Skip to main content
Forum Wiedenest Vorträge und Predigten

Forum Wiedenest Vorträge und Predigten

By Forum Wiedenest
Wir wünschen uns, dass viele Menschen von unseren Veranstaltungen profitieren. Nicht jeder hat die Möglichkeit, persönlich teilzunehmen — deswegen zeichnen wir viele unserer Veranstaltungen auf und bieten hier die Möglichkeit, die Vorträge anzuhören oder herunterzuladen. Die Aufnahmen sind kostenlos. Wenn du davon profitierst, freuen wir uns über eine Spende. Vielen Dank!

Eine Übersicht unserer Veranstaltungen gibt es auf www.termine.wiedenest.de.
Listen on
Where to listen
Breaker Logo

Breaker

Google Podcasts Logo

Google Podcasts

RadioPublic Logo

RadioPublic

Spotify Logo

Spotify

Currently playing episode

1. Session Pfijuko21 - Christhopher Orth: Prepare to be amazed

Forum Wiedenest Vorträge und Predigten

1x
4. Session Pfijuko21 - Matthias Kuhn: Heaven on Earth
Andere Länder - andere Sitten. Das gilt für die Erde, aber auch für den Himmel. Wir sind Bürger des Himmels, obwohl wir nie da waren. Wie können wir trotzdem die Werte des Himmels leben? Sei offen dafür, dass Gott dich gebraucht. Suche aktiv nach Gelegenheiten, die Gott für dich vorbereitet hat. Nimm Gottes Kraft in Anspruch. Dann wirst du sehen, wie der Himmel durchbricht; wie Menschen geheilt, berührt und verändert werden.
01:49:30
May 23, 2021
3. Session Pfijuko21 - Matthias Kuhn: More To Come
3. Session Pfijuko21 - Matthias Kuhn: More to come (Joh. 14,9) Je näher wir an Jesus dran sind, desto mehr erleben wir, wie der Himmel wirklich ist. Jesus sagt: "Wer mich gesehen hat, hat den Vater gesehen (Joh. 14,9)." Jesus war die coolste Socke, die über diese Welt ging. Er hat so einen großartigen Humor, er hat Wasser zu Wein gemacht, er hat Style beim chillen (nimmt ein Kissen auf ein Boot mit und schläft ein). Er lässt sich nicht verführen, er ist voll von Weisheit, er ist imposant, widerspricht allen Erwartungen. Wenn ich mir diesen Jesus anschaue, bekomme ich eine Vorfreude auf den Himmel. Der Himmel ist näher, als wir denken und wer sich den Himmel vor Augen hält, lebt anders. Er lebt kompromisslos, weil er weiß, dass er nichts verlieren kann - nur gewinnen! Jesus ist vorgegangen, um einen Ort vorzubereiten, der all unser Denken übersteigt. Wir müssen keine Angst haben, vor dem was kommt, denn Jesus ist der beste Reiseleiter.
28:42
May 22, 2021
2. Session Pfijuko21 - Matthias Kuhn: Greatest Story ever told
2. Session Pfijuko21 - Matthias Kuhn: Greatest Story ever told Gott hat den Menschen an seinen Tisch eingeladen und gesagt: "Ich möchte dir alles geben, ich möchte dich verwöhnen und das beste: Es ist alles bezahlt." Der Ausgangspunkt - der Masterplan - war perfekt. Von einem Moment zum anderen ist jedoch alles zerbrochen, weil der Mensch geglaubt hat, dass es einen besseren Weg gibt, als mit Gott unterwegs zu sein. Es ist wie in der Geschichte vom gelähmten Prinzen Mefi-Boschet: Er war verbannt und es gab keinen Weg zurück. Bis zu dem Moment, als der König beschloss, ihn an seinen Tisch zurückzuholen. Mefi Boschet kann es nicht vollständig akzeptieren, hat Angst und Zweifel, aber der König überzeugt ihn, dass er es ernst meint. Genauso steht dein Stuhl an Gottes Tisch bereit, Gott will, dass du für alle Ewigkeiten mit ihm zusammen bist.
31:23
May 22, 2021
1. Session Pfijuko21 - Christhopher Orth: Prepare to be amazed
1. Session Pfijuko21 Christopher Orth Prepare to be amazed (1. Joh. 3,1-3) Christopher Orth fragte sich als Kind, ob auch die Fußbälle aus Gold sind. Was sind deine Fragen an den Himmel? Auf viele Fragen gibt es keine sicheren Antworten, deswegen ist es für viele einfacher, sie zu verdrängen. Wir konzentrieren uns komplett auf des Leben im Jetzt und versuchen, es so perfekt wie möglich einzurichten. Aber wir lieben Happy Ends. J.R.R. Tolkien schrieb dazu: "Wir wollen aus der Zeit ausbrechen, wir sehnen uns danach, dem Tod zu entkommen, wir wollen die perfekte Liebe finden und wir wollen das Böse endgültig besiegen." Wir Menschen haben also eine Sehnsucht, die in dieser Welt nicht gestillt werden kann. Gott hat uns ein riesiges Paket voller Liebe geschenkt. Im Geschenk sind Vergebung, übernatürliche Fähigkeiten, ewiges Leben und die Zusage du bist ein Kind Gottes - kurz: eine unvorstellbare Zukunft. Weil so eine unglaubliche Zukunft auf uns wartet, wollen wir jetzt schon den maximalen Abstand zu Sünde und Unreinheit einhalten.
22:05
May 21, 2021
Seelsorgekonferenz 2020: Session 1 - Dr. Heiner Rust
Mehr Infos auf: wiedenest.de/seelsorge
01:05:45
November 11, 2020
Seelsorgekonferenz 2020: Session 2 - Dr. Heiner Rust
Mehr Infos auf: wiedenest.de/seelsorge
52:52
November 11, 2020
Seelsorgekonferenz 2020: Session 3 - Dirk Lüling
Mehr Infos auf: wiedenest.de/seelsorge
01:01:21
November 11, 2020
Tag der BTA 2020: Dr. Gunnar Begerau - Josef
Tag der BTA vom 11. Oktober 2020 mit Dr Peter Westphal und Dr Gunnar Begerau. Mehr Infos auf: wiedenest.de/bta-tag
23:57
November 9, 2020
Tag der BTA 2020: Dr. Peter Westphal - Fit für die Zukunft
Fit für die Zukunft: Fachlich vorbereitet und doch in Abhängigkeit unterwegs In Lukas 5 finden wir die Berufung der ersten Jünger. Jesus gebraucht die fachlichen Fähigkeiten von Simon, Jakobus und Johannes zum Fischen. Gleichzeitig wird deutlich, dass der wahre Fang im Gehorsam auf Jesus und zusammen mit ihm zu Stande kommt. Die Fischer feiern einen professionellen Erfolg und dennoch verlassen sie daraufhin ihre Arbeit um sich mit Jesus auf einen ungewissen Weg einzulassen. Aus Fischern werden Menschenfischer.
26:05
November 9, 2020
Teen Sola Input 4 - BonusTrack
Teen Sola Input 4 - BonusTrack by Forum Wiedenest
04:04
July 16, 2020
Teen Sola Input 3 - Warum du Jesus vertrauen kannst
Warum Jesus die beste Adresse für dein Vertrauen ist, erfährst du in diesem Input.
19:43
July 15, 2020
Teen Sola Input 1 - Der größte aller Schatzjäger
Zachäus, der Zolleinnehmer, macht sich auf die Suche, um einen unverstellten Blick auf Jesus zu werfen. Dabei lernt er den kennen, der Teil einer noch viel größeren Suche ist.
18:07
July 15, 2020
Andreas „Boppi” Boppart: ONE MISSION - PFIJUKO 2020 Session 7
Andreas „Boppi“ Boppart nimmt uns mit hinein in das Thema „ONE MISSION“ und stellt die Frage nach unserem persönlichen Auftrag. Er ermutigt uns, die Menschen um uns herum durch echte Gemeinschaft mit Gott in Berührung bringen und unseren eigenen Stil, Zeuge zu sein, zu finden.
39:40
June 3, 2020
Markus Kalb: Leiten nach Corona (Leaderslounge) - PFIJUKO 2020 Session 6
Hier werden mit Jugendleiter Fragen besprochen wie z.B. Wie geht ihr in eurer Jugend mit der Corona-Krise um? Was macht man mit übervorsichtigen Eltern? Gerade in Zeiten des Umbruchs und der Veränderung müssen wir als Leader vorausdenken und uns Gedanken darüber machen, wie wir unseren Gruppen am besten dienen können und die Situation am besten nutzen. Markus, Sebi, Chris und Christoph unterhalten sich in dieser Session der #PfiJuKo darüber und geben euch wertvolle Tipps.
36:44
May 31, 2020
Andreas „Boppi” Boppart: ONE CHURCH - PFIJUKO 2020 Session 5
Krisen führen dich zu dir selber - nur weil es weh tut heißt nicht, dass es nicht trotzdem gut ist. Die Frage im Blick auf Krisen sollte sein: Welche Chancen bieten sich dadurch? Andreas "Boppi" Boppart stellt uns die Frage, ob wir im Alten bleiben wollen oder bereit sind, uns auf Neues einzulassen. Und er ruft uns zum Zusammenhalt innerhalb der Gemeinden auf - gerade in Krisenzeiten: ONE CHURCH - trotz unterschiedlicher Meinungen.
34:31
May 31, 2020
Markus Kalb: ONE POWER - PFIJUKO 2020 Session 3
Der Heilige Geist ist eine reale Person und der beste Freund den du dir wünschen kannst. Er ist die Kraft, die Totes wieder lebendig macht. Der Heilige Geist verändert – wir müssen ihm nur Raum geben. Aber was ist der Heilige Geist, wie sieht er aus und wie wirkt er? Darum geht es in dieser Predigt von Markus Kalb.
40:22
May 30, 2020
Talk mit O'Bros - PFIJUKO 2020 Session 2
Hier beantworten die beiden Brüder Fragen wie z.B.: Was darf in eurem Kühlschrank nicht fehlen? Seid ihr im echten Leben auch so extrovertiert? Hattet ihr in eurem Leben mal existenzielle Zweifel an Gott? Und viele andere mehr. Das Video davon gibt es auf: https://www.youtube.com/watch?v=Wb5q0LsNCc8&list=PLtrwJ2KImekLRTeyyRQZlokaTLtmYUQL_&index=2
34:23
May 30, 2020
Markus Kalb: ONE SHOT - PFIJUKO 2020 Session 1
Was ist dein Leben Wert? Wo investierst du? Wie lebst du ein Leben in Erfüllung? Alles im Leben hat seinen Preis, aber ist er es Wert ihn zu zahlen? Markus Kalb spricht darüber alles auf eine Karte zu setzten. Gott will, dass du glücklich wirst. Das ist ihm so wichtig, dass er den Preis dafür bezahlt hat. Wenn er der Chef deines Lebens ist, wird er sich um alles kümmern.
30:13
May 30, 2020
Männertag 1 - Henk Stoorvoogel Vortrag 1
Männertag 1 - Henk Stoorvoogel Vortrag 1 by Forum Wiedenest
40:55
November 28, 2019
Männertag 1 - Henk Stoorvoogel Vortrag 2
Männertag 1 - Henk Stoorvoogel Vortrag 2 by Forum Wiedenest
34:34
November 28, 2019
Männertag 1 - Michael Stahl
Männertag 1 - Michael Stahl by Forum Wiedenest
30:55
November 28, 2019
Predigt 1, 18.08.2018 - Gottes Such- und Rettungsaktion
Im Juni 2018 spielt sich in Thailand eine weltbewegende Such- und Rettungsaktion ab. 13 Teenager werden in einem tiefen Höhlensystem vermisst, gesucht, gefunden – und schließlich gerettet. Eine Geschichte über dramatische Verlorenheit, leidenschaftliche Suche und ergreifende Rettung. Sie erinnert an die größte Such- und Rettungsaktion der Weltgeschichte und an ihren leidenschaftlichen Retter. Die Bibel erzählt Seine Geschichte.
