Mückenelefant

Mückenelefant

By Simone Kriebs
Der Mückenelefant ist dein Podcast für eine glückliche und entspannte Familie.

Als Eltern ist es unser Job, unsere Kinder auf das Leben vorzubereiten und einen sicheren Rahmen zu schaffen, in dem sie sich zu starken Persönlichkeiten entwickeln können. Dabei kann uns manchmal alles über den Kopf wachsen – z. B. weil wir uns in unserer Erziehung verunsichern lassen oder perfekt sein wollen. Mit meinem Podcast möchte ich dich auf deinem Weg zu einem entspannteren Familienleben begleiten.

Weitere Infos auf www.simone-kriebs.de/tag/mueckenelefant-podcast und www.instagram.com/simonekriebs
Where to listen
Apple Podcasts Logo
Breaker Logo
Castbox Logo
Google Podcasts Logo
Overcast Logo
Pocket Casts Logo
PodBean Logo
RadioPublic Logo
Spotify Logo
#070 Kein Drama, Mama! Mamasein mit Leichtigkeit (Interview mit Katja Fröchtenicht)
Welche Mama kennt es nicht? Das ewige schlechte Gewissen. Bleibst du lange bei deinem Kind zuhause und wird dir das „nur Mamasein” auf Dauer zu viel, hast du ein schlechtes Gewissen dafür, dich so zu fühlen und dir mehr Zeit ohne Kind zu wünschen. Und auch wenn du (früh) wieder arbeitest, weil es dir wichtig ist, einen Ausgleich zum Mamasein zu haben und dir dein Job Freude bereitet (oder auch weil es finanziell gar nicht anders möglich wäre), bleiben da häufig diese Zweifel: „Bin ich überhaupt genug für mein Kind da?”. Und das ist ja bei weitem nicht die einzige Frage, an der sich viele Mütter den Kopf zerbrechen. Auch abseits von „berufstätig oder nicht – und wenn ja, wie viel?” gibt es so viel zu entscheiden und abzuwägen. Was vielen Mamas fehlt und wonach sich auch einige sehnen, ist ein Stück Leichtigkeit. Und die Sicherheit „eine gute Mutter zu sein” – auch wenn der Alltag sich für sie chaotisch anfühlt und sie manchmal das Gefühl haben, gerade so gar nichts im Griff zu haben. Über Verunsicherungen und Sorgen sowie über den Weg zu mehr Gelassenheit im Mamasein spreche ich heute mit Katja Fröchtenicht, meinem heutigen Gast im Mückenelefant-Podcast. Katja ist Vortragsrednerin, Lehrerin, Coach und Mutter von fünf Kindern – und wird mit mir in den kommenden Wochen jeden Montagabend um 20 Uhr auf meinem Instagram-Account unter dem Motto „Kein Drama, Mama! Mamasein mit Leichtigkeit” live gehen. In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts spreche ich mit Katja unter anderem darüber, … – wie wir beide uns als junge Mütter mit unserem schlechten Gewissen auseinandergesetzt haben. – dass Qualität und Quantität auch in Bezug auf Zeit mit den eigenen Kindern nicht gleichzusetzen sind. – welche große Rolle Selbstfürsorge für Eltern spielt, und warum Eltern nicht erst anfangen dürfen, sich um sich selbst zu kümmern, wenn sie bereits an ihre persönlichen Limits stoßen. – was euch in den kommenden Wochen montags um 20 Uhr auf meinem Instagram-Account erwartet und welches wundervolle Retreat wir für euch planen. Ich hoffe, du kannst aus dieser Folge ganz viel für dich mitnehmen. Katja und ich freuen uns schon unglaublich auf eure Kommentare oder Fragen (gerne hier unter dem Beitrag oder auch unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- INFOS ZU KATJA: Instagram: https://www.instagram.com/reininsglueck.de Website: http://www.rein-ins-glueck.de --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin Pinterest: www.pinterest.de/simonekriebs
23:45
January 28, 2020
#069 Inklusion in der Schule – Vorurteile und Berührungsängste (Interview mit Sandra von Inklusion für Anfänger)
Inklusion in Kita und Schule – gleichberechtigte Teilhabe in der Gesellschaft ist nur dann wirklich möglich, wenn Kinder mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf Kindergärten und Schulen gemeinsam besuchen. Vielfalt beziehungsweise Verschiedenheit wird in einer inklusiven Welt als Bereicherung verstanden. Doch unsere Welt ist noch ein ganzes Stück davon entfernt, wirklich inklusiv zu sein. Wir gehen immer größere Schritte, aber der Weg ist lang. In unserer Gesellschaft sind Berührungsängste und Vorurteile gegenüber Menschen mit Behinderungen noch immer weit verbreitet – so auch in Kitas und Schulen. Dort, wo die Grundsteine für ein offenes, vertrauensvolles Miteinander gelegt werden könnten. So haben zum Beispiel einige Eltern nicht-förderbedürftiger Schüler Vorurteile gegenüber Inklusion an Schulen. Sie befürchten etwa, dass den „Inklusionskindern” mehr Aufmerksamkeit im Unterricht geschenkt wird, dass der Lernfortschritt der Klasse durch die Inklusion aufgehalten wird oder der inklusive Unterricht die schulische Laufbahn ihres Kindes negativ beeinflussen könnte. Das sind allesamt Sorgen, die Sandra, mein heutiger Gast im Mückenelefant-Podcast, nur zu gut kennt und zu entkräften weiß. Sandra ist Sonderpädagogin und wechselte nach acht Jahren Schuldienst an einer Förderschule vor rund vier Jahren an eine Gesamtschule, an der sie in der schulischen Inklusion tätig ist. Unter dem Namen „Inklusion für Anfänger” leistet sie als „Inkluencerin” auf Instagram wertvolle Aufklärungsarbeit rund um das Thema Inklusion. Sie teilt dort sowohl ihre eigenen Ideen also auch gute Ideen Anderer, die bei der Umsetzung der Inklusion helfen können. Denn Sandra weiß, welche Vorteile Inklusion mit sich bringt, wenn sie gut umgesetzt wird – und zwar für alle Beteiligten. In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts spreche ich mit Sandra unter anderem darüber, … – was Inklusion eigentlich ist und was sie von der Integration unterscheidet. – vor welche Herausforderungen sie in ihrer täglichen Arbeit in der schulischen Inklusion gestellt wird. – was es braucht, damit Inklusion in Kita und Schule gelingen kann und was Eltern förderbedürftiger und nicht förderbedürftiger Kinder dazu beitragen können. – welche große Bereicherung „Inklusion von Anfang an” für alle Beteiligten sein kann. Ich hoffe, du kannst aus dieser Folge ganz viel für dich mitnehmen. Sandra und ich freuen uns schon unglaublich auf eure Kommentare oder Fragen (gerne hier unter dem Beitrag oder auch unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- INFOS ZU SANDRA: Instagram: https://www.instagram.com/inklusion_fuer_anfaenger/ --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin Pinterest: www.pinterest.de/simonekriebs
26:25
January 21, 2020
#068 Wenn Kinder nicht trocken werden
Eine Sache vorweg: Dass dein Kind „nicht trocken wird”, ist völlig unwahrscheinlich. Wenn es keine medizinischen Einschränkungen gibt, wird jedes Kind früher oder später trocken. Trocken werden braucht manchmal einfach Zeit. Zeit und Geduld. Auf dem Weg weg von den Windeln, hin zur Toilette passieren kleine und größere Unfälle. Bei manchen Kindern nur wenige, bei anderen eine ganze Menge. Manche Kinder sind mit 2 Jahren bereits trocken, andere mit 4 Jahren, manche erst später. Jedes Kind hat sein eigenes Tempo. Doch jedes Kind braucht von uns Erwachsenes eigentlich nur bedingungslose Liebe, echte Zuwendung, Verständnis und Vertrauen. Und alles andere als Druck. Und wir Eltern – was brauchen wir? Die Sicherheit, dass wir und unser Kind gut sind, genauso wie wir sind. Dass wir keine besseren oder schlechteren Eltern sind, wenn unser Kind besonders früh oder spät keine Windeln mehr braucht. Die Info darüber, dass es häufig vorkommt, dass Kinder, die man eigentlich schon trocken glaubte, nach einiger Zeit nochmal beginnen einzunässen oder Windeln einfordern. Und wie bei so vielen Themen rund ums Elternsein gilt: Gelassenheit gewinnt. In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts spreche ich unter anderem darüber, … – wie Eltern den Druck rund ums Trockenwerden loswerden können. – warum Eltern keinen Fokus aufs Trockenwerden legen sollten, sondern besser darauf vertrauen, dass ihr Kind zu seiner Zeit ganz sicher trocken werden wird. – was Trockenwerden mit Hirnreife zu tun hat und warum Eltern bei „Unfällen” möglichst gelassen bleiben sollten. – welche Erfahrungen ich mit meinen beiden Kindern rund ums Trockenwerden gesammelt habe. – welchen Rat ich bereits vielen besorgten Eltern in meiner Praxis gegeben habe. Ich hoffe, du kannst aus dieser Folge etwas für dich mitnehmen und freue mich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone ----------- WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN: Mückenelefant-Podcast #061: „Auf die Hirnreife deines Kindes vertrauen” (Interview mit Kinderphysiotherapeutin Maike) Mückenelefant-Podcast #066: „Neujahrsspecial: Power Speech für Mamas & Papas” --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin Pinterest: www.pinterest.de/simonekriebs
16:28
January 14, 2020
#067 Sternenkinder & Folgeschwangerschaften (Interview mit Nadine Bamberger von inbalance Mentaltraining)
Sternenkinder – wenn ein Baby bereits im Mutterleib oder während der Geburt verstirbt, können Außenstehende nur vermuten, was dieser furchtbare Schicksalsschlag für die Mutter bedeutet und welche weitreichenden Folgen das Erlebte für sie und ihre Angehörigen hat. Der Moment, in dem Eltern erfahren, dass ihr ungeborenes Kind tot ist, reißt ihnen den Boden unter Füßen weg. Nichts ist mehr, wie es einmal war. Medizinische Maßnahmen nehmen in der Regel innerhalb kürzester Zeit ihren Lauf. Um die ebenso notwendige psychologische Unterstützung müssen sich betroffene Mütter und Väter allerdings häufig selbst kümmern. Viele suchen sich erst dann professionelle Hilfe, wenn sie Monate oder Jahre später bemerken, dass sie den Verlust ihres Kindes noch längst nicht überwunden haben. Dass sie der Gedanke an eine weitere Schwangerschaft oder Geburt erstarren lässt. Dass sie noch immer in der vergangenen feststecken und ihre Trauer noch gar nicht genug Raum bekommen hat. Denn Totgeburten und Sternenkinder sind in unserer Gesellschaft noch immer Tabuthemen – doch über das Erlebte und über die Sternenkinder zu sprechen, das hilft. Das weiß auch die Pädagogin und Mentaltrainerin Nadine Bamberger, mein heutiger Gast im Mückenelefant-Podcast. Nadine ist Mutter von drei Kindern und drei Sternenkindern. Zwei Jahre nach der Geburt ihrer Tochter Lilly starb eine Woche vor dem errechneten Entbindungstermin ihr zweites Kind Paula ganz unerwartet im Mutterleib. Zwischen den Geburten ihrer beiden jüngeren Söhne erlebte sie zudem eine frühe Fehlgeburt mit Zwillingen. Nadine erzählt in diesem emotionalen Interview von ihrer persönlichen Reise und von ihrem Herzensprojekt „inbalance Mentaltraining”, mit dem sie mittlerweile andere Sternenkind-Eltern in ihrer Trauer begleitet. In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts spreche ich mit Nadine unter anderem darüber, … – wie sie den Abschied von ihrer Tochter Paula erlebt hat und welche Rolle Paula bis heute in ihrer Familie hat. – wie sie mit den Reaktionen ihres sozialen Umfeldes umgegangen ist und wie sie ihre Trauer bewältigen konnte. – wie wichtig es ist, dass Mütter und auch Väter das Erlebte aufarbeiten und welche Möglichkeiten es dafür gibt. – welche Ängste sie in ihren Folgeschwangerschaften hatte und wie ihr mentales Training dabei geholfen hat, diese zu lösen. Ich hoffe, du kannst aus dieser Folge ganz viel für dich mitnehmen. Nadine und ich freuen uns schon unglaublich auf eure Kommentare oder Fragen (gerne hier unter dem Beitrag oder auch unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- INFOS ZU NADINE: Website: http://www.inbalance-mentaltraining.at Instagram: https://www.instagram.com/inbalance_mentaltraining --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin Pinterest: www.pinterest.de/simonekriebs
43:31
January 7, 2020
#066 Neujahrsspecial: Power Speech für Mamas und Papas
Silvester. Morgen startet ein neues Jahr. Und ein neuer Tag, an dem wir wählen können. An dem wir uns als Eltern entscheiden können, unsere negativen Gedanken, Sorgen und unser schlechtes Gewissen abzulegen. Eine neue Sicht auf uns und unsere Kinder zulassen. Frisch, frei und liebevoll zu sein. Voller Dankbarkeit und Liebe für das, was in uns und unseren Kindern steckt. Für das, was nicht erst herangezogen werden muss, sondern schon längst da ist. Und schon immer da war. Das können wir jeden Tag im Jahr, nicht nur heute oder morgen. Dennoch steht Neujahr symbolisch für einen Neuanfang. Daher habe ich mir für diese Folge des Mückenelefant-Podcasts etwas ganz Besonderes ausgedacht: eine Power Speech für Mamas und Papas. Mit dieser Speech möchte ich dich darin bestärken, dich selbst zu akzeptieren und anzunehmen. Zu sehen, was für ein Wunder du bist und welches Wunder dein Kind ist. Und dass alles, was wir an uns selbst kritisieren oder wobei wir uns im Mangel fühlen, Dinge sind, die wir über uns „gelernt” haben, als andere Menschen über uns geurteilt und uns bewertet haben. Menschen, die uns verletzt haben, weil sie selbst verletzt waren oder sind. Menschen, die mit sich selbst und auch mit uns als Kindern sehr hart ins Gericht gegangen sind. In dieser Folge geht es darum, das alles ein bisschen heilen zu lassen und beschwerende Gedanken im alten Jahr zurückzulassen. Ein Seelenstreichler für Mamas und Papas – eine Umarmung aus Worten. Ich wünsche dir einen wundervollen, entspannten Jahresausklang und viel Freude beim Hören dieser Folge. Ich würde mich sehr freuen, von dir zu lesen, wie sie dir gefallen hat (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Komm gut ins Neue Jahr! Alles Liebe, deine Simone --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin Pinterest: www.pinterest.de/simonekriebs --------- Im Hintergrund verwendet: GEMA-freie Musik von https://www.terrasound.de
09:50
December 31, 2019
#065 Regenbogenfamilien (Interview mit Madita von Gay Mom Talking)
Regenbogenfamilie? Was ist denn das? Als Regenbogenfamilien werden in der Regel gleichgeschlechtliche Paare mit Kindern bezeichnet, also Familien mit zwei Müttern oder zwei Vätern. Madita, Podcast-Hosterin von „Gay Mom Talking” und mein heutiger Gast im Mückenelefant-Podcast, lebt selbst in einer Regenbogenfamilie: mit ihrer Frau, ihrer 6-jährigen Tochter und ihrem 3-jährigen Sohn. Madita wohnt in einer Großstadt, bezeichnet sich selbst als „out and proud” und ist sehr engagiert in der Aufklärungsarbeit rund um Regenbogenfamilien, Gendersensibilität und gesellschaftliche Vielfalt. In ihrem Podcast spricht Madita mit Regenbogenfamilien über ihre ganz persönlichen Familiengeschichten – über das Kennenlernen der Paare, über ihren Weg zum Kind, über Behördengänge und Gerichtstermine und über die Reaktionen des sozialen Umfelds. Längst nicht jede Regenbogenfamilie kann von sich behaupten, dass sie von ihrem Umfeld genauso „normal” behandelt wird wie die meisten Mama-Papa-Kind-Familien. Darum macht sich Madita für mehr Sichtbarkeit und Unterstützung von Regenbogenfamilien stark. Denn Familie ist bunt – und das soll auch jeder wissen! In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts spreche ich mit Madita unter anderem darüber, … – welche Erfahrungen sie und ihre Kinder in ihrer Kita mit den Reaktionen anderer Eltern und Kinder gemacht haben. – welche Fragen sie Außenstehenden gerne beantwortet und welche eher unangemessen sind. – mit welchen Vorurteilen lesbische und schwule Elternpaare in Bezug auf ihre „Erziehungskompetenzen” leider noch immer zu kämpfen haben. – warum Angebote wie Vater-Kind-Turnen und Muttertagsgeschenk-Basteln in Kita und Schule für Kinder von Regenbogenfamilien und Alleinerziehenden höchst unpassend sind. – warum die Bezeichnungen „Mama”/„Mami” oder „Papa”/„Papi” für Regenbogenfamilien nicht untereinander austauschbar sind. – wie entspannt und völlig natürlich andere Kinder mit der Tatsache umgehen, dass Maditas Kinder zwei Mütter haben. – was sie sich für die Zukunft von unserer Gesellschaft im Umgang mit Regenbogenfamilien wünscht. Ich hoffe, du kannst aus dieser Folge ganz viel für dich mitnehmen. Madita und ich freuen uns schon unglaublich auf eure Kommentare oder Fragen (gerne hier unter dem Beitrag oder auch unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- INFOS ZU MADITA: Instagram: https://www.instagram.com/gay_mom_talking_podcast/ Podcast: https://gay-mom-talking.podigee.io --------- WEITERFÜHRENDE INFOS: Landesarbeitsgemeinschaft Regenbogenfamilien NRW: https://regenbogenfamilien-nrw.de Initiative „Bunte Kitas – starke Kinder”: http://kitas.regenbogenfamilien-nrw.de --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin Pinterest: www.pinterest.de/simonekriebs
25:21
December 17, 2019
#064 Was tun, wenn Kinder lügen?
