Skip to main content
EFG Osnabrück

EFG Osnabrück

By EFG Osnabrück
Als Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde sind wir Teil der weltweiten Gemeinde Jesu und glauben an Gott, den Vater, seinen auferstandenen Sohn Jesus Christus und den heiligen Geist, wie er uns im Alten und Neuen Testament bezeugt wird.

Wir gehören zum Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R. (BEFG), ein Zusammenschluss von ca. 800 Baptisten- und Brüdergemeinden.
Listen on
Where to listen
Breaker Logo

Breaker

Google Podcasts Logo

Google Podcasts

Overcast Logo

Overcast

Pocket Casts Logo

Pocket Casts

RadioPublic Logo

RadioPublic

Spotify Logo

Spotify

Matthäus 5:4-12 // Bibelgespräch mit Heiko Reinecke und Mathias Hamm // 24.03.2021
In unserem heutigen Bibelgespräch mit Mathias und Heiko geht es um den zweiten Teil der Seligpreisungen in Matthäus 5,4-12. Außerdem gibt es zu beginn noch ein paar Infos/Erinnerungen für die Gemeinde.
45:32
March 24, 2021
Matthäus 5:1-4 // Bibelgespräch mit Heiko Reinecke und Mathias Hamm // 17.03.2021
Heute geht es um den Beginn einer neuen Serie. Wir starten mit der berühmten Bergpredigt Matthäus 5:1-4. Sehr herausfordernd und genau richtig, was Jesus uns zu sagen hat.
45:07
March 17, 2021
Abschluß des Titusbriefes // Bibelgespräch mit Heiko Reinecke und Mathias Hamm // 10.03.2021
Heute geht es um den Abschluß des Titusbriefes. Wir werden gemeinsam die letzten Verse durchgehen und auch erzählen, was für uns persönlich gewinnbringend war. Viel Freude und Gnade beim Hören.
37:55
March 10, 2021
Titus 3:4-11 // Bibelgespräch mit Heiko Reinecke und Mathias Hamm // 03.03.2021
Heute geht es um sehr zentrale Themen des Evangeliums. Unter anderem um Erneuerung durch den Heiligen Geist, Errettung, ewiges Leben und Vermeidung von Streit um Nebensächlichkeiten. Titus 3:4-11
01:09:00
March 3, 2021
Titus 3:1-8 // Bibelgespräch mit Heiko Reinecke und Mathias Hamm // 24.02.2021
Im Bibelgespräch mit den beiden Pastoren Heiko und Mathias geht es heute um den Anfang des dritten Kapitels des Titusbriefes. Viel Freude damit.
42:48
February 24, 2021
Titus 2 // Bibelgespräch mit Heiko Reinecke und Mathias Hamm // 17.02.2021
Im Bibelgespräch mit den beiden Pastoren Heiko und Mathias geht es heute um das Ende des zweiten Kapitels des Titusbriefes. Viel Freude damit.
38:20
February 17, 2021
Titus 2 // Bibelgespräch mit Heiko Reinecke und Mathias Hamm // 10.02.2021
Im Bibelgespräch mit den beiden Pastoren Heiko und Mathias geht es heute um das Anfang des zweiten Kapitels des Titusbriefes. Viel Freude damit.
51:28
February 10, 2021
Titus 1, 10-16 // Bibelgespräch mit Heiko Reinecke und Mathias Hamm // 20.01.2021
In dieser Folge geht es weiter mit dem Titusbrief. Genauer gesagt mit dem letzten Abschnitt des ersten Kapitels, welches sich mit “Irrlehre” im Allgemeinen auseinandersetzt. Viel Freude und Gottes Segen. Titus 1, 10-16
48:13
January 20, 2021
Titus 1:8-9 // Bibelgespräch mit Heiko Reinecke und Mathias Hamm // 13.01.2021
8 sondern gastfrei, gütig, besonnen, gerecht, heilig, beherrscht; 9 er halte sich an das Wort, das verlässlich ist und der Lehre entspricht, auf dass er die Kraft habe, zu ermahnen mit der heilsamen Lehre und zurechtzuweisen, die widersprechen. https://www.bibleserver.com/LUT/Titus1%2C8-9
01:11:46
January 13, 2021
Titus 1:7-9 // Bibelgespräch mit Heiko Reinecke und Mathias Hamm // 06.01.2021
Voraussetzungen des Aufseherdienstes 7 Denn der Aufseher muss untadelig sein als Gottes Verwalter, nicht eigenmächtig, nicht jähzornig, nicht dem Wein ergeben, nicht ein Schläger, nicht schändlichem Gewinn nachgehend, 8 sondern gastfrei, das Gute liebend, besonnen, gerecht, heilig, enthaltsam, 9 der an dem der Lehre[7] gemäßen zuverlässigen Wort festhält, damit er fähig sei, sowohl mit der gesunden Lehre zu ermahnen[8] als auch die Widersprechenden zu überführen.
55:49
January 7, 2021
Titus 1 // Bibelgespräch mit Heiko Reinecke und Mathias Hamm // 23.12.2020
