Skip to main content
coitoergosum - Podcast für einen souveränen Umgang mit Sexualität.

coitoergosum - Podcast für einen souveränen Umgang mit Sexualität.

By Katja Stolte
Ficken, rammeln, bumsen, koitieren, Liebe machen oder miteinander schlafen; allein, zu zweit, gar nicht oder in der Gruppe - Sexualität hat viele Gesichter und Ausdrucksformen. Doch vielen fällt es schwer, darüber zu sprechen. Ich möchte mit Euch darüber reden, wie man als Therapeut:in über Sexualität ins Gespräch kommt, warum das überhaupt so wichtig ist und welche Herausforderungen es im Therapiealltag gibt. Doch vor allem möchte ich eins: Euch motivieren, über sexuelle Bedürfnisse zu sprechen. Ob als Therapeut:in oder als Mensch. Viel Spaß beim Zuhören!
Where to listen
Apple Podcasts Logo

Apple Podcasts

Google Podcasts Logo

Google Podcasts

Pocket Casts Logo

Pocket Casts

RadioPublic Logo

RadioPublic

Spotify Logo

Spotify

Currently playing episode

# 4 Über Sexualität sprechen kann man lernen - Interview mit Katja Stolte

coitoergosum - Podcast für einen souveränen Umgang mit Sexualität.