Wenn Kinder lügen, läuten bei vielen Eltern die Alarmglocken. Wie schnell wird Kindern dabei eine böse Absicht unterstellt… Noch schwieriger wird die Situation für alle Beteiligen, wenn die Lüge doch offensichtlich ist, das Kind sie aber einfach nicht zugeben möchte und mit „der Wahrheit” hinterm Berg hält. Viele Erwachsene fordern aktiv eine Einsicht und/oder Entschuldigung des Kindes ein. Bleibt diese aus, so bleibt auch die Lage häufig weiter angespannt. Selbstverständlich ist es absolut alters- und situationsabhängig, aber grundsätzlich möchte ich sagen: Kindliche oder jugendliche Lügen werden häufig viel zu stark bewertet – die Situation wird hochgekocht. Und es wird oft vergessen, dass auch Erwachsene im Schnitt mehrmals täglich lügen. Da spricht man dann oftmals von „sozialverträglichem Lügen” oder sogar „Lügen aus Höflichkeit” ;) In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts spreche ich unter anderem darüber, … – wieso wir Lügen von Kindern nicht überbewerten sollten. – warum kindliche Lügen uns dazu anhalten sollten, uns auf die Suche nach unbefriedigten Bedürfnissen des Kindes zu begeben. – dass Lügen bei Kindern und Jugendlichen häufig auf zu eng gesteckte (elterliche) Grenzen hinweisen. – warum wir nicht auf eine ausgesprochene Einsicht oder eine Entschuldigung des Kindes bestehen sollten. Ich hoffe, du kannst aus dieser Folge etwas für dich mitnehmen und freue mich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin Pinterest: www.pinterest.de/simonekriebs
20:58
December 10, 2019
#063 Geburtstrauma bei Mama und Baby (Interview mit Hebamme Janine Krupp)
Geburtstrauma statt Traumgeburt – leider noch immer ein Tabuthema. Frauen, die die Geburt ihres Kindes als traumatisch erlebt haben und in der Konsequenz unter Babyblues oder postnataler Depression leiden, fühlen sich mit ihrem Schicksal häufig alleine. Manche gestehen sich nicht ein, wie schlecht es ihnen wirklich geht, manche leiden wochen-, monate- oder sogar jahrelang, ohne sich professionelle Hilfe zu suchen. Dabei sind Geburtstraumata in vielen Fällen gut therapierbar. Ein Geburtstrauma bei der Mutter kann durch viele Umstände ausgelöst werden: z. B. wenn Geburten besonders langwierig und/oder schmerzhaft verlaufen, wenn Gebärende die Geburt ihres Kindes alles andere als selbstbestimmt erleben und Interventionen durch Geburtshelfer als übergriffig oder sogar gewalttätig empfinden, wenn sie sich unter der Geburt verlassen und auf sich allein gestellt fühlen oder wenn sie durch den komplizierten Verlauf der Geburt Angst um ihr eigenes Leben oder um das ihres ungeborenes Kind verspüren. Aber auch beim Baby kann starker Stress unter der Geburt ein Trauma verursachen. Eine Mutter, die zwei unterschiedliche traumatische Geburten erlebt hat, bei der auch eines ihrer beiden Kinder selbst ein Trauma davongetragen hat, ist mein heutiger Gast im Mückenelefant-Podcast, die Hebamme Janine Krupp. Janine teilt in diesem sehr bewegenden Interview ihre persönlichen Erlebnisse – ergänzt um ihre Expertise als berufserfahrene Hebamme. In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts spreche ich mit Janine unter anderem darüber, … – wie sie selbst erkannt hat, dass sie von einem Geburtstrauma betroffen ist und welche Hilfe sie in Anspruch genommen hat. – welches Trauma ihr Sohn von seiner Geburt davongetragen hat und wie ihm geholfen werden konnte. – warum es so wichtig ist, das soziale Umfeld von Müttern für die Anzeichen von Geburtstraumata, Babyblues und postnatalen Depressionen zu sensibilisieren. – welche allgemeinen Therapieformen und Anlaufstellen es für Mütter und Säuglinge gibt. – was ein Babyheilbad bzw. Mutter-Kind-Heilbad ist und wie es Müttern und Babys nach traumatischen Geburten helfen kann. Ich hoffe, du kannst aus dieser Folge ganz viel für dich mitnehmen. Janine und ich freuen uns schon unglaublich auf eure Kommentare oder Fragen (gerne hier unter dem Beitrag oder auch unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- INFOS ZU JANINE: Instagram: https://www.instagram.com/hebamme.janine Website: https://www.mamatoto-hebammenpraxis.de --------- WEITERFÜHRENDE INFOS: Babyheilbad oder Mutter-Kind-Heilbad nach Brigitte Meissner Rückhalt e. V. – SchreiBabyAmbulanzen --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin Pinterest: www.pinterest.de/simonekriebs
38:47
December 3, 2019
#062 6 Tipps für eine entspannte Schulzeit (inkl. Meditation für Eltern)
Das Thema Schule nimmt in den meisten Familien sehr viel Raum ein. Eltern sorgen sich um die schulischen Leistungen ihrer Kinder und um ihre „Schulkarriere”. Probleme in der Schule können sehr vielfältig sein: fehlende Motivation beim Kind, Unaufmerksamkeit im Unterricht, nicht gemachte Hausaufgaben, schlechte Noten … Das sind allesamt Themen, die in der Regel viel Stress bei Eltern und Kindern auslösen – begleitet von negativen Emotionen und Schuldgefühlen auf beiden Seiten. Eigentlich wünschen sich doch alle Beteiligten einfach nur eine entspannte Schulzeit. Super wichtig in diesem Zusammenhang: Erstmal den Druck rausnehmen. Heute gebe ich 6 Tipps, wie es gelingt, gelassener mit dem Thema Schule umzugehen und mehr ins Vertrauen zu kommen. In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts spreche ich unter anderem darüber, … – wie wichtig es ist, sich als Eltern über die eigenen Verantwortungsbereiche und die des Kindes bewusst zu werden. – warum du Verständnis für dein Kind zeigen und auf die Kompetenzen deines Kindes vertrauen solltest, anstatt Zukunftsängste zu schüren und Druck auszuüben. – wieso du dich damit beschäftigen solltest, was wirklich hinter deinen Sorgen um die schulischen Leistungen deines Kindes steckt und ob diese Ängste überhaupt realistisch sind. – wie du lernen kannst, deinem Kind zu vertrauen, ihm Stück für Stück seine Verantwortung zurückzugeben und es seine eigenen Erfahrungen machen zu lassen. – wie du Hilfe oder Unterstützung anbieten kannst, ohne Druck auszuüben. – wieso Kinder niemals fürs Lernen oder für gute/schlechte Noten belohnt oder bestraft werden sollten und welche alternativen Strategien ich dazu empfehle. Am Ende der Folge erwartet dich auch noch eine kurze Meditation, die dir dabei helfen kann, loszulassen und in dein Vertrauen zu kommen. Ich hoffe, du kannst aus dieser Folge etwas für dich mitnehmen und freue mich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN: Mückenelefant-Podcast #015: „Lernen macht Spaß (Interview mit dem Bildungsaktivisten Jürgen Möller)” Mückenelefant-Podcast #021: „Mobbing in der Schule – was tun?” --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin Pinterest: www.pinterest.de/simonekriebs
48:11
November 26, 2019
#061 Auf die Hirnreife deines Kindes vertrauen (Interview mit Kinderphysiotherapie Maike)
„Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht” sagt ein afrikanisches Sprichwort. Das trifft auf so viele Bereiche unseres Lebens zu – ganz besonders auch auf die (früh-)kindliche Entwicklung. Gerade im Bereich Motorik geraten viele Eltern unter Stress, wenn sie sehen, dass gleichaltrige oder sogar jüngere Kinder bereits sitzen, krabbeln oder laufen können – ihr Kind hingegen noch nicht. Und dann passiert es schnell, dass sie glauben, ihre Kinder in der Entwicklung unterstützen zu müssen. Dass sie sie „unreif” hinsetzen oder an der Hand laufen lassen, obwohl sie selbstständig noch gar nicht in der Lage dazu wären. Doch wenn Eltern der Entwicklung ihrer Kinder vorgreifen, tun sie ihnen damit nichts Gutes, sondern können ihnen sogar schaden, weiß mein heutiger Gast im Mückenelefant-Podcast, die Kinderphysiotherapeutin Maike. Maike leistet mit ihrem Instagram-Account wertvolle Aufklärungsarbeit im Bereich motorische Entwicklung von Babys und Kleinkindern und hat die Vision, möglichst viele Eltern darüber zu informieren, wie sie ihre Kinder vor Erkrankungen und Fehlbildungen schützen können, die nicht angeboren sind, sondern im Laufe der Kindheit erworben werden. Erkrankungen und Fehlbildungen, die verhindert werden können – wenn die Eltern über die Zusammenhänge und Gefahren aufgeklärt sind. In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts spreche ich mit Maike unter anderem darüber, … – was „altersgerechte Entwicklung” bedeutet, warum es okay ist, dass jedes Kind sein eigenes Entwicklungstempo hat und was es mit der sogenannten „Hirnreife” auf sich hat. – weshalb Eltern Ruhe bewahren und ihr Kind nicht ständig mit anderen Kindern vergleichen sollten. – welche wichtige Rolle die beiden Pole „Frustration” und „Motivation” für die kindliche Entwicklung spielen. – warum sogenannte „Gehfreis” und „Türhopser” für sie verboten gehören. Ich hoffe, du kannst aus dieser Folge ganz viel für dich mitnehmen. Maike und ich freuen uns schon unglaublich auf eure Kommentare oder Fragen (gerne hier unter dem Beitrag oder auch unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- INFOS ZU MAIKE: Instagram: https://www.instagram.com/kinderphysiotherapiemaike --------- WEITERFÜHRENDE INFOS: „Geliebt. Geborgen. Frei.”-Podcast von Ada Jungblut, Folge #021: „Motorische Entwicklung des Kindes fördern und nicht behindern” (mit Kinderphysiotherapie Maike) Buch „Mein kompetentes Baby” von Nora Imlau --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin Pinterest: www.pinterest.de/simonekriebs
43:34
November 19, 2019
#060 5 Tipps im Umgang mit herausfordernden Großeltern
Egal, wie dein Verhältnis zu deinen Eltern oder Schwiegereltern vor dem Beginn deiner eigenen Elternschaft war – ob liebevoll oder angespannt – mit deiner ersten Schwangerschaft und spätestens mit der Geburt deines Kindes wird sich eure Beziehung vermutlich noch einmal verändert haben. Die neue Familienkonstellation kann für euch alle eine Bereicherung gewesen sein und euch (noch mehr) verbunden haben. Aber auch das genaue Gegenteil kann passiert sein ... Wie geht es dir heute beim Gedanken an die Omas und Opas deines Kindes? Freust du dich über den Kontakt deiner Eltern oder Schwiegereltern zu deinem Kind? Oder stresst dich das total? Gehen eure Ansichten zum Umgang mit Kindern vielleicht komplett auseinander? Mangelt es eurer Beziehung an gegenseitigem Verständnis und Wertschätzung? Erinnerst du dich in der Anwesenheit deiner Eltern oder Schwiegereltern an negative Erlebnisse aus deiner eigenen Kindheit oder an Erzählungen deines Partners und kannst dir nicht vorstellen, dein Kind mal für ein paar Stunden oder über Nacht in ihrer Obhut zu lassen? Oder wünschst du dir sogar, dass sie am liebsten gar keinen Kontakt zu deinem Kind hätten – zum Beispiel, weil du mit ihrem Lebensstil nicht einverstanden bist und sie als „schlechten Einfluss” bewertest? In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts spreche ich unter anderem darüber, … – warum Konflikte zwischen Eltern und Großeltern häufig vorkommen und was das mit unserer eigenen Kindheit zu tun hat. – warum du deine eigenen Gefühle gegenüber deinen Eltern oder Schwiegereltern nicht auf dein Kind übertragen solltest. – welche 5 Impulse und Übungen dir dabei helfen können, deine Sicht auf den Kontakt zwischen deinem Kind und seinen Großeltern zu entspannen. Ich hoffe, du kannst aus dieser Folge etwas für dich mitnehmen und freue mich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN: Mückenelefant-Podcast #017: „Den eigenen Eltern verzeihen: So kannst du für dich Frieden schließen” --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin Pinterest: www.pinterest.de/simonekriebs
19:49
November 12, 2019
#059 Unerfüllter Kinderwunsch und künstliche Befruchtung (Interview mit Sabrina von Sabrina’s Diary)
Unerfüllter Kinderwunsch stellt eine große psychische Belastung für die betroffenen Frauen und Männer dar. Mit jedem Monat, in dem es mal wieder nicht geklappt hat, werden Druck und Leid größer. Das alles kennt mein heutiger Gast im Mückenelefant-Podcast, die 30-jährige Sabrina, nur zu gut: Seit mehr als 3 Jahren versuchen sie und ihr Mann bereits ein eigenes Baby zu bekommen. Vor einigen Monaten haben sie sich dann nach langer Abwägung und einiger Verunsicherung für eine künstliche Befruchtung in einer Kinderwunschklinik entschlossen: mithilfe der sogenannten ICSI-Methode (Intracytoplasmatische Spermieninjektion). Unter dem Account-Namen „Sabrina’s Diary” teilt Sabrina sehr ehrlich und offen ihre persönliche Kinderwunsch-Reise auf YouTube und Instagram mit anderen Betroffenen und Interessierten. Unverkennbar dabei sind Sabrinas positive Lebenseinstellung und ihre Zuversicht. Sie möchte mit ihrem Video-Tagebuch ein klares Zeichen setzen, unerfüllten Kinderwunsch enttabuisieren, andere Frauen beziehungsweise Paare über Kinderwunsch-Behandlungen aufklären und diese für ihren persönlichen Weg zum Wunschkind stärken. Und gleichzeitig eine für sie wichtige Botschaft verbreiten: Bloß keine unnötige Zeit verlieren. In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts spreche ich mit Sabrina unter anderem darüber, … – welchen Einfluss der bislang unerfüllte Kinderwunsch auf die Beziehung zu ihrem Mann hatte. – woher sie auch in dieser schwierigen Lebensphase die positive Energie und Motivation für ihr neues Projekt „Sabrina’s Diary” nimmt. – warum sie und ihr Mann so lange gewartet haben, bis sie sich für eine künstliche Befruchtung entschieden haben. – welche Tipps sie jedem Paar mit auf dem Weg geben möchte, das das Gefühl hat, dass bei ihnen möglicherweise „etwas nicht in Ordnung ist”. Ich hoffe, du kannst aus dieser Folge ganz viel für dich mitnehmen. Sabrina und ich freuen uns schon unglaublich auf eure Kommentare oder Fragen (gerne hier unter dem Beitrag oder auch unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- INFOS ZU SABRINA: YouTube: https://www.youtube.com/channel/UC93FhJGUb6NDcQX5SBgY-Gg Instagram: https://www.instagram.com/sabrinas._diary Facebook-Gruppe „Sabrina’s Kinderwunsch”: https://www.facebook.com/groups/552869665518634 --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin Pinterest: www.pinterest.de/simonekriebs
26:59
November 5, 2019
#058 Mit Kindern über den Tod sprechen
Der Tod gehört zum Leben. Er ist allgegenwärtig, dennoch vermeiden in unserer Kultur viele Menschen die Auseinandersetzung mit dem Tod beziehungsweise mit dem Sterben. Viele Erwachsene ängstigt die eigene Sterblichkeit – und so scheuen sie den Kontakt mit dem Thema im Alltag, bis es aus konkretem Anlass im persönlichen Umfeld unumgänglich wird. Kinder haben da viel weniger Berührungsängste. Sie sind zunächst unbefangen und beginnen ab einem gewissen Alter Fragen zum Tod zu stellen – was wiederum für viele Eltern eine besondere Herausforderung darstellt. Bevor Eltern mit Kindern über den Tod sprechen, ist es hilfreich, wenn sie sich erst einmal mit ihren eigenen Gefühlen und Gedanken zum Thema befassen. In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts spreche ich unter anderem darüber, … – aus welchen Anlässen Kinder beginnen, sich mit dem Tod zu beschäftigen. – wie Eltern authentisch mit ihren Kindern über den Tod sprechen können. – warum sich in unserer Gesellschaft viele Menschen vor dem Thema verschließen. – warum es sinnvoll ist, sich als Mama oder Papa erstmal mit seinen eigenen Ängsten und seiner Befangenheit rund um Sterben und Tod auseinanderzusetzen. – wie Eltern idealerweise reagieren, falls ihr Kind äußert, Angst vor dem Tod zu haben. – warum es gerade bei diesem Thema enorm wichtig ist, auf die natürlichen Kompetenzen unserer Kinder zu vertrauen. Ich hoffe, du kannst aus dieser Folge etwas für dich mitnehmen und freue mich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN: Mückenelefant-Podcast #038: „Leben und Tod – Das Leben genießen” --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin Pinterest: www.pinterest.de/simonekriebs
20:20
October 29, 2019
#057 Geschwisterbeziehungen: Liebe und Streit unter Geschwistern (Interview mit Dr. Martina Stotz)
Geschwister können sich über alles lieben – und die heftigsten Streits miteinander austragen. Geschwister können Partner fürs Leben werden – oder als Erwachsene einfach nichts mehr voneinander wissen wollen. Die Geschwisterbeziehung ist eine ganz besondere Verbindung – und bietet genauso viele Chancen wie Hürden. Grund genug, sich diesem Thema einmal ganz gezielt im Mückenelefant-Podcast zu widmen. Dazu habe ich mir eine wundervolle Expertin ins Gespräch geholt: Dr. Martina Stotz. Martina ist Grundschullehrerin und Schulpsychologin und darüber hinaus als psychologische Beraterin in den Bereichen Elternschaft und Partnerschaft tätig. Geschwisterbeziehungen haben Martina schon immer fasziniert und so standen diese auch im Fokus ihrer Doktorarbeit. Martina weiß, welchen großen Einfluss das Verhalten der Eltern auf die Geschwisterbeziehung hat, und gibt in diesem Interview viele praktische Tipps, wie Eltern eine solide Basis für eine harmonische Geschwisterbeziehung ihrer Kinder schaffen können. In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts spreche ich mit Martina unter anderem darüber, … – wie Eltern ihr Erstgeborenes auf die Ankunft des Geschwisterchens vorbereiten können. – worauf Eltern bereits bei der allerersten Begegnung zwischen Neugeborenem und älteren Geschwistern achten können, um die besten Startbedingungen für eine gesunde Geschwisterbeziehung zu schaffen. – welche Vor- und Nachteile ein geringer beziehungsweise größerer Altersabstand von Geschwistern jeweils für Eltern und Kinder mit sich bringt. – warum Eifersucht unter Geschwistern völlig natürlich ist. – wie Eltern mit Streit und körperlicher Gewalt unter Geschwistern umgehen sollten und wie sie Konflikte ihrer Kinder aktiv nachbereiten können. – wie wichtig es ist, auf die individuellen Bedürfnisse von Geschwisterkindern einzugehen und die Kinder nicht miteinander zu vergleichen. – wie Lieblingskinder bei Eltern entstehen und wie Geschwister sowohl unter der Position als Lieblingskind als auch unter der als „Nicht-Lieblingskind” leiden können. Ich hoffe, du kannst aus dieser Folge ganz viel für dich mitnehmen. Martina und ich freuen uns schon unglaublich auf eure Kommentare oder Fragen (gerne hier unter dem Beitrag oder auch unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Am 6.11.2019 gehen wir auch um 21 Uhr gemeinsam auf Instagram live, um eure Fragen zum Thema zu beantworten. Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- INFOS ZU DR. MARTINA STOTZ: Website: https://mein-erziehungsratgeber.de Instagram: https://www.instagram.com/dr_stotz_kinderpsychologie --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin Pinterest: www.pinterest.de/simonekriebs
51:46
October 22, 2019
#056 Kommunikation in der Familie – Teil 2: Konflikte in der Familie
Sprich mit deinem Kind! In meinem Podcast hast du schon ganz häufig gehört, wie wichtig es ist, dich mit deinem Kind auszutauschen, über Gefühle zu reden und darüber in Beziehung zu gehen. Miteinander zu reden ist in einer Familie unglaublich wichtig. Dennoch spreche ich in dieser Podcast-Folge jetzt mal von Situationen, in denen weniger reden die bessere Option sein kann – nämlich in Konflikten mit deinen Kindern. Ich möchte dir in diesem zweiten Teil meiner Mini-Podcast-Serie zum Thema „Kommunikation in der Familie” eine innere Struktur an die Hand zu geben, an der du dich im Falle eines Konfliktes mit deinem Kind orientieren kannst. Ich zeige dir in 6 Schritten, wie du deinem Kind Empathie schenken und gleichzeitig in deiner Führungsrolle eine klare Haltung einnehmen kannst. Diese Struktur hilft dir, in Konflikten den Überblick zu behalten und nicht in Endlos-Diskussionen mit deinem Kind zu verfallen. In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts spreche ich unter anderem darüber, … – inwiefern Konflikte für uns und unsere Kinder wertvoll sind und warum wir Konflikten mit unseren Kindern nicht aus dem Weg gehen sollten. – warum wir als Eltern in Konflikten manchmal viel zu viel reden. – wie du deinem Kind auch im Konflikt den Raum gibst, eigene Erfahrungsspielräume zu nutzen. – wie das gemeinsame Durchleben von Konflikten die Eltern-Kind-Beziehung stärken kann. Ich hoffe, du kannst aus dieser Folge etwas für dich mitnehmen und freue mich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- Weitere Infos zum Retreat „Harmonische Beziehungen leben”: https://www.simone-kriebs.de/weiterbildungen/harmonische-beziehungen-leben-wie-du-innere-wunden-heilst-und-gesunde-beziehungen-erschaffst --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin Pinterest: www.pinterest.de/simonekriebs
17:14
October 15, 2019
#055 Kommunikation in der Familie – Teil 1: Grundlagen