1 Paulus, ein Sklave Gottes und ein Botschafter von Jesus Christus. Gott hat mich dazu berufen, den Glauben der Menschen zu fördern, die er sich erwählt hat, und sie in der Erkenntnis jener Wahrheit voranzubringen, die der Ehrfurcht vor Gott entspricht. 2 Sie sollen erfahren, dass es die Hoffnung auf das ewige Leben gibt, das Leben, das der wahrhaftige Gott schon vor dem Anfang der Zeit angekündigt hat. (2. Timotheus 2.13) 3 Und jetzt hat er es durch die Predigt ans Licht gebracht, die mir im Auftrag von unserem Gott und Retter anvertraut worden ist. (Epheser 1.9-10) 4 An Titus, der mir im Glauben wie ein echter Sohn verbunden ist. Ich wünsche dir Gnade und Frieden von Gott, dem Vater, und von Jesus Christus, unserem Retter. (1. Timotheus 1.2) 5 Ich habe dich auf Kreta zurückgelassen, damit du das noch nicht Erledigte in Ordnung bringst und so, wie ich es dir aufgetragen habe, in den einzelnen Städten Älteste einsetzt. (Apostelgeschichte 14.23) 6 Einem Ältesten darf niemand etwas nachsagen können. Er muss seiner Frau treu sein und vertrauenswürdige Kinder haben, die nicht als zügellos oder ungehorsam bekannt sind. (1. Timotheus 3.1) 7 Wenn einer der Gemeinde vorsteht, darf er keinerlei Anlass zum Tadel geben, denn er verwaltet das Haus Gottes. Er darf nicht eigenmächtig oder jähzornig sein, kein Trinker und kein Schläger. Er darf nicht darauf aus sein, sich zu bereichern, (1. Korinther 4.1) (2. Timotheus 2.24) 8 sondern soll gastfreundlich und ein Freund des Guten sein. Er soll einen gesunden Menschenverstand besitzen, gerecht und gottgefällig leben und sich selbst beherrschen können. 9 Es muss ein Mann sein, der sich an das zuverlässige Wort Gottes hält, wie es gelehrt worden ist. Dann wird er in der Lage sein, die Gläubigen mit der gesunden Lehre zu ermahnen und die Gegner zu widerlegen. 10 Es gibt ja viele Schwätzer und Schwindler, die sich nicht unterordnen wollen, besonders unter denen, die sich früher beschneiden ließen. 11 Ihnen muss man den Mund stopfen, weil sie ganze Familien mit ihren ungehörigen Lehren durcheinanderbringen, und das nur in der schändlichen Absicht, sich zu bereichern. 12 Einer von den Kretern muss ein Prophet gewesen sein, als er sagte: "Die Kreter sind immer Lügner, wilde Bestien und faule Bäuche." 13 Er hat die Wahrheit gesagt. Darum musst du diese Leute scharf zurechtweisen, damit ihr Glaube gesund wird. (2. Timotheus 4.2) 14 Sie dürfen sich nicht mehr mit jüdischen Fabeleien beschäftigen und sich von Leuten, die der Wahrheit den Rücken gekehrt haben, Vorschriften machen lassen. (1. Timotheus 4.7) (2. Timotheus 4.4) 15 Für Reine ist nämlich alles rein; für Ungläubige und Unreine dagegen ist nichts rein. Ihr Denken ist genauso beschmutzt wie ihr Gewissen. (Matthäus 15.11) (Römer 14.20) 16 Sie behaupten zwar, Gott zu kennen, verleugnen ihn aber durch ihr ganzes Tun. Solch unbelehrbare Menschen sind abscheulich; sie sind nicht in der Lage, irgendetwas Gutes zu tun. (2. Timotheus 3.5)
01:06:24
December 23, 2020
Markus 8,1-9 // Bibelgespräch 30.09.2020
Heute, am letzten Tag des Septembers 2020, halten wir unser vorerst letztes Bibelgespräch in diesem Format. Ab nächster Woche werden wir wieder von 19 bis 20 Uhr im Gemeindehaus unsere Live-Bibelstunde initiieren.  In dieser letzten Folge geht es um den Predigttext für den kommenden Sonntag. Er steht in Markus 8,1-9 und wird von Mathias und mir ausgelegt. Viel Freude und Gottes Segen.
50:24
September 30, 2020
2. Timotheus 1,7-10 // Bibelgespräch 23.09.2020
Der Predigttext laut Perikopenordnung für den kommenden Sonntag befindet sich in 2. Timotheus 1,7-10. Mathias und ich arbeiten uns Vers für Vers durch und wollen euch ein paar Gedanken zum Thema Furcht und deren Überwindung mitgeben. Viel Freude und Gottes Segen.
42:10
September 23, 2020
Schöpfungsbericht // Bibelgespräch 16.09.2020
Wir nehmen euch mit in den Schöpfungsbericht, der einige interessante Aspekte bietet zu unterschiedlichen Themen rund um die Erschaffung des Menschen. Manches können wir leider nur etwas anreißen, aber wir wünschen euch trotzdem viel Freude und Gottes Segen.
35:10
September 16, 2020
Lukas 19,1-10 // Bibelgespräch 09.09.2020
