mit Ulla Lohmann
In dieser Episode des Bohnensacks spreche ich mit einer absolut beeindruckenden Frau, der Geschichtenerzählerin Ulla Lohmann. Ulla ist Canon Ambassadorin und hat Storys in Nationalgeorgraphic, Geo und vielen anderen namhaften Magazinen publiziert. Gleichzeitig hat sie an zahlreichen Filmproduktionen (ARD, ZDF, Terra etc.) teilgenommen. Sie liebt das Leben und beeindruckt mich jedes mal, wenn wir uns treffen mit Ihrer offenen und vor allem begeisterungsfähigen Art. Ulla agiert stets nach dem Motto „Don’t Dream it – Do it“ und genau deshalb habe ich mir in dieser Podcastepisode vorgenommen mit Ihr darüber zu sprechen, wie kann man überhaupt von der Fotografie leben? oder was trägt dazu bei?  Ulla Lohmann findet Ihr natürlich auch online unter: Website: https://ullalohmann.com/ Bücher und Workshops: https://ullalohmann.com/shop/ Instagram: https://www.instagram.com/ullalohmann Facebook: https://www.facebook.com/ullalohmann Ein Paar Bilder zu den Shownotes gibt es wie immer auf meiner Website: http://naturfotocamp.de/bohnensack/post/bohnensack-businesstalk-mit-ulla-lohmann
51:16
August 19, 2020
Blogtalk - Erste Erfahrungen Canon EOS R5 Tierfotografie und Naturfotografie
Seit 2 Wochen fotografiere ich mit der Canon EOS R5 Wildlife, Landschaft und Natur.  Die Shownotes findet Ihr hier:  http://naturfotocamp.de/blog/post/canon-eos-r5-erste-erfahrungen-aus-der-praxis-meine-kurzer-test In dieser Episode des Bohnensacks schildere ich meine ersten Erfahrungen mit der Canon EOS R5. Dabei spreche ich über alle meine Praxiseindrücke die ich gewinnen konnte. dem Tieraugenautofokus der Canon EOS R5. Ich erzähle von meinen ersten Praxiseindrücken in der Tierfotografie und in der Landschaftsfotografie. Gleichzeitig gehe ich auf die Neuerungen bei der Canon EOS R5 ein, spreche über die Eigenschaften des Suchers und natürlich auch über die Bildqualität. Natürlich gibts auch einige Informationen über die interne Bildstabilisierung und viele andere Themen. Du interessierst dich für die Canon EOS R5, dann ist das genau die richtige Podcastepisode.
44:53
August 10, 2020
Bohnensack - Stefan Forster #nofeenocontent Der Wert von Fotos, Videos und Content
Shownotes: http://naturfotocamp.de/bohnensack/post/bohnensack-stefan-forster-nofeenocontent-der-wert-von-fotos-videos-und-content In dieser Episode tausche ich mich mit Stefan Forster über unser gemeinsames Projekt #nofeenocontent aus. Es geht konkret um Bilder und ihren Wert. Besser gesagt um Content, also Videos, Fotos, Bilder und alle anderen von Künstlern erstellte kreative Leistung und ihr Wert. https://naturfotocamp.de/blog/post/nofeenocontent https://www.nofeenocontent.org/deutsch/ Konkret tauschen wir uns natürlich darüber aus, Was ist euer Content wert? Was sind eure Fotos und Bilder wert? Also wie viel solltet Ihr für eure Fotos, Bilder und Videos verlangen? Warum haben eure Fotos und euer Content einen Wert? Natürlich auch, darf ich als Amateur Geld für meine Werke verlangen? Wie geht man um mit dem Diebstahl von Fotos und dem Diebstahl von Filmen? Stefan Forster selbst ist professioneller Fotograf und Filmer. Gleichzeitig betreibt er eine Fotoschule und organisiert Fotoreisen, Ihr findet Stefan Forster unter: https://www.stefanforster.com/ https://www.instagram.com/stefan_forster_photography https://www.facebook.com/StefanForsterPhotography/ Nachdem der TeNeues Verlag Insolvenz angemeldet hat, tut Stefan etwas gutes und kauft sein neues Buch "Insel des Nordens" lieber direkt im Webshop bei Ihm als über irgendeinen anderen Händler: https://www.photocube.ch/filtershop/bildband-chasing-light-stefan-forster
46:06
August 1, 2020
Bohnensack -005- Stephan Amm Seele von Objektiven und Bildlook
In der fünften Episode des Bohnensacks spreche ich mit Stephan Amm von Naturfranken über das Thema Objektive, wir stellen uns die Frage des Bildlooks und kann man Objektive gebraucht kaufen? Dabei stellen wir uns die Frage ob einzig der Bildlook eines Objektives schon als Stil gewertet werden kann, oder ob das ein Armutszeugnis für den Fotografen wäre. Also hört rein ...  Shownotes: http://naturfotocamp.de/bohnensack/post/bohnensack-006-stephan-amm-seele-von-objektiven-und-bildlook Stephan Amm ist Fritz Poelking Preisträger, hat viele Naturfotowettbewerbe gewinnen können und ist mit Leib und Seele der Naturfotografie in Franken (Bayern) verschrieben. Er beschäftigt sich mit der Tier-, Landschafts- und Makrofotografie. Gleichzeitig liebt er es aber auch Reportagen zu machen und Menschen zu fotografieren. Stevie ist ein guter Freund und Freigeist. Wir tauschen und über den Spagat zwischen der Naturfotografie und der Reportagefotografie aus und wie er probiert allem gleichzeitig gerecht zu werden. Die Bilder von Stevie findet Ihr natürlich auch online: Stephan Amm: https://stephan-amm.de/ Instagram (Natur): https://www.instagram.com/naturfranken Instagram (Menschenfotografie): https://www.instagram.com/stephanamm Facebook: https://www.facebook.com/naturfranken
50:44
July 19, 2020
Blogtalk -004- Neuankündigungen Canon EOS R5 R6 RF 4,5-7,1 100-500mm L IS etc.
