Skip to main content
INSIDE G20 – Hamburg zwischen Gipfel und Abgrund

INSIDE G20 – Hamburg zwischen Gipfel und Abgrund

By Journalistik und Kommunikationswissenschaft, Uni Hamburg
Die Bilder von den Ausschreitungen beim G20 Gipfel in Hamburg im Juli 2017 gingen um die Welt. Genau fünf Jahre später blickt dieser Podcast hinter die Schlagzeilen von damals und fragt: Wie konnte sich die Lage derart zuspitzen? Welche Rolle spielte die linke Szene, welche Verantwortung tragen Polizei und Politik? “INSIDE G20” lässt viele verschiedene Stimmen und Perspektiven zu Wort kommen. Vom Demonstrierenden über die Anwohnerin bis hin zum Journalisten, der Angst um sein Leben hatte: Hier erzählen Menschen, die selbst mitten drin waren, als die Gewalt auf Hamburgs Straßen eskalierte.

Where to listen
Apple Podcasts Logo

Apple Podcasts

Spotify Logo

Spotify

#05: Mitgehangen, mitgefangen?
Hamburg steht unter Schock. In den Zeitungen kursieren öffentliche Fahndungsfotos, der Schaden der Ausschreitungen wird auf 12 Millionen Euro geschätzt. In dieser Episode geht es um die juristischen Folgen des Gipfelwochenendes – sowohl für Polizist*innen als auch Demonstrierende. Über 2.500 Verfahren wurden dabei eingeleitet, 169 Anzeigen wegen Körperverletzungen gegen Polizist*innen aufgenommen. Die Prozesse zu G20 bedeuten teils juristisches Neuland. Die zentrale Frage: Kann man für etwas verantwortlich gemacht werden, was man nicht selbst getan hat? Wer wird zur Verantwortung gezogen und wie objektiv verhält sich die Justiz bei diesem politisch aufgeladenen Verfahren? Jeden Donnerstag eine neue Episode. Drehbuch: Chiara Swenson, Til Schäbitz, Miriam Hinternesch und Anna Ehlebracht Redaktion: Jonas Freudenhammer, Fabian Boerger, Anna Kustermann, Annika Schultz, Lara Seils, Luka Simon, Mara Haber, Philine Klinger, Simeon Laux, Antonia Fischer und Vivien Ulm Produktion: Duc Hai Le, Angela Nguyen und Qianyuqing Jin Sounddesign: Simon Graf Covergestaltung: Miriam Hinternesch Moderation: Simeon Laux Unter der Leitung von Jannis Frech und Dr. Gerret von Nordheim Presserechtliche Verantwortung: Prof. Dr. Volker Lilienthal.  Maßgeblich begleitet und unterstützt wurde das Projekt von stereotype media. Executive Producerin: Kyra Funk. Mit besonderem Dank an Tolgay Azman Quellen: ● Elbchaussee-Verfahren: Prozess gegen fünf (stellvertretende) Männer  ● Innenansicht der Gefangenensammelstelle Harburg ● Rondenbarg-Prozess in Hamburg geplatzt ● G20-Berufungsprozess: Gericht verringert Haftstrafe für 29-Jährigen nach Flaschenwurf ● G20: Haftbefehl gegen Fabio V. aufgehoben ● Elbchaussee-Prozess: Richterin Meier-Göring äußerte sich kritisch gegenüber der Staatsanwaltschaft. ● Antwort des Senats auf schriftliche Kleine Anfrage der Linksfraktion zu technischen Überwachungsmaßnahmen ● Bericht des Sonderausschusses der Hamburger Bürgerschaft
44:16
June 29, 2022
#04: Zwischen Beethoven und brennenden Barrikaden
Hamburg versinkt im absoluten Ausnahmezustand. Während die Staats- und Regierungschef*innen in der Elbphilharmonie wohlbehütet den Klängen Beethovens "Ode an die Freude" lauschen, stehen sich am Abend des 7. Juli 2017 auf dem Schulterblatt zerstörerische Randale und extreme polizeiliche Härte gegenüber. In der sogenannten "Krawallnacht" streift ein schwarzer Block durch Hamburger Viertel. Autos und Barrikaden brennen, Geschäfte werden geplündert. Inmitten der Eskalation zieht sich die Polizei aus dem Viertel zurück – es entsteht ein nahezu rechtsfreier Raum. Scheinbar Unbeteiligte werden in Gefangenensammelstellen gebracht. Gegen Mitternacht erscheint die Polizei erneut mit gepanzerten Räumfahrzeugen, Wasserwerfern und Tränengas auf der Bildfläche. Wer waren die sogenannten Gewalttourist*innen? Und wie konnte die Polizei ein ganzes Viertel sich selbst überlassen? Jeden Donnerstag eine neue Episode. Drehbuch: Chiara Swenson, Til Schäbitz, Miriam Hinternesch und Anna Ehlebracht Redaktion: Jonas Freudenhammer, Fabian Boerger, Anna Kustermann, Annika Schultz, Lara Seils, Luka Simon, Mara Haber, Philine Klinger, Simeon Laux, Antonia Fischer und Vivien Ulm Produktion: Duc Hai Le, Angela Nguyen und Qianyuqing Jin Sounddesign: Simon Graf Covergestaltung: Miriam Hinternesch Moderation: Simeon Laux Unter der Leitung von Jannis Frech und Dr. Gerret von Nordheim Presserechtliche Verantwortung: Prof. Dr. Volker Lilienthal.  