Warum versteht mein Kind mich nicht? Bei der Kommunikation in der Familie zählt so viel mehr als die Worte, die wir wählen. Worte machen nur einen Teil der Botschaften aus, die wir kontinuierlich senden. Denn wie Paul Watzlawick zu recht noch immer zitiert wird: „Man kann nicht nicht kommunizieren.” Stimme, Betonung, Körperhaltung und Gestik wirken alles andere als unerheblich auf unser Gegenüber. Deswegen ist es so wichtig, dass wir als Eltern eine einheitliche Botschaft an unsere Kinder senden – dass wir mit unserem Auftreten nicht etwas völlig anderes ausstrahlen, als wir mit unseren Worten sagen möchten. Denn wie Erwachsene spüren auch unsere Kinder bereits, was zwischen den Zeilen mitschwingt. Ja, ich weiß, das alles ist leichter gesagt als getan. Kommunikation bietet nicht nur Chancen, sondern auch Fallen. Und Worte können heilen – aber auch sehr verletzen. Darum möchte ich dir in diesem Teil ersten meiner zweiteiligen Podcast-Serie zum Thema „Kommunikation in der Familie” fünf grundlegende Impulse und Fragen mit an die Hand geben, die dir helfen sollen, deine eigene Kommunikation zu hinterfragen und gegebenenfalls anzupassen. In der nächsten Podcast-Folge geht es dann um Konfliktkommunikation in der Familie. In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts spreche ich unter anderem darüber, … – wie wichtig es ist, mit unseren Kindern authentisch und ungestellt zu kommunizieren. – inwieweit unsere inneren Glaubenssätze unsere Kommunikation mit anderen Menschen formen und warum wir jederzeit die Verantwortung für unsere Gefühle und Bedürfnisse übernehmen sollten. – welche Chancen uns die Gewaltfreie Kommunikation (GfK) in diesem Zusammenhang bietet und welchen Tipp ich dir geben möchte, falls du dich näher mit der GfK befassen möchtest. – was „sprachliche Weichmacher” sind und warum ich dir empfehle, auf sie zu verzichten. – warum die Verantwortung für eine gelungene Kommunikation immer beim Erwachsenen liegt und niemals beim Kind. Ich hoffe, du kannst aus dieser Folge etwas für dich mitnehmen und freue mich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- Weitere Infos zum Retreat „Harmonische Beziehungen leben”: https://www.simone-kriebs.de/weiterbildungen/harmonische-beziehungen-leben-wie-du-innere-wunden-heilst-und-gesunde-beziehungen-erschaffst Weitere Infos zur Gewaltfreien Kommunikation (GfK): – Instagram-Account von Kathy Weber – Podcast „Familie verstehen – Das ABC der gewaltfreien Kommunikation” --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin Pinterest: www.pinterest.de/simonekriebs
23:59
October 8, 2019
#054 Harmonische Beziehungen leben (Gespräch mit Mark Zimmermann)
1. Oktober – ein Jahr Mückenelefant-Podcast – ein Grund zu feiern! Und das mache ich heute nicht alleine, sondern mit meinem Lebenspartner Mark Zimmermann. Wer von euch meinen Podcast schon etwas länger hört, weiß vielleicht bereits, dass Mark und ich seit letztem Jahr ein Paar sind und seit einigen Monaten auch in unserer Patchwork-Familie zusammenleben. Mark und ich haben in unserem Leben schon einige nicht funktionierende, zum Teil auch ungesunde, Beziehungen geführt und daraus viel gelernt. Vor allem haben wir selbst uns in den vergangenen Jahren enorm verändert, uns stark mit unserer eigenen Persönlichkeitsentwicklung beschäftigt, unsere alten Verletzungen betrachtet und bearbeitet. Wir können aus eigener Erfahrung bestätigen, dass wir es selbst in der Hand haben, innere Zufriedenheit und gelingende Beziehungen zu erschaffen. Alles beginnt mit der Reise zu dir selbst und dem Entdecken deiner eigenen begrenzenden Denkstrukturen und Überzeugungen. Daher bieten Mark, der wie ich u. a. als Persönlichkeits- und Beziehungscoach tätig ist, auch im kommenden Jahr wieder an mehreren Terminen unser gemeinsames einwöchiges Retreat „Harmonische Beziehungen leben” auf einer idyllischen Finca auf Mallorca an. Dabei geht es aber ausdrücklich nicht nur um Paarbeziehungen, sondern auch um die Beziehung zu deinen Kindern, Eltern, Freunden oder Arbeitskollegen. Alle Podcast-Hörer bekommen übrigens einen exklusiven Rabatt auf die Seminargebühr – reinhören lohnt sich diese Woche also gleich doppelt :) In dieser sehr persönlichen Jubiläumsfolge des Mückenelefant-Podcasts spreche ich mit Mark unter anderem darüber, … – an welchen alten Verletzungen und Verhaltensmustern unsere vergangenen Beziehungen zum Teil gescheitert sind und mit welchen Methoden wir bereits viele unserer alten Wunden heilen konnten. – warum die Beziehung zu anderen Menschen immer bei uns selbst anfängt und wie dir unser Retreat „Harmonische Beziehungen leben” helfen kann, zu mehr Lebenszufriedenheit zu finden. – mit welchen 5 Schritten du Konflikte mit deinen Mitmenschen im Nachhinein für dich aufarbeiten kannst, um Konflikte als Geschenke anzunehmen, die dir helfen, noch mehr zu dir selbst zu finden. Ich hoffe, du kannst aus dieser Folge etwas für dich mitnehmen und freue mich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- WEITERE INFOS ZUM RETREAT „HARMONISCHE BEZIEHUNGEN LEBEN”: https://www.simone-kriebs.de/weiterbildungen/harmonische-beziehungen-leben-wie-du-innere-wunden-heilst-und-gesunde-beziehungen-erschaffst --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin Pinterest: www.pinterest.de/simonekriebs
36:53
October 1, 2019
#053 Träume & Albträume bei Kindern
Wenn Kinder Albträume haben und schreiend oder weinend aufwachen, ist das für einige Eltern im ersten Moment beunruhigend – wie gerne möchten sie ihrem Kind die quälenden Träume ersparen. Doch wie schlimm sind Albträume eigentlich wirklich und gibt es Möglichkeiten, um ihnen vorzubeugen? Zunächst möchte ich dich grundsätzlich beruhigen: Albträume bei Kindern sind erstmal kein Grund zur Sorge. Unser Gehirn verarbeitet nachts die Eindrücke des Tages weiter. Träumen ist ein wichtiger Prozess, der auch zur natürlichen Hirnentwicklung unserer Kinder beiträgt. Albträume treten mit höherer Wahrscheinlichkeit in besonders trubeligen, reizintensiven Zeiten sowie an Tagen mit besonders negativen Erlebnissen oder nach für das Kind beängstigenden Situationen auf. Häufen sich Albträume bei Kindern und hält die Angst auch im Tagesverlauf weiter an, sollten Eltern aufhorchen und sich auf die Suche nach den Ursachen begeben. Denn eines kann ich schon mal vorweg nehmen: Ja, wir können als Eltern eine ganze Menge tun, um die Schlafqualität unseres Kindes zu fördern und Albträume besser zu verarbeiten. In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts spreche ich unter anderem darüber, … – warum du die nächtlichen Ängste deines Kindes immer ernst nehmen und auf keinen Fall als Unsinn abtun solltest. – wie du bestenfalls reagierst, wenn dein Kind gerade einen Albtraum hatte. – mit welchen Ritualen und Vorgehensweisen du deinem Kind zu ruhigeren Nächten verhelfen kannst. – mit welcher Methode du mit deinem Kind Albträume im Nachhinein bearbeiten kannst, um besonders wiederkehrende Träume aufzulösen. Ich hoffe, du kannst aus dieser Folge etwas für dich mitnehmen und freue mich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin Pinterest: www.pinterest.de/simonekriebs
18:33
September 24, 2019
#052 Innere Haltung als Elternteil (Interview mit Markus Brand)
Markus Brand ist Coach und Berater für Konfliktmanagement und Gewaltprävention – ich selbst habe bei ihm vor 20 Jahren parallel zu meinem Pädagogik-Studium eine Ausbildung zur Anti-Aggressivitäts- und Coolness-Trainerin absolviert und dadurch damals eine völlig neue Sichtweise auf das Thema „Innere Haltung” gewonnen. Besonders hat mich das auch in meiner Rolle als damals noch junge Mutter beeinflusst. Was Markus und ich in unserer mittlerweile jahrzehntelangen Berufserfahrung als Coach und Familientherapeutin immer wieder beobachten, ist eine starke Verunsicherung von Eltern durch ihr äußeres Umfeld. Nicht nur, aber auch durch kritische Blicke von Außenstehenden, lassen sich Mamas und Papas davon abbringen, ihren Kindern ehrlich und authentisch zu begegnen und wirklich in Beziehung zu gehen. Gleichzeitig bedroht häufig ein ausgeprägtes Harmoniebedürfnis die Eltern-Kind-Beziehung. Wenn Eltern Konflikten mit ihren Kindern der Harmonie wegen gezielt aus dem Weg gehen, nimmt dies sowohl Eltern als auch Kindern die Chance, an Konflikten zu wachsen, selbstständig Lösungen zu finden und eine starke Resilienz zu entwickeln – Kompetenzen, deren Erwerb für ein glückliches und selbstbestimmtes Leben von enormer Bedeutung ist. In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts spreche ich mit Markus unter anderem darüber, … – wie viele Eltern sich heutzutage in ihrer Rolle fremdbestimmt fühlen. – warum es so wichtig ist, selbst die Verantwortung für sein Handeln zu übernehmen. – was sich hinter dem Begriff „konfrontative Pädagogik” verbirgt. – weshalb es problematisch ist, wenn Eltern in der Beziehung zu ihren Kindern keine Führung mehr übernehmen, sondern wie in einer Partnerschaft agieren. – wie Eltern ihre innere Haltung gezielt stärken können. Ich hoffe, du kannst aus dieser Folge etwas für dich mitnehmen und freue mich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- WEITERE INFOS ZU MARKUS BRAND: Website: https://www.antigewalt.com Instagram: https://www.instagram.com/haltungsfragen --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin Pinterest: www.pinterest.de/simonekriebs
48:13
September 17, 2019
#051 5 Tipps, wenn du dich als Mama oder Papa überfordert fühlst
Häufig werde ich gefragt: „Simone, du bist immer so gut drauf und strahlst so viel Gelassenheit und positive Energie aus – dabei hast du so viele Projekte, bist ständig für deine Arbeit unterwegs – und Mama bist du ja auch noch ... Wie schaffst du das eigentlich, immer so entspannt zu bleiben? Soll ich dir mal was sagen? Ja, auch ich fühle mich manchmal einfach überfordert! Es ist ganz einfach eine Fehlannahme, dass Menschen mit einer positiven Ausstrahlung IMMER gut drauf sind. Häufig handelt es sich auch um eine Aneinanderreihung besonders glücklicher Momentaufnahmen, die für Außenstehende den Gesamteindruck von einer Person prägen. Ich bin auch nur ein Mensch – ich habe Bedürfnisse und es gelingt mir nicht jederzeit, diese sofort zu erkennen und ausreichend zu erfüllen. Manchmal überschreite ich meine persönlichen Grenzen, packe meinen Terminkalender zu voll, gerate in einen Strudel aus Arbeit und gönne mir zu wenige Pausen. Ich bin dann erschöpft, schneller gereizt und zweifle auch mal an mir. Doch all das ist menschlich. Wer von euch schon länger meinen Podcast anhört, hat mich schon einige Male über meine persönlichen Tiefpunkte sprechen hören. Keine Mama und kein Papa sollte sich davor schämen (müssen), sich selbst und ihren/seinen Mitmenschen gegenüber einzugestehen, dass sie oder er sich gerade einfach überfordert fühlt. Denn das Gefühl der eigenen Überforderung oder Überlastung für den Moment anzunehmen und zu akzeptieren, ist der erste wichtige Schritt raus aus diesem Gefühl. In dieser sehr persönlichen Folge des Mückenelefant-Podcasts möchte ich dir 5 Tipps geben, die dir in Situationen, in denen du dich überfordert fühlst, helfen sollen, wieder zu dir zu finden und zu neuer Kraft zu finden. Ich spreche ich unter anderem darüber, … – wovon ich mich zuletzt persönlich überfordert gefühlt habe. – dass Upbeats und Downbeats zum Leben gehören und uns erst wirklich das Gefühl geben, lebendig zu sein. – warum du dich niemals von deinem Gefühl, überfordert zu sein, distanzieren solltest. – warum der Schlüssel zu deiner Entlastung in der Selbsteinfühlung liegt. – wie du dir selbst neue Wertschätzung geben kannst. – wie achtsame Pausen dir helfen können, deine Energietanks aufzufüllen. Ich hoffe, du kannst aus dieser Folge etwas für dich mitnehmen und freue mich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- WEITERE INFORMATIONEN: Mückenelefant-Podcast #028: „Selbstfürsorge oder Egoismus? (inkl. Meditation)" --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin Pinterest: www.pinterest.de/simonekriebs
27:05
September 10, 2019
#050 Wie du in 6 Schritten deine Eltern-Ängste loslässt
Als Eltern machen wir uns Sorgen um unsere Kinder. Bei den meisten von uns fing das schon in der Schwangerschaft an. Wird alles gut gehen? Werde ich eine gute Mutter bzw. ein guter Vater sein? Und kaum ist das Kind auf der Welt, kommen immer weitere Ängste und Sorgen hinzu. Eltern-Ängste sind völlig normal und gesund. Denn wie alle unsere Gefühle ist Angst wertvoll. Angst hat eine positive Absicht – sie versucht, uns zu beschützen ... Problematisch werden Eltern-Ängste, wenn sie überhand nehmen – und vor allem dann, wenn sie die Kinder in ihrer persönlichen Entwicklung blockieren. Wenn Eltern aus Angst die Freiheit ihrer Kinder einschränken und zu übertriebener Kontrolle neigen. Und wenn irrationale Ängste das Vertrauen in die natürlichen Kompetenzen der Kinder blockieren. Und auch grundsätzlich gilt: Mit zunehmendem Alter der Kinder sollten Eltern nach und nach immer mehr Verantwortung an ihre Kinder abgeben. Nur so können Kinder Schritt für Schritt lernen, ein selbstbestimmtes und eigenverantwortliches Leben zu führen. In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts spreche ich unter anderem darüber, … – wie du als Mama oder Papa in 6 Schritten lernst, mit deinen Eltern-Ängsten umzugehen und sie loszulassen. – warum es sich lohnt, sich mit den eigenen Ängsten aktiv auseinanderzusetzen. – wieso es so wichtig ist, Kindern ab einem gewissen Alter die Verantwortung für ihr eigenes Handeln zu übertragen. – wie Eltern z. B. mit ihren Ängsten in Bezug auf Zigarettenkonsum oder chronische Krankheiten der Kinder besser umgehen können. – welche persönlichen Erfahrungen ich mit Ängsten in Bezug auf (meine eigenen) Kinder gemacht habe. – dass ich anlässlich der Veröffentlichung der 50. Podcast-Folge ein tolles Gewinnspiel starte (weitere Infos s.u.). Ich hoffe, du kannst aus dieser Folge etwas für dich mitnehmen und freue mich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone -------- GEWINNSPIEL (bis 11. September 2019): Anlässlich der Veröffentlichung der 50. Folge des Mückenelefant-Podcasts verlose ich ein  einstündiges persönliches Coaching (wahlweise in meiner Praxis in Herne oder als Online-Coaching). Höre dir diese Podcast-Folge bis zum Ende an und erfahre, wie du an diesem Gewinnspiel teilnehmen kannst. Es gelten die Teilnahmebedingungen, die ich hier auf meinem Blog veröffentlicht habe. --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin Pinterest: www.pinterest.de/simonekriebs
24:01
September 3, 2019
#049 Freizeitstress & Langeweile bei Kindern
Hilfe, mein Kind langweilt sich! Langeweile bei Kindern wirkt auf Eltern und andere Familienmitglieder gerne mal als bedrohlicher Zustand ;) „Paapaaaa, wann sind wir endlich daaaa?” und „Maamaaaa, mir ist laaaangweilig!” hören einige Eltern nur ungerne und wollen ihre Kinder daher stets gut beschäftigt wissen. Schnell führt das zu einem ordentlich vollgepackten Terminkalender, der gar keinen Raum für Langeweile mehr hergibt. In manchen Familien mündet dies in einen regelrechten Freizeitstress, bei dem zwischen einer Aktivität und der nächsten kaum noch Zeit zum Durchatmen bleibt. Und zwischendrin bleibt unterwegs im „Mama-Taxi” natürlich noch der Griff zu Smartphone, Tablet und Co. – denn Handyspiele und Social Media bieten jederzeit schnelle Ablenkung … Mit der heutigen Podcast-Folge möchte ich ein Plädoyer für die Langeweile aussprechen: Denn Langeweile ist ein Geschenk – sowohl für Kinder als auch für Erwachsene. In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts spreche ich unter anderem darüber, … – warum Langeweile für die Entwicklung von Kindern enorm wichtig ist. – welche persönlichen Erfahrungen ich mit Langeweile bei Kindern und bei mir selbst gemacht habe. – wieso sich wahre Kreativität bei Kindern erst entwickeln kann, wenn sie ausreichend Freiräume haben, die echte Langeweile überhaupt zulassen. – welche Gefahr bei getrennt lebenden Eltern beziehungsweise bei „Wochenend-Eltern” besteht, wenn versucht wird, in kurzer Zeit möglichst viel gemeinsam zu unternehmen. – wann es Zeit wird, den eigenen Familienplaner mal auf unnötige Termine zu überprüfen. – warum es für Erwachsene ein Warnsignal sein sollte, wenn sie bei sich selbst keine Langeweile mehr aufkommen lassen. – was wir von unseren Kindern in Bezug auf Langeweile und Freizeitstress lernen können. Ich hoffe, du kannst aus dieser Folge etwas für dich mitnehmen und freue mich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin Pinterest: www.pinterest.de/simonekriebs
14:15
August 27, 2019
#048 Bauchgefühl vs. Instinkt & Intuition von Eltern
Als Eltern müssen wir einfach nur auf unser Bauchgefühl hören? Unsere Instinkte und die eigene Intuition sagen uns schon, welcher der „richtige Weg” im Umgang unseren Kindern ist? Und ist Bauchgefühl eigentlich gleich Instinkt? Oder ist unser Bauchgefühl vielleicht nur die Summe der Bewertungen unbewusster Erlebnisse und Erfahrungen, die wir unser Leben lang gesammelt haben? Mit meiner Podcast-Folge #046 „Das eigene Bauchgefühl”, die ich vor zwei Wochen veröffentlicht habe, erreichten mich einige Nachfragen zum Thema – daher möchte ich heute noch weiter auf das Thema eingehen und mich dabei auf die oben genannten Fragestellungen beziehen. In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts spreche ich unter anderem darüber, … – wie externe Einflüsse das Gefühl für die Beziehung zu unseren Kindern stören können. – wieso gut gemeinte Ratschläge Dritter bei uns Verunsicherungen auslösen können. – inwiefern sich dein „Bauchgefühl” in Bezug auf dich selbst und auf deine Kinder unterscheidet. – wieso du schauen solltest, ob hinter deinem Verhalten gegenüber deinen Kindern eventuell eine eigene ungeheilte Verletzung steckt. – warum du dein Gefühl des „inneren Widerstands” immer ernst nehmen und deine persönlichen Grenzen wahren solltest. Ich hoffe, du kannst aus dieser Folge etwas für dich mitnehmen und freue mich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- WEITERE INFORMATIONEN: Mückenelefant-Podcast #046: „Das eigene Bauchgefühl” Mückenelefant-Podcast #023: „Gut gemeint ist nicht immer gut" --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin Pinterest: www.pinterest.de/simonekriebs 
22:49
August 20, 2019
#047 Trennung mit Kind (Interview mit Justina Finkelstein)
Trennung mit Kind: Wenn eine Beziehung in die Brüche geht, ist es für mindestens einen Partner eine sehr schmerzhafte Erfahrung. Gibt es gemeinsame Kinder, liegt die Hürde eine Partnerschaft zu beenden noch einmal höher. Einige Mütter oder Väter halten zum vermeintlichen Kindeswohl oder im Andenken an „schöne Zeiten” an der Beziehung fest – oder haben Angst vor finanziellen Problemen und scheuen den Schritt ins Leben als alleinerziehender Elternteil. Wie ihre Trennung mit Kind verlaufen ist, davon berichtet mein heutiger Gast im Mückenelefant-Podcast: die Sozialpädagogin Justina Finkelstein. Die gebürtige Polin wanderte vor fast 20 Jahren für die Liebe nach Deutschland aus und heiratete kurz darauf den Mann, wegen dem sie ihre Heimat verlassen hatte. Doch die Beziehung zu ihrem Ehemann beschreibt Justina als „von Anfang an ziemlich schwierig” – bereits vor ihrer Hochzeit erfuhr sie von ihm körperliche und seelische Gewalt. Sie liebte ihn trotzdem, entschuldigte sein Verhalten mit seiner schweren Kindheit und blieb bei ihm. Einige Jahre später wurde ihr heute 13-jähriger Sohn geboren.  Viele Jahre hielt Justina für ihren Traum von ihrer eigenen kleinen Familie Demütigung, Schmerz und Liebesentzug aus. Vor knapp zwei Jahren zog sie die Reißleine, sagte sich: „Familie, ja – aber nicht um jeden Preis” – und beschloss trotz des gemeinsamen Kindes die Beziehung endgültig zu beenden. Heute weiß sie, dass dies die einzig richtige Entscheidung war – für sich und für ihren Sohn. Mit diesem Interview möchte Justina anderen Menschen in toxischen Beziehungen Mut geben, ihre Komfortzone zu verlassen und in die eigene Kraft zu kommen. In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts spreche ich mit Justina unter anderem darüber, …. – wieso sie es jahrelang in dieser ungesunden Beziehung ausgehalten.  – warum es letztendlich ihr Sohn war, der ihr den entscheidenden Impuls für die endgültige Trennung von ihrem Mann gegeben hat. – was sich in ihrem soziales Umfeld verändert hat und wie sie mit finanziellen Einbußen und Sorgen umgegangen ist. – wie sie nach der Trennung über sich selbst hinausgewachsen und aufgeblüht ist. – wie sie ihre neu gewonnene positive Energie mittlerweile als Resilienzcoach für Kinder einsetzt. Ich hoffe, du kannst aus dieser Folge etwas für dich mitnehmen und freue mich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- WEITERE INFOS ZU JUSTINA FINKELSTEIN: Facebook: https://www.facebook.com/justyna.finkelstein Instagram: https://www.instagram.com/justina_finkelstein JUSTINAS SONG-TIPP: Mary Roos: „Aufrecht geh’n” INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin Pinterest: www.pinterest.de/simonekriebs 
38:30
August 13, 2019
#046 Das eigene Bauchgefühl
Auf mein eigenes Bauchgefühl zu vertrauen – eine Aufgabe, vor die mich das Leben immer wieder stellt. Das Verhältnis zu meinem eigenen Bauchgefühl war schon immer „etwas angespannt”, denn als junges Mädchen habe ich in meinem Umfeld immer wieder gehört, dass mit meinem Bauchgefühl „irgendetwas nicht stimmt”. Ich hörte, ich würde mir bestimmte Dinge einreden. Ich lernte, mich nicht auf mein Gefühl für meine persönlichen Grenzen zu verlassen. Das sitzt tief. Auch wenn ich mittlerweile durch meine Ausbildung, meine Berufs- und Lebenserfahrung weiß, dass ich meine Gefühle nicht vor mir selbst und anderen rechtfertigen muss, kommt es in bestimmten Situationen und Lebensphasen immer wieder vor, dass ich nicht auf meine eigene innere Kraft vertraue ... In dieser sehr persönlichen Folge des Mückenelefant-Podcasts spreche ich unter anderem darüber, … – warum das Thema „Bauchgefühl” gerade bei mir persönlich wieder laut geworden ist. – warum wir uns manchmal selbst nicht erlauben, auf unser Bauchgefühl zu hören. – wie wir lernen können, uns und unserer inneren Weisheit wieder mehr zu vertrauen. – wie wichtig es ist, zu seinen eigenen Gefühlen und Bedürfnissen zu stehen. – welchen Einfluss unser Bauchgefühl auf die Beziehungen zu unseren Mitmenschen hat. Ich hoffe, du kannst aus dieser Folge etwas für dich mitnehmen und freue mich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin Pinterest: www.pinterest.de/simonekriebs 
14:47
August 6, 2019
#045 Wie erschaffe ich mir eine entspannte Familie?