Mathias und ich nehmen euch mit in eine Betrachtung des Perikopentexts für den kommenden Sonntag: Lukas 19,1-10. Wir begegnen darin einer Person die einen Tag erlebt, der den weiteren Lebensweg auf eine ganz neue Bahn verlaufen lässt. Viel Freude beim Hören und Gottes Segen.
59:16
September 9, 2020
Apostelgeschichte 6,1-7 // Bibelgespräch 02.09.2020
Das Bibelgespräch zwischen Mathias und mir bezieht sich auf den kommenden Predigttext innerhalb der Perikopenordnung Apostelgeschichte 6,1-7. Hier können wir beobachten, wie die Urgemeinde bestimmte Herausforderungen gelöst hat und welche Prioritäten die Apostel gesetzt hatten.  Viel Freude und Gottes Segen.
47:07
September 2, 2020
1. Kor 3,9–17 // Bibelgespräch 26.08.2020
Das heutige Bibelgespräch zwischen Mathias und mir (Heiko) soll euch auf  den Predigttext des kommenden Sonntags einstimmen und zu eigenen  Überlegungen anregen. Ein wunderbarer Abschnitt: 1. Kor 3,9–17.  Viel Freude und Gottes Segen.
53:16
August 26, 2020
Lukas 18,9 ff // Bibelgespräch 21.08.2020
Das Gleichnis vom Pharisäer und Zöllner (Lukas 18,9 ff) wird der Predigttext für den kommenden Sonntag sein. Wir nähern uns diesem bekannten Bibeltext im heutigen Bibelgespräch beinahe Vers für Vers. Viel Freude und Gottes Segen.
48:09
August 21, 2020
Römer 11,25-32 // Bibelstunde 12.08.2020
In der heutigen Bibelarbeit geht es um den Predigttext für den kommenden Sonntag aus Römer 11,25-32. Es ist übrigens der sogenannte Israelsonntag.Mathias und ich gehen auf die Aktualität des Themas ein und  auch darauf, was das mit uns praktisch zu tun hat. Viel Freude und Gottes Segen!
56:42
August 12, 2020
Hebräer 13,1-3 // Bibelstunde 22.07.2020
Die heutige und letzte Bibelstunde vor meinem Urlaub hat den Predigttext für den kommenden Sonntag zur Grundlage: Hebräer 13,1-3.  Viel Freude damit und Gottes Segen Euch!
49:17
July 22, 2020
5.Mose 7,6-12 // Bibelstunde 15.07.2020
Die heutige Bibelstunde hat den Predigttext für den kommenden Sonntag zur Grundlage: 5.Mose 7,6-12. Heute konnten wir die Länge vom letzten Bibelgespräch glatt halbieren (inklusive Musik). An Herausforderungen spart der Bibeltext allerdings in keiner Weise. Viel Freude damit und Gottes Segen Euch!
44:46
July 15, 2020
Lukas 5,1-11 // Bibelstunde 08.07.2020
Die heutige Bibelstunde hat den Predigttext für Sonntag zur Grundlage: Lukas 5,1-11. Heute mal in Überlänge, weil das Format ein Experiment ist. Hört einfach rein.Zukünftig werden wir versuchen, uns wieder auf etwa 30-60 Minuten zu begrenzen, je nach Textgrundlage. Viel Freude und Gottes Segen.
01:32:32
July 8, 2020
Geld // Bibelstunde 10.06.2020
Zur Vorbereitung auf den Predigttext am kommenden Sonntag nach der Perikopenordnung rede ich heute etwas über Geld. Machen wir nicht so häufig, weil wir niemanden auf die Füße treten wollen, aber heute ist es Thema. Intro und Outro wurden von unserer Band gestaltet. Vielen Dank.
27:30
June 10, 2020
Segen // Bibelstunde 03.06.2020
Aus aktuellem Anlass beschäftigen wir uns heute mit dem Thema “Segen”. Den meisten ist dieser Begriff schon häufig begegnet. Was würdest du antworten, wenn dich jemand bittet: “Erkläre mir, was ein Segen ist”? Am Schluss gebe ich einige ganz unterschiedliche Segenssprüche weiter.
16:37
June 3, 2020
Pfingsten // Bibelstunde 26.05.2020
Heute geht es um Pfingsten, weil eben dieser Feiertag bevorsteht. Was genau feiern wir an diesem Tag und was bedeutet dieses Fest für uns heute? Euch und euren Familien wünsche ich am Sonntag ein wunderbares Pfingstfest.
25:23
May 27, 2020
Christi Himmelfahrt // Bibelstunde 20.05.2020
Heute gibt es eine besondere Bibelstunde zum Thema Christi Himmelfahrt, weil morgen eben dieser Feiertag bevorsteht. Wünsche euch einen schönen Donnerstag und denkt an die Gemeindewanderung an diesem Tag. Infos dazu kamen online in den letzten Sonntagsgottesdiensten.
16:27
May 20, 2020
Die Einweihung des Tempels // Heiko Reinecke #14