31:26
November 11, 2019
Predigt 2, 19.08.2018 - Meine Rolle in Gottes Rettungsgeschichte
Gottes leidenschaftliche Such- und Rettungsaktion zielt auf Dich und mich. Sie will Dich und mich suchen und retten. Und wenn Er Dich und mich gerettet hat, fragt Gott: Machst Du weiter mit? Mit Deiner Rolle in meinem Drehbuch? Denn mit Deiner Rettung endet die Geschichte nicht …
32:54
November 11, 2019
Predigt 3, 21.08.2018 - Gott sucht Friedensstifterinnen
Zwei Streithähne gehen aufeinander los. Und wenn nicht gleich etwas passiert, gibt es Tote und Verletzte. So erzählt es die Bibel. Doch zwei Menschen stellen sich in den Riss, mitten in den Konflikt. Und in letzter Sekunde stiften sie Frieden, wo vorher Feindschaft war. Gott sucht solche Menschen. Denn sie sind Balsam für die Welt. Und Christen könnten hier Experten sein, denn ihr Herz gehört einem Friedensstifter …
40:32
November 11, 2019
Predigt 5, 24.08.2018 - Gott sucht Denker und Gott sucht: Dich
Mit 19 macht er seinen Doktor. Mit 24 hat er alles, um Professor zu werden. Von außen sieht alles nach einem ruhigen Gelehrtenleben aus. Doch es kommt anders. 4 Wochen vor dem Ende des Zweiten Weltkriegs endet sein Leben am Galgen. Als Märtyrer. Sein Name ist Dietrich Bonhoeffer. Und er war ein Denker für Gott. Ein Denker, der nicht nur gedacht, sondern auch getan hat.
39:14
November 11, 2019
Predigt 4, 23.08.2018 - Gott sucht Ver-rückte
Der eine legt sich hunderte von Tagen vor eine Spielzeugstadt und das ist seine Predigt. Sein Name ist Hesekiel. Ein anderer verbringt Jahrzehnte seines Lebens auf einer Säule – ohne jemals wieder von dort herunter zu kommen. Sein Name ist Symeon. Die Geschichte Gottes ist voll von besonderen Menschen. Sie tun Dinge, die andere nie getan hätten. Sie gehen ver-rückte Wege. Wer sind diese Menschen und woher nehmen sie die Kraft, so anders zu sein?
36:07
November 11, 2019
Tag der BTA 2019: Alexander Rockstroh - Kapazität
Tag der Biblisch-Theologischen Akademie: Alexander Rockstroh, Geschäftsführer des Christusforum Deutschland, macht den 35 neuen Studierenden Mut, ihre Kapazitäten an der BTA zu erweitern. Ein Bild dafür ist das Zelt als Ort der Begegnung.
31:54
October 31, 2019
Tag der BTA 2019: Ulrich Neuenhausen - Demut Im Dienst
Tag der BTA 2019: Ulrich Neuenhausen - Demut Im Dienst by Forum Wiedenest
20:01
October 31, 2019
Mathias Kuhn: RUN WILD When Trouble Faces You - PFIJUKO19
Die Norm "Fehler sind eine Katastrophe" hindert uns daran, als Himmelsbürger mutig zu handeln. Dabei ist Jesus unser Bundespartner: Was ihm gehört, gehört auch uns!
39:37
June 14, 2019
Daniel Janzen: RUN WILD When the call moves you - PFIJUKO19
Warte nicht auf ein großes Berufungserlebnis, Jesus nimmt auch Freiwillige! Wenn du dich fragst, was deine Berufung ist, schau dir an, wie Gott dich designed hat. Finde heraus, was Gott in dich hinein gelegt hat und du findest etwas über deine Berufung heraus.
39:00
June 10, 2019
Mathias Kuhn: LIVE FREE When Passion Gets You - PFIJUKO19
Gott sucht das Verlorene und wir dürfen es suchen: seine verlorenen Kinder! Doch statt uns senden zu lassen, bauen wir "Türme zu Babel". Kuno fragt uns: Wer liegt uns auf dem Herzen? Wen wollen wir suchen und finden?
51:12
June 10, 2019
Daniel Janzen: LIVE FREE When Freedom Hits You - PFIJUKO19
Du hast nicht die Kontrolle über die Früchte in deinem Leben. Sehr wohl aber über die Saat in deinem Herzen. Christ sein macht dich nicht frei - Jesus macht dich frei, denn Freiheit kommt, wenn du den Weg der Freiheit gehst.
34:25
June 9, 2019
Chris Orth: LOVE STRONG When The Real Thing Meets You - PFIJUKO19
In dir bist du schlimmer, als du es jemals geglaubt hast, aber in Christus bist du geliebter, als du es dir jemals erhofft hättest. Unsere größte Schuld sind nicht unsere bösen Gedanken, Worte und Taten, sondern dass wir Gott nicht glauben, wie sehr er uns liebt. Denn: du kannst nichts tun, dass Gott dich mehr liebt und du kannst nichts tun, dass Gott dich weniger liebt.
37:58
June 9, 2019
Mathias Kuhn: LOVE STRONG, when the blind spot kills you - PFIJUKO19
Unser Herz sehnt sich nach Anerkennung. Jeder von uns ist auf der Jagd nach Likes. Gott hat den Menschen erschaffen und ihn "anerkannt". Jeden Abend ging er durch den Garten, in dem sie lebten und schenkte ihnen Anerkennung. Bis jemand kam und diese Verbindung durch eine Lüge trennte. Und seitdem suchen wir diese verlorene Anerkennung und finden sie nicht. Wir suchen sie bei falschen Dingen und machen uns gegenseitig dadurch kaputt. Und dann kam Jesus und hat eines gebracht: die Anerkennung des Himmels. Und Menschen wurden gesund. Doch Jesus selber wurde abgelehnt. Er hat diese Ablehnung aber genutzt, um durch seinen Tod Himmel und Erde miteinander zu verbinden.
40:55
June 8, 2019
dacapo Konferenztag 2019: Beziehungsweise – mit Mia Friesen (Session1)
Jede von uns kennt Schmerzen, Frust, verloren gegangenes Vertrauen, Anklagen gegenüber Gott und Menschen. Mia nimmt uns mit hinein in die Lebensgeschichte von Lea (aus der Bibel) und ermutigt, inmitten der Umstände eine wichtige Entscheidung zu treffen …
01:03:27
June 6, 2019
dacapo Konferenztag 2019: Beziehungsweise – mit Mia Friesen (Session2)
Wie gehen wir mit fehlender Anerkennung um? Wie können wir dennoch unsere Berufung leben und dafür freigesetzt werden?
33:29
June 6, 2019
Kathrin & Stefan Hänsch: Long Run Empowerment
Der Vorträge vom Alumnitag, dem großen Treffen der BTA-Absolventen. Mehr Infos auf alumni.wiedenest.de.
50:35
May 24, 2019
Ulrich Neuenhausen: Seminar 'Holy Theology – wieso nicht nur eine Auslegung gültig ist'
Der Vorträge vom Alumnitag, dem großen Treffen der BTA-Absolventen. Mehr Infos auf alumni.wiedenest.de.
59:36
May 24, 2019
Ulrich Neuenhausen: Reife, die anderen Schmeckt
Ulrich Neuenhausen: Reife, die anderen Schmeckt by Forum Wiedenest
38:21
March 28, 2019
Interview Viktor Klassen und Stephan Purder
Interview Viktor Klassen und Stephan Purder by Forum Wiedenest
34:23
March 28, 2019
Stephan Purder: Das Leben zu Ende gedacht
Stephan Purder: Das Leben zu Ende gedacht by Forum Wiedenest
30:50
March 28, 2019
Viktor Klassen: Reife, die dich kostet
Viktor Klassen: Reife, die dich kostet by Forum Wiedenest
42:11
March 28, 2019
Jörg Filler: Reife, die sich entwickelt
Jörg Filler: Reife, die sich entwickelt by Forum Wiedenest
35:17
March 28, 2019
Ulrich Neuenhausen: Vom Zweifel zum Vertrauen auf Gott
Zweifeln heißt, mehrere Denk-Optionen zuzulassen. "Fundamentale" Atheisten zweifeln nicht - sie haben eine Option gestrichen. Zweifel können gesteuert werden, sie basieren auf einer Entscheidung, die wir getroffen haben.
39:54
February 26, 2019
Dr. Günter Bechly: Wissenschaftliche Argumente gegen Evolution und für Intelligent Design
Wo stößt die Evolutionstheorie an Grenzen? Wo hört sie auf, eine Wissenschaft zu sein? Was ist Intelligent Design und welche Antworten bietet dieser Ansatz?
01:27:06
February 17, 2019
Prof. Thomas Kotulla: Warum Denken zum Glauben gehört
Prof. Thomas Kotulla über seinen Weg zum Glauben
01:37:43
February 17, 2019
Roberto Bottrel: Session 1 - Innovation
Wie führen wir neue Denkweisen in unseren Gemeinden ein? Wie kann ein Paradigmenwechsel von einer nach innen orientierten Gemeinde zu einer nach außen orientierten Gemeinde gelingen? Evangelistische Jüngerschaftszellen können dabei eine große Hilfe sein, wenn sie weise eingeführt werden.
56:55
November 7, 2018
Roberto Bottrel: Session 2 - 4 Säulen von evangelistischen Jüngerschaftszellen + Session 3 - Fragen
Session 2: Vier Säulen von evangelistischen Jüngerschaftszellen Evangelistische Jüngerschaftszellen sind ein Organismus, der nur funktioniert, wenn vier Säulen gleichzeitig im Blick sind und gemeinsam weiterentwickelt werden: Die Zellgruppen selbst, Ein Coachingsystem für die Zellgruppenleiter, die permanente Ausbildung neuer Leiter für die Jüngerschaftszellen und ein Gebetsleben, das für alle diese Anliegen immer wieder Wunder Gottes erwartet. Session 3: Fragen und Podiumsdiskussion Wie werden evangelistische Jüngerschaftszellen zurzeit in Deutschland umgesetzt. Verschiedene Orte stellen ihre Entwicklung vor und kommen miteinander ins Gespräch: was sind Gemeinsamkeiten, was sind Unterschiede, was ist in Deutschland anders auch im Vergleich zu Brasilien.
01:56:47
November 7, 2018
Roberto Bottrel: Session 4 (Seminar) - Neue Zellgruppenleiter Schulen
Zellgruppenleiter wachsen nicht an Bäumen. Bei einer wachsenden lebendigen Gemeindearbeit stammen die Gruppenleiter aus den Zellgruppen selbst, weil alle regelmäßigen Teilnehmer einer Jüngerschaftszelle permanent in einem Wachstumsprozess sind mit dem Ziel, dass möglichst viele von ihnen Leiter einer Zellgruppe und einige sogar Coaches werden.
01:17:43
November 7, 2018
Roberto Bottrel: Session 5 - Veränderungsprozess in der Gemeinde durchführen + Session 6 - Fragen
Session 5: Veränderungsprozesse in Gemeinden durchführen ohne dass die Gemeinde zerbricht Wenn sich eine Gemeindeleitung entscheidet, evangelistische Jüngerschaftszellen einzuführen, ist das ein längerer Prozess, der mehrere Monate oder auch länger braucht. Was muss dabei berücksichtigt werden? Womit soll man starten? Welche Prozesse laufen parallel. Dies ist ein Beispiel für angewandtes Change-Management in einer Ortsgemeinde Session 6: Fragerunde Teilnehmer stellen ausgewählte Fragen an Roberto Bottrel, die er beantwortet und auf weitere Materialien hinweist
01:31:11
November 7, 2018
Leo Bigger: Sei ehrlich
Ehrlichkeit, darum geht es in diesem Vortrag. Sich ehrlich „ins Gesicht“ schauen, sich ehrlich fragen, warum tue ich wirklich, was ich tue. Die Biografie eines Christen hat nichts mit einer Karriereleiter zu tun, das machte Leo Bigger eindrücklich an der Biografie Josefs deutlich. Gott testete Joseph immer wieder und lässt ihn auch die Konsequenzen seiner Arroganz erleben. Oft muss Gott uns durch Enttäuschungen formen. Joseph erlebte das durch eine harte 13jährige Gefängniszeit. Aber diese „Tests“ Gottes sollen uns nicht schwächen, sondern charakterlich schleifen, stärken und in das verwandeln, was Gott für uns als Persönlichkeit und Berufungen vorgesehen hat.
39:29
November 6, 2018
Leo Bigger: Sei mutig
„Wir sind immer auch ein Resultat unserer Entscheidungen“. Nur zu oft reden wir uns unser Handeln „schön“. Rechtfertigen Wege unseres Lebens, die in Wahrheit nicht gut sind, sondern Sünde. Ob im Bereich der sexuellen Verfehlungen („Ich konnte einfach nicht anders, es war doch Liebe!“) oder im Umgang mit unseren Gaben/Fähigkeiten, die wir auch missbrauchen können. Wir müssen lernen unsere „blinden Flecken“ zu erkennen. Dafür braucht jeder Mensch ehrliche, mutige und vertrauensvolle Berater/Coaches. Und es braucht den Mut und die Charakterstärke, auf diese Berater zu hören. Letztlich geht es bei diesem Coaching nur um das Eine: „Jesus ähnlicher zu werden“.