Wie bekomme ich eine entspannte Familie? Warum habe ich sie eigentlich noch nicht? Und wieso ist das Familienleben einfach so anstrengend? Das sind Fragen, die mir im Kontakt mit Eltern in meinem beruflichen und privaten Umfeld häufig begegnen – manchmal ganz direkt, manchmal versteckt hinter ursprünglich ganz anderen Anliegen oder Sorgen. Der Wunsch nach Leichtigkeit und Gelassenheit ist groß, gleichzeitig ist der Weg dahin für einige Eltern ganz schön lang und schwer. Häufig stehen sich die Eltern dabei auch schlichtweg selbst im Weg ... In der letzten Zeit habe ich immer mehr den Eindruck gewonnen, dass „Familie zu leben” immer komplizierter wird – genauso wie die vermeintlichen „Anforderungen” an Eltern und ihre Verunsicherung immer weiter steigen. Das führt natürlich zu alles anderem als zu einer entspannten Familie ... Mit der heutigen Podcast-Folge möchte ich dir ein wenig den Druck nehmen, der auf dir als Mama oder Papa lastet. Es warten einige Impulse und Anregungen auf dich, die dich auf dem Weg zu einem entspannteren Familienleben begleiten sollen. Denn wie bereits so häufig von mir gesagt und geschrieben: Alles beginnt bei dir selbst :) In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts spreche ich unter anderem darüber, … – warum du beim ersten Schritt auf dem Weg zu einem entspannten Familienleben einen Blick auf deine eigene innere Haltung, deine Werte und deine Überzeugungen in Bezug auf Familie und Elternsein werfen solltest. – an welchen Stellen sich Eltern häufig total viel unnötigen Stress machen und wie sie wieder mehr Leichtigkeit und Natürlichkeit in ihr Familienleben bringen können. – wie fatal die Fokussierung auf äußere Faktoren für euer persönliches Familienleben ist. – warum du dich nur unglücklich machen kannst, wenn du dich bzw. eure Familie mit anderen Familien vergleichst. – warum es so wichtig ist, dich mit den Verletzungen und negativen Erlebnissen aus deiner Vergangenheit auseinanderzusetzen und alte Wunden heilen zu lassen. – weshalb es sich lohnt, deine eigenen Ansprüche an dich und deine Rolle als Elternteil und Partner zu hinterfragen. – warum wir nichts für selbstverständlich nehmen sollten und wie wir wirklich in Beziehung mit unseren Kindern gehen können. – dass Vorleben und ein positives Vorbild sein viel mehr Einfluss auf das Verhalten unserer Kinder hat, als alle Regeln, Vorschriften und Forderungen, die wir an sie stellen. Ich hoffe, du kannst aus dieser Folge etwas für dich mitnehmen und freue mich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- WEITERE INFORMATIONEN: Mückenelefant-Podcast #023: „Gut gemeint ist nicht immer gut" INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin Pinterest: www.pinterest.de/simonekriebs 
29:28
July 30, 2019
#044 Probleme in der Schule (Interview mit Caroline Fischborn)
Wenn Kinder oder Jugendliche Anpassungsschwierigkeiten in der Schule haben, im Schulsystem unterzugehen drohen oder Schüler sichtlich verunsichert sind, wie sie ihren späteren Lebens- und Berufsweg weiter gestalten möchten, sind Eltern häufig ratlos. Sie möchten ihren Kindern helfen, finden aber manchmal keine Antwort auf die Frage „Was steckt wirklich dahinter? Und was braucht mein Kind?” – und somit zum nötigen Ausgangspunkt, um überhaupt unterstützen zu können. Natürlich leiden auch die betroffenenen Kinder unter der Situation.  An dieser Stelle möchte mein heutiger Interview-Gast im Mückenelefant-Podcast, Caroline Fischborn, mit ihrem „Ganzheitlichen Kompetenz-Training” für Schüler ansetzen, einem Einzeltraining zur Persönlichkeitsentfaltung und Berufsfindung. Gemeinsam mit dem Schüler begibt sich die ehemalige Lehrerin auf die Suche nach den Ressourcen und Fähigkeiten, die er bereits in sich trägt, aber noch gar nicht selbst wahrgenommen beziehungsweise entdeckt hat. Sind sich junge Menschen einmal über die eigenen Stärken und (unerfüllten) Bedürfnisse bewusst, können sie sich mit gestärktem Selbstwertgefühl und neuer Kraft auf ihre weitere Schul- und Berufslaufbahn konzentrieren. Wie Caroline überhaupt erst durch die schulischen Schwierigkeiten ihres Sohnes auf die Idee für ihr Konzept gekommen ist und was genau sich dahinter verbirgt, erzählt sie in unserem Gespräch. Ich hoffe, du kannst aus dieser Folge etwas für dich mitnehmen und freue mich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- INFOS ZU CAROLINE FISCHBORN: Facebook-Seite „Ganzheitliches Kompetenz-Training” [unbez. Werbung] --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin Pinterest: www.pinterest.de/simonekriebs 
20:40
July 23, 2019
#043 Selbstwertgefühl bei Kindern stärken – Teil 3/3: Stärkende Aktivitäten und Rituale
Kinder für ihr Leben stärken – im dritten und letzten Teil meiner Podcast-Serie, in der es darum geht, das Selbstwertgefühl von Kindern zu steigern und ihre Resilienz, also ihre psychische Widerstandskraft, zu fördern, geht es um stärkende Aktivitäten und Rituale. In den Folgen #041 und #042 des Mückenelefant-Podcasts bin ich bereits darauf eingegangen, welchen großen Einfluss das Selbstwertgefühl der Eltern auf das ihrer Kinder hat, und wie Eltern das Selbstwertgefühl ihrer Kinder mit ihrem Verhalten sowie durch die Wahl ihrer Sprache stärken können. In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts spreche ich unter anderem darüber, … – wieso die Selbstfürsorge der Eltern so wichtig ist, wenn es um darum geht, ihren Kindern liebevoll, respektvoll und Selbstwert stärkend zu begegnen. – warum „Zeit mit unseren Kindern” nicht gleich „Zeit mit unseren Kindern” ist, und welche Faktoren bei der Zeit, die wir mit ihnen verbringen, eine große Rolle spielen. – wieso Eltern die Gefühle ihrer Kinder immer ernst nehmen sollten, selbst wenn die kindlichen Reaktionen ihnen persönlich zum Teil „unangemessen” oder nicht nachvollziehbar erscheinen mögen. – dass „Mitgefühl haben” und „Empathie zeigen” zu den wichtigsten Grundlagen einer gesunden Eltern-Kind-Beziehung gehören und wie Eltern diese Kompetenzen fördern können. – wie meditative Übungen und tägliche Rituale das Selbstwertgefühl von Kindern stärken können und was ihnen hilft, einen positiven Fokus im Leben beizubehalten beziehungsweise wiederzugewinnen. – welche zwiegespaltene Meinung ich zum Thema „Selbstbehauptungskurse für Kinder” habe. Ich hoffe, du kannst aus dieser Folge etwas für dich mitnehmen und freue mich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- WEITERE INFORMATIONEN: Mückenelefant-Podcast #029: „Selbstfürsorge oder Egoismus?” Kinderbuch/DVD „Paula und die Kistenkobolde” von Peter Scheerbaum Kinderbuch „Irgendwie anders” von Kathryn Cave und Chris Riddell Buch „Stillsitzen wie ein Frosch: Kinderleichte Meditationen für Groß und Klein” (mit CD) von Eline Snel Buch „Die fünf Sprachen der Liebe für Kinder” von Gary Chapman und Ross Campbell RETREAT AUF MALLORCA: „Harmonische Beziehungen leben – Wie du innere Wunden heilst und gesunde Beziehungen erschaffst" INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin Pinterest: www.pinterest.de/simonekriebs 
18:34
July 16, 2019
#042 Selbstwertgefühl bei Kindern stärken – Teil 2/3: Verhalten und Sprache der Eltern
Kinder für ihr Leben stärken – Heute geht es weiter mit Teil 2 meiner dreiteiligen Podcast-Serie, in der es darum geht, das Selbstwertgefühl von Kindern zu stärken und ihre Resilienz, also ihre psychische Widerstandskraft, zu fördern. In Folge #041 des Mückenelefant-Podcasts bin ich bereits darauf eingegangen, welchen großen Einfluss das Selbstwertgefühl der Eltern auf das ihrer Kinder hat. In der heutigen Folge gebe ich Eltern einen Überblick darüber, wie sie mit ihrem Verhalten und ihrer Sprache das Selbstwertgefühl ihrer Kinder stärken können – und was sie besser vermeiden sollten, wenn sie die angeborene Lebensfreude und intrinsische Motivation junger Menschen nicht schwächen möchten. In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts spreche ich unter anderem darüber, … – wie unser Verhalten und das, was wir unseren Kindern vorleben, ihr eigenes Verhalten und ihr Selbstwertgefühl beeinflussen. – warum wir es vermeiden sollten, unsere Kinder mit anderen jungen Menschen oder auch mit uns selbst zu vergleichen. – welchen großen Unterschied es für das Selbstwertgefühl eines Kindes macht, ob wir ihm ungefragt helfen oder erst handeln, wenn es um unsere Hilfe bittet. – wieso wir die Worte „richtig” und „falsch” im Umgang mit unseren Kindern mit Bedacht verwenden sollten. – wie wichtig es ist, die persönlichen Grenzen von Kindern zu respektieren und zu schützen. – welche Auswirkungen ständiges Korrigieren und Kontrolle beziehungsweise Überwachung auf das Selbstbewusstsein unserer Kinder haben. – warum wir vermeiden sollten, das Aussehen unserer Kinder zu bewerten und zu kommentieren. – warum es so wichtig ist, unser Kind mit all seinen Gefühlen anzunehmen, genauso wie uns mit unseren eigenen Emotionen. Ich hoffe, du kannst aus dieser Folge etwas für dich mitnehmen und freue mich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- WEITERE INFORMATIONEN: Mückenelefant-Podcast #011: „Wenn Eltern ihre Kinder vergleichen ...” Mückenelefant-Podcast #039: „Zimmer aufräumen & Kinder am Haushalt beteiligen” Mückenelefant-Podcast #003: „Echte Führung durch Beziehung” Mückenelefant-Podcast #009: „Keine Angst vor Gefühlen!” RETREAT AUF MALLORCA: Alle Infos zu unserem Seminar „Harmonische Beziehungen leben – Wie du innere Wunden heilst und gesunde Beziehungen erschaffst" findest du hier auf meiner Website. INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin Pinterest: www.pinterest.de/simonekriebs 
19:44
July 9, 2019
#041 Selbstwertgefühl bei Kindern stärken – Teil 1/3: Selbstwertgefühl der Eltern (inkl. Meditation)
Kinder für das Leben stark machen – ihr Selbstwertgefühl stärken und ihre Resilienz, also ihre psychische Widerstandskraft, fördern. Dazu können wir als Eltern sehr viel beitragen. Mit der heutigen Folge des Mückenelefant-Podcasts starte ich eine dreiteilige Serie, in der es darum geht, wie wir mit unserem Verhalten dafür sorgen können, dass die angeborene Lebensfreude und das Selbstwertgefühl unserer Kinder erhalten bleiben und die Kinder darüber hinaus widerstandsfähiger gegenüber negativen äußeren Einflüssen und fremder Kritik werden. In dieser Folge geht es aber erst einmal darum, was es mit unserem Selbstwert eigentlich auf sich hat – und warum dieser an sich unveränderlich ist. Denn das Einzige, was sich im Laufe eines Lebens verändern kann, ist unser Blick auf unseren eigenen Wert: das SelbstwertGEFÜHL. Doch bevor ich mich Strategien und Übungen widme, mit denen wir das Selbstwertgefühl von Kindern stärken können, fange ich in dieser Folge an der Basis an: dem Selbstwertgefühl der Eltern – denn erfahrungsgemäß fühlen sich viele Erwachsene in gewisser Weise minderwertig (wenn auch zum Teil unbewusst). Daher arbeite ich auch in meiner Praxis in der Regel immer erst mit den Eltern von verhaltensauffälligen Kindern und Jugendlichen, bevor ich (wenn überhaupt) mit den Kindern selbst spreche. In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts … – machen wir eine gemeinsame „Bestandsaufnahme” deines eigenen Selbstwertgefühls. – gebe ich dir einige Fragen an die Hand, mit deren Hilfe du limitierende Glaubenssätze aus deiner eigenen Kindheit aufdecken kannst und durch die du herausfinden kannst, welchen Einfluss diese auf dein heutiges Verhalten gegenüber deinem Kind haben. – erzähle ich dir, was an dem Satz „So, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind.”, den ich meinen Podcast-Hörern am Ende jeder Folge mit auf den Weg gebe, manchmal falsch verstanden wird und woran dich diese Aussage immer wieder erinnern soll. – erwartet dich eine geführte Meditation, die dir hilft, dich an deinen eigenen Selbstwert zu erinnern. Ich hoffe, du kannst aus dieser Folge etwas für dich mitnehmen und freue mich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- RETREAT AUF MALLORCA: Alle Infos zu unserem Seminar „Harmonische Beziehungen leben – Wie du innere Wunden heilst und gesunde Beziehungen erschaffst" findest du hier auf meiner Website. INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin Pinterest: www.pinterest.de/simonekriebs 
24:55
July 2, 2019
#040 Kind krank: Job, Orga und das schlechte Gewissen
Der Gedanke an ein krankes Kind kann berufstätige Eltern schon mal schaudern lassen. Ist ein Kind krank und braucht die Nähe und intensive Fürsorge von Mama oder Papa, bedeutet das zum einen für die Eltern einen erhöhten organisatorischen Aufwand. Zum anderen plagen berufstätige Eltern im Falle eines Falles häufig innere Zerrissenheit und ein schlechtes Gewissen gegenüber Arbeitgebern, Kollegen oder Kunden – obwohl ihnen per Gesetz die umgangssprachlich genannten „Kind-Krank-Tage” zustehen. Je nach beruflicher Lage kann der Druck auf Mütter oder Väter sehr groß werden, wenn ihr Kind plötzlich krank wird. Manchmal entscheiden sie sich aus finanzieller Not oder aus Angst vor Jobverlust dafür, ihr krankes Kind von anderen Personen betreuen zu lassen und arbeiten zu gehen, obwohl es gerade jetzt Mamas oder Papas volle Aufmerksamkeit brauchen würde.  In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts spreche ich unter anderem darüber, … – unter welchen Gewissenskonflikten berufstätige (und ganz besonders alleinerziehende) Eltern bei Erkrankung des Kindes leiden. – wie ich diese Konflikte als alleinerziehende Mama damals mit meinen beiden kleinen Kindern gelöst habe. – wie mir offene Gespräche mit meinen Arbeit- und Auftraggebern und klar kommunizierte Grenzen dabei immer geholfen haben. – wie ich als Freiberuflerin mit dem finanziellen Druck bei Krankheit umgegangen bin. – welche Unterstützung ich mir organisiert habe, wenn es nötig wurde, und wie es mir gelungen ist, eine entspanntere Sicht auf die Dinge zu bekommen. Diese Folge habe ich übrigens auf Wunsch einer Podcast-Hörerin aufgenommen, die ihren Job nach vielen Jahren aufgrund von häufigen Fehlzeiten wegen krankem Kind verloren hat. Da sie sich wünscht zu erfahren, wie es anderen Eltern mit diesem Thema geht, würde ich mich sehr über einen Erfahrungsaustausch freuen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Wie bist du bisher damit umgegangen, wenn dein Kind krank geworden ist? Konntest du offen mit deinem Arbeitgeber sprechen und konntet ihr Lösungen finden, die zur Entspannung der Lage beigetragen haben? Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin Pinterest: www.pinterest.de/simonekriebs 
17:44
June 25, 2019
#039 Zimmer aufräumen & Kinder am Haushalt beteiligen
Willkommen im Chaos?! In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts geht es um ein Thema, das vermutlich jede Mutter oder jeden Vater schon einmal zur Verzweiflung gebracht hat: Aufräumen und die Mithilfe der Kinder im Haushalt. Denn Zimmer aufräumen, Tisch decken, Müll rausbringen oder Blumen gießen gehören vermutlich nicht zu den Lieblingstätigkeiten deines Kindes. Bei Diskussionen um Ordnung und Co. hat euch bestimmt schon das eine oder andere Mal der Mückenelefant einen Besuch abgestattet ;) Fakt ist: Unsere Kinder lernen von uns und davon, wie wir mit Ordnung und Sauberkeit im Haushalt umgehen. Und Zwang und Druck sind hier wie immer fehl am Platz. „Spielerisch” und „gelassen” lauten hier je nach Alter des Kindes die Zauberworte – dennoch können wenige klare Regeln helfen, den Familienalltag zu entspannen. In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts spreche ich unter anderem darüber, … – wie ich heute mit meinen beiden sehr unterschiedlich ordentlichen Kindern den Haushalt organisiere und wie ich ihn organisiert habe, als sie noch jünger waren. – wie du das Thema Aufräumen mit Kindern verschiedener Altersstufen angehen kannst. – warum bereits Kleinkinder Aufgaben im Haushalt übernehmen können und ihnen das auch gut tut. – warum es für die Entwicklung von jungen Menschen wichtig ist, sich innerhalb ihrer Gemeinschaft gebraucht zu fühlen. – wie du die Selbstständigkeit deiner Kinder Stück für Stück fördern kannst. – wieso Geduld und Vertrauen zu haben, sich auch bei diesem Thema am Ende „auszahlt”. Ich hoffe, du kannst aus dieser Folge etwas für dich mitnehmen und freue mich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Den Link zum in dieser Folge genannten Podcast findest du unter meinem Blog-Artikel zu dieser Folge auf meiner Website. Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin Pinterest: www.pinterest.de/simonekriebs 