Meine Meinung zu Canons Neuankündigungen in Bezug auf die Naturfotografie und die Tierfotografie. Ich beantworte eure Fragen die Ihr mir über Instagram gestellt habt und Hinterfrage einige Punkte an den neuen Produkten hinsichtlich Naturfotos und Wildlife. Gleichzeitig weiße ich auf einige wichtige Punkte hin, die aus meiner Sicht fast untergegangen sind, die aber für uns Naturfotografen und Tierfotografen durchaus interessant sind an den neuen Canon EOS R5 und EOS R6 Modellen. Links zu  der heutigen Episode: AC-Foto https://www.ac-foto.com/ (Werbung: einfach weil ich den Laden und die Mitarbeiter liebe) Mein Testbericht bzw. Erfahrungsbericht zur Canon EOS R in Bezug auf Tierfotografie und Naturfotografie: http://naturfotocamp.de/blog/post/canon-eos-r-mein-erfahrungsbericht Mein Testbericht zum Canon EF 4,5-5,6 100-400mm L IS II https://naturfotocamp.de/blog/post/erfahrungsbericht-canon-ef-45-56-100-400mm-l-is-usm-ii Canon EOS R5 https://www.canon.de/cameras/eos-r5/ Canon EOS R6 https://www.canon.de/cameras/eos-r6/ Canon RF 2,0 85mm IS https://www.canon.de/lenses/canon-rf-85mm-f2-macro-is-stm/ Canon RF 4,5-7,1 100-500mm L IS https://www.canon.de/lenses/rf-100-500mm-f-4-5-7-1-l-is-usm/ Canon RF 11 600mm IS https://www.canon.de/lenses/canon-rf-600mm-f11-is-stm/ Canon RF 11 800mm IS https://www.canon.de/lenses/canon-rf-800mm-f11-is-stm/ Canon RF Extender 1,4X Canon RF Extender 2X
41:42
July 10, 2020
BlogTalk -003- Canon EOS R ; Spiegellos vs. Spiegelreflex und Erwartungen an die EOS R5
Meine Erfahrungen und alles zum Nachlesen, also auch die Shownotes zur Canon EOS R findet Ihr hier: http://naturfotocamp.de/blog/post/canon-eos-r-mein-erfahrungsbericht In dieser Episode des Blogtalks spreche ich über die Herausforderungen Spiegellose vs. Spiegelreflex Kamera. Gleichzeitig bespreche ich meine Einstellungen der Canon EOS R und wie ich mit der Canon EOS R im Alltag zurecht komme. Neu dazu gekommen sind meine Erfahrungen in der Tierfotografie und der Actionfotografie mit den Teleobjektiven an der Canon EOS R. Es ist also Sowohl ein Erfahrungsbericht bzw. ein Testbericht zur Canon EOS R  als auch die Debatte Spiegellos vs. Spiegelreflex im Naturfotografen Alltag. Gleichzeitig äußere ich natürlich auch Hinblick auf die Canon EOS R5 wünsche.  Viel Spaß beim Reinhören!