35:11
November 6, 2018
Margret Meier: Auf Gott Hören – Im Eigenen Leben Und In Der Gemeinde. WIE Redet Gott?
Margret Meier stellt unterschiedliche Möglichkeiten vor, WIE Gott redet, z.B. durch unserer Gedanken, eine leise innere Stimme, durch Ereignisse uvm.; viele selbst erlebte Beispiele veranschaulichen die Theorie Zur Referentin Margret Meier: Pastorin i.R.; bis 2016 war sie Öffentlichkeits – und Frauen Referentin bei open doors e.V., zuvor viele Jahre im Gemeindedienst und als Referentin tätig. Sie liebt es, Menschen im Gebet anzuleiten. Ganz aktuell hat sie den Verein Himmelsperlen International e.V. gegründet.
48:04
October 25, 2018
Margret Meier: Auf Gott Hören – Im Alltag
Eine Ermutigung, im Alltag für Gottes Reden wach zu sein, die kleinen Impulse wahrzunehmen und dann auch umzusetzen: wenn Gott geredet hat, dann habe ich Verantwortung. Verantwortung, gehorsam zu sein und das zu tun, was ER gesagt hat. Alles andere ist dann Gottes Sache. „Vieles wird im Hören geboren, kommt ins Leben und zieht dann Kreise.“ Zur Referentin Margret Meier: Pastorin i.R.; bis 2016 war sie Öffentlichkeits – und Frauen Referentin bei open doors e.V., zuvor viele Jahre im Gemeindedienst und als Referentin tätig. Sie liebt es, Menschen im Gebet anzuleiten. Ganz aktuell hat sie den Verein Himmelsperlen International e.V. gegründet.
32:34
October 25, 2018
Margret Meier: Praktische Anleitung „auf Gott Hören“ (Anleitung Zur Übung In Einer Kleingruppe)
Aufnahmen des dacapo-Auftankwochenendes 2018 im Forum Wiedenest e.V. Zur Referentin Margret Meier: Pastorin i.R.; bis 2016 war sie Öffentlichkeits – und Frauen Referentin bei open doors e.V., zuvor viele Jahre im Gemeindedienst und als Referentin tätig. Sie liebt es, Menschen im Gebet anzuleiten. Ganz aktuell hat sie den Verein Himmelsperlen International e.V. gegründet.
08:37
October 25, 2018
Margret Meier: Auf Gott Hören - Biblisch-Theologische Grundlagen
Es gibt manche Hindernisse, die unser „Hörvermögen“ beeinträchtigen. Es ist hilfreich, sie zu kennen und nach Möglichkeit auszuschalten. Ein Blick in die Bibel, vom AT bis ins NT hilft zu sehen, wie unterschiedlich Gott zu Menschen geredet hat und wie der Heilige Geist redet und wirkt. Zur Referentin Margret Meier: Pastorin i.R.; bis 2016 war sie Öffentlichkeits – und Frauen Referentin bei open doors e.V., zuvor viele Jahre im Gemeindedienst und als Referentin tätig. Sie liebt es, Menschen im Gebet anzuleiten. Ganz aktuell hat sie den Verein Himmelsperlen International e.V. gegründet.
51:33
October 25, 2018
Benjamin Vorherr: Holy Calling // PFIJUKO18
Benjamin Vorherr: Holy Calling // PFIJUKO18 by Forum Wiedenest
48:27
May 23, 2018
Ulrich Neuenhausen: Holy Moments // PFIJUKO18
Ulrich Neuenhausen: Holy Moments // PFIJUKO18 by Forum Wiedenest
32:45
May 23, 2018
Tamara Hinz - Lebenswert – weil gute Werte unser Leben erst wirklich lebenswert machen
Tamara Hinz lädt dazu ein, echte Lebenswerte zu entdecken und zu prüfen, was uns lebenstauglich macht.
01:02:16
May 23, 2018
Ulrich Neuenhausen - starke Frauen – stolze Männer
Klischees, Rollen … aber vor allem den biblischen Blick auf Sprüche 31. Uli Neuenhausen hilft zu entdecken, welche Werte die Bibel eigentlich zu diesem Thema vermittelt.
37:12
May 23, 2018
Seminar - Minimalistischer Lebensstil - Stephanie Rist
Viele haben genug vom Konsum und Überfluss und entdecken, dass weniger mehr ist. Heute liegt Minimalismus voll im Trend. Wie beginnt man einen minimalistischen Lebensstil? Was hat Minimalismus mit dem Glauben zu tun?
58:58
May 23, 2018
Seminar - Werde Ich Meinem Typ Gerecht - Marion Ising
Jede Frau ist einzigartig geschaffen. Gott liebt die Verschiedenheit, wir sind nicht „von der Stange“. Darum lohnt es sich herauszufinden, wie wir Frauen uns heute stilvoll, authentisch und wertschätzend kleiden können, um uns auch in unserer zweiten Haut so richtig wohl zu fühlen.
01:02:11
May 23, 2018
Seminar - Frauen In Der Gemeinde - Ulrich Neuenhausen
Wie ist das theologische Verständnis zu diesem Thema? Was sagt die Bibel dazu und wie ist es in die heutige Gemeindewirklichkeit umzusetzen?
45:57
May 23, 2018
Eric S. Timm: Holy People // PFIJUKO18
Gott gibt dir einen neuen Namen und er gibt dir eine neue Identität. In Christus bist du kein Sünder, sondern ein Kind Gottes. Vielleicht sündigst du, aber das ist nicht das, was du bist! Du bist heilig... jetzt geh und sei heilig.
44:46
May 21, 2018
Eric S. Timm: Unholy World // PFIJUKO18
In einer Welt, die zu sinken scheint, ist das Wort Gottes ein sicherer Ort um stehen zu bleiben. Es gibt vier Arten mit Menschen um uns umzugehen: Verstecken, Einigeln, Tarnen oder mitfühlende Nicht-Anpassung. Jesus nennt uns Salz und Licht. Salz heilt und würzt. Geh und sei Salz in einer unheiligen Welt.
57:01
May 21, 2018
Eric S. Timm: Unholy Hours // PFIJUKO18
Genau wie die Entdeckung der Elektrizität die Welt auf den Kopf gestellt hat, wird die Entdeckung "Jesus" dein Leben auf den Kopf stellen. Ahawa bedeutet "Liebe" und Ahawa bedeutet "geben". Joh3,16: Gott liebte und er gab! Was auch immer du Gott gibst - er wird dir mehr geben. Gottes Liebe ist das kraftvollste, weil es den höchsten Preis bezahlt hat: Jesus' eigenes Leben.
48:59
May 20, 2018
Ulrich Neuenhausen: Holy Holy Holy // PFIJUKO18
Egal was du bisher unter „Heilig“ verstanden hast – zuerst geht es um Gott, der völlig anders ist als irgendein Mensch Gott ist nicht Mensch, und er ist auch in keiner Weise steuerbar oder manipulierbar, wie es die anderen Götter sind. Wir kommen zu Gott, weil er der Schöpfer des Universums ist, und nicht eine religiöse Option unter vielen, kein Gott zum Aussuchen und Ausprobieren, sondern der Gott, der uns gewollt, geschaffen hat und am Leben erhält und Leben geben wird.
31:24
May 19, 2018
Viktor Klassen: Vollmacht – Voll und ganz in dem sein, was Gott macht
Als Christen geht es uns um nicht weniger, aber auch nicht um mehr. Da wo sich die Allmacht Gottes und die Ohnmacht der Menschen vereinen, entsteht Vollmacht.
48:36
April 12, 2018
Viktor Klassen: Vollmacht - Einfach Sein
Vollmacht ist da, wo Jesus ist. Vollmacht ist das, was Jesus macht. Bist du mit Jesus?
37:26
April 12, 2018
Ulrich Neuenhausen - Sieben Briefe an sieben Gemeinden (Tag 2 - Morgen)
Zu Anfang der Offenbarung diktiert Jesus Johannes sieben 7 Briefe: Sieben Briefe an sieben Gemeinden und darin drei Themen: - Fromm, aber ohne Jesus - Unter Druck für Jesus - Andere gleich gültige Optionen neben Jesus? Jesus spricht in die Situationen der Gemeinden damals hinein und diese Situationen ähneln denen heutiger Gemeinden sehr. Diese Briefe sprechen zu uns!
38:16
March 7, 2018
Ulrich Neuenhausen - Geschaffen zur Anbetung (Tag 3 - Abend)
In Offenbarung 4 beschreibt Johannes den Thronsaal Gottes mit vielen Details, die für uns eher fremdartig und seltsam klingen. Was ist überhaupt Anbetung? Was kann dieses Bild von der Herrschaft Gottes sagen? Warum ist das wichtig und wie kann es für uns heute relevant und praktisch werden? Als Menschen sind wir geschaffen für Anbetung – lass dich hereinführen in ein tieferes Verständnis der Größe dessen, der wirklich anbetungswürdig ist.
38:23
March 7, 2018
Ulrich Neuenhausen - Ein Buch mit sieben Siegeln (Tag 4 - Morgen)
Das Lamm, Jesus Christus, öffnet die Schriftrolle, die mit sieben Siegeln verschlossen ist und tritt damit Unheil, Tod, Not, Verderben und Leid los – in einem Maße, dass zuletzt, die gesamte Menschheit davon betroffen ist. Wie kann es sein, dass der sogenannte "Friedefürst" Unheil auf die Welt bringt? Kapitel der Bibel, die wir oft nicht verstehen, die Angst und Schrecken bringen und die wir gerne ignorieren oder ausradieren würden. Wir wollen diese Seiten nicht überblättern, sondern genauer hinschauen und sehen, welcher Plan, welches Ziel diese erschreckenden Kapitel verfolgen und wie wir, in all dem Leid, die richtige Perspektive, den wahren Fokus behalten können.
33:18
March 7, 2018
Gunnar Begerau - Was machst du aus deiner Beziehung mit Gott (Tag 4 - Abend)
Bei Movecamp 2017 haben wir uns das Buch der Offenbarung im Zusammenhang mit der Perspektive Ewigkeit angeschaut. Ein spannendes Camp mit spannenden Predigten zum letzten Buch der Bibel.
31:53
March 7, 2018
Ulrich Neuenhausen - Offenbarung 11-13 (Tag 5 - Morgen)
Manchmal ist das Leben als Christ einfach nicht einfach, vielleicht sogar schwerer als ohne Jesus. Wie kann das sein? Und noch wichtiger, wie können wir dem begegnen? Was ist Gottes Antwort auf den Kampf in dem wir stehen? Statt Ledersessel-Gemütlichkeit und freiem Schweben über allen Versuchungen sind wir mitten drin zwischen Komfort und Opfer, zwischen Versuchung und Scheitern, zwischen Bangen und Hoffen.
39:20
March 7, 2018
Ulrich Neuenhausen - Zeit der Entscheidung (Tag 6 - Morgen)
Babylon oder Jerusalem? Hure oder Braut? Ein Leben, das nur auf mich und mein Glück ausgerichtet ist, oder ein Leben in der Verantwortung für andere? Schnelles Glück oder tiefe Erfüllung nach langem Warten? Die Offenbarung stellt zwei Systeme einander gegenüber, die uns zu einer Entscheidung herausfordern.
41:21
March 7, 2018
Stefan Vatter: Faszination Gott – Von der atemberaubenden Faszination Gottes (Teil 1)
Gottes Größe und Majestät zeigen sich in faszinierender Form in der Größe und Macht des Universums. Dazu nennt Stefan Vatter in seinem Vortrag beeindruckende Fakten und verbindet das gleichzeitig mit seinen persönlichen Gotteserfahrungen und damit wie er Gottes Macht erlebte. Er fordert heraus darüber nachzudenken: „Wofür brennt dein Herz?“ oder „Bist du noch hungrig zu hören, was Gott dir sagen will?“ Der erste von zwei Vorträgen auf dem Wiedenester Männertag 2017 zum Thema „Faszination Gott – Von der atemberaubenden Faszination Gottes“.
01:08:15
November 24, 2017
Stefan Vatter: Faszination Gott – Von der atemberaubenden Faszination Gottes (Teil 2)
Im zweiten Vortrag steigt Stefan Vatter mit einem prophetischen Eindruck für die Männer am Männertag ein. In seinem Vortrag fordert er dann heraus sich zu prüfen, wonach sich das eigene Herz orientiert in einer Gesellschaft, die unfassbare viele Möglichkeiten bietet. Bin ich – als Mann – von Jesus ergriffen und orientiere ich mich nach ihm? Auch als eifriger Christ kann man das Entscheidende verlieren – die lebendige Beziehung zu Gott. Stefan geht an diesem Punkt auf verschiedene Fragen und Nöte eines Männerlebens ein und ermutigt auf „heilige Momente“ zu achten. Der zweite von zwei Vorträgen auf dem Wiedenester Männertag 2017 zum Thema „Faszination Gott – Von der atemberaubenden Faszination Gottes“.
