Skip to main content
Futur3 Theater: konzept & zufall

Futur3 Theater: konzept & zufall

By Futur3
konzept & zufall ist ein Podcast von Futur3. Futur3 wurde von André Erlen, Stefan H. Kraft und Klaus Maria Zehe als Plattform für ihre Theaterarbeit in Köln gegründet. Aufführungsorte außerhalb fester Theaterhäuser, spartenübergreifendes Arbeiten und politisch geprägte Themen zeichnen uns als Theaterkollektiv aus. Unser Publikum wird aktiv in die Inszenierungen eingebunden – jetzt auch über diesen Podcast, in dem Futur3 Publikumsfragen beantwortet und Einblicke in Probenprozesse gibt. Mehr Infos: www.futur-drei.de.
Currently playing episode

Zum Stück "The One Next Door" - konzept&zufall #2

Futur3 Theater: konzept & zufall

1x
Zum ukrainisch-deutschen Theaterprojekt "BORDERLANDS" - konzept&zufall #3
In englischer Sprache! In dieser Podcast-Folge sprechen wir mit unseren ukrainischen Kolleg*innen zu gemeinsamen Projekten und zur aktuellen Lage in der Ukraine: Ukraine“ bedeutet „Grenzland. Welche Auswirkungen Grenzziehungen –  gesellschaftliche, politische oder individuelle – auf die Identität von  Gesellschaften, Gruppen und den Einzelnen hat, verarbeitet Futur3 seit vielen Jahren in der künstlerischen Arbeit und in deutsch-ukrainischer  Kooperation in dem mehrteiligen Projekt BORDERLANDS. Seit Februar 2022 haben sich diese Themen und Fragestellungen verschärft und (endlich) eine breite Aufmerksamkeit gewonnen. Im Rahmen von BORDERLANDS entstanden drei Stücke, die in den unterschiedlichen Formaten sowohl die Konflikte und Bedrohungen offener  Gesellschaften darstellen, als auch die Notwendigkeit vermitteln,  permanent Wege der Konfliktbewältigung, interkultureller Kommunikation  und Zukunftsperspektiven zu finden: Ich will leben! Das mehrsprachige Stück feiert die Poesie von Selma Mehrbaum, die von  den Leidenschaften und Hoffnungen eines jungen Mädchens erzählen,  aufgewachsen in der multi-ethnischen Bukowina der 20er Jahre. Ihre  größte Sehnsucht? – Das Leben! Als der Krieg nach Rondo kam Wie erklären wir unseren Kindern den Krieg? Das Theaterstück Als der Krieg nach Rondo kam basiert auf dem gleichnamigen ukrainischen Kinderbuch. From Germany with Love/From Ukraine with Love Wie unterscheidet sich das Leben an zwei grenznahen  Orten: Senftenberg/BRD und Liviv/Ukraine. Wie sieht die Geschichte, die  Zukunft, die Hoffnung an diesen Orten aus? Was denken die Menschen die  dort leben und lebten über ihr Leben? Wenn Ihnen noch weitere Fragen kommen, Sie noch Anmerkungen oder Diskussionsbedarf haben, sprechen Sie mit uns: Re-Link mit Futur3. Mehr Infos zum Projekt finden Sie auf unserer Homepage. Es sprechen mit: Lena Conrad (Spiel), André Erlen (künstlerische Leitung, Regie ), Stefan H. Kraft (Künstlerische Leitung & Spiel), Isabelle Merkulova (Spiel),Viktoria Shvydko (Koordination), Maren Simoneit (Dramaturgie), Olha Puzhakovska (Intendantin Teatr Lesi)
01:01:49
July 01, 2022
Zum Stück "The One Next Door" - konzept&zufall #2
Das  Theaterstück "The One Next Door - Ein theatrales Game Noir" feierte im Januar 2022 Premiere, im Orangerie Theater, Köln. Mit der besonderen Umsetzung des Stücks, stößt Futur3 auf spannende Erkenntnisse in der Entwicklung und auf interessierte Fragen eines begeisterten Publikums. In dieser Podcast-Folge stellen wir uns diesen Fragen und blicken zurück auf "The One Next Door". Ihre Fragen haben Sie uns am Rande der Aufführungen, via E-Mail und Instagram gestellt.  Wenn Ihnen noch weitere Fragen kommen, Sie noch Anmerkungen oder Diskussionsbedarf haben, sprechen Sie mit uns: Re-Link mit Futur3 Mehr Infos zum Stück finden Sie auf unserer Homepage. Es sprechen mit: André Erlen (künstlerische Leitung, Regie & Zeichnung); Stefan H. Kraft (Künstlerische Leitung & Spiel); Rebecca M. Hundt (Spiel); Charlotte Luise Fechner (Autorin); Sandra Nuy (Dramaturgin)
39:49
February 15, 2022
Zum Stück "1934 - Stimmen" - konzept&zufall #1
Das Theaterstück "1934 - Stimmen. Oder: Als mein Mann das große Glück hatte, dem Führer im Tempelhofener Flughafenrestaurant eine Erfrischung reichen zu dürfen" feierte Uraufführung im Spätsommer 2020 und Wiederaufnahme im Herbst 2021. Nach erfolgreicher Wiederaufnahme im NS-Dokumentationszentrum, Köln, und anhaltenden Rückfragen zu neuen Spielterminen, möchten wir uns auch im Podcast mit unserer Arbeit an "1934 - Stimmen" auseinandersetzen. Ihre Fragen haben Sie uns am Rande der Aufführungen, via E-Mail und Instagram gestellt.  Wir möchten diese Fragen in dieser Podcastfolge beantworten. Wenn Ihnen noch weitere Fragen kommen, Sie noch Anmerkungen oder Diskussionsbedarf haben, sprechen Sie mit uns: ReLink mit Futur3 Mehr Infos zum Stück finden Sie auf unserer Homepage. Es sprechen mit: André Erlen (künstlerische Leitung & Regie); Stefan H. Kraft  (Künstlerische Leitung & Spiel); Charlotte Luise Fechner  (Auswahl/Bearbeitung der Abel-Papers & Chor-Text); Sandra Nuy  (Auswahl/Bearbeitung der Abel-Papers & Beratung)
34:08
December 27, 2021
Futur3 Theater: konzept & zufall - TRAILER
Was erwartet Sie und Euch im Podcast von Futur3? Dieser kurze Trailer beschreibt es.
01:45
December 19, 2021