47:17
June 29, 2020
Bohnensack -004- Horst Eberhöfer von der Wilderei zur Naturfotografie
Horst Eberhöfer wurde Asferico All Over Winner 2019, er ist Selbständiger Künstler und Maler in Südtirol (Italien). 2003 schrieb Horst Eberhöfer den Bestseller in der Wilderei: Der Wilderer im Nationalpark. Aktuell wird das Buch verfilmt, sodass wir auf den finalen Film im Herbst/Winter 2020 gespannt sein dürfen. Wir beschäftigen und gemeinsam mit einem sehr ungewöhnlichen und bemerkenswerten Thema der Wilderei und wie Horst von der Wilderei zur Naturfotografie gekommen ist. Wir sprechen über seine Motivation, seine Emotionen und seinen heutigen tiefen Respekt vor dem Tier und seinem Leben. Heute schätzt Horst Eberhöfer jede Kreatur und ihr Leben, was auch der Grund ist, dass er so offen über die Themen mit mir sprechen kann. Alle Erlebnisse über die wir sprechen liegen in der Vergangenheit, Horst wildert heute also nicht mehr. Bilder und Fotografien von Horst Eberhöfer im Internet zu finden ist so gut wie unmöglich, wer mit Ihm nicht auf Facebook befreundet ist, der darf sich glücklich schätzen ab und zu ein Foto von Ihm auf: https://www.instagram.com/horst_eberhoefer/?igshid=1fw6y1jn2z8nz Wir sprechen unter anderem auch über sein Siegerfoto beim Europäischen Naturfotograf des Jahres 2019, das Anton zeigt. Die Geschichte zu Anton hört Ihr im Podcast!  Die Bilder und Shownotes findet Ihr wie immer unter: http://naturfotocamp.de/bohnensack/post/bohnensack-004-horst-eberhoefer-vom-wilderer-zum-naturfotograf Das Buch von Horst Eberhöfer - Der Wilderer im Nationalpark könnt Ihr unter anderem bei Amazon kaufen: Der Wilderer im Nationalpark
39:53
June 17, 2020
Bohnensack -003- Stephan Amm Naturfotografie vor der eigenen Haustür Naturfranken
In der dritten Episode des Bohnensacks spreche ich mit Stephan Amm von Naturfranken über das Thema Naturfotografie vor der eigenen Haustür und dem Spagat zwischen Reportagefotografie/Streetfotografie/Menschenfotografie und der Naturfotografie auf der anderen Seite. Die Shownotes findet Ihr unter: http://naturfotocamp.de/blog/post/bohnensack-003-sephan-amm-naturfotografie-vor-der-eigenen-haustuer-naturfranken Stephan Amm ist Fritz Poelking Preisträger, hat viele Naturfotowettbewerbe gewinnen können und ist mit Leib und Seele der Naturfotografie in Franken (Bayern) verschrieben. Er beschäftigt sich mit der Tier-, Landschafts- und Makrofotografie. Gleichzeitig liebt er es aber auch Reportagen zu machen und Menschen zu fotografieren. Stevie ist ein guter Freund und Freigeist. Wir tauschen und über den Spagat zwischen der Naturfotografie und der Reportagefotografie aus und wie er probiert allem gleichzeitig gerecht zu werden. Die Bilder von Stevie findet Ihr natürlich auch online: Stephan Amm: https://stephan-amm.de/ Instagram (Natur): https://www.instagram.com/naturfranken Instagram (Menschenfotografie): https://www.instagram.com/stephanamm Facebook: https://www.facebook.com/naturfranken
41:22
June 5, 2020
Blogtalk -002- Canon RF 4,0-6,3 24-240mm IS USM
BlogTalk ist eine Audiounterstützung für meinen Blog: https://naturfotocamp.de/blog/post/canon-rf-40-63-24-240mm-is-usm In dieser Episode geht es um mein erstes Objektiv für das Spiegellose Canon R System, das Canon 4,0-6,3 24-240mm IS USM. Dabei gehe ich der Frage nach, taugt das Superzoom etwas oder überrascht es mich sogar? Ich vergleiche das neue Canon RF 4.0-6.3 24-240mm IS USM mit dem Canon EF 2,8 24-70mm L II und dem Canon 4,5-5,6 100-400mm L IS II und ziehe dabei ein für mich überraschendes Fazit.  Alle Vergleichsbilder und Beispielbilder findet Ihr wie immer in meinem Blog:  https://naturfotocamp.de/blog/post/canon-rf-40-63-24-240mm-is-usm
14:35
May 29, 2020
Bohnensack -002- Juryprozesse internationaler Naturfotowettbewerbe