42:52
November 24, 2017
Tag Der BTA 2017 - Ansgar Hörsting
Gott will uns mehr Freude, mehr Sorglosigkeit und mehr Gebet schenken. Das alles ist möglich, weil sein Evangelium stärker ist als alle anderen Mächte und weil wir Bürger seines Reiches sind.
33:13
November 14, 2017
Stefan Vatter: Der apostolische Dienst und seine Relevanz heute (Vortrag Freundestreffen)
Die Vorträge von Stefan Vatter beschäftigen sich mit den Chancen, die die Umsetzung von Epheser 4,11 für Gemeinden beinhaltet. Dabei tauchen eine Menge Fragen auf, wie z.B. die nach dem Verhältnis der fünf Begabungen/Berufungen (Apostel, Prophet, Evangelist, Lehrer, Hirte) zum Leitungs- oder Ältestenkreis einer Gemeinde. Stefan Vatter erörtert diese Fragen und zeigt angemessene Wege für die Gemeindepraxis auf.
51:08
November 13, 2017
Stefan Vatter: Fünf Schlüsselbegabungen im Leitungsteam (Teil 3)
Die Vorträge von Stefan Vatter beschäftigen sich mit den Chancen, die die Umsetzung von Epheser 4,11 für Gemeinden beinhaltet. Dabei tauchen eine Menge Fragen auf, wie z.B. die nach dem Verhältnis der fünf Begabungen/Berufungen (Apostel, Prophet, Evangelist, Lehrer, Hirte) zum Leitungs- oder Ältestenkreis einer Gemeinde. Stefan Vatter erörtert diese Fragen und zeigt angemessene Wege für die Gemeindepraxis auf.
01:09:55
November 13, 2017
Stefan Vatter: Fünf Schlüsselbegabungen im Leitungsteam (Teil 2)
Die Vorträge von Stefan Vatter beschäftigen sich mit den Chancen, die die Umsetzung von Epheser 4,11 für Gemeinden beinhaltet. Dabei tauchen eine Menge Fragen auf, wie z.B. die nach dem Verhältnis der fünf Begabungen/Berufungen (Apostel, Prophet, Evangelist, Lehrer, Hirte) zum Leitungs- oder Ältestenkreis einer Gemeinde. Stefan Vatter erörtert diese Fragen und zeigt angemessene Wege für die Gemeindepraxis auf.
42:04
November 13, 2017
Stefan Vatter: Fünf Schlüsselbegabungen im Leitungsteam (Teil 4)
Die Vorträge von Stefan Vatter beschäftigen sich mit den Chancen, die die Umsetzung von Epheser 4,11 für Gemeinden beinhaltet. Dabei tauchen eine Menge Fragen auf, wie z.B. die nach dem Verhältnis der fünf Begabungen/Berufungen (Apostel, Prophet, Evangelist, Lehrer, Hirte) zum Leitungs- oder Ältestenkreis einer Gemeinde. Stefan Vatter erörtert diese Fragen und zeigt angemessene Wege für die Gemeindepraxis auf.
33:50
November 13, 2017
Gaby Wentland - Geistlich Fit Und Jung Bleiben
Gaby Wentland spricht in zwei Vorträgen sehr zentral über Schlüssel, die uns geistlich jung & fit halten. Dabei wird eine große Jesus Nähe deutlich. Ihre Aussagen sind sehr herausfordernd und gehen unter die Haut – und zeigen uns unsere eigene Verantwortung als Nachfolgerinnen von Jesus: in unserem Umgang mit Gottes Wort, in unserer Vergebungsbereitschaft, in Fragen nach Furcht und Sorgen, und auch in Fragen rund um das Thema Heilung. Und wir werden neu eingeladen, aus der Kraft des Glaubens und in der Verbindung zu Jesus in dieser Welt etwas zu bewirken und einen Unterschied zu machen. Gaby Wentland (60) ist verheiratet mit Pastor Winfried Wentland, sie haben vier Kinder. Familie Wentland lebte 16 Jahre lang in mehreren Ländern Afrikas. Sie leiten seit 1995 ein Gemeinde- und Missionszentrum in Hamburg-Neugraben. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit sind Teams, die sich um Straßenkinder, Prostituierte, Obdachlose und Drogenabhängige kümmern. Gaby Wentland ist Mitglied im Hauptvorstand der Evangelischen Allianz in Deutschland und ist bundesweit und international als Referentin tätig. Sie ist Gründerin des Vereins MISSION FREEDOM, der sich gegen Zwangsprostitution und Menschenhandel richtet. Ihre Vorträge sind voller Geschichten von Menschen, die Gottes Kraft und Liebe erfahren haben und dadurch verändert wurden.
50:45
September 25, 2017
Gaby Wentland - Geistlich Fit Und Jung Bleiben (Teil 2)
Gaby Wentland spricht in zwei Vorträgen sehr zentral über Schlüssel, die uns geistlich jung & fit halten. Dabei wird eine große Jesus Nähe deutlich. Ihre Aussagen sind sehr herausfordernd und gehen unter die Haut – und zeigen uns unsere eigene Verantwortung als Nachfolgerinnen von Jesus: in unserem Umgang mit Gottes Wort, in unserer Vergebungsbereitschaft, in Fragen nach Furcht und Sorgen, und auch in Fragen rund um das Thema Heilung. Und wir werden neu eingeladen, aus der Kraft des Glaubens und in der Verbindung zu Jesus in dieser Welt etwas zu bewirken und einen Unterschied zu machen. Gaby Wentland (60) ist verheiratet mit Pastor Winfried Wentland, sie haben vier Kinder. Familie Wentland lebte 16 Jahre lang in mehreren Ländern Afrikas. Sie leiten seit 1995 ein Gemeinde- und Missionszentrum in Hamburg-Neugraben. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit sind Teams, die sich um Straßenkinder, Prostituierte, Obdachlose und Drogenabhängige kümmern. Gaby Wentland ist Mitglied im Hauptvorstand der Evangelischen Allianz in Deutschland und ist bundesweit und international als Referentin tätig. Sie ist Gründerin des Vereins MISSION FREEDOM, der sich gegen Zwangsprostitution und Menschenhandel richtet. Ihre Vorträge sind voller Geschichten von Menschen, die Gottes Kraft und Liebe erfahren haben und dadurch verändert wurden.
45:02
September 25, 2017
Gaby Wentland: Menschenhandel heute (Wiedenester Fachforum Menschenhandel)
Menschenhandel heute – bittere Realität in Deutschland. Menschen werden wie Ware behandelt, sie werden gekauft, verkauft und systematisch ausgebeutet – Menschenhandel ist eine moderne Form der Sklaverei. Vor allem im Bereich der Zwangsprostitution sind tausende von jungen Frauen gefangen. Gaby Wentland transportiert nicht nur Zahlen, Daten, Fakten, - soweit das bei diesem Thema überhaupt möglich ist – sondern lädt zu engagiertem und couragiertem Handeln ein. Es wird Zeit, dass wir aufstehen und wo immer möglich, dieses Unrecht beenden. Gaby Wentland ist u.a. im Vorstand von „gemeinsam gegen Menschenhandel“, im Vorstand der evangelischen Allianz und hat 2011 den Verein Mission Freedom gegründet. Ziele von Mission freedom sind Aufklärung durch Öffentlichkeits- und Präventionskampagnen und Unterstützung von Betroffenen für ein stabiles, selbstbestimmtes und eigenverantwortliches Leben. Der Vortrag fand im Rahmen des "Fachforums Menschenhandel" am 15. September 2017 im Forum Wiedenest statt.
01:07:34
September 19, 2017
PFIJUKO 2017 #8 Sören Koch - Share home
Josef stellt sich immer wieder eine Frage in seinem Leben: „Was würde jemand tun, der zutiefst davon überzeugt ist, dass Gott bei ihm ist?“. Als seine Brüder plötzlich vor ihm stehen, hat plötzlich die Schuld sein Herz im Griff. Sören Koch sagt: „Wenn du deine Herausforderung finden möchtest, dann stell’ dir dies Frage immer wieder!“
39:27
June 5, 2017
PFIJUKO 2017 #6 Sören Koch - Come home
"Jesus liebt dich". Wow - ganz schön platt, oder? Aber das ganze reicht so weit, dass es dein Leben massiv verändern kann. Genauso wie die Brüder von Josef Vergebung bekommen haben, kannst auch du echte Versöhnung erfahren.
22:34
June 4, 2017
PFIJUKO 2017 #1 Sebi Kunz - My home
Zuhause ist der Ort an dem du am Tiefsten geprägt wirst! Jeder von uns trägt seine familiären Lasten mit sich herum. Doch Gott sagt: "Ich bring euch nach Hause". Was für ein Zuhause ist das und bist du bereit Jesus in dein Zuhause zu lassen? Die erste Predigt der PFIJUKO 2017. Mehr Infos auf www.pfijuko.de.
36:39
June 3, 2017
Dacapo - Konferenztag 2017 #1 Kerstin Hack - Konkret Leben Jetzt (Teil 1)
Kerstin Hack entfaltet anhand der Schöpfungsgeschichte dieses Thema: sie hat darin einen Schlüssel für ein Leben in Balance entdeckt. Jeder Tag integriert einen anderen Aspekt dessen, was man zum ausgewogenen Leben braucht: explosive Kreativität, beruhigende Ordnung, erfolgreiche Produktivität, gesunder Rhythmus, sprudelndes Leben, sinnstiftender Rückblick, belebende Beziehungen und kraftspendende Ruhe – alle zentralen Aspekte des Lebens finden hier ihren Platz.
01:05:41
May 29, 2017
Dacapo - Konferenztag 2017 #2 Kerstin Hack - Konkret Leben Jetzt (Teil 2)
Kerstin Hack entfaltet anhand der Schöpfungsgeschichte dieses Thema: sie hat darin einen Schlüssel für ein Leben in Balance entdeckt. Jeder Tag integriert einen anderen Aspekt dessen, was man zum ausgewogenen Leben braucht: explosive Kreativität, beruhigende Ordnung, erfolgreiche Produktivität, gesunder Rhythmus, sprudelndes Leben, sinnstiftender Rückblick, belebende Beziehungen und kraftspendende Ruhe – alle zentralen Aspekte des Lebens finden hier ihren Platz.
43:48
May 29, 2017
Tobias Faix: Gemeinde als Sehnsuchtsort!? Christsein in veränderten Zeiten
Tobias Faix darüber, wie Gemeinde auch über gesellschaftliche Veränderungen hinweg ein Sehnsuchtsort wird und bleibt. Vortrag beim BTA.alumni-Tag 2017 in Wiedenest. Mehr Infos dazu auf www.alumni.wiedenest.de.
46:24
May 19, 2017
Jochen Sahm: Die Schritte Zur Veränderung
„Wenn viele kleine Leute an vielen kleinen Orten viele kleine Dinge tun, dann können sie das Gesicht der Erde verändern. Viele praktische Tipps und zahlreiche Erfahrungen sollen dir konkret dabei helfen, deine kleinen Schritte zu gehen. Gott bewegt die Dinge und öffnet Türen, möchte aber auch gebeten werden.“
43:17
March 13, 2017
Jochen Sahm: Die Verheißung von Veränderung
„Wenn viele kleine Leute an vielen kleinen Orten viele kleine Dinge tun, dann können sie das Gesicht der Erde verändern. Um das Gesicht der Erde verändern zu können, muss die Ortsgemeinde ganzheitlich und ganz nah bei den Menschen und ganz nah bei Gott sein, so Jochen Sahm. Gemeinde findet also nicht nur sonntags um 10Uhr statt, sondern 24 Std. an 7 Tagen. Das ist Gottes Traum von Gemeinde!“
39:37
March 13, 2017
Jochen Sahm: Die Notwendigkeit von Veränderung
„Wenn viele kleine Leute an vielen kleinen Orten viele kleine Dinge tun, dann können sie das Gesicht der Erde verändern. Da ich nicht erreichen kann, was ich nicht liebe und ich nicht lieben kann, was ich nicht kenne, muss ich zunächst meinen Ort kennen lernen. Durch echtes Interesse an meinen Nächsten, kann dieser Gottes Liebe erfahren!“
40:37
March 13, 2017
Vishal Mangalwadi - Das Evangelium ist absolut überzeugend!
Der vierte von vier Vorträgen von Prof. Dr. Mangalwadi auf der Wiedenester Gemeindetagung 2017 zum Thema "Die Bibel - das Buch, das Europa schuf". Mit einem Vor- und Nachwort von Ulrich Neuenhausen, Leiter von Forum Wiedenest e.V.