15:34
June 18, 2019
#038 Leben und Tod – Das Leben genießen
Loslassen, geliebte Menschen gehen lassen oder selbst zurücklassen – Der Umgang mit dem Tod ist noch immer ein sensibles Thema. Doch es ist auch eines, mit dem es sich lohnt sich auseinandersetzen, selbst wenn man aktuell keine Berührungspunkte damit hat. Denn das Wissen um unsere eigene Vergänglichkeit und die der Menschen, die wir lieben, kann uns im Leben so viel geben. Leben und Tod sind untrennbar miteinander verbunden. Und der Tod kann uns helfen, das Leben zu genießen. Die Nachricht vom Tod Dari Stix’ in der vergangenen Woche und vor allem ihre letzte Botschaft, die sie als Sprachnachricht öffentlich hinterlassen hat, haben mich zutiefst berührt und dazu geführt, dass ich mich in der heutigen Podcast-Folge mit dem Thema „Leben und Tod” auseinandergesetzt habe. In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts spreche ich unter anderem darüber, … – welche Einstellung ich zum Thema Tod habe und wie ich in meinem Leben bisher damit umgegangen bin. – warum wir aufhören sollten, uns selbst davon abzuhalten, das Leben zu genießen und Spaß zu haben. – dass es Zeit ist, unsere negativen Glaubenssätze aufzudecken und zu bearbeiten. – warum wir uns immer wieder bewusst Zeit nehmen sollten, für die liebevollen Beziehungen, die wir führen, und für alles, was wir in unserem Leben bisher erreicht haben, dankbar zu sein. Was denkst du zum Thema Tod? Was nimmst du aus dieser Folge für dich mit? Und was tust du, um das Leben zu genießen? Ich freue mich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Die Links zu den in dieser Folge genannten Büchern sowie zur Sprachnachricht von Dari Stix findest du unter meinem Blog-Artikel zu dieser Folge auf meiner Website. Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin Pinterest: www.pinterest.de/simonekriebs 
18:22
June 11, 2019
#037 Depressionen bei Müttern und wie es ihren Kindern damit geht
Traurig, erschöpft, antriebslos – leiden Mütter unter Depressionen, hat das enorme Auswirkungen auf ihre Kinder. Denn Kinder fühlen sich verantwortlich für die Stimmung ihrer Eltern und wollen dass es Mama schnell wieder gut geht. Insbesondere, wenn ihre Mutter in einem emotionalen Tief steckt, sich zurückzieht und weitestgehend mit sich selbst beschäftigt ist, wirkt sich das auf die seelische wie auch körperliche Gesundheit der Kinder negativ aus. Je nach Alter des Kindes, Schwere der Depression und sozialem Umfeld kann es passieren, dass Kinder ihre eigenen Bedürfnisse den Eltern zuliebe völlig zurückstellen, ihre Ängste unterdrücken und in die Elternrolle rutschen. In der heutigen Podcast-Folge widme ich mich allgemein dem Thema „Depressionen bei Müttern” und den Auswirkungen auf ihre Kinder. Zu Babyblues und postnataler Depression werde ich demnächst nochmal eine separate Folge aufnehmen, sodass ich hier auf diese beiden Themen nicht eingehen werde. In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts spreche ich unter anderem darüber, … – welche persönlichen Erfahrungen ich in meiner Kindheit mit den Depressionen meiner Mutter gemacht habe und wie ich selbst mit depressiven Phasen als Mutter umgegangen bin. – wie verbreitet Depressionen und depressive Verstimmungen unter Müttern sind. – wie sich unterdrückte Gefühle, Kindheitsverletzungen und andere Traumata in Depressionen äußern können. – wie wichtig es ist, Kindern die Verantwortung für das Leiden der Eltern zu nehmen und Hilfe von außen in Anspruch zu nehmen. – wie Kinder Abgrenzung von den Gefühlen ihrer Eltern lernen können und wie wir ihnen helfen können, ihre Schuldgefühle loszuwerden. – wie wir an der Bearbeitung unserer alten Themen wachsen können, anstatt daran zu zerbrechen. – wie alternative Therapieformen wie Hypnose, NLP oder Wingwave uns dabei helfen können unserer „inneres Kind” zu heilen. Ich hoffe, du kannst aus dieser Folge etwas für dich mitnehmen und freue mich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Die Links zu den in dieser Folge genannten Büchern etc. findest du unter meinem Blog-Artikel zu dieser Folge auf meiner Website. Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin Pinterest: www.pinterest.de/simonekriebs 
24:02
June 4, 2019
#036 Hochsensibilität, Hochsensitivität & Gefühlsstärke bei Kindern
Hochsensibel, hochsensitiv oder gefühlsstark – Begriffe, die seit einiger Zeit häufig fallen, wenn es darum geht, Kinder mit „emotional auffälligem” Verhalten zu beschreiben. Kinder, die allgemein „empfindsamer” als andere wirken oder häufiger weinen – und früher vielleicht herablassend als „Heulsuse” bezeichnet worden wären. Oder z. B. Kinder, die im Vergleich zu anderen Kindern in ihrem Umfeld häufig sehr starke oder lang andauernde Wutausbrüche haben. Wenn man sich mit den allgemeinen Definitionen und „Symptomen” der drei oben genannten „Beschwerdebilder” auseinandersetzt, kann man feststellen, dass sie sich zum Teil überschneiden. Verunsicherte Eltern fragen sich vielleicht: „Ist mein Kind nun hochsensibel oder hochsensitiv? Oder vielleicht doch gefühlsstark?” Ich frage: „Warum ist euch das wichtig? Was bedeutet es für euch, wenn ihr euer Kind einem dieser Begriffe zuordnen könnt?” Wie ihr vielleicht bereits wisst, und wie ihr ansonsten auch an all den Anführungsstrichen in diesem Text erkennen könnt, bin ich persönlich keine Befürworterin solcher „Diagnosen” – warum, das verrate ich euch in der heutigen Podcast-Folge. In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts spreche ich unter anderem darüber, … – durch welche „Symptome” Hochsensibilität, Hochsensitivität und Gefühlsstärke allgemein beschrieben werden. – warum ich es kritisch sehe, Kinder mit diesen „Diagnosen” zu behaften. – welche Ängste und Sorgen hinter dem elterlichen Wunsch stecken können, „dem Kind einen Namen zu geben”. – welche Chancen ich darin sehe, sein Kind mit all seinen Gefühlen und individuellen Bedürfnissen so anzunehmen und zu begleiten, wie es ist. – warum Eltern sich die Zeit nehmen sollten, die eigenen Gefühle genau zu beobachten, die z. B. bei einem kindlichen Wutausbruch entstehen, und zu hinterfragen, was genau sie in dieser Situation eigentlich wirklich triggert. – wie Achtsamkeits- und Körperwahrnehmungsübungen, Meditationen und andere Mentalübungen sowohl Kindern als auch ihren Eltern helfen können, (wieder) einen gesunden Umgang mit Emotionen zu entwickeln. Ich hoffe, du kannst aus dieser Folge etwas für dich mitnehmen und freue mich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Die Links zu den in dieser Folge genannten Büchern etc. findest du unter meinem Blog-Artikel zu dieser Folge auf meiner Website. Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin Pinterest: www.pinterest.de/simonekriebs 
26:39
May 28, 2019
#035 Schulstress, Prüfungsangst & Burnout bei Kindern
Wenn Kinder unter starkem Schulstress und Prüfungsangst leiden, können die Symptome vielfältig sein: von Kopf- und Bauchschmerzen, Übelkeit oder Durchfall über starke Müdigkeit oder Schlaflosigkeit, bis hin zu ängstlichem, gereiztem oder aggressivem Verhalten oder allgemeiner Lustlosigkeit. Bei manchen Schülern äußert sich der psychische Stress auch in auffälligem Essverhalten.  Permanenter Leistungsdruck, ständige Versagens- oder Prüfungsangst sowie ein stark angespanntes Verhältnis zu bestimmten Lehrern können sogar zum Burnout bei Kindern führen. Laut einer Studie der DAK leiden rund 43 Prozent der Schüler unter Schulstress – in unterschiedlich starker Ausprägung. In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts spreche ich unter anderem darüber, … – welche Erfahrungen ich als Grundschülerin mit Schulangst und gemacht habe und wie ich bei meinen eigenen Kindern mit den Themen Schulstress und Leistungsdruck umgegangen bin. – wie sich schulischer Leistungsdruck schleichend entwickeln kann und wie wir als Eltern den Druck auf unsere Kinder reduzieren können. – warum manche Kinder sich verschließen und nicht mit ihren Eltern über ihre schulischen Probleme und ihren Leidensdruck sprechen. – mit welcher symbolischen Übung du mit deinem Kind in Kontakt treten kannst, wenn du vermutest, dass es unter Schulstress leiden könnte. – warum du die Ängste und Sorgen deines Kindes immer Ernst nehmen und empathisch begleiten solltest, anstatt diese herunterzuspielen. – wie Schüler mithilfe von z. B. Hypnose, Neuro-Linguistischem Programmieren (NLP) oder WingWave ihre Prüfungsangst hinter sich lassen können und auch Eltern durch diese Methoden ihre eigenen Verhaltensmuster und Glaubenssätze in Bezug auf Schule und Leistung bearbeiten können. Ich hoffe, du kannst aus dieser Folge etwas für dich mitnehmen und freue mich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin Pinterest: www.pinterest.de/simonekriebs 
25:51
May 21, 2019
#034 Narzissmus in der Partnerschaft
Narzissten sind völlig auf sich selbst bezogen, verhalten sich egoistisch, sind ständig auf der Suche nach Anerkennung und Bewunderung von außen und erwarten, dass sich die ganze Welt um sie dreht. Man könnte also meinen, Narzissmus und Partnerschaft schließen sich komplett aus – denn wer möchte schon eine Beziehung mit einem Menschen führen, der solche Verhaltensweisen an den Tag legt? Doch narzisstische Partner in einer Beziehung sind keine Seltenheit. Schließlich sind Narzissten Meister der emotionalen Manipulation und durchaus in der Lage, ihren wahren Charakter anfangs zu verbergen und sich von einer ganz anderen Seite zu zeigen ... In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts spreche ich unter anderem darüber, … – welche persönlichen Erfahrungen ich mit Narzissmus in der Partnerschaft gemacht habe  und mit welchem großen Leidensdruck mich in meiner Praxis immer wieder Partner von Narzissten kontaktieren. – woran du einen narzisstischen Menschen erkennst und was du tun kannst, wenn du glaubst, narzisstische Züge an deinem Partner entdeckt zu haben. – in welchen Phasen eine Beziehung zu einem Narzissten häufig verläuft und wie der Partner einer narzisstischen Person immer weiter in die soziale Isolation gedrängt wird. – warum sich Partner von Narzissten häufig nicht trauen, die Beziehung endgültig zu beenden und wie sich die Partnerschaft schließlich zu einer On-/Off-Beziehung entwickeln kann. – wie du dich vor weiteren Verletzungen durch deinen narzisstischen Ex-Partner schützen kannst, falls du mit ihm gemeinsame Kinder hast. Ich hoffe, du kannst aus dieser Folge etwas für dich mitnehmen und freue mich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin Pinterest: www.pinterest.de/simonekriebs 
22:10
May 14, 2019
#033 Enttäuschung und die eigene Erwartungshaltung
Enttäuschung und die eigene Erwartungshaltung als Mutter und Partnerin: Ein Thema, das bei mir letzte Woche ganz persönlich laut wurde. Da hatte ich nämlich Geburtstag und der Tag verlief irgendwie ganz anders, als ich es „erwartet” hatte. In dieser sehr persönlichen Podcast-Folge nehme ich euch mit durch diesen Tag und erzähle euch, wie ich mit den Emotionen umgegangen bin, die das Verhalten meiner Familie in mir ausgelöst hat. Beziehungsweise das Nicht-Verhalten ;) Am kommenden Sonntag ist ja auch schon Muttertag und ich bin mir sicher, dass diese Podcast-Folge auch anlässlich dieses Tages für viele Mamas ein paar wertvolle Impulse enthält. Denn auch wenn einige Mütter den (kommerziellen) Hype um diesen einen Tag ablehnen, haben sie (wenn auch manchmal unbewusst) ihre ganz persönlichen Erwartungen an ihre Kinder oder sogar an ihren Partner und möchten sich wertgeschätzt und von ihnen geliebt fühlen. Sie möchten sich und ihre Bedürfnisse gesehen wissen ... In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts spreche ich unter anderem darüber, … – was mich an meinem Geburtstag und in den Tagen danach so beschäftigt hat. – wie unsere eigenen Erwartungshaltungen unsere Gedanken und Emotionen sowie unser Wohlbefinden beeinflussen (und ständig neues Futter für unsere Mückenelefanten liefern). – inwiefern Erfahrungen aus unserer Vergangenheit und deren individuelle Bewertung unsere aktuellen Erwartungshaltungen gegenüber unseren Kindern oder anderen Familienmitgliedern formen. – was der Gedanke „Das hat er/sie/haben wir doch sonst immer gemacht.” mit uns macht und wie wir den Blick auf „Selbstverständlichkeiten” verändern können. – wie wir es vermeiden können, uns anlässlich solcher persönlichen Enttäuschungen in einer negativen Kommunikationsspirale zu verzetteln und stattdessen offen, wertschätzend und vorwurfsfrei darüber zu sprechen, wie wir das Verhalten des anderen empfunden haben. Schließlich sind wir alle Menschen und treffen in unserer Menschlichkeit manchmal Entscheidungen oder zeigen Verhaltensweisen, die andere oder auch uns selbst verletzen – ohne dieses zu bezwecken. Ich hoffe, du kannst aus dieser Folge etwas für dich mitnehmen und freue mich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin Pinterest: www.pinterest.de/simonekriebs 
20:43
May 7, 2019
#032 Fokus: Das Reden über Lösungen
Ich könnte es heute nicht treffender ausdrücken, als es bereits der amerikanische Psychotherapeut und Autor Steve de Shazer formulierte: „Das Reden über Probleme schafft Probleme, das Reden über Lösungen schafft Lösungen.” Eine wertvolle Erkenntnis für jeden von uns, ganz besonders aber für alle Eltern. Denn ein positiver Fokus und Lösungsorientierung statt Fehlersuche sind wichtige Bestandteile elterlicher Selbstfürsorge und essentiell für ein entspanntes Familienleben. Eltern, die für sich selbst gut sorgen, achtsam mit sich umgehen und ihre eigenen Glaubenssätze regelmäßig hinterfragen und anpassen, können auch ihre Kinder aufmerksam und liebevoll begleiten. Hast du mal beobachtet, wie Menschen in deinem Umfeld über sich, ihre Mitmenschen und über ihren Alltag sprechen? Ich erlebe in meiner täglichen Arbeit häufig, wie sehr sich bei vielen Eltern die Aufmerksamkeit auf alles richtet, was gerade nicht so gut läuft – auf die „Fehler” ihrer Kinder oder auf ihre selbst empfundene Unzulänglichkeit. Vielleicht erkennst du dich selbst in dieser Schilderung auch wieder und möchtest lernen, deinen Fokus neu auszurichten. Mit meiner heutigen Podcast-Folge lade ich dich ganz herzlich dazu ein :) In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts spreche ich unter anderem darüber, … – mit welchen einfachen Übungen du deine Selbstwahrnehmung stärken kannst und wie du Schritt für Schritt trainieren kannst, deinen Fokus vom Negativen hin zum Positiven zu lenken. – wie du deine negativen Glaubenssätze erkennen und anpassen kannst. – warum es dir für den Umgang mit deinen Kindern helfen kann, einen Rückblick in deine eigene Kindheit zu wagen und dich zu erinnern, ob/wie du dich damals von deinen Eltern gesehen und unterstützt gefühlt hast. – wie viele Eltern dem Trugschluss erliegen, erstmal alles „Wichtige” erledigen zu müssen, um sich dann erst Zeit für Spaß mit ihren Kindern zu nehmen. – was es mit dem „Pippi-Langstrumpf-Tag” auf sich hat und wie er Eltern in schwierigen Zeiten helfen kann, den Stresskreislauf zu unterbrechen und mit ihren Kindern eine unbeschwerte Zeit zu genießen.  Ich hoffe, du kannst aus dieser Folge etwas für dich mitnehmen und freue mich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin Pinterest: www.pinterest.de/simonekriebs 
11:35
April 30, 2019
#031 Was tun, wenn mein Kind klaut?