1x
# 13 Julia Henchen: Paar- und Sexualtherapeutin über Lust und Lustlosigkeit
Was ist Lust? Und für wen ist es eigentlich ein Problem, wenn die Lust ausbleibt? Für mich, meine Partner:innenschaft, für andere? Und darf man in Zeiten wie diesen über Lust sprechen und nachdenken? Was macht es mit der Lust, wenn Bedrohungen in unser Leben treten? Und wie verändert sich Lust bei Schicksalsschlägen und Erkrankungen? Wo geht die Lust hin und wie findet man sie wieder? Was hat Lust mit Kochen und anderen Betätigungen zu tun?  Über all diese Fragen spreche ich mit Julia Henchen von Lustfaktor. Die Entscheidung für das Gespräch fiel uns erst nicht leicht und war dann doch sehr wohltuend, weil wir für eine gute Stunde einfach mal mit der Aufmerksamkeit woanders waren. Und somit wünsche ich Euch auch, dass ihr mit dieser Folge vielleicht mal kurz vor der Welt da draußen Abstand nehmen könnt. Ich freu mich wie immer über Euer zuckersüßes Feedback! Katja von coitoergosum - Deinem Podcast für einen souveränen Umgang mit Sexualität Ergotherapeutin, Paar- und Sexualberaterin sowie Sexualpädagogin für Therapieberufe WORKSHOPS & FORTBILDUNGEN I SEXPOSITIVE ERGOTHERAPIE I PODCAST Julia Henchen - Praxis für Systemische Therapie
01:00:02
March 06, 2022
# 12 Ulrike Ott: Sexualität in der Psychiatrie, missverstandene Grenzverletzungen & sexuelle Gesundheit
Sturmtief Zeynep macht´s möglich: Ich habe endlich Zeit, diese wunderbare Podcastfolge zu veröffentlichen. Bei Vogelgezwitscher und lauschigen 32 Grad saß im ich Sommer 2021  mit Ulrike Ott in ihrem Garten und sprach über Sexualität. Insbesondere darüber, warum wir uns dafür insbesondere in der Lehre keine Zeit nehmen. Irgendwie passend, dass ich mir für diese Folge solange keine Zeit genommen hab, oder?! Jetzt jedenfalls ist es soweit: die Supervisorin, Dozentin und emeritierte Ergotherapeutin ist bei mir zu Gast (und ich bei ihr, vielen Dank für Kaffeetschi und Kekse) und spricht über ihre Erfahrungen als Therapeutin in der Psychiatrie der 70´er Jahre, die Hospitalisierung von Menschen in geschlossenen Anstalten sowie den Einfluss von Medikamenten auf die Sexualität. Außerdem diskutierten wir, warum eigentlich so wenig über Sexualität in der Lehre gesprochen wurde bisher, wie sie das Thema in der Ausbildung eingebunden hat und was es im Prinzip bräuchte. Ich sag mal, ich bin dran.  Hinten raus explorieren wir noch, inwiefern Grenzverletzungen wirklich Grenzverletzungen oder ob es nicht einfach nur missverstandene Bedürfnisse sind.  Ich wünsche: Ganz viel Spaß und Horizonterweiterung beim Zuhören und sage bis zur nächsten Folge: Coitoergosum - Dein Podcast für einen souveränen Umgang mit Sexualität. Katja Workshops, Sexualberatung und Fortbildungen für einen souveränen Umgang mit Sexualität
46:43
February 20, 2022
# 11 Maria Sanchez: Emotionale Selbstbegleitung und die Rolle der Scham für unseren Umgang mit Sexualität
Die Arbeit mit dem Inneren Kind ist vermutlich den meisten bekannt. Doch habt Ihr Euch schon mal die Frage gestellt, wer da eigentlich diese Arbeit mit dem inneren Kind macht? Bis ich Maria Sanchez entdeckte, war mir das jedenfalls noch nicht so klar. Und weil ihre Arbeit für mich so prägend war, um meine therapeutische Rolle neu zu denken und eine Haltung zu entwickeln, die allen Emotionen ihre Daseinsberechtigung gibt, habe ich sie in meinen Podcast eingeladen. Denn ich finde: jeder sollte Maria Sanchez und ihr Konzept der emotionalen Selbstbegleitung kennen. Sie beschreibt in der Folge, wie wir unseren Gefühlen sanft und mit Milde begegnen können, was es mit dem Geliebten- und Ungeliebten-Kind-System auf sich hat. Und schließlich kommen wir natürlich zu meinem Lieblingsthema: der Scham im Umgang mit Sexualität. Was das Unterdrücken von Gefühlen und Weghalten von unangenehmen Zuständen damit zu tun hat, werde ich mit ihr in einem wirklich schönen Gespräch erörtern. Wir sprechen außerdem über den inneren Schweinehund - der ihr bis heute noch nie über den Weg gelaufen ist - über den Begriff des Täter:inintrojektes bspw. nach sexualisierter Gewalt und was man gewinnen kann, wenn man die Angst überwindet und sich seiner Wut und seinen Aggressionen stellt. Es ist die Coito-Geburtstagsfolge - seit einem Jahr nun gibt es meinen Podcast und ich kann sehr stolz behaupten, dass ich mit dieser Folge einen sehr glücklichen und zufriedenen Geburtstag feiere! Vielen Dank von Herzen an Dich, Maria, für dieses wundervolle Gespräch! Viel Freude beim Hören, Katja von Coitoergosum! Workshops & Fortbildungen für einen souveränen Umgang mit Sexualität Maria Sanchez - Emotionale Selbstbegleitung und Emotionales Essen online