2 Da versammelte Salomo alle Ältesten in Israel, alle Hauptleute der Stämme, Fürsten der Väter unter den Kindern Israel gen Jerusalem, daß sie die Lade des Bundes des HERRN hinaufbrächten aus der Stadt Davids, das ist, Zion. 3 Und es versammelten sich zum Könige alle Männer Israels aufs Fest, das ist, im siebenten Monden. 4 Und kamen alle Ältesten Israels. Und die Leviten huben die Lade auf 5 und brachten sie hinauf samt der Hütte des Stifts und allem heiligen Geräte, das in der Hütte war; und brachten sie mit hinauf die Priester, die Leviten. 6 Aber der König Salomo und die ganze Gemeine Israel, zu ihm versammelt vor der Lade, opferten Schafe und Ochsen, soviel, daß niemand zählen noch rechnen konnte. 7 Also brachten die Priester die Lade des Bundes des HERRN an ihre Stätte, den Chor des Hauses, in das Allerheiligste unter die Flügel der Cherubim, 8 daß die Cherubim ihre Flügel ausbreiteten über die Stätte der Lade; und die Cherubim bedeckten die Lade und ihre Stangen von oben her. 9 Die Stangen aber waren so lang, daß man ihre Knäufe sah von der Lade vor dem Chor; aber außen sah man sie nicht. Und sie war daselbst bis auf diesen Tag. 10 Und war nichts in der Lade, ohne die zwo Tafeln, die Mose in Horeb drein getan hatte, da der HERR einen Bund machte mit den Kindern Israel, da sie aus Ägypten zogen. 11 Und da die Priester herausgingen aus dem Heiligen (denn alle Priester, die vorhanden waren, heiligten sich, daß auch die Ordnungen nicht gehalten wurden), 12 und die Leviten mit allen, die unter Assaph, Heman, Jedithun und ihren Kindern und Brüdern waren, angezogen mit Leinwand, sangen mit Zimbeln, Psaltern und Harfen und stunden gegen Morgen des Altars, und bei ihnen hundertundzwanzig Priester, die mit Trommeten bliesen. 13 Und es war, als wäre es einer, der trommetete und sänge, als hörete man eine Stimme, zu loben und zu danken dem HERRN. Und da die Stimme sich erhub von den Trommeten, Zimbeln und andern Saitenspielen und von dem Loben des HERRN, daß er gütig ist und seine Barmherzigkeit ewig währet, da ward das Haus des HERRN erfüllet mit einer Wolke, 14 daß die Priester nicht stehen konnten, zu dienen, vor der Wolke; denn die HERRLIchkeit des HERRN erfüllete das Haus Gottes.
27:57
May 10, 2020
Der wahre Weinstock // Mathias Hamm #13
1 Ich bin der rechte Weinstock, und mein Vater der Weingärtner. 2 Eine jeglich Rebe an mir, die nicht Frucht bringt, wird er wegnehmen; und eine jegliche, die da Frucht bringt, wird er reinigen, daß sie mehr Frucht bringe. 3 Ihr seid schon rein um des Wortes willen, das ich zu euch geredet habe. (Johannes 13.10) (1. Petrus 1.23) 4 Bleibet in mir und ich in euch. Gleichwie die Rebe kann keine Frucht bringen von ihr selber, sie bleibe denn am Weinstock, also auch ihr nicht, ihr bleibet denn in mir.  5 Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt und ich in ihm, der bringt viele Frucht, denn ohne mich könnt ihr nichts tun. (2. Korinther 3.5-6) 6 Wer nicht in mir bleibt, der wird weggeworfen wie eine Rebe und verdorrt, und man sammelt sie und wirft sie ins Feuer, und müssen brennen. 7 So ihr in mir bleibet und meine Worte in euch bleiben, so werdet ihr bitten, was ihr wollt, und es wird euch widerfahren. (Markus 11.24) 8 Darin wird mein Vater geehrt, daß ihr viel Frucht bringet und werdet meine Jünger. (Matthäus 5.16) Das Gebot der Liebe
19:11
May 3, 2020
Nachlese zur Predigt vom vergangenen Sonntag // Bibelstunde 29.04.2020 #7
1. Petrusbrief 2, 21-25 Heute mal etwas anders. Statt mit Daniel weiter zu machen, werden wir heute eine "Predigtnachlese" zum vergangenen Sonntag halten.  Viel Freude dabei.
40:60
April 29, 2020
Mahnungen an die Sklaven // Heiko Reinecke #12
21 Denn dazu seid ihr berufen; sintemal auch Christus gelitten hat für uns und uns ein Vorbild gelassen, daß ihr sollt nachfolgen seinen Fußtapfen; (Matthäus 16.24) (1. Petrus 3.18) 22 welcher keine Sünde getan hat, ist auch kein Betrug in seinem Munde erfunden; (Jesaja 53.9) (Johannes 8.46) 23 welcher nicht wiederschalt, da er gescholten ward, nicht drohte, da er litt, er stellte es aber dem anheim, der da recht richtet; 24 welcher unsre Sünden selbst hinaufgetragen hat an seinem Leibe auf das Holz, auf daß wir, der Sünde abgestorben, der Gerechtigkeit leben; durch welches Wunden ihr seid heil geworden. (Römer 6.8) (Römer 6.11) (Galater 3.13) (1. Johannes 3.5) 25 Denn ihr waret wie die irrenden Schafe; aber ihr seid nun bekehrt zu dem Hirten und Bischof eurer Seelen. (Jesaja 53.6) (Johannes 10.12)