Was tun, wenn mein Kind klaut? Wenn Eltern davon erfahren, dass ihr Kind geklaut hat, sind sie in der Regel erschrocken und alarmiert: Warum tut mein Kind das? Gerät es jetzt auf die schiefe Bahn? Wie soll ich damit umgehen? Und wie kann ich verhindern, dass es wiederholt stiehlt? Ein erster Tipp, den ich betroffenen Müttern und Vätern mitgeben möchte: Erstmal durchatmen und ruhig bleiben! Denn Schimpfen und Bestrafen sind auch hier keine Lösung – selbst wenn du wirklich entsetzt und enttäuscht von deinem Kind bist.   In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts spreche ich unter anderem darüber, … – welche persönlichen Erfahrungen ich in meiner Jugend mit dem Thema gemacht habe. – welche Beweggründe stehlende Kinder und Jugendliche häufig haben. – warum es sich (je nach Alter des Kindes) lohnt, auch mal zu hinterfragen, wie viel Taschengeld dem Kind zur Verfügung steht. – wie mächtig das „Erwischtwerden” in Bezug auf eine Verhaltensänderung des Kindes ist. – wie wichtig bereits die erste Reaktion der Eltern auf ihr klauendes Kind ist und wie sie verhindern können, in eine gefährliche Misstrauensspirale zu geraten.  – warum du deinem Kind trotz deiner Beunruhigung oder Enttäuschung sagen solltest, dass du es liebst und dass du zu ihm stehst – egal, was passiert ist oder passieren wird. – wie du deine ehrlichen Gefühle mit deinem Kind teilen kannst, ohne es zu bestrafen, abzulehnen oder zurückzuweisen. Ich hoffe, du kannst aus dieser Folge etwas für dich mitnehmen und freue mich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin Pinterest: www.pinterest.de/simonekriebs 
19:28
April 23, 2019
#030 Osteopathie für Kinder und Babys (Interview mit Stefan Rieth)
Was ist eigentlich Osteopathie, welche Bedeutung hat sie in der Kinder- und Jugendmedizin und wie kann sie die Vorsorgeuntersuchungen und Behandlungen beim Kinderarzt sinnvoll ergänzen? All das sind Fragen, die ich mit Stefan Rieth, meinem heutigen Gast im Mückenelefant-Podcast, kläre. Stefan ist selbständiger Heilpraktiker und Osteopath mit einem Schwerpunkt auf Baby- und Kinderosteopathie, Buchautor und zweifacher Vater. Wenn Babys überdurchschnittlich viel schreien, nicht zur Ruhe kommen, eine bestimmte Lage oder Körperseite bevorzugen oder Entwicklungsverzögerungen auftreten, kann die Untersuchung durch einen Osteopathen neben der Konsultation eines Kinderarztes sinnvoll sein. Dasselbe gilt für Kinder, die z. B. unter Verdauungsbeschwerden, Kopfschmerzen, Unruhe oder häufigen Infekten leiden.  In der heutigen Podcast-Folge spreche ich mit Stefan unter anderem über … – das erklärte Ziel der Osteopathie, mögliche funktionelle Störungen frühzeitig zu erkennen und die Selbstheilungskräfte des Körpers durch entsprechende Behandlungen zu unterstützen. – die Defizitorientierung in unserer Gesellschaft und der klassischen Medizin, insbesondere in Bezug auf die (früh-)kindliche Entwicklung, und die Heilpraxis und Osteopathie als Gegenpol. – Zeitpunkte und Symptome, bei denen es sinnvoll sein kann, mit einem Baby oder einem Kind einen Osteopathen aufzusuchen. – (selbst)bewusste Elternschaft und die Herausforderung für Eltern, sich dem weitverbreiteten Vergleichen von Babys und Kindern nicht hinzugeben, sondern auf die natürlichen Fähigkeiten ihres Kindes zu vertrauen. Ich hoffe, du kannst aus dieser Folge etwas für dich mitnehmen und freue mich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin Pinterest: www.pinterest.de/simonekriebs 
22:39
April 16, 2019
#029 Kinder sind kompetent
Ein Phänomen, das mir in meiner Arbeit als Familientherapeutin immer wieder begegnet,  aber auch in meinem privaten Umfeld vermehrt vorkommt: Mütter und Väter, die sich ein Bein dafür ausreißen, dass es ihren Kindern gut geht. Die die ganze Welt nach ihren Kindern ausrichten, damit diese das Paradies auf Erden haben. Die sie vor jeglichen unangenehmen Situationen und Konflikten beschützen wollen. Sie vergessen dabei häufig völlig, dass ihre Kinder kompetent sind – sie sind durchaus in der Lage, eigene Lösungen zu finden und mit Herausforderungen des Lebens umzugehen. Alles, was wir als Eltern tun müssen, ist unseren Kindern Vertrauen zu schenken.  Diese ganzen Bemühungen geschehen mit den allerbesten Absichten der Eltern – tun aber den Kindern leider nicht gut. Weil sie eine völlig falsche Abbildung des Lebens und der Welt vermittelt bekommen. Die Ernüchterung und die Enttäuschung sind groß, wenn die Kinder älter werden, sich in anderen sozialen Gruppen aufhalten und erkennen, dass sich in der Welt da draußen nicht immer alles nur um sie dreht. Unsere Aufgabe als Eltern ist es, unsere Kinder auf das Leben in dieser Welt vorzubereiten und sie sozial in eine Gemeinschaft zu integrieren – aber nicht, sie vor dem Leben zu beschützen. In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts spreche ich unter anderem darüber, … – wie kompetent unsere Kinder sind und welche sozialen Fähigkeiten sie von Natur aus schon besitzen. – wie das elterliche Vertrauen Kinder für ihr weiteres Leben stärken kann. – welche negativen Folgen elterliche Überfürsorge auf Dauer für Kinder haben kann. – welche Reflektionen Eltern helfen können, ihr Verhalten gegenüber ihren Kindern zu überprüfen und anzupassen. – was das oben beschriebene Verhalten mit dem eigenen Selbstwertgefühl der Eltern zu tun hat. – warum es für Eltern so wichtig ist, gut für sich zu sorgen und nicht so hart zu sich selbst zu sein. Ich hoffe, du kannst aus dieser Folge etwas für dich mitnehmen und freue mich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin Pinterest: www.pinterest.de/simonekriebs  
16:56
April 9, 2019
#028 Selbstfürsorge oder Egoismus?
Selbstfürsorge ist für Eltern ein ganz bedeutendes Thema. Wie sehr erlaubst du dir als Mutter oder Vater, achtsam mit dir und deinen Bedürfnissen umzugehen und dir Zeit für dich zu nehmen? Oder hast du dann das Gefühl, dich gegenüber deinem Kind egoistisch zu verhalten? Plagt dich ein schlechtes Gewissen, wenn du dich um dich selbst kümmerst, anstatt diese Zeit mit deinem Kind zu verbringen? In meiner Praxis erlebe ich immer wieder Mütter, die die Selbstfürsorge vergessen haben. Die immer nur für ihre Kinder da waren und ihre eigenen Bedürfnisse hinten angestellt haben. Nach vielen Jahren, in denen sie sich selbst vernachlässigt haben, leiden einige von ihnen unter Ängsten, Schlafstörungen oder sogar Depressionen. Andere suchen Hilfe, weil sie Probleme im Umgang mit ihren Kindern haben. Eine nicht ungewöhnliche Konsequenz – denn weil sie selbst ständig gereizt und gestresst sind, überträgt sich das auch auf ihre Kinder, beziehungsweise auf die Beziehung zu ihnen. In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts spreche ich unter anderem darüber, … – warum Selbstfürsorge als Eltern alles andere als Egoismus bedeutet. – dass wir erst dann in der Lage sind, gut für unsere Kinder da zu sein und sie bedingungslos zu lieben, wenn auch wir selbst uns diese Liebe schenken, indem wir uns ausreichend um uns kümmern. – wie sich die Beziehung zwischen Eltern und Kindern verbessern kann, wenn Eltern vermehrt auf ihre eigenen Bedürfnisse achten und dadurch die unterschwelligen Vorwürfe an die Kinder verschwinden. – wie du überprüfen kannst, ob du dich ausreichend um dich selbst kümmerst, und mit welchen kleinen und großen Veränderungen du wieder neue Kraft tanken kannst. Außerdem kannst du dich in dieser Folge auf eine geführte Meditation freuen, die dich wieder mehr zu dir selbst bringt. Ich hoffe, du kannst aus dieser Folge etwas für dich mitnehmen und freue mich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin Pinterest: www.pinterest.de/simonekriebs  
21:35
April 2, 2019
#027 Leben als Patchworkfamilie (Interview mit Trish von mutter.sprache)
Wie funktioniert eine Patchworkfamilie? Welche Probleme bringt das Leben mit „Bonuskindern” und „Bonuseltern” so mit sich? Und wie kriegt man die verschiedenen Bedürfnisse aller Beteiligten unter einen Hut? Ein Thema, das angesichts der weiterhin hohen Trennungs- bzw. Scheidungsrate in Deutschland nicht an Relevanz verliert. Wenn Kinder mit in eine Beziehung gebracht werden, stellt das sowohl die Eltern der Kinder, die Stiefeltern und natürlich besonders die Kinder selbst vor große Herausforderungen. Kommen dann später noch kleine Stiefgeschwister hinzu, sortiert sich noch einmal alles neu. Heute möchte ich im Mückenelefant-Podcast zu diesem Thema ein herrlich offenes Interview mit der wundervollen Trish von mutter.sprache mit euch teilen. Trish ist 29 Jahre alt und hat gemeinsam mit ihrem Mann einen vierjährigen Sohn sowie eine fünf Monate alte Tochter. Außerdem hat ihr Mann seinen heute 14-jährigen Sohn mit in die Beziehung gebracht, der vor einigen Monaten auch bei ihnen eingezogen ist. Wie ihr Leben als Patchworkfamilie gestartet ist, welche positive Entwicklung die Beziehung zu ihrem Bonuskind mit den Jahren genommen hat und wie die fünf heute alle zusammen unter einem Dach leben, davon erzählt Trish unserem gemeinsamen Gespräch. Auf ihren Social-Media-Accounts macht sich Trish gegen „Mumbashing” und für mehr Zusammenhalt unter Müttern stark. Ergänzend dazu bietet sie mit ihrem Podcast „mutter.sprache” Mamas die Möglichkeit, anderen Müttern dabei zuzuhören, wie sie ihren Alltag meistern und wie sie ihre persönliche Vorstellung von Familie leben. In der heutigen Podcast-Folge spreche ich mit der lieben Trish unter anderem darüber, … – welche Startschwierigkeiten und Konflikte es anfänglich in der Beziehung zwischen ihr und ihrem Bonussohn gab. – wie der Prozess des Zusammenwachsens in ihrer Patchworkfamilie verlaufen ist. – wie die Geburten ihrer eigenen Kinder auch die Bindung zum Sohn ihres Mannes gestärkt haben. – welche große Bedeutung für sie offene und ehrliche Gespräche (auch mit der Mutter ihres Bonussohnes) haben, und wie sie aufkommende Unsicherheiten und Konflikte innerhalb der Familie lösen. Ich hoffe, du kannst aus dieser Folge etwas für dich mitnehmen und freue mich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin Pinterest: www.pinterest.de/simonekriebs  
21:02
March 26, 2019
#026 Zu Tisch, bitte! Essen in der Familie
Wie bekomme ich die Familie an einen Tisch? Essen in der Familie – egal ob mit Kleinkind oder Schulkind – birgt enormes Konfliktpotential. Hier sticht der Mückenelefant gerne mal zu… Doch das muss nicht so sein – heute gebe ich Tipps für entspannte Mahlzeiten am Familientisch sowie für eine gelassene Grundeinstellung in Sachen gesunde Ernährung für Kinder. Denn Essen ist viel mehr als Nahrungsaufnahme: Gemeinsame Mahlzeiten erfüllen auch unsere Bedürfnisse nach sozialem Kontakt, Austausch und gegenseitiger Wertschätzung. Daher sollten unterschiedliche Geschmäcker und Vorlieben innerhalb der Familie kein Grund sein, sich gegenseitig diese Quality Time zu vermiesen. In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts spreche ich unter anderem darüber, … – wieso viele Eltern sich vom Essverhalten ihrer Kinder stressen lassen und wie sie lernen, die Ablehnung von selbstgekochtem Essen nicht als persönliche Kritik, bzw. mangelnde Wertschätzung zu erleben. – warum es wichtig ist, dass wir unseren Kindern beim Thema Essen vertrauen und warum wir sie niemals zwingen sollten, etwas zu probieren, was sie nicht essen möchten. – weshalb wir immer wieder auf alte Verhaltensmuster zurückfallen, die wir in unserer eigenen Kindheit gelernt haben. – welchen Einfluss Nahrungsmittelverbote auf das spätere Essverhalten der Kinder haben. – wie sich die Ernährungsvorlieben der Eltern mit denen ihrer Kinder vereinen lassen. – wie gemeinsames Kochen als Ritual auch für zufriedenere Esser sorgen kann.  – wie Eltern entspannt mit der Kritik von Außenstehenden umgehen können. Ich hoffe, du kannst aus dieser Folge etwas für dich mitnehmen und freue mich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin Pinterest: www.pinterest.de/simonekriebs  
23:31
March 19, 2019
#025 Pubertät – Was tun?!
Pubertät – Wenn Kinder erwachsen werden, stehen Eltern vor einem Haufen von Fragen und Herausforderungen. Was ist eigentlich mit meinem Kind passiert? Ich erkenne es gar nicht wieder – irgendwie ist alles anders als früher …  Wenn Jugendliche sich zurückziehen und ihre Eltern gefühlt aus ihrem Alltag „verbannen” wollen, ist das kein Zeichen dafür, dass die Eltern „alles falsch gemacht” haben, sondern Teil eines normalen Entwicklungsprozesses. Die Pubertät ist eine Zeit, in der junge Menschen sich noch einmal neu finden und in der sich ihre eigene Persönlichkeit verstärkt ausbaut. In den Widerstand zu gehen und die Werte und Normen, die die eigenen Eltern vorgelebt haben, zu überprüfen, gehört dabei einfach dazu. Alles, was wir als Eltern tun müssen, ist, in diesen Prozess und unsere Kinder zu vertrauen und auf unser Bauchgefühl zu hören. Junge Menschen müssen ihre Erfahrungen machen und ihr Leben selbst erleben dürfen – mit allen Emotionen, mit Erfolgen und Rückschlägen. Wir können sie nicht vor allem schützen. Aber wir können ihnen auch in dieser Zeit stärkend zur Seite stehen ... In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts spreche ich unter anderem darüber, … – welche Erfahrungen ich mit meinen beiden Kindern während ihrer Pubertät gemacht habe, z. B. bezüglich Partys, Alkoholkonsum, Ausziehen von Zuhause. – welche Ängste Eltern entwickeln, wenn ihre Kinder sich plötzlich ganz anders verhalten, als sie es bisher von ihren gewohnt waren. – wie wichtig es ist, junge Menschen ihre eigenen Erfahrungen sammeln zu lassen. – wie wir als Eltern lernen können, nach und nach Verantwortung an unsere Kinder abzugeben. – wie wir Konflikte mit unseren heranwachsenden Kindern entschärfen können. Ich hoffe, du kannst aus dieser Folge etwas für dich mitnehmen und freue mich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin Pinterest: www.pinterest.de/simonekriebs  
21:32
March 12, 2019
#024 Berufstätige Mütter – Wieviel Mutter braucht ein Kind?
Berufstätige Mütter kennen diese Schuldgefühle: „Bin ich eine schlechte Mutter, wenn ich mein Baby oder Kleinkind fremdbetreuen lasse, um arbeiten zu gehen oder mir etwas Zeit für mich zu gönnen?!” Nach den ersten Monaten oder Jahren, in denen sie ihr Kind nahezu alleine betreut und versorgt haben, spüren viele Mütter das Verlangen nach dem Wiedereinstieg in den Job oder möchten nochmal einen beruflichen Neuanfang wagen. Dazu kommt häufig auch noch ein finanzieller Druck, der ihnen die Entscheidung über das Ende der Elternzeit indirekt abnimmt. Sie fühlen sich hin- und hergerissen zwischen ihrer Mutterrolle, dem Drang nach Berufstätigkeit und ihrem Bedürfnis nach Me-Time. Dabei ist es für Mütter und Väter so wichtig, ohne schlechtes Gewissen auch ihre eigenen Bedürfnisse wahrzunehmen und gut für sich selbst zu sorgen, damit sie ausgeglichene, entspannte und liebevoll zugewandte Eltern für ihre Kinder sein können. In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts spreche ich unter anderem über … – die Interrollenkonflikte von Müttern und den Umgang mit ihren Gefühlen, beziehungsweise ihrem schlechten Gewissen. – die Berufstätigkeit der Mutter als Konfliktgegenstand unter Eltern. – Qualität statt Quantität in der Eltern-Kind-Beziehung. – die häufig unbegründete Angst vor einer gestörten Mutter-Kind-Bindung durch Fremdbetreuung. – die Fähigkeit von Kindern eine flexible Bindung einzugehen. Ich hoffe, du kannst aus dieser Folge etwas für dich mitnehmen und freue mich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin Pinterest: www.pinterest.de/simonekriebs  
19:43
March 5, 2019
#023 Gut gemeint ist nicht immer gut
Konflikte in der Pubertät: Wenn Jugendliche nicht mehr zur Schule gehen wollen, sich ihren Eltern gegenüber ständig aggressiv oder unverschämt verhalten, sich auf ihr Zimmer zurückziehen oder einen allgemein demotivierten Eindruck machen, stehen Eltern häufig mit großen Fragezeichen im Gesicht da. Sie fragen sich, was mit ihren Kindern los ist und ob bzw. was sie in ihrer Erziehung falsch gemacht haben. Sie hatten es doch immer nur gut gemeint. Doch gut gemeint ist nicht immer gut ... Ein Grund für dieses Verhalten der jungen Menschen kann sein, dass sie nie gelernt oder verstanden haben, dass sie die Verantwortung für ihr Leben und ihre eigenen Handlungen tragen, weil ihre Eltern sie und sich selbst ständig vor Konflikten bewahren wollten.  Wenn jungen Menschen immer wieder vermittelt wird, dass alle anderen (seien es die Eltern, Großeltern, Lehrer oder Freunde) immer die Verantwortung für alles, was um sie herum geschieht, haben, dann lernen sie, dass sie selbst in dieser Welt nichts ausrichten können. Ihnen fehlt das Gefühl, selbstwirksam zu sein und sie entwickeln nur ein geringes Selbstwertgefühl. Das Resultat sind oft Frust, Trauer und Aggression. Eltern können und sollen ihre Kinder nicht vor allem schützen: Dinge und Situationen alleine ausprobieren, Fehler machen und nach einer Niederlage wieder aufstehen – das sind alles Erfahrungen, die jeder junge Mensch machen sollte. Weil sie ihn für sein Leben stärken. In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts spreche ich unter anderem darüber, … – welche Gefahr darin besteht, wenn Eltern immer wieder Konflikten mit ihren Kindern aus dem Weg gehen. – dass Konflikte aushalten und durchleben und seinem Kind gleichzeitig liebevoll zugewandt zu sein sich nicht ausschließen. – warum Eltern von Anfang an vor ihren Kindern ihre persönlichen Werte und Grenzen vertreten sollten. – warum altersgemäße Freiheiten für Kinder so wichtig sind und wie sich Kontrolle und Hinterherschnüffeln langfristig auf die Entwicklung von Kindern auswirken. – mit welchen akuten Schritten Eltern auf emotionale Erpressung und herausforderndes Verhalten ihrer jugendlichen Kinder reagieren können. Ich hoffe, du kannst aus dieser Folge etwas für dich mitnehmen und freue mich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin
17:49
February 26, 2019
#022 Gleichwürdigkeit vs. Gleichberechtigung
Gleichwürdigkeit und Gleichberechtigung – wo liegt da eigentlich der Unterschied und welche Rolle spielen diese beiden Begriffe im täglichen Umgang mit unseren Kindern? Während Gleichwürdigkeit sich im Bereich der Kindererziehung (bzw. in der Beziehung zu unseren Kindern) darauf bezieht, dass Eltern und Kinder gleich viel „Wert sind” und sowohl ihre Bedürfnisse als auch ihre Gefühle alle gleich wichtig und ernst zu nehmend sind, bezieht sich Gleichberechtigung auf Zuständigkeiten, Verantwortlichkeiten und Entscheidungsfreiräume. Und bei Letztgenanntem gibt es in einer Familie durchaus eine Hierarchie – Kinder sind ihren Eltern gegenüber also durchaus gleichwürdig, aber nicht in allen Belangen gleichberechtigt. Denn Eltern haben eine Verantwortung ihren Kindern gegenüber. Und dazu gehört es auch, Entscheidungen gegen den augenblicklichen Willen des Kindes zu treffen. Ein für mich ganz wichtiger Punkt in der Eltern-Kind-Beziehung, denn Kinder bekommen manchmal zu viel von dem, was sie wollen, und zu wenig von dem, was sie brauchen, da viele Eltern Konflikte mit ihren Kindern nicht aushalten. In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts spreche ich darüber, … – welche Probleme sich in der späteren Entwicklung von Kindern zeigen können, wenn sie zuhause „alles frei entscheiden” dürfen. – wie Grenzenlosigkeit Kinder emotional überfordern und zu Orientierungslosigkeit führen kann. – wie wichtig für Kinder Berechenbarkeit und Verlässlichkeit sowie das regulative Feedback ihrer Eltern sind – und dass das nichts mit Bestrafung oder Übergriffigkeit zu tun hat. – warum Eltern keine Angst vor den Emotionen und Reaktionen ihres Kindes auf ihre Entscheidungen haben müssen. – wie Eltern mit liebevollen Grenzen einen sicheren inneren Hafen für ihre Kinder schaffen können. Ich hoffe, du kannst aus dieser Folge etwas für dich mitnehmen und freue mich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin
13:16
February 19, 2019
#021 Mobbing in der Schule – was tun?