Bohnensack Episode 002 des Naturfotocamp Podcasts Thema:  "Juryprozesse internationaler Naturfotowettbewerben" Bis etwa 10min haben wir leider ein Knacken in der Leitung. In der ersten Episode des Bohnensacks geht es um das Thema RAWKontrolle bei internationalen Naturfotowettbewerben. Diese Episode schließt daran an und Sandra Bartocha und Radomir Jakubowski sprechen über die Prozesse hinter einem Fotowettbewerb. Wir stellen uns die Fragen, wie agiert eine Jury, welche Entscheidungen werden getroffen, welche Bilder sollte man eingereicht werden und gewinnt wirklich das beste Bild? Gerade Fotografen die noch nie in einer größeren Wettbewerbsjury saßen können diese Prozesse kaum nachvollziehen. Ziel der Episode ist es genau hier Licht ins dunkle zu bringen und zu zeigen wie Prozesse in solchen Jurys stattfinden können. Sandra Bartocha (https://www.bartocha-photography.com/) ist international anerkannte Naturfotografin und Künstlerin, sie saß in zahlreichen Jurys weltweit und weiß genau was in Juryprozessen an Eigendynamik entsteht. Disqualifizierte Bilder über die gesprochen wurde: http://naturfotocamp.de/blog/post/gdt-naturfotograf-des-jahres-2020-die-disqualifikation GDT: https://www.gdtfoto.de/ GDT Naturfotograf des Jahres: https://www.gdtfoto.de/seiten/gdt-naturfotograf-des-jahres.html GDT Europäischer Naturfotograf des Jahres: https://www.gdtfoto.de/seiten/gdt-europaeischer-naturfotograf-des-jahres.html weitere renommierte Naturfotowettbewerbe: Wildlife Photographer of the Year: https://www.nhm.ac.uk/visit/wpy.html Naturesbest: https://www.naturesbestphotography.com/competition_overview.php Asferico: https://lnx.asferico.com/concorso/en/home_english/ Montphoto: https://montphoto.com/website/index.asp Glanzlichter: https://www.glanzlichter.com/ Memorial Maria Luisa: http://www.memorialmarialuisa.com/uk/index2.php Naturephotographer of the Year: https://naturephotographeroftheyear.com/
59:48
May 23, 2020
BlogTalk - 001 - Canon 2.0 200mm L IS USM
BlogTalk ist eine Audiounterstützung für meinen Blog: http://naturfotocamp.de/blog In der ersten Episode geht es um ein Objektiv, das Canon EF 2.0 200mm L IS USM Du hast keine Lust auf Technik? dann lass diese Episode aus! Bilder, Vergleiche und Daten über die gesprochen werden findet Ihr in diesem Blog Eintrag unter: http://naturfotocamp.de/blog/post/canon-2-0-200mm-l-is-usm-meine-erfahrungen Die genauen technischen Daten des Canon 2.0 200mm L IS USM findet Ihr auf der Canon Website: https://www.canon.de/lenses/ef-200mm-f-2l-is-usm-lens/specification.html Wer sich generell für Canon Objektive interessiert, findet im Canon Camera Museum die Informationen zu allen Objektiven die je von Canon gebaut worden sind: https://global.canon/en/c-museum/lens-series.html
20:05
May 17, 2020
Bohnensack -001- RAW Kontrolle bei internationalen Naturfotowettbewerben GDT
"RAW Kontrolle in internationalen Naturfotowettbewerben"  In der ersten Episode ist Sandra Bartocha zu Gast, die international renommierte Naturfotografin, Künstlerin und Autorin beschäftigt sich gemeinsam mit Radomir Jakubowski mit dem Thema RAW Kontrolle bei internationalen Naturfotografiewettbewerben. Dabei steht die Frage im Fokus, was ist erlaubt, wann wird man disqualifiziert und wie und warum läuft eine solche Kontrolle ab. Der Podcast stützt sich dabei auch auf den neulich erschienenen Blogeintrag von Radomir, in dem er zwei disqualifizierte Bilder zeigt. In der ersten Folgen ist noch das ein oder andere technische Problem vorhanden, wir arbeiten daran besser zu werden! Shownotes: www.naturfotocamp.de  Sandra Bartocha Disqualifizierte Bilder über die gesprochen wird GDT GDT Naturfotograf des Jahres GDT Europäischer Naturfotograf des Jahres Über eure Ideen für neue Themen, aber auch Anmerkungen und Vorschläge freue ich mich, sendet mir diese einfach per E-Mail an radomir ät naturfotocamp.de .  Ganz besonders freue ich mich, wenn Ihr den Bohnensack gut findet und Ihn auf den gängigen Portalen bewertet, teilt und euren Freunden weiterempfiehlt.
01:02:17
May 13, 2020
Bohnensack -000- Ideenfindung und Vorstellung
Die Nullte Episode ist eine reine Einführung. Radomir Jakubowski stellt sich vor und erklärt wie es zum Bohnensack kommt. Die Shownotes gibt es unter: www.naturfotocamp.de
06:13
May 13, 2020