01:04:57
February 07, 2022
# 10 Dr. Mandy Mangler: Über die (Nicht-) Existenz des Jungfernhäutchens, unsere Fixierung auf Penetration, eine weibliche Sicht auf Sexualität und den Kern von Feminismus.
Diese Folge hat es in sich! Ich spreche mit Dr. Mandy Mangler, Chefärztin der Gynäkologie am Auguste-Viktoria-Klinikum in Berlin Friedrichshain, über Feminismus, Frauen- und Männerquoten in der Gynäkologie und die Bedeutung von Sprache in der Sexualität und unserer Wahrnehmung davon. Und wenn Euch eines auch schon immer mal so interessiert hat wie mich: nämlich woher genau die Motivation kommt, Gynäkolog:in zu werden, dann werdet ihr zumindest die von Dr. Mandy Mangler erfahren. Und diese erklärt auch ihre starke Öffentlichkeitsarbeit auf Instagram unter dem Account gyn_magazin - sehr empfehlenswert, dort mal reinzuschauen! Mandy und ich sprachen über die gesellschaftspolitischen Komponenten von Sexualität, darüber, warum es so wichtig ist, Begriffe wie SCHEIDE oder JUNGFERNHÄUTCHEN zu hinterfragen und bestenfalls neu zu benennen in Vagina, Vulva und Hymen und ihnen die Bedeutung zu geben, die sie wirklich haben: nämlich der Frauen eigens zugehörige und funktionale Körperteile anstatt einer Funktion zur Aufnahme männlicher Geschlechtsteile. Es ist eine großartige Folge voller Debatten um Feminismus, seine wahre Bedeutung und kritische Fragen zu unserer auf männlich gelesene Personen ausgerichteten Gesundheitsversorgung. HÖRT! REIN! :) Viel Spaß dabei wünscht Katja Stolte von coitoergosum. Dein Podcast für einen souveränen Umgang mit Sexualität. Workshops und Fortbildungen für einen souveränen Umgang mit Sexualität: www.coitoergosum.de Coitoergosum auf Instagram: coitoergosum.berlin Dr. Mandy Mangler auf Insta: gyn_magazin
36:35
January 22, 2022
#9 Katja Stolte: Eine Folge Dankbarkeit, Empowerment und Rückblick auf 2021
Ihr Lieben, es ist Jahresende, ich hab ganz frisch meine Praxis für sexpositive Ergotherapie gegründet und starte etwas müde in die Selbstständigkeit. Aber: voller Dankbarkeit für die ganze Unterstützung und an alle Menschen, die mich auf meinem Weg begleiten. Euch widme ich diese Folge mit einem kleinen Mix aus Rückblick auf meine ersten Schritte als Sexualpädagogin in den Therapieberufen. Ich beginne wirklich ganz am Anfang mit meinem Rückblick und hab natürlich viele Erlebnisse und Steps nicht erwähnen können, aber eines ist klar: es ist schon soooo viel passiert und im nächsten Jahr geht es weiter, bzw. richtig los! Ab sofort kann ich all meine Energie auf die Workshops für Therapeut:innen und Klient:innenarbeit für eine sexpositive Ergotherapie investieren und ich freue mich riesig darauf! Und ich bin dankbar für Euer Interesse und Eure Begleitung und feiere mit dieser Folge auch ein wenig alles bisher Erreichte. Kommt gut ins Jahr 2022 - und bleibt mir treu
27:19
December 19, 2021
# 8 Magdalena Heinzl: Sexualberatung, Sexualtherapie, Sexual... eine Reise durch die Sexualdisziplinen.
Vor gut einem Jahr war ich in ihrem Podcast zu Gast: Magdalena Heinzl von Sexologisch aus meinem liebsten deutschsprachigen Nachbarland ist heute meine Gästin. Wir eröffnen das ganze Potpourri der Sexualwissenschaften- und Disziplinen und bringen ein bisschen Licht ins Dunkel. Mit Magdalena hab ich eine sehr patente Gesprächspartnerin gefunden: sie ist schon eine Weile im Bereich der sexuellen Bildungsarbeit unterwegs, hat dieses Jahr ihre eigene sexologische Praxis in Linz eröffnet und dürfte zum Veröffentlichungsdatum nun auch schon Sexualtherapeutin sein: Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle, meine Liebe. Was genau passiert bei einer Sexualberatung? Und wie