Wird mein Kind gemobbt? Mobbing in der Schule ist ein Thema, das mir in meiner täglichen Arbeit mit Lehrern und Schülern leider ständig begegnet. Daher ist es mir wichtig, Mobbing auch in meinem Podcast für Eltern zu behandeln. Denn Eltern kriegen häufig zu spät mit, wie schlecht es ihren Kindern in der Schule wirklich geht – wenn sie zu Außenseitern gemacht oder diskriminiert werden. Unter anderem, weil betroffene Kinder sich eher verschließen, als darüber zu sprechen. Gerade in der Pubertät werden „Symptome” wie starke Stimmungsschwankungen, Aggressivität oder Rückzug eines jungen Menschen vom Umfeld häufig auf den alters- und entwicklungsbedingten Umbau des Gehirns geschoben. Doch sie können auch Anzeichen dafür sein, dass ein junger Mensch unter Mobbing leidet und dringend Unterstützung benötigt. In dieser Podcast-Folge spreche ich darüber, … – wie junge Menschen durch Mobbing in eine Außenseiter-Position rutschen und welche Rolle Gruppendynamik bei Mobbing in der Schule spielt. – warum Kinder sich ihren Eltern gegenüber häufig nicht anvertrauen, wenn sie in der Schule gemobbt werden. – bei welchen Symptomen bzw. Verhaltensauffälligkeiten Eltern hellhörig werden sollten. – welche Ursachen hinter Mobbing in der Schule stecken und darüber, wie aus Opfern auch Täter werden können. – wie Eltern Akutmaßnahmen einleiten können, um ihre Kinder zu schützen. Ich hoffe, du kannst aus dieser Folge etwas für dich mitnehmen und freue mich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin
20:02
February 12, 2019
#020 Rituale in der Partnerschaft
Wie führt man als Eltern wieder oder weiterhin eine glückliche Beziehung? Wie hält man eine langjährige Partnerschaft „frisch” – trotz stressigem Alltag mit Kind(ern)? In der letzten Folge des Mückenelefant-Podcasts habe ich euch bereits Tipps und Tricks dafür gegeben, wie ihr euch als Paar nicht aus den Augen verliert und für mehr Nähe in eurer Beziehung sorgen könnt. Heute möchte ich dieses Thema noch einmal vertiefen, indem ich euch Ideen für wertvolle Partnerschaftsrituale mit auf den Weg gebe. Das Fundament für eine glückliche und entspannte Familie ist nämlich, sich als Paar und als Eltern genauso gut umeinander zu kümmern, wie für sich selbst ... In dieser Podcast-Folge spreche ich darüber, ... – welche langfristige Gefahr darin besteht, seine eigenen Bedürfnisse denen des Partners gegenüber hinten anzustellen. – wie ihr in eurer Partnerschaft Alltagstrott reduzieren und neue Spontaneität einbauen könnt. – wie wichtig neue gemeinsame „erste Male” auch für langjährige Beziehungen sind. – mit welchen einfachen Übungen ihr eurem Partner neue Wertschätzung und ehrliche Dankbarkeit entgegenbringen könnt. Ich wünsche dir viel Spaß beim Zuhören und hoffe, du kannst aus dieser Folge etwas für dich mitnehmen. Ich freue mich unglaublich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin
18:51
February 5, 2019
#019 Eltern werden, Paar bleiben
Was bedeutet es Eltern zu werden? Ständig dreht sich alles um diese neue Rolle – um die enorme Verantwortung für diesen kleinen Menschen. Man möchte einfach „gute Eltern für sein Kind sein”. Dass ein Kind das bisherige Leben gehörig auf den Kopf stellt, ist kein Geheimnis. Doch was passiert eigentlich mit der Partnerschaft, wenn aus Paaren Eltern werden? Beziehungsprobleme sind leider alles andere als eine Seltenheit, besonders bei jungen Eltern. Paar bleiben trotz Eltern sein, ist eine Herausforderung – aber eine, die sich meistern lässt, wenn man seine eigenen Bedürfnisse und die des Partners trotz Zeitmangel nicht aus den Augen verliert.  In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts gebe ich Tipps und Tricks für Paare und spreche darüber … – welchen partnerschaftlichen Herausforderungen, sich die meisten Paare stellen müssen, wenn sie Eltern werden. – wieso der Satz „Du kannst von einer Mutter nicht lernen, wie du ein guter Vater bist.” von Jesper Juul für mich ein guter Ratgeber ist, was Gelassenheit in der Elternschaft angeht. – wie du herausfinden kannst, welche partnerschaftlichen Bedürfnisse für dich und deinen Partner am wichtigsten sind und wie ihr Wege finden könnt, euch beiden gerecht zu werden. – mit welchen kleinen Übungen ihr auf unbewusster Ebene etwas Wertvolles für eure Beziehung tun und neue Nähe schaffen könnt.  Ich wünsche dir viel Spaß beim Zuhören und hoffe, du kannst aus dieser Folge etwas für dich mitnehmen. Ich freue mich unglaublich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin
20:35
January 29, 2019
#018 Die friedliche Geburt (Interview mit Kristin Graf)
Eine entspannte, schmerzfreie Geburt wünschen sich wohl die meisten Frauen schon während der Schwangerschaft. Leider berichten andere Mütter oder Hebammen aber häufig nur von Schmerzen bei der Entbindung: Geburtswehen haben es halt in sich und eine Geburt tut einfach unglaublich weh. Oder?  Dass eine Geburt tatsächlich schmerzfrei sein kann, weiß meine heutige Interview-Partnerin aus eigener Erfahrung: Kristin Graf ist Mentaltrainerin und Expertin für Geburt in Hypnose. Ihre eigens entwickelte Methode zur mentalen Geburtsvorbereitung vermittelt sie werdenden Eltern in ihrem Online-Kurs und Live-Seminaren. Auch mit ihrem Podcast „Die friedliche Geburt” verfolgt sie ihren Traum davon, dass alle Frauen eine glückliche und selbstbestimmte Geburt erleben dürfen. Im Sinne meines Mückenelefanten-Podcasts: Eine entspannte Geburt als Start ins entspannte Familienleben :) In der heutigen Podcast-Folge spreche ich mit der lieben Kristin über … – die beiden sehr schmerzhaften und traumatischen Geburten ihrer Söhne sowie die spätere schmerzfreie Geburt ihrer Tochter, die sie mithilfe ihrer mentalen Vorbereitung erleben durfte. – ihre Geburtsvorbereitungsmethode, die Hypnose und Tiefenentspannung nutzt, um eine natürliche, schmerzfreie und friedliche Geburt erleben zu dürfen. – die Wirkungsweise von Hypnose sowie den Zusammenhang von Angst, Anspannung und Schmerz. – den mentalen Rückzug an einen sicheren inneren Ort, der den natürlichen Geburtsprozess sowohl bei einer Hausgeburt als auch bei einer Klinikgeburt unterstützen kann. – Geburtstraumata und verschiedene Möglichkeiten der Traumaaufarbeitung. – „Morgenseiten”, Meditation und Mentaltraining als Tools für entspannte Eltern. – bewusste Elternschaft und das Vertrauen auf das eigene Gefühl. Ich wünsche dir viel Spaß beim Zuhören und hoffe, du kannst aus dieser Folge ganz viel Positives für dich mitnehmen. Wie hast du eigentlich deine Geburt(en) erlebt und verarbeitet? Falls du erneut schwanger sein solltest: Bereitest du dich auf die Geburt deines nächsten Kindes anders vor als beim letzten Mal? Ich freue mich unglaublich auf deine Kommentare oder Fragen (gerne hier unter dem Beitrag oder auch unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin
34:41
January 22, 2019
#017 Mit den eigenen Eltern Frieden schließen
In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts gehe ich auf ein Thema ein, das viele Eltern permanent beeinflusst, aber dennoch häufig wenig Aufmerksamkeit bekommt – die Beziehung zu ihren eigenen Eltern. Häufig tragen wir noch Verletzungen oder Kränkungen aus unserer eigenen Kindheit mit uns rum – die einen mehr, die anderen weniger. Heute teile ich im Podcast meine persönlichen Erfahrungen mit diesem Thema und spreche darüber, wie ich es geschafft habe, meinen Eltern zu verzeihen. Wie erschaffe ich eine gute Beziehung zu meinen Kindern – wie gelingt es uns, ein glückliches und möglichst entspanntes Familienleben zu führen? Zwei Fragen, mit denen wir uns ständig beschäftigen. Wir haben Sorgen, Ängste, Schuldgefühle oder empfinden Unsicherheiten bei der „Erziehung” unserer Kinder. Wir fragen uns, ob wir alles richtig machen, sie ausreichend unterstützen, ihnen genug Aufmerksamkeit und Liebe schenken – schlichtweg, ob wir überhaupt gute Eltern sind. Eine Frage vergessen wir uns dabei häufig zu stellen: Wie war/ist eigentlich die Beziehung zu unseren eigenen Eltern? Damals wie heute ... Unsere Eltern hatten damals vermutlich dieselben Ängste und Sorgen, als wir selbst noch Kinder waren. Auch, wenn sie damit vielleicht anders umgegangen sind, als wir es heute tun. Und auch, wenn wir es auf den ersten Blick ganz anders in Erinnerung haben ... In dieser Podcast-Folge ... – erfährst du, welchen Einfluss Verletzungen aus unserer eigenen Kindheit auf die Beziehung zu unseren Kindern haben und warum es sich schon alleine deswegen lohnt, die alten Wunden aufzuarbeiten und mit seinen Eltern Frieden zu schließen. – erzähle ich dir davon, wie ich es geschafft habe, die Beziehung zu meinen Eltern zu heilen und in welchen drei Schritten dieser Prozess abgelaufen ist. – spreche ich darüber, warum der Prozess des Loslassens so wichtig für deine persönliche Weiterentwicklung ist. Ich hoffe, du kannst aus dieser Folge etwas für dich mitnehmen und freue mich unglaublich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin
23:30
January 15, 2019
#016 Neujahrsvorsätze für Eltern
Neues Jahr, neue Vorsätze – Jetzt ist 2019 schon ein paar Tage alt und ich verspreche euch: In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts geht es ganz sicher nicht darum, Lastern wie Süßigkeitenkonsum oder Rauchen den Kampf anzusagen. Vielmehr möchte ich euch heute Impulse für gute Vorsätze geben, die ihr als Eltern für euch selbst und damit letztendlich auch für eure Kinder in Angriff nehmen könnt. Denn nur, wenn ihr gut genug auf eure eigenen Bedürfnisse achtet, habt ihr auch ausreichend positive Energie, Entspannung und Gelassenheit für eure Familie übrig. In dieser Podcast-Folge … – zeige ich dir, mit welcher einfachen Übung du unnötigen Ballast in Form von fremder Verantwortung aufspüren und loslassen lernen kannst. – gebe ich dir ein paar hilfreiche Fragestellungen an die Hand, mit deren Hilfe du es schaffen kannst, dich wieder mehr auf deine eigenen Bedürfnisse zu fokussieren. – helfe ich dir, wieder mehr auf dein Bauchgefühl zu hören, anstatt auf das, von dem du glaubst, dass es „die anderen” von dir erwarten. – lade ich dich dazu ein, ebenfalls gute Vorsätze für die Beziehungsarbeit mit deinem Kind zu fassen. Ich wünsche dir viel Spaß beim Zuhören und hoffe, du kannst aus dieser Folge etwas für dich mitnehmen. Ich freue mich unglaublich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin
20:20
January 8, 2019
#015 Lernen macht Spaß (Interview mit Jürgen Möller)
Entspannt Lernen – ohne Druck und Angst: Das ist das heutige Thema im Mückenelefant-Podcast. Es erwartet dich eine kleine Premiere, denn ich habe zum allerersten Mal einen Gast im Podcast: den Bildungsaktivisten, Lerncoach und ehemaligen Gymnasiallehrer Jürgen Möller. In seinen Vorträgen begeistert Jürgen Eltern und Lehrer für seine Vision von Schule als Ort, an dem jedes Kind seine Potenziale entfalten kann. Mit seinem webbasierten Lern-Trainingskonzept und einer individuellen Lernanalyse bietet er außerdem zeitgemäße Werkzeuge an, die es Kindern ermöglichen, leichter zu lernen und den Schulalltag entspannter bewältigen zu können. In diesem inspirierenden Interview sprechen wir unter anderem über… – die Rolle von Schule im Familienalltag sowie den Umgang von Eltern und Kindern mit schulischen Leistungen. – Kommunikationsfallen und übertriebene Kontrolle durch die Eltern. – Vertrauen, Wertschätzung und motivierendes Feedback. – vermeidbare Konflikte zwischen Eltern und Kindern in Bezug auf Lernen und Schulalltag, unter anderem in der Pubertät. – „Verträge” zwischen Eltern und Kindern, die die Reibungspunkte rund um Lernen und Schule reduzieren können. – die Berücksichtigung der Individualität und Persönlichkeit jedes einzelnen Schülers. – die Methode der Lernanalyse, mit deren Hilfe Potentiale und Stärken der Kinder herausgearbeitet und gezielt gefördert werden können. – individuelle Lernstrategien für Schüler, die stressfreies Lernen ermöglichen sollen. – die Veränderung der Arbeitswelt und die daraus resultierenden neuen Anforderungen an Schüler. Ich wünsche dir viel Spaß beim Zuhören und bin sehr gespannt, wie du dieses erste Mückenelefant-Interview findest. Wünschst du dir weitere Gäste im Podcast? Und falls ja: Welche Themen würden dich noch interessieren? Ich freue mich unglaublich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin
33:40
January 1, 2019
#014 Vertraue in dein Kind (mit Meditation)
Mit dieser besonderen Folge des Mückenelefant-Podcasts möchte ich dich darin bestärken, in die Potentiale und Möglichkeiten deines Kindes zu vertrauen. Denn unsere Kinder tragen bereits alles in sich, was sie für ein glückliches und erfülltes Leben brauchen. Und sie sind gut genug, wie sie sind – genauso wie du selbst als Elternteil. Nehmen wir uns zum Jahresende hin doch endlich mal wieder die Zeit, uns dies ganz bewusst vor Augen zu halten und uns dabei zu entspannen. Denn heute habe ich eine kleine Meditation für euch aufgenommen. In dieser Podcast-Folge … – spreche ich über Urvertrauen und verloren gegangenes Vertrauen. – erkläre ich, warum Verlässlichkeit und Vertrauen keine Einbahnstraßen sind und wie wichtig sie für die Eltern-Kind-Beziehung sind. – lade ich dich zu einer meditativen Übung ein, die dir hilft zu erkennen, dass alles, was du und dein Kind brauchen, bereits in euch steckt und nicht von äußeren Faktoren und Beurteilungen abhängig ist. Ich wünsche dir viel Spaß beim Zuhören und freue mich unglaublich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Ich bin sehr gespannt, wie du die Meditation findest und ob du dir mehr solcher Folgen wünschen würdest. Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind.  Deine Simone --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin
29:37
December 25, 2018
#013 Alle Jahre wieder ... Entspannte Weihnachten
Weihnachten: Alle Jahre wieder große Erwartungen. Die Vision vom perfekten Fest im Kreise seiner Liebsten – leuchtende Kinderaugen, glückliche Eltern, entspannte Familienzeit. Doch die Realität sieht häufig leider anders aus: Stress und blank liegende Nerven. Alles andere als besinnlich ... In der diesjährigen Weihnachtsfolge des Mückenelefant-Podcasts möchte ich dir daher Tipps und Tricks für ein entspanntes Weihnachtsfest mit auf den Weg geben. In dieser Podcast-Folge erzähle ich dir unter anderem, … – wie ich selbst die Feiertage mit meinen Kindern verbringe, bzw. verbracht habe, als sie noch jünger waren. [Meine Tochter hat übrigens am ersten Weihnachtstag auch noch Geburtstag ;) ] – wie ich mir bewusst Zeit zum „Runterkommen” nehme und warum es mir so wichtig ist, das vergangene Jahr nochmal in Gedanken für mich durchzuspielen. – wie du mit deinen eigenen Erwartungen und Befürchtungen in Bezug auf Weihnachten gelassener umgehen kannst. – wie man Weihnachten auch bei getrennt lebenden Eltern oder in Patchworkfamilien besinnlich und entspannt gestalten kann. Ich wünsche dir viel Spaß beim Zuhören und hoffe, du kannst aus dieser Folge etwas für dich mitnehmen. Ich freue mich unglaublich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Wie verbringst du Weihnachten? Feiert ihr zuhause oder bei Verwandten? Und wie haltet ihr das eigentlich mit den Geschenken? Ich wünsche dir jedenfalls ein ganz tolles Weihnachtsfest und eine entspannte Zeit mit deiner Familie :) Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin
20:15
December 18, 2018
#012 Seine eigenen Grenzen schützen
In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts geht es um die eigenen Grenzen von Eltern und Kindern – und darum, wie man lernen kann „angemessen nein zu sagen”. „Nein” zu sagen beziehungsweise Grenzen zu setzen, fällt uns nicht immer leicht – egal, ob gegenüber Fremden, gegenüber unserem Partner oder unserem Kind. Auch wenn wir eigentlich „Nein” denken, sagen wir in der jeweiligen Situation vielleicht doch eher „Ja”. Weil wir zu häufig nicht auf unser Bauchgefühl hören und weil Grenzüberschreitungen, die wir in unserer eigenen Kindheit erfahren mussten, uns noch immer beeinflussen. Wenn wir Entscheidungen treffen, spielt im Hintergrund eine ganze Reihe von Faktoren eine Rolle: unter anderem unsere eigene Sozialisierung, der Kulturkreis, in dem wir aufgewachsen sind, und unser aktuelles Umfeld – natürlich auch die Gefühle, die die Situation in uns auslöst. Jeder von uns hat sich im Laufe seiner Entwicklung sein ganz persönliches Bewertungssystem zugelegt. Häufig achten wir im Familienalltag nicht gut genug auf unsere persönlichen Grenzen – oder übertreten die unserer Liebsten. Und tun uns allen damit keinen Gefallen. Denn „Nein” sagen können, ist so gut und wichtig. Das sollten wir auch unseren Kindern unbedingt vorleben. In dieser Podcast-Folge spreche ich unter anderem darüber, … – was ich mit „angemessen nein sagen” überhaupt gemeint ist. – wie Schuldgefühle und die Angst davor, nicht mehr geliebt zu werden, uns beim Neinsagen ausbremsen. – welche persönlichen Grenzen ihrer Kinder viele Eltern häufig unbeabsichtigt übertreten und wie sie dies künftig vermeiden können. – warum es total wichtig ist, als Eltern auf seine persönlichen Grenzen zu achten und seine eigenen Bedürfnisse nicht komplett gegenüber denen seines Kindes zurückzustellen. – wie du dein Kind darin unterstützen kannst, altersgemäß für seine eigenen Grenzen zu sorgen und für sie einzustehen. Ich wünsche dir viel Spaß beim Zuhören und freue mich unglaublich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Schreib mir auch gerne, in welchen Situationen sich bei euch zuhause häufig Mückenelefanten einschleichen – und inspiriere mich auf diese Weise zu meinen nächsten Podcast-Folgen. Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin
25:47
December 11, 2018
#011 Wenn Eltern ihre Kinder vergleichen
In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts beschäftige ich mich damit, was es für Geschwister bedeutet, wenn sie in ihrer Familie und in der Schule ständig miteinander verglichen werden. „Wo liegt das Problem? Dein Bruder kann das doch auch ...” „Schau mal, wie deine Schwester das macht ...” Wenn Kinder solche Aussagen von ihren Eltern oder Lehrern hören, löst dies in ihnen jede Menge negative Gefühle aus. Vergleiche führen zu Leistungsdruck und können einen ordentlichen Geschwisterkampf entfachen. Außerdem geben sie Kindern das traurige Gefühl, so wie sie sind, nicht (gut) genug zu sein. Dabei ist jeder Mensch von Geburt an gut genug – jeder mit seinen eigenen Charakterzügen, eigenen Stärken und Schwächen. In dieser Podcast-Folge erzähle ich dir unter anderem, … – warum Eltern ihren Kindern nur schaden können, wenn sie sie miteinander vergleichen. – warum die Individualität unserer Kinder ein unglaubliches Geschenk ist, dem wir mit Wertschätzung begegnen sollten. – warum es wichtig ist, dass wir uns bei unseren Kindern dafür entschuldigen, wenn wir sie verglichen haben. – wie ihr in eurer Familie damit umgehen könnt, wenn Geschwister unterschiedlich gut in der Schule klarkommen, beziehungsweise verschiedene Schulformen besuchen. – was die Dinge, die uns an unseren Kindern aufregen, über unsere eigene Persönlichkeit verraten und wie wir diese Erkenntnis für unsere eigene Entwicklung nutzen können. Ich wünsche dir viel Spaß beim Zuhören und freue mich unglaublich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Schreib mir auch gerne, in welchen Situationen sich bei euch zuhause häufig Mückenelefanten einschleichen – und inspiriere mich auf diese Weise zu meinen nächsten Podcast-Folgen. Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin
19:50
December 4, 2018
#010 Wenn Kinder früh ausziehen möchten
In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts spreche ich über ein sehr aktuelles und persönliches Ereignis in meiner Familie: Meine 16-jährige Tochter hat mir kürzlich offenbart, dass sie bald ausziehen und mit ihrer fast gleichaltrigen Freundin eine WG gründen möchte. Ehrlich gesagt eine ganz schöne Überraschung für mich! Wenn Kinder plötzlich von Zuhause ausziehen möchten, passiert in den Köpfen der Eltern eine ganze Menge – besonders, wenn sie noch minderjährig sind. In dieser Podcast-Folge möchte ich meine ganz persönlichen Gedanken zu diesem Thema mit euch teilen. Ich erzähle unter anderem, … – wie ich auf das Anliegen meiner Tochter reagiert habe und wie unser sehr offenes Gespräch dazu anschließend verlaufen ist. – welche Gedanken und Ängste ihr Vorhaben in mir ausgelöst hat.  – wie ich zunächst in die Falle getappt bin, meine eigenen Erfahrungen mit meinem frühen Auszug von Zuhause gedanklich auf ihr Leben zu übertragen. – von den Selbstzweifeln, die mich in dem Moment gepackt haben, und vom “Realitätscheck”, den ich anschließend gemacht habe. – von gesellschaftlichen Konventionen, über Loslassen und das individuelle Entwicklungstempo von jungen Erwachsenen. – von finanziellen Aspekten, Kompromissen und unsere konkreten Lösungsansätzen. Ich hoffe, du kannst aus dieser Podcast-Folge etwas für dich mitnehmen. Außerdem interessiert mich: Was hätte so eine Nachricht in dem Moment mit dir gemacht? Oder hast du vielleicht schon den Auszug eines Kindes hinter dir? Wie denkst du über dieses ganze Thema? Ich freue mich unglaublich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin
17:31
November 27, 2018
#009 Keine Angst vor Gefühlen!
