Skip to main content
FeG München West Predigten

FeG München West Predigten

By FeG München West
Freie evangelische Gemeinde München West Predigten
Currently playing episode

Paradiesische Zustände - 1. Mose 2, 4 - 25

FeG München West Predigten

1x
Von Gott verlassen? - Psalm 22
Prediger: Thomas Berber
53:14
August 07, 2022
Ein heilloses Durcheinander - 1. Mose 10 - 11
Prediger: Sascha Bär
45:58
July 31, 2022
Durst nach Gott! - Psalm 63
Prediger: Sammi Stolz
44:44
July 24, 2022
Zu Besuch bei Isaak und Rebekka - 1. Mose 24 - 27 in Auszügen
Prediger: Hanniel Strebel
48:05
July 17, 2022
Offenbarung 7
Gastprediger: John Folmar aus Dubai
41:46
July 10, 2022
Am Ende des Regenbogens - 1. Mose 8 - 9
Prediger: Sascha Bär
37:03
July 03, 2022
Nach uns die Sintflut - 1. Mose 6 - 7
Prediger: Sascha Bär
42:27
June 26, 2022
Wie Glaubensgeschwister miteinander umgehen - Philemonbrief
Prediger: Jonathan de Oliveira
41:50
June 19, 2022
Dem Tode geweiht - 1. Mose
Prediger: Sascha Bär
50:15
June 12, 2022
Blut an den Händen - 1. Mose 4
Prediger: Sascha Bär
52:35
June 05, 2022
In Ungnade gefallen - 1. Mose 3
Prediger: Sascha Bär
51:59
May 22, 2022
Paradiesische Zustände - 1. Mose 2, 4 - 25
Prediger: Sascha Bär
45:60
May 15, 2022
Gott, Götzendienst, Gericht und Gnade - Jesaja 10,5-24
Prediger: Robin Dammer „Durch die Kraft meiner Hand habe ich es vollbracht und durch meine Weisheit; denn ich bin klug; ich verrücke die Grenzen der Völker, und ihre Vorräte plündere ich und stürze wie ein Starker die Thronenden hinab.“ Jesaja 10,13 Der HERR der Heerscharen, der Gott Israels, er regiert über die Völker. Zur Zeit Jesajas war das Königreich Assyrien die Weltmacht, aber Gott herrscht auch über diese Weltmacht und wird sie für ihren Götzendienst richten. Er wird seine Feinde besiegen und den Überrest seines Volkes retten. Sein ganzes Werk wird am Berg Zion vollendet werden. Diese Weissagung erfüllt sich in Jesus Christus, der den Feind am Kreuz besiegt und das Erlösungswerk für sein Volk vollendet.
36:31
May 08, 2022
Gott und die Welt - 1 Mose 1,1-2,3
Prediger: Sascha Bär „Im Anfang schuf Gott die Himmel und die Erde.“ 1. Mose 1,1 Der erste Satz der Bibel verkündigt uns wie alles entstanden ist. Himmel und Erde – das Universum und alles was sich darin befindet – ist kein Zufallsprodukt, sondern entspringt der schöpferischen Kreativität und Kraft Gottes. Himmel und Erde sind das Werk seiner Hände. Er ist der „ungeschaffene“ Schöpfer, der alle Dinge geschaffen hat. Er ist der ewige Gott, der existiert hat bevor auch nur ein Himmelsgestirn oder ein Erdenbürger existierte. Er ist Schöpfer, wir sind seine Geschöpfe: alles ist sein Eigentum. Dafür wollen wir unseren allmächtigen Gott preisen und loben.
43:58
May 01, 2022
Lebe mit Gott! - Psalm 1
Prediger: Chris Chimaras „Wohl dem der nicht wandelt nach dem Rat der Gottlosen, noch tritt auf den Weg der Sünder, noch sitzt, wo die Spötter sitzen, sondern seine Lust hat am Gesetz des HERRN und über seine Gesetz nachsinnt Tag und Nacht.“ Psalm 1,1-2 So beginnt das Buch der Psalmen. Dieser Weisheitspsalm weist uns den richtigen Weg auf der Lebensreise. Es gibt nur zwei Möglichkeiten, entweder wir wandeln im Rat der Gottlosen und kommen ins Gericht Gottes, oder wir erfreuen uns an Gottes Geboten und  tragen viel Frucht. Den Weg des Gerechten ist uns Jesus vorausgegangen und seine Gerechtigkeit wird uns durch Glauben zuteil. Und so gehören auch wir, durch Gnade allein, zur Gemeinde der Gerechten und kommen nicht in das Gericht.
32:13
April 24, 2022
Karfreitag: Jesus gekreuzigt und gestorben - Markus 15,1-41
Prediger: Markus Michnick
41:41
April 15, 2022
Nicht sicher, aber gut - Psalm 95