unterscheidet sie sich zur Sexualtherapie? Wann würde man zur Sexualmedizin gehen und warum reden eigentlich Gynäkolog:innen und Urolog:innen so wenig über Sex? Wir grenzen gemeinsam die einzelnen Disziplinen aus Therapie, Bildung und Medizin ab und nehmen Euch mit auf einen kleinen Ausflug der Sexuellen Bildungsarbeit. Dieses Mal mit etwas heiseren Stimmen, aber nicht minder motiviert, etwas Licht ins Dunkel der doch noch recht tabuisierten Sexualität zu bringen. Viel Freude beim Zuhören Eure Katja von coitoergosum! www.coitoergosum.de Fortbildungen, Workshops und Seminare für Therapeut:innen & Sexualberatung für Paare und Einzelpersonen @coitoergosum.berlin auf Instagram @sexologisch auf Instagram https://www.sexologisch.com/
31:17
November 05, 2021
# 7 Samira Moussa: Sexualität & Partnerschaft mit Multipler Sklerose
Meine heutige Gästin ist Expertin auf dem Gebiet Multiple Sklerose: Samira Moussa hat vor einigen Jahren selbst die Diagnose erhalten und sich dann auf den Weg gemacht. Sie schreibt, bloggt und spricht auch in ihrem eigenen Podcast über alle möglichen Themen rund um die MS. Das macht sie zu einer unheimlich wertvollen Gesprächspartnerin auch in Bezug auf die Auswirkungen auf Sexualität und Partnerschaft. Darüber spreche ich mit ihr in dieser Folge - angefangen bei den Symptomen von MS, sowohl die sichtbaren als auch die unsichtbaren. Wir sprechen über Awareness, die Bedeutung von Selbst- und Körperliebe in Bezug auf die Erkrankung aber auch Sexualität an sich. Und wir kommen natürlich auf den großen grauen Elefanten zu sprechen: wann spricht denn mal jemand mit den Betroffenen über Sexualität? Wünschen die sich das? Und wenn ja, wann ist ein guter Moment dafür? Wir sprechen ein paar Empfehlungen zum Umgang mit Sexualität aus für Mediziner:innen und Therapeut:innen und das schon mal als kleiner Teaser: als Ergotherapeut:innen sind wir prädestiniert für eine Hilfsmittelberatung ;) Viel Spaß beim Zuhören und hier unten findet ihr noch die zitierten Studien aus der Folge sowie Samiras Blog und Mindful mit MS Programm. SHOWNOTES: Mein Angebot zu Workshops für Therapeut:innen, sexueller Bildungsarbeit und Sexualberatung: www.coitoergosum.de Hier geht es zu Samiras Blog: Chronisch-fabelhaft.de Und hier zu ihrem Mindful mit MS Programm: https://chronisch-fabelhaft.de/mindful/ Links zu den erwähnten Studien: https://link.springer.com/article/10.1007/s00120-006-1094-7 https://www.thieme-connect.com/products/ejournals/html/10.1055/s-2004-836005  https://www.thieme-connect.com/products/ejournals/html/10.1055/s-2004-836005
47:50
October 21, 2021
# 6 Meline Götz: Haben Menschen mit Behinderung Sex? Und geht uns das überhaupt etwas an?
Mit Meline Götz von sexpaed spreche ich in dieser Folge über Sexuelle Bedürfnisse, Sexuelle Rechte und Sexuelle Ausgrenzung von Menschen mit Behinderung(en). Wir stellen uns die Frage: Was ist überhaupt Sexualität? Und gibt es Unterschiede bei Menschen mit Behinderung und Menschen ohne Behinderung? Und welche Rolle spielen Rahmenbedingungen wie Einrichtungen, in denen Menschen mit Behinderungen bspw. leben oder auch Bezugs- und Hilfspersonen wie die Eltern. Sie sind oft erste Ansprechpartner, wenn es um die Förderung der Selbstständigkeit und Teilhabe geht - aber was ist mit dem Bereich Sexualität? Wie ansprechen, wie mit Widerständen umgehen? Meline erzählt von Flirtkursen, die sie selbst erstmal besuchen musste, um es anderen beibringen zu können. Ihr könnt also noch einiges lernen ;) Und wir sprachen auch über Zuschreibungen und Ableism - und warum es ganz besonders in der sexualpädagogischen Arbeit so wichtig ist, seine eigenen Werte, Normen und Vorstellungen regelmäßig zu hinterfragen. Wir machten einen kleinen Exkurs in die Genderdebatte und mittendrin sehr spontan ein kleines Assoziationsspiel eingebaut. Seid gespannt und hört rein, wir beleuchten wieder viele spannende Aspekte der Sexualität und der sexualpädagogischen Arbeit! Über Feedback freue ich mich sehr auf meinem Instagram-Kanal coitoergosum.berlin oder an podcast@coitoergosum.de Das Thema Sexualität und Behinderung ist auch in meiner Fortbildung Thema, schaut Euch um unter www.coitoergosum.de Meline und Ihre Arbeit findet Ihr unter www.sexpaed.de
