Skip to main content
In Wort

In Wort

By In Wort

von Dmitri Kletschko und Iryna Herasimovich

In unserem Podcast trifft sich ein Schweizer Autor oder eine Schweizer Autorin “In Wort” mit
jeweils zwei seiner / ihrer Übersetzer:innen aus unterschiedlichen Ländern und gemeinsam
begeben wir uns auf eine Entdeckungstour hinter die Kulissen des Literaturbetriebs.
Das Projekt wird von der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia und dem Bosch Alumni
Netzwerk gefördert.

Cover: Antonina Slobodtschikowa
Eine Produktion vom PodcastStudio.NRW
Where to listen
Amazon Music Logo

Amazon Music

Apple Podcasts Logo

Apple Podcasts

RadioPublic Logo

RadioPublic

Spotify Logo

Spotify

In Wort - Ilma Rakusa
In Wort - Ilma Rakusa
In Wort - Ilma Rakusa - einem Gespräch mit Ilma Rakusa, Chrystyna Nasarkewytsch und Ryszard Wojnakowski Wie entsteht ein Text, den wir später als Buch in den Händen halten? Wo fängt er an? Wie schauen die Autor:innen auf ihre Arbeit? Und wie wird ihre Arbeit von Übersetzer:innen gesehen? Bücher wandern ja immer wieder von einer Kultur in die andere, aber eben nicht von selbst, sondern dank konkreten Menschen, deren Namen im Literaturbetrieb immer noch viel zu oft im Schatten bleiben. Wie läuft der Austausch zwischen den Autor:innen und Übersetzer:innen? Welche Erwartungen haben sie aneinander? Welchen Schwierigkeiten begegnen sie? Wie werden Bücher aus der Schweiz in anderen Ländern gelesen? In der ersten Folge treffen sich “In Wort” die Schweizer Schriftstellerin und Übersetzerin Ilma Rakusa, ihre ukrainische Übersetzerin Chrystyna Nasarkewytsch und ihr polnischer Übersetzer Ryszard Wojnakowski, die beide Ilma Rakusas Buch “Mehr Meer” übersetzt haben. Dmitri Kletschko und Iryna Herasimovich Ilma Rakusa (*1946) studierte Slawistik und Romanistik in Zürich, Paris und Leningrad. Sie lebt als Schriftstellerin, Publizistin und  Übersetzerin (u.a. von Marina Zwetajewa, Danilo Kis, Imre Kertész, Péter Nádas und Marguerite Duras) in Zürich. Für ihr literarisches Werk, das Gedichte, Erzählungen, Essays und das Erinnerungsbuch "Mehr Meer" umfasst, erhielt sie zahlreiche Preise, u.a. den Adelbert-von-Chamisso-Preis, den Schweizer Buchpreis, den Berliner Literaturpreis und 2019 den Kleist-Preis. Sie ist Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung. www.ilmarakusa.info Chrystyna Nasarkewytsch, geboren 1964 in Lwiw, wo sie auch heute lebt. Sie ist Übersetzerin wissenschaftlicher und literarischer Prosa, lyrischer und dramatischer Texte und lehrt an der Lwiwer Universität Theorie und Praxis des Übersetzens. Sie hat unter anderem Werke von Terezia Mora, Herta Müller, Ilma Rakusa ins Ukrainische übersetzt. Ryszard Wojnakowski (*1956) studierte Germanistik und Skandinavistik in Krakau. Von 1983 bis 1993 war er Redakteur im Verlag Wydawnictwo Literackie, seit 1993 ist er als freiberuflicher Literaturübersetzer tätig. Er hat zahlreiche Werke aus den Bereichen Lyrik, Prosa, Essayistik und Sachliteratur übersetzt und wurde vielfach ausgezeichnet.
45:02
January 09, 2023