20:06
April 26, 2020
Schadrach, Meschach und Abed-Nego im Feuerofen // Bibelstunde 22.04.2020 #6
Daniel 3,20-27 Schadrach, Meschach und Abed-Nego werden in den Feuerofen geworfen. Dann geschieht das Wunder und eine weitere geheimnisvolle Gestalt gesellt sich zu ihnen.
37:12
April 22, 2020
Gemeindealltag mit Heiko Reinecke // 21.04.2020 #4
Diesmal unter anderem mit "Gedanken aus der Stille" von unserem Gemeindeleitungsmitglied Edda Schiefelbein. Seid herzlich gegrüßt und Gott anbefohlen. Short Guitar Clip von Audionautix ist unter der Lizenz "Creative Commons Attribution" (https://creativecommons.org/licenses/...) lizenziert. Künstler: http://audionautix.com/
11:01
April 21, 2020
Israels unvergleichlicher Gott // Jonny Böhmer #11
26 Hebet eure Augen in die Höhe und sehet! Wer hat solche Dinge geschaffen und führt ihr Heer bei der Zahl heraus? Er ruft sie alle mit Namen; sein Vermögen und seine Kraft ist so groß, daß es nicht an einem fehlen kann. (Psalm 147.4) 27 Warum sprichst du denn, Jakob, und du, Israel, sagst: Mein Weg ist dem HERRN verborgen, und mein Recht geht vor meinem Gott vorüber? 28 Weißt du nicht? hast du nicht gehört? Der HERR, der ewige Gott, der die Enden der Erde geschaffen hat, wird nicht müde noch matt; sein Verstand ist unausforschlich. (Jesaja 40.13) (Jesaja 45.12) 29 Er gibt den Müden Kraft, und Stärke genug dem Unvermögenden. 30 Die Knaben werden müde und matt, und die Jünglinge fallen; 31 aber die auf den HERRN harren, kriegen neue Kraft, daß sie auffahren mit Flügeln wie Adler, daß sie laufen und nicht matt werden, daß sie wandeln und nicht müde werden. (Psalm 103.5)
21:34
April 19, 2020
Die drei Freunde werden vor Nebukadnezar geführt // Bibelstunde 15.04.2020 #5
Daniel 3: 13-20 Die drei Freunde werden vor Nebukadnezar geführt. Dieser will ihnen trotz seiner Enttäuschung eine zweite Chance anbieten.  Sollten sie diese ausschlagen, wird das angekündigte Todesurteil ausgeführt. Zwischen Freundlichkeit und Drohung gefangen, müssen sie sich nun entscheiden.
32:59
April 15, 2020
Christus ist auferstanden // Heiko Reinecke #10
Christus ist auferstanden 20 Nun ist aber Christus auferstanden von den Toten und der Erstling geworden unter denen, die da schlafen. (1. Korinther 6.14) (Kolosser 1.18) 21 Sintemal durch einen Menschen der Tod und durch einen Menschen die Auferstehung der Toten kommt. (1. Mose 3.17-19) (Römer 5.18) 22 Denn gleichwie sie in Adam alle sterben, also werden sie in Christo alle lebendig gemacht werden. 23 Ein jeglicher aber in seiner Ordnung: der Erstling Christus; darnach die Christo angehören, wenn er kommen wird; (1. Thessalonicher 4.16-17) 24 darnach das Ende, wenn er das Reich Gott und dem Vater überantworten wird, wenn er aufheben wird alle Herrschaft und alle Obrigkeit und Gewalt. (Römer 8.38)  25 Er muß aber herrschen, bis daß er "alle seine Feinde unter seine Füße lege". (Matthäus 22.44) 26 Der letzte Feind, der aufgehoben wird, ist der Tod. (Offenbarung 20.14) (Offenbarung 21.4) 27 Denn "er hat ihm alles unter seine Füße getan". Wenn er aber sagt, daß es alles untertan sei, ist's offenbar, daß ausgenommen ist, der ihm alles untergetan hat. 28 Wenn aber alles ihm untertan sein wird, alsdann wird auch der Sohn selbst untertan sein dem, der ihm alles untergetan hat, auf daß Gott sei alles in allen.
12:38
April 12, 2020
Karfreitag // Heko Reinecke #9
Predigt: 10-04-2020 von Heiko Reinecke
14:43
April 10, 2020
Karfreitag // Bibelstunde 08.04.2020 #4
In dieser Bibelstunde wollen wir uns gemeinsam auf Karfreitag vorbereiten. Unter den gegebenen Umständen tut es gut, allein auf den Herrn zu schauen, der der Ursprung und das Ziel unseres Lebens ist. Ich werde ein paar passende Bibelverse vorlesen und Gelegenheit geben, sein Herz zu prüfen, um Gottes Vergebung in Anspruch zu nehmen. Auf diese Weise können wir vorbereitet am Abendmahl am Karfreitag teilnehmen.
15:58
April 8, 2020
Nebukadnezar lässt ein Götzenbild aus Gold herstellen // Daniel 3:1-12 // Bibelstunde 01.04.2020 #3