Maßgeblich begleitet und unterstützt wurde das Projekt von stereotype media. Executive Producerin: Kyra Funk. Mit besonderem Dank an Tolgay Azman Quellen: ● Innenansicht der Gefangenensammelstelle Harburg ● Pressekonferenz von Stadt und Polizei nach G20-Gipfel (u.a. zu angeblichem ‘’Hinterhalt’’) ● G20 in Hamburg: Eine Stadt im Ausnahmezustand | SPIEGEL TV ● Hamburg-Chef des Bundes Deutscher Kriminalbeamter: «Hamburg hätte niemals Austragungsort für G20 werden dürfen» ● Künstlerin Lola Diaz im Deutschlandfunk ● Abschlusserklärung der Staats- und Regierungschefs zum G20-Gipfel
39:11
June 22, 2022
#03: Willkommen in der Hölle
Es ist der Tag vor Gipfel-Beginn – die Stimmung in Hamburg gleicht einem Hexenkessel. Journalist*innen werden ohne Angabe von Gründen die Akkreditierungen entzogen und die ersten Proteste eskalieren. Insbesondere bei der von der Roten Flora angekündigten “Welcome to Hell”-Demo kommt es zu heftigen Gewaltauseinandersetzungen zwischen Polizei und Demonstrierenden. Beide Seiten berichten von massiven Gewaltexzessen und aufsteigender Panik – und weisen sich gegenseitig die Schuld dafür zu. Fest steht: Es ist der Auftakt für weitere Tage voller Krawalle. Jeden Donnerstag eine neue Episode. Drehbuch: Chiara Swenson, Til Schäbitz, Miriam Hinternesch und Anna Ehlebracht Redaktion: Jonas Freudenhammer, Fabian Boerger, Anna Kustermann, Annika Schultz, Lara Seils, Luka Simon, Mara Haber, Philine Klinger, Simeon Laux, Antonia Fischer und Vivien Ulm Produktion: Duc Hai Le, Angela Nguyen und Qianyuqing Jin Sounddesign: Simon Graf Covergestaltung: Miriam Hinternesch Moderation: Simeon Laux Unter der Leitung von Jannis Frech und Dr. Gerret von Nordheim Presserechtliche Verantwortung: Prof. Dr. Volker Lilienthal.  Maßgeblich begleitet und unterstützt wurde das Projekt von stereotype media. Executive Producerin: Kyra Funk. Mit besonderem Dank an Tolgay Azman Quellen: ● Unterscheidung Extremismus und Radikalismus  ● NDR-Journalist fälschlich für "Reichsbürger" gehalten ● Phoenix-Interview mit Polizeisprecher Timo Zill ● G20-Gipfel: Keine Anklagen gegen Polizist*innen ● Bericht des Sonderausschusses: «Gewalttätige Ausschreitungen rund um den G20-Gipfel in Hamburg» ● Verfahren zum “Rondenbarg-Komplex”
48:29
June 15, 2022
#02: Eine Stadt rüstet auf
Die Vorbereitungen für den G20 Gipfel sind in vollem Gange – und die Anspannung steigt auf allen Seiten. Während die linke Szene mobilisiert und sich Demonstrierende aus ganz Europa ankündigen, erarbeitet die Polizei ihr Einsatzkonzept. Dieses sieht unter anderem ein generelles Verbot von Protestcamps sowie Versammlungs- und Demonstrationsverbote vor – eine höchst umstrittene Provokation, die viele Demonstrierende als “Kampfansage” begreifen. Jeden Donnerstag eine neue Episode. Drehbuch: Chiara Swenson, Til Schäbitz, Miriam Hinternesch und Anna Ehlebracht Redaktion: Jonas Freudenhammer, Fabian Boerger, Anna Kustermann, Annika Schultz, Lara Seils, Luka Simon, Mara Haber, Philine Klinger, Simeon Laux, Antonia Fischer und Vivien Ulm Produktion: Duc Hai Le, Angela Nguyen und Qianyuqing Jin Sounddesign: Simon Graf Covergestaltung: Miriam Hinternesch Moderation: Simeon Laux Unter der Leitung von Jannis Frech und Dr. Gerret von Nordheim Presserechtliche Verantwortung: Prof. Dr. Volker Lilienthal.  Maßgeblich begleitet und unterstützt wurde das Projekt von stereotype media. Executive Producerin: Kyra Funk. Mit besonderem Dank an Tolgay Azman Quellen: ● Grenzkontrollen zu G20 ● Juristische Uneinigkeiten um Protestcamps ● Polizeikonzept: Rahmenbefehl für G20-Gipfeltreffen ● Vorbereitung der Polizei auf den Gipfel ● Hamburgs Innensenator Andy Grote (SPD) vor dem Gipfel «Ich träume nachts nicht vom Gipfel» ● Kunstperformance “1000 GESTALTEN”