Prediger: Jotham Booker „Kommt, lasst uns anbeten und uns beugen, lasst uns niederfallen vor dem HERRN, unserem Schöpfer! Denn er ist unser Gott, und wir sind das Volk seiner Weide und die Schafe seiner Hand.“  Psalm 95,6-7 Warum gebührt unserem Schöpfer Hingabe, Anbetung und Lob? Weil er unser Gott ist. Weil wir sein Volk sind. Weil er, der gute Hirte, sich um uns, seine Schafe, kümmert, uns versorgt, uns beschützt und uns weidet. Als seine Schafe wollen wir auf seine Stimme hören und in die Ruhe einkehren die er uns schenkt.
34:55
April 10, 2022
Seine schwerste Stunde - Markus 14,27-72
Prediger: Sascha Bär „Wacht und betet, damit ihr nicht in Versuchung kommt! Der Geist ist willig, aber das Fleisch ist schwach.“  Markus 14,38 Das sind die Worte Jesu zu seinen Jünger in Gethsemane. In seiner schwersten Stunde und in seiner größten Not, ließen ihn seine Jünger im Stich. Jesus ruft auch uns zu, wachsam zu sein und im Gebet auszuharren. Wir müssen vor der Versuchung des Teufels und den Begierden des Fleisches auf der Hut sein, und durch das Gebet in der vollkommenen Hingabe und Abhängigkeit zu unserem himmlischen Vater leben. Wir sind schwach, aber durch die Gnade unseres Herrn Jesus und das Wirken des Heiligen Geistes können wir wachsam bleiben und der Versuchung widerstehen.
45:17
April 03, 2022
Ermutigung in Krisenzeiten - Psalm 3
Prediger: Sascha Bär „Bei dem HERRN ist die Rettung. Dein Segen sei über deinem Volk.“  Psalm 3,9 König David schrieb diese Worte, als er von seinem Sohn Absalom floh. Sein eigener Sohn wurde zu seinem Feind. In seiner Not und Verzweiflung erkennt David, dass Rettung beim HERRN ist. Wenn wir auf Jesus schauen und seinem Erlösungswerk vertrauen, dann können auch wir mit ganzem Herzen singen: bei dem HERRN ist die Rettung. Diese Rettung kommt von Gott und wird von Gott ausgeführt, es ist ein Zeichen seiner Gnade, und dass sein Segen über seinem Volk ist.
43:13
March 27, 2022
Alles für das Eine gegeben - Markus 14, 1 – 25
Prediger: Sascha Bär „Das ist mein Blut, das des neuen Bundes, welches für viele vergossen wird.“  Markus 14,24 In seinem Tod am Kreuz hat unser Herr Jesus Christus einen neuen Bund in seinem Blut geschlossen. Im ursprünglichen Passahmahl schütze das Blut eines Lammes vor dem Engel des Herrn, der alle Erstgeborene auslöschte. Im neuen Bund schützt uns das Blut des Lammes Gottes vor dem ewigen Zorn eines gerechten Gottes. Jesus starb stellvertretend für uns und sein Blut reinigt uns von all unserer Schuld. Es braucht keine weiteren Opfer mehr, weil er schon alles vollbracht hat.
44:44
March 20, 2022
Endzeit Erwartungen - Markus 13
Prediger: Sascha Bär „Himmel und Erde werden vergehen, aber meine Worte werden nicht vergehen.“  Markus 13,31 Wir leben in stürmischen Zeiten und an manchen Tagen scheint es wirklich so, als ob die Grundfesten unserer Existenz – Himmel und Erde – sich auflösen. Ob Pandemien, Kriege oder Naturkatastrophen – das Ende der Welt scheint nicht mehr weit weg. Tatsächlich sagt uns Jesus, dass die Schöpfung, wie wir sie kennen, vergehen wird, denn sie ist vergänglich. Aber selbst wenn die Berge ins Meer stürzen und alles Beständige vergeht, brauchen wir uns nicht fürchten, denn die Worte Jesu werden nie vergehen.  Sein Versprechen hält ewiglich. Seine Stimme hallt bis in alle Ewigkeit. Sein Wort kann nie gebrochen werden. Und so können wir zuversichtlich sein, dass sein Werk am Kreuz vollbracht ist, dass er im Himmel für uns einsteht und er eines Tages wiederkommen wird. Das ist die unvergängliche Hoffnung, die er uns zugesprochen hat.
44:44
March 13, 2022
Markus 11: 27–12, 44
Prediger: Thomas Berber
56:14
March 06, 2022
Psalm 2
Manuel Klem
31:54
February 27, 2022
Triumphzug & Tempelreinigung - Markus 11,1-26
Sascha Bär
39:26
February 20, 2022
Sein Leben als Lösegeld gegeben - Markus 10,32-52
Markus Michnick
37:45
February 13, 2022
Ehe, Familie und Besitz - Markus 10,1-31
Sascha Bär
41:00
February 06, 2022
Epheser 6, 10 – 20
Lukas Stadt
44:13
January 30, 2022
Die Verklärung - Markus 9,1-13
Thomas Berber
48:43
January 16, 2022