Wir beschäftigen uns mit den ersten zwölf Versen des dritten Kapitels. Nebukadnezar lässt ein Götzenbild aus Gold herstellen und befiehlt allen Würdenträgern bei der feierlichen Einweihung vor diesem Bildnis niederzuknien und es anzubeten.  Daniels Freunde stecken in der Zwickmühle und entscheiden sich - trotz Androhung der Todesstrafe - Gott treu zu sein. Was war das für ein Bildnis? Warum wollte Nebukadnezar, dass es angebetet wurde? Wir schauen uns außerdem genau an, welche Anklage gegen die drei Freunde vorgebracht wird.
29:27
April 1, 2020
Gemeindealltag mit Heiko Reinecke // 31.03.2020 #2
Kurznachrichten aus dem Gemeindealltag mit Heiko Reinecke.
06:60
March 31, 2020
Gemeindealltag mit Heiko Reinecke // 27.03.2020 #1
Kurznachrichten aus dem Gemeindealltag mit Heiko Reinecke.
06:18
March 27, 2020
Nebukadnezar reagiert auf die Auslegung // Daniel 2,45b // Bibelstunde 25.03.2020 #2
Bibelstunde 25.03.2020 - Daniel 2,45b Nebukadnezar reagiert auf die Auslegung Daniel gibt die Deutung ohne Beschönigung an den König weiter. Außerdem setzt er sich für seine Freunde ein, statt den ganzen Ruhm für sich zu beanspruchen. Nebukadnezar erkennt die Größe Gottes an und hält sich an sein Versprechen.
18:40
March 25, 2020
Daniels Auslegung gegenüber Nebukadnezar // Daniel 2,27 ff // Bibelstunde 18.03.2020 #1
Bibelstunde 18.03.2020 - Daniel 2,27 FF Daniels Auslegung gegenüber Nebukadnezar Daniel erhält von Gott den Traum des Großkönigs und die passende Deutung. Wie verhält er sich? Wird er diese Macht zu seinen Gunsten einsetzen? Was wir von Daniel lernen können, damit auch wir Gnade und Segen von Gott erfahren können.
36:51
March 18, 2020
Die Zukunft der Welt // Heiko Reinecke #8
Matthäus 24:6-7 [Lutherbibel 1912] Predigt: 15.03.2020 von Heiko Reinecke 6 Ihr werdet hören Kriege und Geschrei von Kriegen; sehet zu und erschreckt euch nicht. Das muß zum ersten alles geschehen; aber es ist noch nicht das Ende da. 7 Denn es wird sich empören ein Volk wider das andere und ein Königreich gegen das andere, und werden sein Pestilenz und teure Zeit und Erdbeben hin und wieder.
14:58
March 15, 2020
Falsche Sicherheit // Jan Kärcher #7
Jakobus 4:14-17 HFA Predigt: 08.03.2020 von Jan Kärcher 14 Ihr wisst ja noch nicht einmal, was morgen sein wird! Was ist denn schon euer Leben? Nichts als ein flüchtiger Hauch, der – kaum ist er da – auch schon wieder verschwindet. 15 Darum sollt ihr lieber sagen: »Wenn der Herr will, werden wir dann noch leben und wollen dieses oder jenes tun.« 16 Ihr aber seid stolz auf eure Pläne und gebt damit an. Eine solche Überheblichkeit ist verwerflich. 17 Wer Gelegenheit hat, Gutes zu tun, und tut es trotzdem nicht, der wird vor Gott schuldig.
25:37
March 8, 2020
Der Sündenfall des Menschen // Heiko Reinecke #6
1. Mose 3 1-7 [Lutherbibel 1912] Predigt: 01.03.2020 von Heiko Reinecke 1Und die Schlange war listiger denn alle Tiere auf dem Felde, die Gott der HERR gemacht hatte, und sprach zu dem Weibe: Ja, sollte Gott gesagt haben: Ihr sollt nicht essen von den Früchten der Bäume im Garten? 2Da sprach das Weib zu der Schlange: Wir essen von den Früchten der Bäume im Garten; 3aber von den Früchten des Baumes mitten im Garten hat Gott gesagt: Eßt nicht davon, rührt's auch nicht an, daß ihr nicht sterbt. 4Da sprach die Schlange zum Weibe: Ihr werdet mitnichten des Todes sterben; 5sondern Gott weiß, daß, welches Tages ihr davon eßt, so werden eure Augen aufgetan, und werdet sein wie Gott und wissen, was gut und böse ist. 6Und das Weib schaute an, daß von dem Baum gut zu essen wäre und daß er lieblich anzusehen und ein lustiger Baum wäre, weil er klug machte; und sie nahm von der Frucht und aß und gab ihrem Mann auch davon, und er aß. 7Da wurden ihrer beiden Augen aufgetan, und sie wurden gewahr, daß sie nackt waren, und flochten Feigenblätter zusammen und machten sich Schürze.
29:25
March 1, 2020
Jesus kündigt seinen Tod und seine Auferstehung an und Ein Blinder wird geheilt // Heiko Reinecke #5