01:24:40
March 3, 2017
Vishal Mangalwadi - Wie Europa mit der Bibel wieder Zukunft gewinnt
Der dritte von vier Vorträgen von Prof. Dr. Mangalwadi auf der Wiedenester Gemeindetagung 2017 zum Thema "Die Bibel - das Buch, das Europa schuf". Mit einem Vor- und Nachwort von Ulrich Neuenhausen, Leiter von Forum Wiedenest e.V.
01:06:11
March 3, 2017
Horst Afflerbach - Daniel - Gottes Wirken In Dieser Welt
Horst Afflerbach - Daniel - Gottes Wirken In Dieser Welt by Forum Wiedenest
43:40
March 2, 2017
Vishal Mangalwadi - Wie Europa die Bibel und seine Seele verlor
Die Bibel ist ein „übernatürliches Buch“, weil sie nicht Ergebnis menschlichen Nachdenkens, sondern Offenbarung Gottes ist.  Der Westen hat die Bibel verworfen, weil er sich selber definieren will. Am Beispiel der Ehe zeigt Mangalvadi in diesem Vortrag die Folgen des Verlustes der biblischen Wahrheit auf.
01:03:03
February 18, 2017
Vishal Mangalwadi - Wie Europa mit der Bibel zur Blüte kam
Vishal Mangalwadi, indischer Philosoph und Theologe entfaltet in seinem ersten Vortrag die These, dass Europa durch die Bibel zur Blüte kam. Die Bibel brachte Europa die Wahrheit, weil Jesus die Wahrheit ist. Das wirkte sich aus, schaffte Vertrauen und Stabilität: in den menschlichen Beziehungen , aber auch in Wirtschaft und Staat. Mit dem Verlust der Wahrheit - im postfaktischen Zeiten - zerfällt diese Stabilität, die Wahrheit ermöglicht hat. Lüge setzt sich in allen Lebensbereichen durch.
01:18:17
February 17, 2017
Frank Heinrich - Heilig
Frank Heinrich - Heilig by Forum Wiedenest
32:38
February 8, 2017
Frank Heinrich - Unheimlich heilig
Frank Heinrich - Unheimlich heilig by Forum Wiedenest
38:40
February 8, 2017
Frank Heinrich - Heimlich unheilig
Frank Heinrich - Heimlich unheilig by Forum Wiedenest
44:02
February 8, 2017
Horst Afflerbach - Heiliger Sex
Für viele Christen ist das Thema Sex immer noch mit Tabus und Verklemmungen, negativen Assoziationen und irritierenden Erfahrungen verbunden. Wenn wir Sexualität als Gottes gute Gabe verstehen wollen, muss es Wege zu einem unverkrampften Umgang geben. Der Vortrag von Dr. Horst Afflerbach hilft sie aufzuzeigen.
01:02:40
January 5, 2017
Dr. Johannes Hartl - Seminar: Gott ungezähmt – das Unverständliche, das Leidvolle
Das Meer hat unendliche Weiten und hat eine enorme Vielfalt. Ähnlich ist es bei dem unendlichen, allmächtigen Gott. Mal ist er einem ganz nah und verstehbar, mal kommt es einem vor, als sei er ganz fern. Tragödien passieren, Menschen / Kinder sterben – und es passt nicht zu unserer Vorstellung eines liebevollen Gott-Vaters. Wie kommt man mit dieser Spannung in der persönlichen Gottesbeziehung klar? Das ist der Fokus dieses Seminars.
57:48
December 22, 2016
Dr. Johannes Hartl - Gebet als Leidenschaft (Teil 2)
So wie der Garten Eden auch „bebaut und gepflegt“ werden musste, so gilt es für jeden seinen „inneren Garten“, die Zeiten und Formen, wie wir Gott begegnen zu pflegen. Wie lebe ich mein Leben: „Hetze ich durchs Leben oder lebe ich als Geliebter, der eine Kraftquellen hat, weil er mit Gott im Gespräch ist?“ Verschieden praktische Hilfen für die Gottesbegegnung werden vorgestellt. Zweiter Vortrag auf dem Wiedenester Männertag 2016. Infos zum nächsten Männertag auf: www.männertag.wiedenest.de
54:54
December 22, 2016
Dr. Johannes Hartl - Gebet als Leidenschaft (Teil 1)
Johannes Hartl, dem Gebet selbst richtig schwer fiel, berichtet davon, wie er nach und nach entdeckte, was Gebet wirklich ist: Gebet hat mit einer „schönen“ Begegnung mit dem allmächtigen Schöpfer zu tun - einer Begegnung, für die wir geschaffen sind und die wir brauchen. Dies verdeutlicht Johannes Hartl z.B. sehr eindrücklich mit dem Garten Eden, der wunderschön war. In einen schönen Garten setzt Gott den Menschen, um ihm zu begegnen.
52:41
December 22, 2016
Ulrich Neuenhausen: Wer Gott folgt, riskiert seine Träume
Während die Jünger in Apostelgeschichte 1,6 immer noch auf ein sichtbares, politisches Reich mit Jesus als König warten, bereitet Jesus sie auf die Zeit ohne in vor. Die Träume der Jünger erfüllen sich nicht – aber es kommt der Heilige Geist, die „Kraft von oben“. Es geht nicht um die Erfüllung unserer Pläne oder unseren Erfolg, sondern um Leben und Arbeiten in der Kraft Gottes. Wir werden Zeugen sein, sagt Jesus in Apostelgeschichte 1,8. Mehr ist nicht verlangt. Die Wirkung dieses Zeugnisses hängt nicht an uns und unserer Technik oder Persönlichkeit, sondern an Gottes Kraft. Deshalb brauchen wir nicht verzweifelt in den Himmel zu schauen, wo Jesus entrückt wurde, sondern können mutig mit dem Gebet starten, dass Gott durch uns tut, was ihm gefällt. Abschlusspredigt an der Absolvierungsfeier der BTA-Absolventen 2016 am Tag der Biblisch-Theologischen Akademie.
20:20
October 19, 2016
Philipp Bartholomä: Das Evangelium und die Feinde des Friedens
Viele von uns werden immer wieder geplagt von Rast- und Ruhelosigkeit und mangelndem Frieden in unserer Seele. Doch welches sind eigentlich die Feinde unseres inneren Friedens? Und wie können wir zu mehr Ruhe und Zufriedenheit finden? Davids Psalm 131 führt uns zu einigen Antworten und deutet bereits auf das Evangelium von Jesus hin, das die Grundlage für echten Frieden bietet. Eröffnungspredigt von Philipp Bartholomä am Tag der Biblisch-Theologischen Akademie 2016. Dr. Philipp Bartholomä ist 36 Jahre alt, verheiratet mit Andrea und hat einen Sohn. Er ist Pastor der freikirchlichen Er-lebt-Gemeinde in Landau (Pfalz) (www.er-lebt.de) und Mitleiter des Instituts für Gemeindegründung & Gemeindewachstum (www.gemeindeinstitut.de). Er ist außerdem Post-Doctoral Researcher im Bereich Gemeindegründung und Gemeindeerneuerung an der Freien Universität Amsterdam und Lehrbeauftragter im Bereich Praktische Theologie an der Freien Theologischen Hochschule (FTH) Gießen.
22:57
October 19, 2016
Kathrin Hänsch: Verschiedene Generationen einbinden
Wer leiten will, muss die verschiedenen Generationen in einer Gemeinde unterschiedlich einbinden: Weil Gott alle seine Kinder befähigt, können Mitarbeiterteams generationsübergreifend zusammenarbeiten. Ein guter Leiter erkennt die Gaben, die Gott in eine Person hineingelegt hat und kann durch das Teilen seines Wissens und durch gezieltes Coaching die Teams stärken.
24:60
October 19, 2016
Kathrin & Stefan Hänsch: Als Ehepaar Leiten mit gemeinsamer Sicht
Wer als Ehepaar leiten will, braucht eine gemeinsame Sicht: Wie können Mann und Frau sich im besten Sinne aneinander schleifen? Wie können sie Neid, Stolz und Dominanz überwinden und eine gemeinsame Vision für ihr Leben finden?
34:46
October 19, 2016
Stefan Hänsch: Entwicklungsprozesse erkennen und weise steuern
Wer leiten will, muss die Entwicklungsprozesse in einer Gemeinde erkennen und weise steuern: Dazu braucht es das Wissen um Organisationsentwicklung, um den geistlichen Zustand der Gemeinde und um die Vision Gottes für die Gemeinde.
49:16
October 19, 2016
Stefan & Kathrin Hänsch: Mitarbeiter, die ergänzend arbeiten - unterschiedliche Kommunikationskanäle
Teil 1: Wer leiten will, braucht Mitarbeiter, die ergänzend miteinander arbeiten: „Teamwork makes the dream work!“ – das ist der Traum jedes Leiters: Sein Mitarbeiterteam als Dreamteam! Teil 2: Wer leiten will, muss die unterschiedlichen Kanäle der Kommunikation nutzen: Hier werden praktische Tools für die Kommunikation nach innen vorgestellt.
01:03:19
October 19, 2016
Ulrich Neuenhausen: Vollmacht weise einsetzen
Wer leiten will, muss die von Gott gegebene Vollmacht weise einsetzen: Paulus bevollmächtigt seinen Schüler Timotheus. In jedem Kapitel des ersten Timotheusbriefes ist zu entdecken, wie Macht missbraucht werden kann und wie Timotheus Macht in einem guten Sinn gebrauchen kann.
35:47
October 19, 2016
Interview mit Bernd Brockhaus
Interview von Ulrich Neuenhausen (Leiter Forum Wiedenest) mit Bernd Brockhaus am Wiedenester Freundesnachmittag 55plus am 11.06.2016 bei Forum Wiedenest. Bernd Brockhaus war von 1981-2014 Dozent für Altes Testament und Hebräisch an der Biblisch-Theologischen Akademie Wiedenest. - Geboren 1946, verheiratet, 4 Kinder. - 1970 – 1976 Studium der Theologie an der Kirchlichen Hochschule Berlin und dem Theologischen Seminar Hamburg fünf Jahre Gemeindedienst - sieben Jahre Bibelübersetzung - ständige Mitarbeit in der Bibelkommission der Elberfelder Bibel
06:53
June 28, 2016
Bernd Brockhaus: Hiob - „Jetzt aber hat mein Auge Dich gesehen“
Zweiter von zwei Vorträgen von Bernd Brockhaus am Wiedenester Freundesnachmittag 55plus am 11.06.2016 bei Forum Wiedenest zu den beiden verschiedenen Seiten von Hiob.
36:33
June 28, 2016
Bernd Brockhaus: HIOB - „Bisher hatte ich von Dir vom Hörensagen vernommen“
Erster von zwei Vorträgen von Bernd Brockhaus am Wiedenester Freundesnachmittag 55plus am 11.06.2016 bei Forum Wiedenest zu den beiden verschiedenen Seiten von Hiob.
30:47
June 28, 2016
PFIJUKO 2016 Session #6 Christian Mungai // God in You - trust more
Die Pfijuko ist nicht mehr als eine Vorbereitung, das Aufwärmen, für das, was jetzt im Alltag kommt. Gott sucht „Aussätzige“, die mutig sind und trotz Angst Schritte wagen, „denn Mut ist nicht die Abwesenheit von Angst, sondern die Fähigkeit in Mitten der Angst zu handeln“. Christian Mungai ermutigt mit der Vision, dass durch euch Erweckung und geistlicher Aufbruch in Deutschland geschehen kann. Die sechste Session der Pfijuko 2016 mit dem Thema: „God in You – trust more“ von Christian Mungai
45:48
May 16, 2016
PFIJUKO 2016 Session #5 Benjamin Vorherr // God knows - fear less
Der Wert eines Zweihundert-Euroscheins geht nicht verloren, selbst wenn du ihn zerknüllst, zertrampelst oder auf ihn spuckst. Der Wert bleibt erhalten, weil der Schein seinen Wert nicht durch das Material bekommt. Er wird ihm durch eine höhere, offizielle Instanz verliehen. Genauso erhalten wir Menschen unseren Wert nicht durch unser Aussehen oder unsere Leistungen, sondern durch eine höhere Instanz und zwar Gott persönlich. Und egal was wir tun oder wie wir uns fühlen, unser Wert bleibt gleich und wir sind Gottes geliebte Kinder. Weil wir diese Identität haben und Gott vertrauen können, brauchen wir keine Angst mehr zu haben. Die fünfte Session der Pfijuko 2016 mit dem Thema: „God knows – fear less“ von Benjamin Vorherr
34:48
May 16, 2016
PFIJUKO 2016 Session #4 Gunnar Begerau // God fights - be bold
In der vierten Predigt der Pfijuko 2016 erzählt Gunnar Begerau die Geschichte von Elisa, der von einem namenlosen Diener zu Elisa (Mein Gott rettet) geworden ist. Indem Elisa Gottes Perspektive auf die Dinge bekommen hat und gesehen hat, dass Gott hinter ihm steht, konnte er seine Feinde lieben und ohne Blutvergießen Frieden schaffen. Er hat die geistliche Realität verstanden und deswegen hatte er keine Angst. Nimm eine geistliche Perspektive ein und werde ein Elisa und verkörpere: Mein Gott rettet! Die vierte Session der Pfijuko 2016 mit dem Thema: „God fights – be bold“ von Gunnar Begerau
39:20
May 16, 2016
PFIJUKO 2016 Session #3 Sarah Kersting // Poetry
Sarah Kersting über Gott und das Leben.
