Skip to main content
Marinegeschichte(n) ohne Seemannsgarn

Marinegeschichte(n) ohne Seemannsgarn

By Deutsche Gesellschaft für Schiffahrts- und Marinegeschichte (DGSM)
Der Podcast der Deutschen Gesellschaft für Schiffahrts- und Marinegeschichte e.V. (DGSM).
Listen on
Where to listen
Apple Podcasts Logo

Apple Podcasts

Breaker Logo

Breaker

Google Podcasts Logo

Google Podcasts

Pocket Casts Logo

Pocket Casts

RadioPublic Logo

RadioPublic

Spotify Logo

Spotify

Currently playing episode

Schiffe versenken auf virologisch

Marinegeschichte(n) ohne Seemannsgarn

1x
Neuzeitliche Schiffswracks: Ein gefährliches Vermächtnis?
In der marinehistorischen Forschung haben Schiffswracks einen hohen Stellenwert, erlauben sie uns doch geradezu in vergangene Zeiten abzutauchen, Seegefechte nachzuvollziehen oder die Schicksale der Besatzungen selbst nach Jahrhunderten noch aufzuklären. Dessen ungeachtet sind neuzeitliche Schiffswracks aber ebenso tickende Zeitbomben, insbesondere für die Umwelt und unsere Gesundheit. Neben Öl- und Dieselrückständen tragen viele der Weltkriegswracks noch zahlreiche Munitionsreste. Rosten die Kartuschen über die Jahrzehnte langsam durch, werden Explosivstoffe und andere Chemikalien frei. Welche Auswirkungen das auf das Leben im Meer, aber vor allem auch auf unsere Nahrungskette hat, erklären mir der Kulturanthropologe Herr Dr. Sven Bergmann vom Deutschen Schifffahrtsmuseum sowie der Toxikologe Herr Prof. Dr. Edmund Maser von der Universität Kiel in diesem neuen DGSM-Podcast. Quelle Musik: Horror Story (ft. Martin Cee), Subliminal 2017, ccMixter, creativecommons licence; http://ccmixter.org/files/subliminal/56690; Nethis: Gimin (featuring beckfords, Trifonic, Nitropox@CCmixter); ccMixter 2012; http://dig.ccmixter.org/files/Nethis/38039
19:46
October 13, 2021
Von Unterwasserkabeln und kleinen Kreuzern
Der Fund eines bisher unbekannten Wracks ist immer ein besonderer Moment. Und meist sind solche Funde reine Zufallsereignisse, so auch in diesem Fall. Als 2017 ein Schiff des Norwegischen Energieversorgers Statnett in die Nordsee ausfuhr, um eine Havarie an einem der Unterwasserkabel zu beheben, beginnt unsere Geschichte. Noch heute schwärmt Ole Petter Hobberstad von dem Gefühl, das er verspürte, während sich der alte Schiffsrumpf auf den Sonarschirmen in 490 Metern Tiefe herausschälte. Schlechtes Wetter erlaubte jedoch nur einen kurzen Blick. Drei Jahre später, im Jahr 2020, sollte ihn eine weitere Havarie an einem Tiefseekabel zu diesem Fund zurückführen. Welches 80-jährige Schicksal sich an diesem Tag wieder in die Weltgeschichte zurückkämpfte, das erzählen mir meine beiden Gäste, Ole Petter Hobberstad vom Norwegischen Energieversorger Statnett und Sven Ahrens vom Norwegischen Schiffahrtsmuseum in diesem neuen Podcast der Deutschen Gesellschaft für Schiffahrts- und Marinegeschichte (DGSM). [Anm.: teilweise engl. mit deutscher Übersetzung] Quelle Musik/Soundeffekte: Nethis: Gimin (featuring beckfords, Trifonic, Nitropox@CCmixter); ccMixter 2012; http://dig.ccmixter.org/files/Nethis/38039; submarine sonar ping “Sound effects obtained from https://www.zapsplat.com“
18:23
May 28, 2021
Schiffe versenken auf virologisch
Die Kreuzfahrtindustrie erlebte gerade nach der Jahrtausendwende einen Boom der Superlative. Die beständig wachsenden Kreuzfahrtschiffe waren längst nicht mehr nur schwimmende Hotels, sondern wahre Städte auf unseren Ozeanen, und machten die Welt für jedermann erreichbar. Ein kleines Coronavirus stoppte diesen Trend nun jedoch unvermittelt. Die Kreuzfahrtindustrie dieser Tage ist schwer angeschlagen und fährt seit einem Jahr Milliardenverluste ein. In einigen Teilen der Welt werden die einstigen Luxusliner bereits verschrottet und Reedereien kurzerhand abgewickelt. Da stellt sich die Frage, wie es zukünftig in der Branche weitergehen soll? Welche Innovationen entstehen möglicherweise aus dieser aktuellen Ausnahmesituation? Zu diesem Thema hat die Deutsche Gesellschaft für Schiffahrts- und Marinegeschichte e. V. (DGSM) in dieser Podcast-Folge einen langjährigen Kenner der Szene zu Gast. Udo Horn ist freier Autor und Schifffahrtsjournalist, ein echter Experte auf diesem Gebiet. (Copyright: Musik "Star of the County Down" rocavaco (ft. Javolenus, nickleus, rocavaco), ccMixter 2012; Musik "Trick or Treat" (Alan McKinney) sowie Soundeffekt "Transport Ship Horn Loud" (Felix Blume) von https://www.zapsplat.com)
18:26
April 8, 2021
Toller Fang: ENIGMA aus der Ostsee
Anfang Dezember 2020 titelte die Frankfurter Allgemeine Zeitung „Umweltschützer entdecken Enigma in der Ostsee“. Verstrickt in ein Geisternetz bargen die verblüfften Naturforscher eine "alte Schreibmaschine" aus der kalten See. Schnell erwies sich dieser Zufallsfund als echte Sensation: Von wegen Schreibmaschine, was die Forscher dort in Händen hielten, war eine originale ENIGMA-Verschlüsselungsmaschine aus dem 2. Weltkrieg. Welche Geschichten dieser Fund uns heute noch zu erzählen hat, erfahren Sie im Gespräch mit dem Unterwasser-Archäologen, Dr. Florian Huber, der Sie mitnimmt auf eine Reise durch die Zeit. (Copyright: Musik "Star of the County Down" rocavaco (ft. Javolenus, nickleus, rocavaco), ccMixter 2012; Soundeffekte von https://www.zapsplat.com)
11:50
February 10, 2021
Kaffenkähne: Mit 3D-Technik auf Spurensuche
Der Verein Kaffenkahn e.V. zeigt die vielen Möglichkeiten als Taucher denkmalgerecht maritime Geschichte zu bewahren und zu erforschen. In Zusammenarbeit mit anderen Vereinen werden am Werbelinsee die dort untergegangenen Binnenkähne mit einer Kaffe am Bug detailliert dokumentiert und rekonstruiert. (Copyright Musik & Soundeffekte: rocavaco, Star of the County Down (ft. Javolenus, nickleus, rocavaco), ccMixter 2012; Collin Scudder 2018 mixkit-nature-ambience-with-lightning-strike-and-thunder-3093)
14:03
November 16, 2020