Lukas 18:31-43 [Lutherbibel 1912] Predigt: 23.02.2020 von Heiko Reinecke 31Er nahm aber zu sich die Zwölf und sprach zu ihnen: Sehet, wir gehen hinauf gen Jerusalem, und es wird alles vollendet werden, was geschrieben ist durch die Propheten von des Menschen Sohn. 32Denn er wird überantwortet werden den Heiden; und er wird verspottet und geschmähet und verspeiet werden, 33und sie werden ihn geißeln und töten; und am dritten Tage wird er wieder auferstehen. 34Sie aber verstanden der keines, und die Rede war ihnen verborgen, und wußten nicht, was das Gesagte war. 35Es geschah aber, da er nahe an Jericho kam, saß ein Blinder am Wege und bettelte. 36Da er aber hörte das Volk, das hindurchging, forschte er, was das wäre. 37Da verkündigten sie ihm, Jesus von Nazareth ginge vorüber. 38Und er rief und sprach: Jesu, du Sohn Davids, erbarme dich mein! 39Die aber vornean gingen, bedrohten ihn, er sollte schweigen. Er aber schrie viel mehr: Du Sohn Davids, erbarme dich mein! 40Jesus aber stand still und hieß ihn zu sich führen. Da sie ihn aber nahe zu ihm brachten, fragte er ihn 41und sprach: Was willst du, daß ich dir tun soll? Er sprach: HERR, daß ich sehen möge. 42Und Jesus sprach zu ihm: Sei sehend! dein Glaube hat dir geholfen. 43Und alsobald ward er sehend und folgte ihm nach und pries Gott. Und alles Volk, das solches sah, lobte Gott.
32:39
February 23, 2020
Unterwegs zum Ziel // Jonny Böhmer #4
Philipper 3:12-14 [Elberfelder] Predigt: 16-02-2020 von Jonny Böhmer 12Nicht daß ich es schon ergriffen habe oder schon vollendet sei; ich jage ihm aber nach, ob ich es auch ergreifen möge, indem ich auch von Christo Jesu ergriffen bin. 13Brüder, ich halte mich selbst nicht dafür, es ergriffen zu haben; 14eines aber tue ich: Vergessend was dahinten, und mich ausstreckend nach dem, was vorn ist, jage ich, das Ziel anschauend, hin zu dem Kampfpreis der Berufung Gottes nach oben in Christo Jesu.
20:50
February 16, 2020
Das Gleichnis von den Arbeitern im Weinberg // Heiko Reinecke #3
Matthäus 20:1-16 [Schlachter 2000] Das Gleichnis von den Arbeitern im Weinberg Predigt: 09-02-2020 von Heiko Reinecke 1Denn das Reich der Himmel gleicht einem Hausherrn, der am Morgen früh ausging, um Arbeiter in seinen Weinberg einzustellen. 2 Und nachdem er mit den Arbeitern um einen Denar für den Tag übereingekommen war, sandte er sie in seinen Weinberg. 3 Als er um die dritte Stunde ausging, sah er andere auf dem Markt untätig stehen 4 und sprach zu diesen: Geht auch ihr in den Weinberg, und was recht ist, will ich euch geben! 5 Und sie gingen hin. Wiederum ging er aus um die sechste und um die neunte Stunde und tat dasselbe. 6 Als er aber um die elfte Stunde ausging, fand er andere untätig dastehen und sprach zu ihnen: Warum steht ihr hier den ganzen Tag untätig? 7 Sie sprachen zu ihm: Es hat uns niemand eingestellt! Er spricht zu ihnen: Geht auch ihr in den Weinberg, und was recht ist, das werdet ihr empfangen! 8 Als es aber Abend geworden war, sprach der Herr des Weinbergs zu seinem Verwalter: Rufe die Arbeiter und bezahle ihnen den Lohn, indem du bei den Letzten anfängst, bis zu den Ersten. 9 Und es kamen die, welche um die elfte Stunde [eingestellt worden waren], und empfingen jeder einen Denar. 10 Als aber die Ersten kamen, meinten sie, sie würden mehr empfangen; da emp­fingen auch sie jeder einen Denar. 11 Und als sie ihn empfangen hatten, murrten sie gegen den Hausherrn 12 und sprachen: Diese Letzten haben nur eine Stunde gearbeitet, und du hast sie uns gleichgemacht, die wir die Last und Hitze des Tages getragen haben! 13 Er aber antwortete und sprach zu einem unter ihnen: Freund, ich tue dir nicht unrecht. Bist du nicht um einen Denar mit mir übereingekommen? 14 Nimm das Deine und geh hin! Ich will aber diesem Letzten so viel geben wie dir. 15 Oder habe ich nicht Macht, mit dem Meinen zu tun, was ich will? Blickst du darum neidisch, weil ich gütig bin? 16 So werden die Letzten die Ersten und die Ersten die Letzten sein. Denn viele sind berufen, aber wenige auserwählt.
31:58
February 9, 2020
Was deine Angst besiegt und Trennung überwinden lässt // Heiko Reinecke #2