08:38
May 15, 2016
PFIJUKO 2016 Session #3 Markus Kalb // God can - get up
Markus Kalb erklärt anhand der Geschichte von Gideon, dass es nicht auf deine Fähigkeiten ankommt, sondern darauf, dass Gott an deiner Seite steht. Gott sieht dich als tapferen Krieger, weil ER mit dir ist. Es gibt aber Dinge in unserem Leben, die uns zurück halten und uns hindern, Jesus ganz nachzufolgen. Wie Gideon sind wir herausgefordert diese Dinge im Leben aufzuräumen und mit Gott durchzustarten. Wenn Gott hinter uns steht, brauchen wir keinen Mut, sondern Vertrauen. Dann können wir aufstehen und losgehen. Denn: Gott kann! Die dritee Session der Pfijuko 2016 mit dem Thema: „God can – get up“ von Markus Kalb
37:33
May 15, 2016
PFIJUKO 2016 Session #2 Christian Mungai // God loves - fear not
Christian Mungai predigt über Gottes unglaubliche Liebe: SCHAU RAUF - und freu dich über unseren herrlichen Gott. SCHAU REIN in dein Herz - und erkenene, was für ein Sünder du bist und wie groß Gottes Gnade ist, dass er für dich starb. Und SCHAU RAUS - und verstehe, dass Gott dich gebraucht in dieser Welt, weil er dich liebt. Die zweite Session der Pfijuko 2016 mit dem Thema: „God loves – fear not“ von Christian Mungai
42:08
May 15, 2016
PFIJUKO 2016 Session #1 Gunnar Begerau // God is - fear more
Wenn du sagst: „Ich kenn Gott schon,“ dann verbaust du dir die Möglichkeit Gott wirklich zu begegnen. Hiob hat eine wirkliche Gottesbegegnung, weil er mit seinen ehrlichen Fragen und Zweifeln zu Gott kommt und weil er weil er weiß, dass Gott so viel größer ist, als er es begreifen kann. Nicht wie seine Freunde, die scheinbar wissen, wie Gott ist und warum er dies oder jenes tut und Gott in eine Schublade stecken. Hiob kommt mit seiner ganzen Realität und ringt darum, Gott zu begegnen und ihn kennenzulernen. Mach dich auf Gott zu suchen, egal in welcher Situation du gerade steckst, denn deine Realität, deine Fragen und deine Zweifel sind die besten Voraussetzungen, Gott kennenzulernen. Die erste Session der Pfijuko 2016 mit dem Thema: „God is – fear more“ von Dr. Gunnar Begerau
32:01
May 14, 2016
1. Tobias Faix: Sicher In Unsicheren Zeiten - Den Weg Zur Eigenen Berufung Finden
Wir alle möchten ein sinnvolles Leben führen und fragen uns, wie Gottes Planung und unsere zusammen passt. Tobias Faix sagt uns nicht, was unsere Berufung ist. Er fordert uns vielmehr dazu auf, Verantwortung für unser Leben zu übernehmen und mit Gott ins Gespräch zu kommen.
55:30
March 16, 2016
2. Tobias Faix: Kleiner Glaube - Großer Gott - Wenn Gott Meine Geschichte Schreibt
Berufung ist nicht nur ein lebenslanger Prozess, sondern auch eine Haltung, mit der ich durchs Leben gehe. Diese Haltung verändert die Menschen, mit denen ich zu tun habe. Weil Gott deine Geschichte kennt, weiß er auch, wie du tickst. Tobias Faix rechnet in diesem Vortrag mit dem Gedanken ab, „Was, wenn ich Gottes Reden nicht mitbekomme?“ Und er fordert dazu auf nicht zu warten, bis das Leben perfekt ist – denn Gott will dich so, wie du bist.
47:14
March 16, 2016
3. Tobias Faix: Trotz Hindernissen Auf Dem Weg - Mit Gott Losleben
Wie gehen wir mit Widerständen um, die unsere Berufung infrage stellen? Die Auferstehungskraft von Jesus Christus zieht uns nach oben, während die Schwerkraft des Alltags uns nach unten zieht. Gott ist der, der Geschichte schreibt – und du bist Teil der Geschichte, so Tobias Faix. Du musst die Welt nicht retten, das hat Jesus am Kreuz getan.
30:09
March 16, 2016
Engelmann und Keil - Ein reifes Erntefeld. Als Gemeinden Flüchtlingen dienen
Flüchtlinge in der Bibel – und wie Gott möchte, dass wir mit Flüchtlingen umgehen.
49:08
December 10, 2015
Oivind Augland - Wie können wir in unserem Land effektiv für Gemeindegründung netzwerken
Lernen von der norwegischen Gemeindegründungsbewegung: Ausgehend von einer starken Analyse der Ist-Situation wurden viele Gemeindegründer gesucht, gefördert und in ihrer Aufgabe radikal unterstützt.
01:00:12
December 10, 2015
Heinrich Christian Rust - Der lange Atem Gottes
Die Berufung und Begabung der Hoffnungsträger. Die Ruhe der Hoffnungsträger.
53:30
December 10, 2015
Heinrich Christian Rust - Worauf Fokussieren Wir Uns Bei Gesundem Gemeindeaufbau
Fünf „Gesundheitsfaktoren“ für Gemeindeaufbau und -Wachstum.
54:46
December 10, 2015
Oivind Augland - Mit neugewonnen Ressourcen Leiter trainieren
Gesunde Teams sind der Schlüssel für Gemeindebau. Wie können wir diese Teams zusammenstellen und die Einzelnen fördern?
46:25
December 10, 2015
Benny - Entscheidung
Benny - Entscheidung by Forum Wiedenest
42:20
November 30, 2015
Sahra - Evangelisation (nicht Komplett)
Sahra - Evangelisation (nicht Komplett) by Forum Wiedenest
14:15
November 30, 2015
Nele - Einen Schatz Finden
Nele - Einen Schatz Finden by Forum Wiedenest
22:15
November 30, 2015
Silas - Nachfolge
Silas - Nachfolge by Forum Wiedenest
24:55
November 30, 2015
Toni - Ewigkeit
Toni - Ewigkeit by Forum Wiedenest
22:31
November 30, 2015
Prof. Dr. Eckstein - So menschlich kann der Himmel sein und so himmlisch das Menschsein
Prof. Dr. Eckstein - So menschlich kann der Himmel sein und so himmlisch das Menschsein by Forum Wiedenest
38:14
November 18, 2015
Prof. Dr. Eckstein - Du hast mir den Himmel geöffnet – zur Wiederentdeckung der Hoffnung
Prof. Dr. Eckstein - Du hast mir den Himmel geöffnet – zur Wiederentdeckung der Hoffnung by Forum Wiedenest
54:57
November 18, 2015
Horst Afflerbach: Schönheit und Kraft von Gnade und Warheit
In einer gnadenlosen und heuchlerisch-verlogenen Welt entfalten Gnade und Wahrheit, wie sie Jesus in sich vereint, eine Schönheit und Kraft, die Menschen verändert. Darauf geht Horst Afflerbach ein und zeigt anhand einiger Beispiele, wie sich das konkret auswirkt.
36:02
November 11, 2015
Johannes Reimer - Tun, worauf es ankommt! (Eröffnung)
Eröffnungspredigt am Tag der Biblisch-Theologischen Akademie 2015. Mehr Infos zur BTA auf www.bta.wiedenest.de
27:12
October 22, 2015
Horst Afflerbach: Jesus vertrauen – unter allen Umständen (Absolvierungspredigt)
Abschlusspredigt an der Absolvierungsfeier der BTA-Absolventen 2015 am Tag der Biblisch-Theologischen Akademie. Mehr Infos zur BTA auf www.bta.wiedenest.de
22:34
October 22, 2015
Artur Siegert: Gabenorientierte Mitarbeit – und das Leitungsteam einer Gemeinde blüht auf
Worin unterscheidet sich die Arbeitsweise eines Teams, das gabenorientiert arbeitet im Vergleich zu einem Team, in dem jeder alles macht? Was ist, wenn entscheidende Gabenträger fehlen? Wie kann man als Leitungsteam die fehlenden Impulse aufgreifen? Fünfter Vortrag auf dem Wiedenester Ältestenforum zum Thema "Kernbegabungen eines Leitungsteams."
52:25
October 22, 2015
Martin Schneider - Begabung, Wesen, Charakter weiterentwickeln für einen wirkungsvolleren Dienst
Geistesgaben sind ein Geschenk, und doch sollen wir uns danach austrecken. Wie kann jeder seine Begabungen entdecken und entwickeln, die eigene Stärken und die eigene Ergänzungsbedürftigkeit erkennen, einen demütigen Charakter behalten? Vierter Vortrag auf dem Wiedenester Ältestenforum zum Thema "Kernbegabungen eines Leitungsteams."
35:46
October 22, 2015
Fragen an Ulrich Neuenhausen beim Wiedenester Ältestenforum
Fragen zu den Vorträgen "Apostolische Begabung – biblische Erarbeitung und deren Übertragung auf heute" und "Die fünf Dienstgaben und deren Beitrag im Leitungsteam " auf dem Wiedenester Ältestenforum 2015.
09:54
October 22, 2015
Ulrich Neuenhausen: Die fünf Dienstgaben und deren Beitrag im Leitungsteam
Welches sind die Wirkungen der anderen vier Dienstgaben? Wozu hat Gott die Gaben gegeben? Wieso kann man Epheser 4,11+12 als Modell für die Zusammensetzung eines Leitungsteams einer Ortsgemeinde nehmen, wo doch an vielen Stellen der Hirte als Vorbild für den Leiter genommen wird? Dritter Vortrag auf dem Wiedenester Ältestenforum zum Thema "Kernbegabungen eines Leitungsteams."
18:16
October 22, 2015
Artur Siegert: Die einzigartige Gabenkombination eines apostolischen Dienstes
Was zeichnet die Gabe des Apostels aus? Welche Wirkungen werden durch den apostolischen Gabenträger sichtbar? Der Apostel in einer Ortsgemeinde / Der Apostel als Pionier, der in einem anderen Kontext eine neue Gemeinden gründet / Der Apostel als Stratege, der in einer Region oder einem Land Gemeinden gründet. Zweiter Vortrag auf dem Wiedenester Ältestenforum zum Thema "Kernbegabungen eines Leitungsteams."
36:56
October 22, 2015
Ulrich Neuenhausen: Apostolische Begabung - Biblische Erarbeitung und deren Übertragung auf heute
Viele haben gelernt, dass ein Apostel Jesus leibhaftig gesehen haben muss. Damit kann es heute keine Apostel mehr geben. Welche Bibelstellen zeigen, dass es damals mehr als die 12 Apostel gegeben hat? Auf welche Bibelstellen können wir uns berufen, wenn wir heute vom apostolischen Dienst sprechen? Erster Vortrag auf dem Wiedenester Ältestenforum zum Thema "Kernbegabungen eines Leitungsteams."
33:16
October 22, 2015
Horst Afflerbach: Den Herzrythmus Gottes für seine Gemeinde neu entdecken
Wenn es Herz-Rythmus-Störungen gibt, ist der ganze Körper betroffen. Horst Afflerbach darüber, wie man in der Gemeinde den gesunden Herzrythmus zwischen "Sammlung" und "Sendung" finden und leben kann.
42:17
July 7, 2015
Horst Afflerbach: Abschied von Mann und Frau als Geschöpf Gottes - wohin geht unsere Gesellschaft?