In dieser Folge des Mückenelefanten-Podcasts widme ich mich der Welt unserer Gefühle und zeige dir, wie du als Elternteil deine eigenen Emotionen sowie die deiner Kinder besser annehmen kannst, um künftig gelassener mit ihnen umzugehen. Gute Gefühle, schlechte Gefühle – in diesen Kategorien zu denken, wurde den meisten von uns von klein auf beigebracht. Viele von uns haben noch von ihren Eltern gelernt, die sogenannten „bösen Emotionen” wie Wut oder Angst zu unterdrücken. Doch gibt es sie wirklich, diese falschen oder schlechten Gefühle? Oder sind nicht alle Gefühle irgendwie „richtig“? Eines ist jedenfalls unstrittig: Unsere Emotionen können eine ganze Herde von Mückenelefanten zusammentrommeln und unser Zusammenleben als Familie immer wieder auf den Kopf stellen … In dieser Podcast-Folge erzähle ich dir unter anderem, … – wozu unsere Emotionen eigentlich dienen. – wie du lernen kannst, deine Gefühle wieder bewusst wahrzunehmen und einzuordnen. – wie du deine Wut in Alltagssituationen in andere Bahnen lenken kannst. Ich wünsche dir viel Spaß beim Zuhören und freue mich unglaublich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Schreib mir auch gerne, in welchen Situationen sich bei euch zuhause häufig Mückenelefanten einschleichen – und inspiriere mich auf diese Weise zu meinen nächsten Podcast-Folgen. Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind.  Deine Simone --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin
17:17
November 20, 2018
#008 Eifersucht und Gleichberechtigung unter Geschwistern
In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts beschäftige ich mich mit Eifersucht unter Geschwistern sowie mit der Frage, welche Rolle die Gleichberechtigung aller Kinder innerhalb einer Familie spielt. Eifersucht ist ein Gefühl, das unter Geschwisterkindern ziemlich verbreitet ist. Selbst Geschwister, die sich eigentlich nahestehen und mögen, fühlen sie sich in manchen Situationen von den Eltern benachteiligt, vernachlässigt oder sogar weniger geliebt als ihr Bruder oder ihre Schwester. Bereits mit der Geburt eines Geschwisterkindes geht der „Konkurrenzkampf” um Mamas und Papas Aufmerksamkeit los, der sogar weit über die Pubertät hinaus anhalten kann. Eltern fühlen sich häufig innerlich zerrissen und empfinden einen großen Druck, jedes seiner Kinder genau gleich zu behandeln. Doch seien wir mal ehrlich – wer schafft das schon?! Und ist das überhaupt sinnvoll und erstrebenswert? In dieser Podcast-Folge erzähle ich dir, … – von meinen eigenen Erfahrungen mit Eifersucht als „große Schwester” mit deutlichem Altersabstand. – warum es okay ist, wenn Geschwister sich auch mal gegenseitig blöd finden. – warum du nicht immer den Schiedsrichter bei deinen Kindern spielen musst, sondern auch darauf vertrauen darfst, dass sie ihre eigenen Lösungen für Konflikte finden. – wie du damit umgehen kannst, wenn deine älteren Kinder sich ungerecht behandelt fühlen, weil die jüngeren schon viel früher mehr Freiräume von euch bekommen haben als sie selbst. – warum es viel wichtiger ist, nach den individuellen Bedürfnissen und dem Entwicklungsstand der einzelnen Kinder zu handeln, als auf pauschale Gleichbehandlung zu setzen. – inwieweit dir mein Tiertypen-Modell dabei helfen kann, Eifersuchtsszenen aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Ich wünsche dir viel Spaß beim Zuhören und freue mich unglaublich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Schreib mir auch gerne, in welchen Situationen sich bei euch zuhause häufig Mückenelefanten einschleichen – und inspiriere mich auf diese Weise zu meinen nächsten Podcast-Folgen. Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin
20:43
November 13, 2018
#007 Wohin mit meiner Wut?
In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts beschäftige ich mich mit Trotzanfällen bei Kindern und damit, wie Eltern mit der eigenen Wut umgehen können, die in solchen Situationen in ihnen hochkommen kann. Ein Kleinkind kann seine Eltern doch nicht ernsthaft so provozieren, dass ihnen „die Hutschnur platzt” – oder doch?! Wenn wir mal ganz ehrlich sind, wird nahezu jeder Elternteil in unentspannten Zeiten schon einmal an einen Punkt gekommen sein, bei dem er sich wirklich „beherrschen” musste, weil der Wutanfall seines Kindes jede Menge unangenehme Gefühle bei ihm ausgelöst hat. Gefühlte tausend Mal hatte man es doch schon besprochen und ausdiskutiert – und jetzt trödelt es wieder nur rum, obwohl man selbst ganz dringend zur Arbeit muss. Es schreit und wütet, weil das Puzzle einfach nicht bis zum Nachmittag warten kann. Nicht selten begleitet von Hauen oder Kratzen, wenn Mama oder Papa sich schließlich „durchsetzen”, das Kind gegen seinen Willen anziehen und in die Kita bringen. Manchmal könnte man … Stopp! Genau an diesem Punkt setze ich mit der heutigen Podcast-Folge an. In dieser Podcast-Folge erzähle ich dir, … – was es mit Trotzanfällen eigentlich auf sich hat und warum sie total wichtig für eine gesunde Persönlichkeitsentwicklung unserer Kinder sind. – wie du einen anderen Blickwinkel auf die Situation einnehmen und gelassener mit dem Autonomiebedürfnis deiner Kinder umgehen kannst. – warum Diskutieren nicht immer dazu führt, wutgeladene Situationen zu entspannen. – wieso es total wichtig ist, seinem Kind authentisch gegenüberzutreten und die eigenen Gefühle nicht zu unterdrücken. – warum wir unseren Kindern vorleben sollten, hundertprozentig und ohne Ausreden die Verantwortung für unser eigenes Handeln zu übernehmen. Ich wünsche dir viel Spaß beim Zuhören und freue mich unglaublich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Schreib mir auch gerne, in welchen Situationen sich bei euch zuhause häufig Mückenelefanten einschleichen – und inspiriere mich auf diese Weise zu meinen nächsten Podcast-Folgen. Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin
26:52
November 6, 2018
#006 Müssen Eltern immer derselben Meinung sein?
In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts beschäftige ich mich mit der Einigkeit unter Eltern, beziehungsweise der Frage, ob Eltern immer einer Meinung sein müssen, was den richtigen Umgang mit ihren Kindern angeht. „Bei Papa darf ich das aber.” und „Mama macht das aber immer anders.” – Sätze wie diese kommen vermutlich den meisten Eltern bekannt vor. Denn in kaum einer Familie herrscht bei Mama und Papa absolute Einigkeit in Bezug auf die Kindererziehung. Schließlich handelt es sich um zwei eigenständige Personen, die zudem auch noch von Erfahrungen aus ihrer Kindheit geprägt worden sind. Auch wenn man als Eltern grundsätzlich „am selben Strang zieht”, kann es im alltäglichen Umgang mit dem Nachwuchs ziemlich unterschiedliche Regeln geben. Doch ist das für unsere Kinder eigentlich schlimm?! In dieser Podcast-Folge erzähle ich dir, … – was verschiedene Reaktionen und Regeln beider Elternteile für junge Menschen bedeuten. – wie du aus dem „wer macht es besser”-Konkurrenzkampf mit deinem Partner herausfindest. – wie getrennt lebende Eltern Loyalitätskonflikte bei ihren Kindern vermeiden können. – warum du auch die „Sonderbehandlung” bei Oma und Opa in der Regel gelassen nehmen kannst. – wie die Definition unterschiedlicher Verantwortungsbereiche euren Familienalltag erleichtern kann. – warum deine Forderung nach absoluter Einigkeit dich dazu animieren sollte, deine eigenen Bedürfnisse genauer zu betrachten. Ich wünsche dir viel Spaß beim Zuhören und freue mich unglaublich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Schreib mir auch gerne, in welchen Situationen sich bei euch zuhause häufig Mückenelefanten einschleichen – und inspiriere mich auf diese Weise zu meinen nächsten Podcast-Folgen. Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Den Link zum Buchtipp findest du unter dieser Podcast-Folge auf meiner Website (s. u.) Deine Simone --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin
18:42
October 30, 2018
#005 Was tun, wenn Kinder wütend sind?
Da wird getobt, gestampft und gebrüllt – nicht selten begleitet von einem „Du blöde Mama!“ oder einem „Ich hasse dich!“. Wenn unsere Kinder wütend werden, fällt es uns Eltern häufig schwer, gelassen zu bleiben. Denn in unserer Gesellschaft werden öffentlich ausgelebte Gefühle nicht gerne gesehen – über Jahrzehnte hinweg haben viele von uns gelernt, dass Emotionen „nicht gut sind“ und sind auf diese Weise wahre Meister der unterdrückten Gefühle geworden. Kein Wunder also, dass uns das Verständnis für die Wutausbrüche unserer Kinder irgendwie abhandengekommen ist, oder?! In dieser Folge des Mückenelefanten-Podcasts beschäftige ich mich mit dem Thema Wut und damit, wie du ihr gelassener begegnen kannst. Du bist hier genau richtig, wenn … – du dich in wutgeladenen Situationen überfordert oder verletzt fühlst. – du erfahren möchtest, was bei einem Wutanfall eigentlich im Gehirn vor sich geht. – du lernen möchtest, der Wut deiner Kinder angemessen und authentisch gegenüberzutreten. – du deine Kinder in ihrer Wut begleiten und ihnen helfen möchtest, eigene Wege aus ihrer Wut zu finden. Ich wünsche dir viel Spaß beim Zuhören und freue mich unglaublich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Schreib mir auch gerne, in welchen Situationen sich bei euch zuhause häufig Mückenelefanten einschleichen – und inspiriere mich auf diese Weise zu meinen nächsten Podcast-Folgen. Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind.  Deine Simone --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin
20:06
October 23, 2018
#004 Kein Stress wegen Smartphone und Co.
Smartphone, Tablet, PC und Spielekonsole sind aus unserem Alltag kaum noch wegzudenken. Soziale Medien wie Facebook, YouTube und Instagram spielen auch im Leben unserer Kinder eine zunehmende Rolle. Als Eltern fühlen wir uns verantwortlich dafür, wie unsere Kinder mit diesen Medien umgehen, stellen Regeln auf und kontrollieren sie. Das alles birgt eine Menge Mückenelefanten-Potenzial – denn nur weil wir der Meinung sind, es sei nun aber wirklich mal genug, heißt das noch lange nicht, dass unsere Kinder das genauso sehen … In dieser Folge des Mückenelefanten-Podcasts möchte ich dir zeigen, wie du in deiner Familie zu einem entspannteren Umgang mit dem Thema Mediennutzung finden kannst. Du bist hier genau richtig, wenn … – es bei euch zuhause zu Konflikten kommt, weil deine Kinder am Smartphone/bei Computerspielen usw. kein Ende finden. – du befürchtest, dass deine Kinder (abends/nachts) heimlich spielen/texten usw. – du dich fragst, wie du sinnvolle Regeln für die Nutzung aufstellen und durchsetzen kannst. – du deine Kinder dabei unterstützen möchtest, einen verantwortungsvollen Umgang mit elektronischen Medien zu erlernen. Ich wünsche dir viel Spaß beim Zuhören und freue mich unglaublich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Schreib mir auch gerne, in welchen Situationen sich bei euch zuhause häufig Mückenelefanten einschleichen – und inspiriere mich auf diese Weise zu meinen nächsten Podcast-Folgen. Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin
15:53
October 15, 2018
#003 Echte Führung durch Beziehung
Kinder haben ein Recht auf eine gewaltfreie Erziehung. Die Abscheulichkeit körperlicher Gewalt ist absolut indiskutabel – dennoch schleichen sich in vielen Familien andere Formen von „Gewalt“ häufig unbemerkt in den Alltag ein. „Wenn du deinen Teller nicht leer isst, bekommst du keinen Nachtisch.“ „Ohne Mütze gehst du nicht vor die Tür!“ „Räum endlich dein Zimmer auf, sonst gehen wir heute nicht auf den Spielplatz!“… Als Eltern sitzen wir eindeutig am längeren Hebel, und gerade in Stresssituationen mutieren wir dadurch gelegentlich zu regelrechten Eseltreibern. Da viele von uns selbst so großgeworden sind und Einschränkungen unserer Persönlichkeitsrechte wie auch Manipulation bereits früh kennengelernt haben, fällt uns häufig gar nicht auf, wie übergriffig wir uns gegenüber unseren Kindern manchmal verhalten … In dieser Folge des Mückenelefanten-Podcasts beschäftige ich mich damit, welche Auswirkungen Belohnungen und Bestrafung auf die Eltern-Kind-Beziehung haben und warum altersgerechte Freiheiten so wichtig für die Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen und für ein glückliches Familienleben sind. Du bist hier genau richtig, wenn … – du dazu neigst, deine Kinder zu stark zu kontrollieren und es dir schwerfällt, Verantwortung an sie abzugeben, – du erfahren möchtest, wieso du in der Regel gelassen bleiben kannst, wenn deine Kinder ihre Grenzen austesten, – du den ständigen Kampf um die Führungsrolle satt hast und in deiner Familie langfristig „Beziehung statt Erziehung“ leben möchtest, – du deine elterliche Verantwortung mithilfe einer kleinen Übung mal aus einem anderen Blickwinkel betrachten möchtest. Ich wünsche dir viel Spaß beim Zuhören und freue mich unglaublich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Schreib mir auch gerne, in welchen Situationen sich bei euch zuhause häufig Mückenelefanten einschleichen – und inspiriere mich auf diese Weise zu meinen nächsten Podcast-Folgen. Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin
22:33
September 26, 2018
#002 Klare Sicht im Ratschläge-Dschungel
Wenn wir Eltern werden, verändert sich unsere Welt. Da haben wir plötzlich eine riesige Verantwortung diesen kleinen Menschen gegenüber, wollen alles richtig machen – und finden uns gleichzeitig im Dschungel unerbetener Ratschläge Dritter wieder. Manche übergriffigen Kommentare machen uns einfach nur wütend, andere Anmerkungen verunsichern uns – und unser Bauchgefühl, das uns unser bisheriges Leben lang begleitet hat, scheint uns plötzlich im Stich gelassen zu haben … In dieser Folge des Mückenelefanten-Podcasts widme ich mich daher dem Bauchgefühl und zeige dir Wege auf, mit denen du schnell wieder zu ihm zurück findest. Du bist hier genau richtig, wenn … – es dir als Mama oder Papa manchmal schwer fällt, Entscheidungen zu treffen, – du dich fragst, wo dein Bauchgefühl eigentlich geblieben ist, – du dir „ein dickeres Fell“ gegenüber unerbetenen Ratschlägen zulegen und schlagfertiger werden möchtest, – du mithilfe einer einfachen Übung dein Selbstvertrauen stärken möchtest. Ich wünsche dir viel Spaß beim Zuhören und freue mich unglaublich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Schreib mir auch gerne, in welchen Situationen sich bei euch zuhause häufig Mückenelefanten einschleichen – und inspiriere mich auf diese Weise zu meinen nächsten Podcast-Folgen. Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin
13:01
September 25, 2018
#001 Willkommen beim Mückenelefanten
Als Eltern ist es unser Job, unsere Kinder auf das Leben vorzubereiten. Sie bedingungslos zu lieben und einen guten und sicheren Rahmen zu schaffen, in dem sie sich zu starken Persönlichkeiten entwickeln können. Auf dem Weg dorthin können wir Durststrecken erleben, uns kann alles über den Kopf wachsen, wir können beginnen, an uns zu zweifeln. Weil wir den Blick aufs Wesentliche verlieren, weil wir uns durch äußere Einflüsse in unserer Erziehung verunsichern lassen, weil wir zu hohe Ansprüche an uns selbst stellen und perfekt sein wollen … Häufig wollen wir unsere Kinder auch davor beschützen, eigene Erfahrungen zu machen – besonders unangenehme Erfahrungen würden wir ihnen gerne ersparen. Dabei sind es ja genau diese Erfahrungen, die das Leben lebenswert machen. Denn daraus lernen wir und unsere Kinder doch erst, dass wir schwierige Situationen überstehen können und dass wir durchaus in der Lage sind, unseren eigenen Weg und eigene Lösungen zu finden. Mit meinem Podcast möchte ich dich auf deinem Weg zu einem entspannteren und glücklicheren Familienleben begleiten. Ich möchte dir helfen, typische Konfliktsituationen mal aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten und dir praktische Hilfestellungen für einen gelasseneren Alltag mit deinen Kindern geben. Für ein vertrauensvolleres Verhältnis zueinander – für ein stärkeres Miteinander. In dieser allerersten Podcast-Folge erzähle ich dir, … – wer ich eigentlich bin und was ich in meinem bisherigen Leben gemacht habe. – warum mich die Themen Familie und Erziehung so sehr beschäftigen. – welches Ziel ich mit diesem Podcast verfolge und was dich alles hier erwartet. – was genau es mit dem Mückenelefanten auf sich hat. Ich wünsche dir viel Spaß beim Zuhören und freue mich unglaublich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Schreib mir auch gerne, in welchen Situationen sich bei euch zuhause häufig Mückenelefanten einschleichen – und inspiriere mich auf diese Weise zu meinen nächsten Podcast-Folgen. Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind. Deine Simone --------- INFOS ZU MIR: Website: www.simone-kriebs.de Instagram: www.instagram.com/simonekriebs YouTube: www.youtube.com/simonekriebs Facebook: www.facebook.com/SimoneKriebs.Die.Nachwuchsversteherin
12:02
September 25, 2018