Was deine Angst besiegt und Trennung überwinden lässt Predigt: 02-02-2020 von Heiko Reinecke Offenbarung 1:9-20 [Schlachter 2000] Der Auftrag, das Buch der Offenbarung zu schreiben 9 Ich, Johannes, der ich auch euer Bruder bin und mit euch Anteil habe an der Bedrängnis und am Reich und am standhaften Ausharren Jesu Christi, war auf der Insel, die Patmos genannt wird, um des Wortes Gottes und um des Zeugnisses Jesu Christi willen. 10 Ich war im Geist am Tag des Herrn, und ich hörte hinter mir eine gewaltige Stimme, wie von einer Posaune, 11 die sprach: Ich bin das A und das O, der Erste und der Letzte!, und: Was du siehst, das schreibe in ein Buch und sende es den Gemeinden, die in Asia sind: nach Ephesus und nach Smyrna und nach Pergamus und nach Thyatira und nach Sardes und nach Philadelphia und nach Laodizea! Der erhöhte Herr Jesus Christus Dan 10,5-12; Hes 1,26-28 12 Und ich wandte mich um und wollte nach der Stimme sehen, die mit mir redete; und als ich mich umwandte, da sah ich sieben goldene Leuchter, 13 und mitten unter den sieben Leuchtern Einen, der einem Sohn des Menschen glich, bekleidet mit einem Gewand, das bis zu den Füßen reichte, und um die Brust gegürtet mit einem goldenen Gürtel. 14 Sein Haupt aber und seine Haare waren weiß, wie weiße Wolle, wie Schnee; und seine Augen waren wie eine Feuerflamme, 15 und seine Füße wie schimmerndes Erz, als glühten sie im Ofen, und seine Stimme wie das Rauschen vieler Wasser. 16 Und er hatte in seiner rechten Hand sieben Sterne, und aus seinem Mund ging ein scharfes, zweischneidiges Schwert hervor; und sein Angesicht leuchtete wie die Sonne in ihrer Kraft. 17 Und als ich ihn sah, fiel ich zu seinen Füßen nieder wie tot. Und er legte seine rechte Hand auf mich und sprach zu mir: Fürchte dich nicht! Ich bin der Erste und der Letzte 18 und der Lebende; und ich war tot, und siehe, ich lebe von Ewigkeit zu Ewigkeit, Amen! Und ich habe die Schlüssel des Totenreiches und des Todes. 19 Schreibe, was du gesehen hast, und was ist, und was nach diesem geschehen soll: 20 das Geheimnis der sieben Sterne, die du in meiner Rechten gesehen hast, und der sieben goldenen Leuchter. Die sieben Sterne sind Engel der sieben Gemeinden, und die sieben Leuchter, die du gesehen hast, sind die sieben Gemeinden.
22:43
February 2, 2020
Gott fordert heraus, die Komfortzone zu verlassen // Heiko Reinecke #1
Gott fordert heraus, die Komfortzone zu verlassen, damit wir Teil seiner Vision werden können Predigt: 26-01-2020 von Heiko Reinecke Apostelgeschichte 10, 23-35 [Schlachter2000] 23 Da rief er sie herein und beherbergte sie. Am folgenden Tag aber zog Petrus mit ihnen, und etliche Brüder von Joppe gingen mit ihm. 24 Und am anderen Tag kamen sie nach Cäsarea. Kornelius aber wartete auf sie und hatte seine Verwandten und seine vertrauten Freunde zusammengerufen. 25 Als nun Petrus gerade hineinkam, ging ihm Kornelius entgegen und fiel ihm zu Füßen und huldigte ihm. 26 Petrus aber richtete ihn auf und sprach: Steh auf; auch ich bin ein Mensch! 27 Und während er sich mit ihm unter­redete, ging er hinein und fand viele versammelt. 28 Und er sprach zu ihnen: Ihr wisst, dass es einem jüdischen Mann nicht erlaubt ist, mit einem Angehörigen eines anderen Volkes zu verkehren oder sich ihm zu nahen; doch mir hat Gott gezeigt, dass ich keinen Menschen gemein oder unrein nennen soll. 29 Darum bin ich auch ohne Widerrede gekommen, als ich hergerufen wurde. Und nun frage ich: Aus welchem Grund habt ihr mich gerufen? 30 Und Kornelius sprach: Vor vier Tagen fastete ich bis zu dieser Stunde, und ich betete um die neunte Stunde in meinem Haus. Und siehe, da stand ein Mann in glänzender Kleidung vor mir 31 und sprach: Kornelius, dein Gebet ist erhört, und deiner Almosen ist vor Gott gedacht worden! 32 Darum sende nach Joppe und lass Simon mit dem Beinamen Petrus holen; dieser ist zu Gast im Haus Simons, eines Gerbers, am Meer; der wird zu dir reden, wenn er kommt. 33 Da sandte ich auf der Stelle zu dir, und du hast wohl daran getan zu kommen. So sind wir nun alle gegenwärtig vor dem Angesicht Gottes, um alles zu hören, was dir von Gott aufgetragen ist! 34 Da tat Petrus den Mund auf und sprach: Nun erfahre ich in Wahrheit, dass Gott die Person nicht ansieht, 35 sondern dass in jedem Volk derjenige ihm angenehm ist, der ihn fürchtet und Gerechtigkeit übt!
27:47
January 26, 2020