Seit einiger Zeit erleben wir einen gesellschaftlichen Paradigmenwechsel im Blick auf sexuelle Rollenverständnisse, der viele Menschen verunsichert. In diesem Vortrag geht Horst Afflerbach auf die Hintergründe, konkrete Beispiele und Auswirkungen ein und sagt, wofür Christen stehen. Vortrag auf der Gemeindetagung im Forum Wiedenest
01:35:01
June 26, 2015
Markus Kalb - Der König kommt wieder
Er ist Alpha und Omega, der Anfang und das Ende. Jesus wird wiederkommen und alle werden ihn sehen! Die sechste Session der Pfijuko 2015 mit dem Thema: „Der König kommt wieder“ von Markus Kalb
42:14
May 25, 2015
Marco + Mona Michalzik - Poetry "Wunder.voll"
Poetry zu Psalm 91 auf der Pfingstjugendkonferenz (Pfijuko) 2015 mit dem Thema "König Jesus". Mehr Infos zur Pfingstjugendkonferenz auf www.pfijko.de und zum Veranstalter Forum Wiedenest auf www.wiedenest.de.
03:16
May 25, 2015
Stefan Hänsch: Der kämpfende König
Es gibt eine unsichtbare Welt, die gegen dich kämpft. Du wirst angegriffen in deiner Identität, die Wahrheit wird verdreht, Gleichgültigkeit gesät, dein Glaube geschwächt. Jesus der König kämpfte auch gegen Luzifer (Lichtträger), Satan (Widersacher) und den Teufel (Verwirrer). Er redete ihm ein: Stille deine Bedürfnisse – Du hast es dir verdient! Zweifle an Gott, der dich ja doch nicht schützt. Ergreife die Macht - du hast mehr verdient als du gerade hast. Aber Jesus kontert mit der Bibel, mit Gottes Wort. Wann fängst du an, mit der Bibel zu proklamieren? Was sind die Kämpfe in deinem Leben? Was fesselt dich? Alkohol, Essen, Stolz, Anerkennung,…? Befreie dich durch ERKENNTNIS -> erkenne deine Süchte, Schwächen und BEKENNTNIS ->rede darüber mit Freunden, in der Kleingruppe oder mit deinem Pastor. Lade Jesus ein in dein Leben, er befreit dich und mach den final cut durch Gebet. (Korinther 10,3-5) Die fünfte Session der Pfijuko 2015 mit dem Thema: „Der kämfende König“ von Stefan Hänsch
34:35
May 25, 2015
Philipp Bartholomä: König über dein Leben
Lässt du dich davon abhalten, dass Jesus KÖNIG in deinem Leben ist (1. Petrus 2,11) Wer sitzt auf dem Thron deines Herzens? König Jesus oder ein Ersatzkönig. Geld+Besitz, Sex, Anerkennung. Dies sind alles gute Dinge, die aber zum Problem werden, wenn sie über dich regieren. Vertraust du Jesus, dass er es besser mit dir meint? Was treibt dich an, für König JESUS zu leben (Titus 2,11-12) Die unbegreifliche GNADE. Er liebt dich mehr als du dir vorstellen kannst. In der Königsfamilie Gottes bist du angenommen und geliebt von Anfang an. (Galater 4,6-7) Hindere Jesus nicht daran, auf deinem Thron zu sitzen! Die vierte Session der Pfijuko 2015 mit dem Thema: „König über dein Leben“ von Philipp Bartholomä
36:07
May 25, 2015
Stefan Hänsch: Der anwesende König
Was um alles in der Welt ist passiert, dass wir Angst haben vor Gott? War es für dich als kleines Kind bedrohlicher, dass deine Eltern da waren oder dass sie nicht da waren? Wir flüchten in SORGEN, in SELBSTMITLEID, in ANGST und in SCHULDGEFÜHLE, aber das müssen wir nicht. König Jesus klärt deine VERGANGENHEIT, holt dich ins JETZT und möchte deine ZUKUNFT erneuern! Wenn Jesus wirklich der anwesende König ist – wie kann ich ihn mehr erleben? Schaffe RITUALE: Möglichkeiten der Gottesbegegnung: z.B. im Worship. Schaffe PRÄSENZ: Möglichkeit der Gotteswahrnehmung. Du spürst den Moment, wenn Gott dir etwas sagen möchte. Hier drei Tipps: 1. ERLEBNIS – Entdecke göttliche Momente! 2. KREATIVITÄT – Erschaffe etwas Sinnvolles! 3. EINSTELLUNG – Halte durch trotz Schwierigkeiten! Die dritte Session der Pfijuko 2015 mit dem Thema: „Der anwesende König“ von Stefan Hänsch.
39:59
May 24, 2015
Philipp Bartholomä: Majestätischer Löwe. Geschlachtetes Lamm.
Warum wird der Löwe zum Lamm? Weil er uns so unvorstellbar liebt! Das geschlachtete Lamm ist der beste König. Der Löwe liebt dich und will für dich zum Lamm werden. Du brauchst keine Angst zu haben vor dem Löwen, er ist für dich. Er kämpft für dich, dass deine Ängste und Sorgen verschwinden! Der Lamm-LÖWE hat alles unter Kontrolle. Wenn der Löwe hinter dir steht, brauchst du dich nicht fürchten vor dem was vor dir kommt. Es zählt nicht deine Leistung, weil der LAMM-Löwe alles getan hat. Die zweite Session der Pfijuko 2015 mit dem Thema "Majestätischer Löwe. Geschlachtetes Lamm." von Philipp Bartholomä
36:34
May 23, 2015
Stefan Hänsch: Der König aller Könige
Jesus ist Gottes Selfie, und er möchte, dass auch wir ein Selfie Gottes werden (2. Mose 33,18). Jesus ist der König der Könige, der Herr aller Herren (Offenbarung 19,16). Er hat die Würde und Autorität eines Königs (1. Timotheus 6,15)und er möchte dir diese Werte weitergeben. Dein Leben soll Gottes Liebe wiederspiegeln. Und nichts und niemand kann dir diese Würde nehmen (Römer 8,14-16). Stell dich vor Gott leer und rein (Pizzabox)und lass dich füllen vom König (Dornenkrone). Bist du bereit, dein Leben zu öffnen? Mit Jesus wirst du siegen! Die erste Session der Pfijuko 2015 mit dem Thema "Der König aller Könige".
33:05
May 23, 2015
Ulrich Neuenhausen: Himmel Und Hölle
Seminar zum Thema "Himmel und Hölle" auf dem BTA.alumni-Tag 2015: Den Himmel lassen sich die modernen Menschen ja noch gefallen, Hölle jedoch ist völlig tabu. Auch in der Theologie ist heftig umstritten, was die Aussagen zum Thema Hölle wirklich bedeuten. Wir schlagen einen kleinen Weg durch den Dschungel der Verstehensmöglichkeiten und überlegnen, wie man zu einer biblischen Deutung finden kann.
44:40
April 22, 2015
Dr. Heinrich Christian Rust: Zwischen Leidenschaft und Ernüchterung
Was ist, wenn die Leidenschaft im Dienst für Gott verschwindet und Ernüchterung einkehrt? Es passiert schnell, dass wir das Lebenstempo nicht im Blick haben und auf der Strecke bleiben. Dr. Heinrich Rust findet sehr ehrliche und hilfreiche Worte dazu: Es ist kein Widerspruch zwischen gesegnet Sein und Leiden, aber Gott ist treu. Seine Liebe lässt sich nicht wegzweifeln. Er hat uns eine gute Schöpfungsordnungen gegeben, mit der unser Leben gelingen kann.
51:50
April 22, 2015
Ulrich Neuenhausen - Zurück in die Zukunft
Während das Klischee über die Bibel in den Köpfen vieler Menschen unter den Kategorien „altbacken, konservativ, frauenfeindlich“ rangiert, zeigt ein über 3000 Jahre alter Text wie Sprüche 31, dass die Menschen des Vorderen Alten Orients durchaus eine Frau zu wertschätzen wussten, und dass nicht nur in den Bereichen „Kinder, Küche, Kirche“, sondern weit darüber hinaus. Diese Wertschätzung setzt sich im Neuen Testament fort und zeigt, dass es auch in der Bibel durchaus unterschiedliche Modelle gibt, wie Mann und Frau in der Ehe und in der Gemeinde miteinander umgehen können. Was aber ist das Unaufgebbare der Bibel in Bezug auf das Verhältnis der Geschlechter?
01:31:48
March 25, 2015
Ulrich Neuenhausen: Die Offenbarung - Ein Buch mit sieben Siegeln?
Die Predigt ist eine Einführung in die Offenbarung. Sie macht deutlich, dass die Offenbarung ein Buch der Ermutigung ist, nicht der Panik. Sie zeigt außerdem auf, wie man die Botschaft der Offenbarung entdecken und verstehen kann. Ulrich Neuenhausen ist Theologe, Autor und Leiter von Forum Wiedenest.
50:29
February 18, 2015
Henk Stoorvogel: Herr, Gott, gib mir bitte noch einmal meine Kraft zurück
Es geht um Simson, um die Frage, wie ein Mann seine Kraft verliert, um Einsamkeit und Müdigkeit. Darum, wie die Finsternis uns unserer Vision und Berufung berauben will. Aber vor allem geht es um Simsons Haarwurzeln - die Hoffnung ist nicht verloren.
41:13
January 5, 2015
Henk Stoorvogel: An Tagen wie diesen
Es geht um Simson, um 300 Füchse und um den Kieferunterknochen eines Esels, mit dem Simson 1000 Philister erschlug. Es geht um kreative Ideen, die wir in einer geistlich verwirrten Zeit brauchen. Und es geht um den Mut, zu handeln, bevor wir jeden einzelnen Schritt sehen. Der erste Vortrag von Henk Stoorvogel auf dem Wiedenester Männertag 2014 mit dem Thema „Männliche Identität mutig leben“. Mehr Infos auf www.männertag.wiedenest.de
44:26
December 17, 2014
Prof. Dr. Hans-Joachim Eckstein: Hoffende haben das Leben vor sich
Von der Wiederentdeckung der Zukunft. Der erste Vortrag von Prof. Dr. Hans-Joachim Eckstein auf der Wiedenester Konferenz 2014 in Wiedenest.
01:01:32
November 10, 2014
Prof. Dr. Hans-Joachim Eckstein: Viel Himmel auf Erden
Von der Wiederentdeckung der Gegenwart. "Das wenige, das wir vom Himmel schon auf Erden erkennen, bringt uns schon sehr viel Himmel auf Erden." Der zweite Vortrag von Prof. Dr. Hans-Joachim Eckstein auf der Wiedenester Konferenz 2014 in Wiedenest.
58:46
November 10, 2014
Michael Diener: Gemeinsam unterwegs
Am Tag der Biblisch-Theologischen Akademie 2014
31:10
November 4, 2014
Ulrich Neuenhausen: Absolvierungsgottesdienst 2014
Von Gießkannen und Schutzbrillen Am Tag der Biblisch-Theologischen Akademie 2014
20:32
November 4, 2014
Horst Afflerbach: Herzschmerz - warum müssen wir leiden?
Was hat Gott mit Leid zu tun? Wie können wir mit Leid umgehen? Horst Afflerbach ist Leiter der Biblisch-Theologischen Akademie Wiedenest, leidenschaftlicher Lehrer, Biker, liebt Gott und seine Familie sowie das gute Leben.
25:23
November 2, 2014
John Lennox: Seminar Gemeindetagung 2014
John Lennox: Seminar Gemeindetagung 2014 by Forum Wiedenest
38:02
October 31, 2014
John Lennox: Sei mutig, du hast eine Hoffnung - sprich davon!
Der vierte Vortrag auf der Gemeindetagung 2014 in Wiedenest von John Lennox.
01:00:00
October 31, 2014
Ralf Kämper, Ulrich Neuenhausen: Neue religiöse Strömungen in Deutschland; Buddhismus; Islam
Der dritte Vortrag auf der Gemeindetagung 2014 in Wiedenest von Ralf Kämper und Ulrich Neuenhausen
53:28
October 31, 2014
John Lennox: Argumente der neuen Atheisten und mögliche Antworten
Der zweite Vortrag von Prof. John Lennox auf der Gemeindetagung 2014 in Wiedenest
01:46:11
October 31, 2014
Marco Michalzik: Poetry Slam - Pfijuko 2014
Intro zur vierten Predigt der Pfijuko 2014
04:58
June 19, 2014
Markus Kalb: Herrlicher Gott. Großer Kampf.
Die Abschlusspredigt der Wiedenester Pfingstjugendkonferenz 2014 zu Epheser 6, 10-18. Die Frage ist: kann man mit der Waffenrüstung auf dem Liegestuhl liegen bleiben?
37:06
June 19, 2014
Tobias Teichen: Herrlicher Gott. Großes Vorbild.