51:30
September 15, 2021
# 5 Mit Gabriele Paulsen über Sexualbegleitung im Alter, 50 Shades of Grey & Aktbilder im Heim
In der heutigen Folge coitoergosum - Dein Podcast für einen souveränen Umgang mit Sexualität spreche ich mit Gabriele Paulsen von nessita über das Thema Sexualbegleitung. Sie selbst vermittelt Sexualbegleiter:innen an ältere oder immobile Menschen, die ohne Hilfe keine selbstbestimmte Sexualität mehr führen könn(t)en.  Was genau die Aufgaben der aktiven und passiven Sexualbegleitung sind, wo die Grenzen und wo auch Herausforderungen, darüber sprechen wir heute. Und auch darüber, was die Pflege und Therapie noch lernen darf im Umgang mit sexuellen Bedürfnissen von älteren Menschen. Insbesondere wenn die nämlich in einem Heim leben, wird ihnen die Sexualität häufig abgesprochen - und schließlich getadelt, sich geekelt oder darüber lustig gemacht. Im schlimmsten Falle Verbote und Regeln aufgestellt - dabei sind es doch gerade die Pflegenden und Therapierenden, die in die Privatsphäre der Bewohner:innen eindringen!  Wie wir alle eine lockere, akzeptierende und auch wertschätzende Haltung für sexuelle Bedürfnisse entwickeln können, verrät Gabriele mir in dem Gespräch genauso wie ein paar sehr unterhaltsame Anekdoten aus ihrem Alltag als Beraterin für Beziehungsgestaltung im Alter. Und ich sag mal: die wöchentlichen Sing - oder Bewegungsgruppe könnte man einfach mal mit Aktbildern oder Heftchen aufpeppen, damit wieder etwas Stimmung in die Bude kommt.  Hört rein, habt Spaß und nehmt hoffentlich viel Input mit: Für einen souveränen Umgang mit Sexualität - coitoergosum.  Mein Workshop- und Fortbildungsangebot: www.coitoergosum.de Feedback, Fragen & Anregungen: podcast@coitoergosum.de  Erfahre mehr über meine Arbeit auf Instagram und Facebook unter coitoergosum.berlin  Beziehungsgestaltung im Alter: www.nessita.de 
57:60
August 18, 2021
# 4 Über Sexualität sprechen kann man lernen - Interview mit Katja Stolte
Jetzt habe ich schon so einige Menschen zum Thema Sexualität interviewt und mich selbst noch gar nicht richtig vorgestellt. Mit dieser Folge hole ich das nun nach. Dafür hab ich mir Ann-Kathrin eingeladen, die so lieb war, mich in meinem eigenen Podcast zu interviewen. Mit mir allein bin ich dann leider doch vor Langeweile eingeschlafen... Wir sprechen über die Geschichte hinter Coitoergosum. Wie ich dazu kam, über Sexualität zu sprechen und was ich so schlimm daran finde, dass es (fast) keine:r im Gesundheitswesen tut. Wir machen einen kleinen Ausflug zurück in meine Studienzeit, in der ich meine Abschlussarbeit eigentlich über betriebliche Gesundheitsförderung schreiben wollte. Man gut, dass ich´s mir nochmal anders überlegt hab! Wie mich Praktikumssituationen geprägt und meine Haltung grundsätzlich verändert haben, wie sich meine Haltung zu Sexualität verändert hat und was die Schattenseiten der Arbeit als Sexualpädagogin sind: erfahrt ihr in Folge 4 von coitoergosum - Deinem Podcast für einen souveränen Umgang mit Sexualität. Außerdem hat sie mir ein paar Empfehlungen entlockt für alle Kolleg:innen, die über Sexualität sprechen wollen. Also hört gern rein und nehmt Euch, was ihr braucht :) Über Feedback freue ich mich wie immer sehr - und wenn ihr mir beim Podcast-Dealer Eures Vertrauens folgt! Fragen, Anregungen & Feedback: info@coitoergosum.de
34:04
July 16, 2021
# 3 Sexualität in der Ergotherapie: Julia Rothe über Scham, Ressourcen & einen Workshop über Sexualität
Julia Rothe war bei heißen 37 Grad in meinem Schlafzimmer zu Gast und hatte ihr erstes Mal: in einem Podcast auftreten und über Sexualität sprechen. Das hat sie ziemlich souverän gemacht. Gemeinsam haben wir den Workshop Revue passieren lassen, den ich einige Wochen zuvor für sie und ihr Team gegeben hatte. Es ging um Abgrenzung in der Therapie, Kommunikation über sexuelle Themen sowie die Grundlagen sexueller Gesundheit. Was sich seitdem in ihrer Praxis getan und im Team verändert hat, verrät sie mir in einer neuen Folge von coitoergosum - Deinem Podcast für einen souveränen Umgang mit Sexualität. Julia meint, seit dem Workshop fühle sie sich sicherer, sexuelle Themen anzusprechen und sie ist überzeugt, dass Sexualität eine wichtige Betätigung und somit Bestandteil der Ergotherapie ist. Wenn die Schülerin zur Meisterin wird ;) Es war mir eine Freude mit Dir zu schnacken, liebe Julia und ich bin mit Stolz erfüllt über die Veränderungen, die ich in Deinem Team bewirken konnte. Workshops für einen souveränen Umgang mit Sexualität Ergotherapie Buckow