33:34
June 08, 2022
#01: Einmal die Weltbühne, bitte
Einen G20-Gipfel trotz aller Sicherheitsbedenken mitten in einer deutschen Großstadt wie Hamburg stattfinden lassen? Und dann auch noch angrenzend zu einem linksalternativen Viertel wie der Sternschanze? Was hat den damaligen Ersten Bürgermeister Olaf Scholz motiviert, Hamburg bereits im Jahr 2017 als Austragungsort vorzuschlagen? Die Pilotfolge macht klar: Chaos war vorprogrammiert. Jeden Donnerstag eine neue Episode. Drehbuch: Chiara Swenson, Til Schäbitz, Miriam Hinternesch und Anna Ehlebracht Redaktion: Jonas Freudenhammer, Fabian Boerger, Anna Kustermann, Annika Schultz, Lara Seils, Luka Simon, Mara Haber, Philine Klinger, Simeon Laux, Antonia Fischer und Vivien Ulm Produktion: Duc Hai Le, Angela Nguyen und Qianyuqing Jin Sounddesign: Simon Graf Covergestaltung: Miriam Hinternesch Moderation: Simeon Laux Unter der Leitung von Jannis Frech und Dr. Gerret von Nordheim Presserechtliche Verantwortung: Prof. Dr. Volker Lilienthal.  Maßgeblich begleitet und unterstützt wurde das Projekt von stereotype media. Executive Producerin: Kyra Funk. Mit besonderem Dank an Tolgay Azman Quellen: ● Die G20 – Fakten und Hintergründe ● Olaf Scholz im Vorfeld über die Sicherheit beim G20-Gipfel: «Wir richten ja auch jährlich den Hafengeburtstag aus.» ● Warum der G20-Gipfel in Hamburg stattfand ● Gewaltsame Proteste beim G8-Gipfel 2001 in Genua ● Linksautonomes Zentrum im Hamburger Schanzenviertel: Das ist die Rote Flora ● Protokoll des parlamentarischen Sonderausschusses: «Gewalttätige Ausschreitungen rund um den G20-Gipfel in Hamburg» ● Antwort auf Anfrage der Linksfraktion zu Strafverfahren gegen Gipfelgegner*innen
29:15
June 01, 2022
Trailer: INSIDE G20 – Hamburg zwischen Gipfel und Abgrund – ab 02.06.
Straßenschlachten, brennende Autos, geplünderte Supermärkte – die Bilder von den Ausschreitungen beim G20 Gipfel in Hamburg im Juli 2017 gingen um die Welt. Genau fünf Jahre später blickt dieser Podcast hinter die Schlagzeilen von damals und fragt: Wie konnte sich die Lage derart zuspitzen? Welche Rolle spielte die linke Szene, welche die Strategie der Polizei und welche Verantwortung trägt die Politik? “INSIDE G20 - Hamburg zwischen Gipfel und Abgrund” lässt viele verschiedene Stimmen und Perspektiven zu Wort kommen. Vom Demonstrierenden über die Anwohnerin bis hin zum Journalisten, der Angst um sein Leben hatte: Hier erzählen Menschen, die selbst mitten drin waren, als die Gewalt auf Hamburgs Straßen eskalierte.  “INSIDE G20 - Hamburg zwischen Gipfel und Abgrund” ist im Rahmen des Master-Studiengangs Journalistik und Kommunikationswissenschaft an der Universität Hamburg entstanden.  Ab dem 2. Juni 2022 jeden Donnerstag eine neue Episode. Drehbuch: Chiara Swenson, Til Schäbitz, Miriam Hinternesch und Anna Ehlebracht Redaktion: Jonas Freudenhammer, Fabian Boerger, Anna Kustermann, Annika Schultz, Lara Seils, Luka Simon, Mara Haber, Philine Klinger, Simeon Laux, Antonia Fischer und Vivien Ulm Produktion: Duc Hai Le, Angela Nguyen und Qianyuqing Jin Sounddesign: Simon Graf  Covergestaltung: Miriam Hinternesch  Moderation: Simeon Laux Unter der Leitung von Jannis Frech und Dr. Gerret von Nordheim Presserechtliche Verantwortung: Prof. Dr. Volker Lilienthal.  Maßgeblich begleitet und unterstützt wurde das Projekt von stereotype media.  Executive Producerin: Kyra Funk. Mit besonderem Dank an Tolgay Azman
02:04
May 25, 2022