Es sind die gleichen Prinzipien, die starke Frauen und starke Männer von einem gotteswürdigen Leben abhalten. Simson, aus dem Buch der Richter (ab Kapitel 13), ist ein gottgeweihter Mann mit übernatürlicher Kraft und gleichzeitig ein typisches Beispiel für unser Leben, wie wir aus der Bahn geworfen werden. Die fünfte Predigt auf der Pfingstjugendkonferenz 2014 zu Epheser 5, 1-5.
37:03
June 9, 2014
Ulrich Neuenhausen: Göttliche Einheit. Herrliche Gemeinde.
Dein Verlangen zu dir selbst JA sagen zu können, hängt davon ab zum Anderen Ja zu sagen. Wenn du Liebe erleben willst, dann gib Liebe. Du lebst nach dem göttlichen Prinzip - nicht nach dem menschlichen. Willst du für andere da sein? Die vierte Predigt auf der Pfingstjugendkonferenz 2014 zu Epheser 4, 1-6.
38:00
June 8, 2014
Tobias Teichen: Herrlicher Gott. Großer Auftrag.
Zeuge sein ist der beste Job, den es gibt! Die dritte Predigt auf der Pfingstjugendkonferenz 2014 zu Epheser 3, 7-13.
53:01
June 8, 2014
Ulrich Neuenhausen: Große Barmherzigkeit. Herrliche Rettung.
Ohne Jesus bist du unfrei. Du bist nicht frei und verlierst das Ziel deines Lebens, wenn du nur dir selbst dienst und ein Sklave der Sünde bleibst - dein Status: ein dead man walking. Aber wenn du IN Christus einen Platz in der himmlischen Welt hast, dann sitzt du JETZT schon zur Rechten Gottes - dein Status: ein living man walking Die zweite Predigt auf der Pfingstjugendkonferenz 2014 zu Epheser 2, 1-10.
47:46
June 8, 2014
Tobias Teichen: Großer Gott. Herrlicher Plan.
Fülle. Liebe. Kind Gottes sein. Trotz Schmerzen, Niederlagen, immer wieder "ich kann nicht"?! Jesus sagt dir: Tausch es ein! Mit IHM kommst du an's Ziel! Die erste Predigt auf der Pfingstjugendkonferenz 2014 zu Epheser 1,3-14.
35:32
June 7, 2014
John Lennox: Hat die Wissenschaft Gott begraben?
Der erste Vortrag auf der Gemeindetagung 2014 in Wiedenest von John Lennox.
52:17
March 5, 2014
Oscar Muriu: Eine (Un)zufriedenheit, die heilig wird
Das erste Referat auf dem GemeindeNEUdenken-Kongress 2013 in Wiedenest
45:20
February 24, 2014
Johannes Reimer: Gottes Traum von Gemeinde
Das dritte Referat auf dem GemeindeNEUdenken-Kongress 2013 in Wiedenest
59:34
February 24, 2014
Oscar Muriu: Gemeindegründer finden ihren Platz
Das zweite Referat auf dem GemeindeNEUdenken-Kongress 2013 in Wiedenest
01:16:59
February 24, 2014
Oscar Muriu: Großes von Gott erwarten
Das fünfte Referat auf dem GemeindeNEUdenken-Kongress 2013 in Wiedenest
55:12
February 24, 2014
Johannes Reimer: Menschen in allen Millieus und Kulturen erreichen
Das vierte Referat auf dem GemeindeNEUdenken-Kongress 2013 in Wiedenest
57:56
February 24, 2014
Arthur Siegert: Wie entwickle ich eine Strategie für gesundes Gemeindewachstum? (Seminar)
Ein Seminar auf dem GemeindeNEUdenken-Kongress 2013 in Wiedenest
01:24:29
January 28, 2014
Volker Kauder - Eröffnungsgottesdienst Allianz-Gebetswoche 2014
Volker Kauder - Eröffnungsgottesdienst Allianz-Gebetswoche 2014 by Forum Wiedenest
36:57
January 14, 2014
Julian Alloway: Das Geschenk der Gnade
Die erste Einheit auf der re:start-Freizeit 2013/14 in Wiedenest.
24:19
December 28, 2013
Horst Engelmann: Gemeinsam Locker
Pred 4,1-12, re:start 2010
46:07
November 8, 2013
William Wagner: GND-Kongress 2011 - Impulsreferat 1
GemeindeNEUdenken 2011_10_6_Im
05:37
November 8, 2013
Stephen Beck: GND-Kongress 2011 - Impulsreferat 2
GemeindeNEUdenken 2011 10 06
12:28
November 8, 2013
Muriithi Wanjau: GND-Kongress 2011 - Impulsreferat 3
GemeindeNEUdenken_2011_10_6_Im
25:16
November 8, 2013
William Wagner: GND-Kongress 2011 - Referat
GemeindeNEUdenken_2011_10_6
43:13
November 8, 2013
Stephen Beck: GND-Kongress 2011
GemeindeNEUdenken 2011_10_08_R
40:44
November 8, 2013
Muriithi Wanjau - Referat 2
GemeindeNEUdenken_2011_10_08_R
42:08
November 8, 2013
William Wagner: GND-Kongress 2011 - Referat 3
GemeindeNEUdenken 2011_10_08_R
38:33
November 8, 2013
Reinhard Sakowski: Predigt zur Absolvierungsfeier 2011
Tag der Biblisch-Theologischen Akademie 2011
21:24
November 8, 2013
Jürgen Werth: Eröffnung des neuen Lehrgangs 2011
Tag der Biblisch-Theologischen Akademie 2011
31:04
November 8, 2013
Martin Scharnowski: Charakterschwächen, Charakterstärken (1)
Die erste Predigt auf dem Männertag 2011 in Wiedenest
45:48
November 8, 2013
Martin Scharnowski: Charakterschwächen, Charakterstärken (2)
Die zweite Predigt auf dem Männertag 2011 in Wiedenest
36:59
November 8, 2013
Alexander Strauch: Abendmahl Teil 1
Gemeindetagung 2012, Freitag
01:07:44
November 8, 2013
Veit Claesberg: Abendmahl für Jugendliche
Gemeindetagung 2012, Samstag
01:24:52
November 8, 2013
Ulrich Neuenhausen: Kulturelle Prägung der Generationen
Gemeindetagung 2012, Samstag
01:13:05
November 8, 2013
Alexander Strauch: Abendmahl Teil 2
Gemeindetagung 2012, Samstag
01:04:47
November 8, 2013
Alexander Strauch: Abendmahl Teil 3
Gemeindetagung 2012, Sonntag
56:11
November 8, 2013
Benjamin Kwashi: Mission Und Passion (Teil 3)
Benjamin Kwashi: Mission Und Passion (Teil 3) by Forum Wiedenest
53:29
November 8, 2013
Benjamin Kwashi: Mission Und Passion (Teil 2)
Benjamin Kwashi: Mission Und Passion (Teil 2) by Forum Wiedenest
38:42
November 8, 2013
Benjamin Kwashi: Mission Und Passion (Teil 1)
Benjamin Kwashi: Mission Und Passion (Teil 1) by Forum Wiedenest
31:27
November 8, 2013
Benjamin Kwashi: Zeugen Jesu im Gegenwind (Teil 2)
InKontakt-Treffen 2010
24:19
November 8, 2013
Benjamin Kwashi: Zeugen Jesu Im Gegenwind (Teil 1)
InKontakt-Treffen 2010
01:13:31
November 8, 2013
Hartmut Riemenschneider: Tag der BTA 2013
Predigt von Hartmut Riemenschneider am Tag der Biblisch Theologischen Akademie 2013
21:29
October 17, 2013
Christoph Stenschke: Tag der BTA 2013
Predigt von Christoph Stenschke am Tag der Biblisch Thelogischen Akademie
19:58
October 17, 2013
Pascal Bewernick: FREI von Religion
Glaube ist mehr, als ein schönes, neues Gewand - Christsein ohne Religion ist nackt, ehrlich und roh. Die zweite Einheit auf der Pfijuko 2013.
36:43
August 26, 2013
Markus Kalb: FREI zu gehen
Nur das Betriebssystem der Gnade macht wirklich frei. Die letzte Einheit auf der Pfijuko 2013.
33:46
August 26, 2013
Stephen Beck: FREI von Beliebigkeit
Sind wir ein Opossum oder ein Mammut? Die dritte Einheit auf der Pfijuko 2013.
41:06
August 26, 2013
Pascal Bewernick: FREI von Menschenfurcht
Du bist das Leben eines Gottes wert! Krasse Worte von Lütt. Von Gewehren, Wellen und deinem wirklichen Wert... Die vierte Einheit auf der Pfijuko 2013
34:21
August 26, 2013
Stephen Beck: FREI von falschen Sicherheiten
Du kannst nichts dafür tun, dass Gott dich mehr liebt. Und du kannst nichts tun, dass Gott dich weniger liebt. Das ist Gnade. Die fünfte Einheit der Pfijuko 2013.
45:24
August 26, 2013
Ansgar Hörsting: Passen grausame Hölle und liebender Gott zusammen?
„Der Herr ist gut, in dessen Dienst wir stehen“ – so heißt es in einem Lied vom Anfang des 19. Jahrhunderts. Wie passt aber zur Güte Gottes, dass er so viel Leid auf der Welt geschehen lässt? Wie passt eine grausame Hölle dazu? Pastor Ansgar Hörsting geht in seinem spannenden Vortrag dieser Frage nach. Er ist Präses des Bundes Freier evangelischer Gemeinden in Deutschland und sprach zu diesem Thema auf der Wiedenester Gemeindetagung am 23. Februar 2013.
41:22
August 26, 2013
Wolfgang Klippert: Ist die Hölle ohne Alternative? Teil 2
Wer überhaupt an ein Leben nach dem Tod glaubt, der findet die biblische Vorstellung vom Himmel und den paradiesischen Zuständen, die dort herrschen sollen, durchaus verlockend. Doch mit dem biblischen Gegenstück zum Himmel, mit der Hölle und der ewigen Verdammnis, haben viele Menschen ihre Schwierigkeiten. Auch Christen fragen sich zuweilen, ob es nicht eine Alternative zur Hölle gibt, die ebenfalls für Gerechtigkeit sorgt, die aber weniger brutal und mit der menschlichen Vernunft eher vereinbar ist. Auf der Wiedenester Gemeindetagung am 23. Februar 2013 hat sich Wolfgang Klippert genau mit dieser Frage beschäftigt. Er ist Dozent an der Biblisch-theologischen Akademie Wiedenest und lehrt dort u. a. Kirchen- und Missionsgeschichte. In seinem Vortrag stellt Klippert insgesamt zwei Alternativen zur Hölle vor und nimmt sie kritisch unter die Lupe: das Konzept der Annihilation sowie das des Heilsuniversalismus.
46:09
August 26, 2013
Wolfgang Klippert: Ist die Hölle ohne Alternative? Teil 1
Himmel, Hölle und Ewiges Leben sind zentrale Begriffe des Neuen Testaments – doch für viele Zeitgenossen sind die Vorstellungen, die hinter diesen Begriffen stehen, bedeutungslos geworden. Das Paradies sucht man entweder schon im Hier und Jetzt oder man stellt es sich wie Ludwig Thomas „Münchner im Himmel“ als Ort unendlicher Langeweile vor. Vor diesem Hintergrund ist für manche Menschen die Hölle dann kein Ort des Schreckens mehr, sondern sie erwarten, dass dort die eigentliche Party steigt, bei der sie nur zu gerne dabei wären. Auch in christlichen Kreisen regen sich gewisse Zweifel an der biblischen Rede von Himmel und Hölle: Kann man den Menschen des 21. Jahrhunderts die Behauptung einer ewigen Verdammnis überhaupt noch vermitteln? Und passt diese Vorstellung zum Gottesbild des Neuen Testaments, dessen hervorragende Kennzeichen schließlich Liebe und Gnade sind? So hat es denn im Lauf der Kirchengeschichte nicht an Versuchen gemangelt, Alternativen zu ewiger Verdammnis und endloser Höllenqual zu formulieren. Zwei dieser Alternativen kommen heute und in der nächsten Folge von Glaube + Denken spezial zur Sprache. Auf dem Programm steht der erste Teil eines öffentlichen Vortrags von Wolfgang Klippert, aufgezeichnet auf der Wiedenester Gemeindetagung am 23. Februar 2013. Wolfgang Klippert ist Dozent an der Biblisch-theologischen Akademie Wiedenest und lehrt dort u. a. Kirchen- und Missionsgeschichte.
49:17
July 15, 2013
Stephen Beck: FREI von der Macht der Sünde
Stephen Beck erzählt von Isa, der uns aus dem stinkenden Keller befreien, mit uns in einen Pool springen und sein Leben in unser Herz rein operieren will. Die Eröffnungsveranstaltung der Pfijuko 2013 am Samstag, den 18.05.2013.
33:31
June 14, 2013