47:46
June 29, 2021
# 2 Physiotherapie und Sexualität?! Ja klar, oder kannst Du ohne Hüfte Sex haben?
Ich hab mit Ann-Kathrin Foss über Ihr Herzensthema - den Beckenboden - gesprochen. 5-6 Jahre braucht es im Durchschnitt, bis sich Patient:innen mit ihren Problemen am Beckenboden Unterstützung suchen. Vordergründig sind es dann erstmal körperliche Themen wie Inkontinenz, Prostata-oder Gebärmutterentfernung nach Schwangerschaft oder Geburt. Doch meist folgen dann auch Beziehungsthemen - mindestens die zu sich selbst. Den Zugang zu dem Thema hat Ann-Kathrin über Pilates gefunden, wo sie von Teilnehmer:innen immer häufiger auch wegen sexuelle Themen auf sie zu kamen. "Natürlich ist Sexualität ein wichtiges Thema in der Physiotherapie", meint sie, "ich kann nicht jemandem permanent die Hüfte behandeln, ohne auch zu fragen, ob er:sie mit der Hüfte auch Sex haben kann." In ihrem Anatomie-Unterricht während der Physiotherapie Ausbildung hat sie das Thema jedoch genauso vermisst wie ich in der Ergotherapie. Ann-Kathrin ist Inhaberin vom Bewegungszentrum Norderstedt, Physiotherapeutin und Expertin für den Beckenboden. Was ihr geholfen hat, mit Patient:innen über Sexualität zu sprechen, erfahrt ihr in unserem Gespräch. Auch, wie stressige Zustände wie Corona unsere Lust beeinflussen können. Wir haben über Grenzen und Scham gesprochen und ich habe Ann-Kathrin entlockt, was genau ihr geholfen hat, sich sicherer mit dem Thema Sexualität im therapeutischen Setting zu fühlen. Ohren auf! Ich wünsche Euch viel Freude beim Zuhören - Für einen souveränen Umgang mit Sexualität! www.coitoergosum.de // www.bewegungszentrum.sh // www.ag-ggup.de/fortbildungen/fortbildungen-liste/
43:51
May 29, 2021
# 1 Liebe, Lust und Leidenschaft: Sexualität nach Schlaganfall.
Rund 350.000 Menschen erleiden pro Jahr einen Schlaganfall. Dadurch kann es zu erheblichen Einschränkungen der Selbstständigkeit und Selbstversorgung kommen. Was dabei oft vergessen wird: auch die Sexualität kann eingeschränkt sein. Aber wer spricht mit den Betroffenen eigentlich darüber? Möchten die darüber sprechen? Und wenn ja, hilft das denn? Fragen über Fragen! Ich habe mit Lisa Spreitzer über die veränderte Sexualität nach Schlaganfall gesprochen. Die Ergotherapeutin und Sexualberaterin aus Rottweil kennt sich ganz gut damit aus: für die Deutsche Schlaganfallhilfe hat sie eine 44-seitige Broschüre erstellt, die Betroffenen Tipps und Fakten an die Hand gibt. Dafür hat sie mit Betroffenen gesprochen und sie zu ihrer Sexualität befragt. Lisa selbst ist seit 2013 Ergotherapeutin, zweifache Mutter und hat nach mehreren Jahren auf der Stroke-Unit ihre Ausbildung nach Sexocorporel absolviert. Worum genau es im Sexocorporel-Konzept geht und was Lisa Therapeut:innen empfiehlt, die mit Patient:innen über Sexualität sprechen wollen, erfährst Du in dieser Folge von coitoergosum. Wenn Du Dich für Lisas Arbeit interessierst, erreichst Du sie unter der Adresse www.sx-med.de Du interessierst Dich für die Broschüre der Deutschen Schlaganfallhilfe? Hier kommst Du zur Website! 
40:07
January 23, 2021
TRAILER - Für einen souveränen Umgang mit Sexualität.
Ficken, rammeln, oymeln, bumsen, koitieren, Liebe machen - Sexualität hat viele Ausdrucksformen und jede:r lebt sie etwas anders aus. Doch vielen fällt es schwer, darüber zu sprechen. Ich möchte mit Euch darüber reden, wie man als Therapeut:in über Sexualität ins Gespräch kommt, warum das überhaupt so wichtig ist und welche Herausforderungen es im Therapiealltag gibt. Doch vor allem möchte ich eins: Euch motivieren, über sexuelle Bedürfnisse zu sprechen. Ob als Therapeut:in oder als Mensch. Viel Spaß beim Zuhören!
01:08
January 23, 2021