Skip to main content
sicheres risiko

sicheres risiko

By Robert

Hallo Aachen! Hallo Welt!
Mein Name ist Robert und ich treffe mich mit engagierten und kreativen Menschen um herauszufinden, woher ihre Motivation kommt, sich für andere einzusetzen und was hinter ihrem Projekt, Verein oder Job sonst noch so steckt.
Das Gute daran ist: Jeder von uns kann sich so Inspiration für seinen eigenen Alltag holen.
Ich freu mich, dass ihr wieder mit dabei seid und wünsch euch jetzt viel Spaß mit meinen Gästen und mir!

Neue Folgen gibbet übrigens jeden 2. Mittwoch - stay't also ma' tuned!
Where to listen
Amazon Music Logo

Amazon Music

Apple Podcasts Logo

Apple Podcasts

Google Podcasts Logo

Google Podcasts

Pocket Casts Logo

Pocket Casts

RadioPublic Logo

RadioPublic

Spotify Logo

Spotify

#47 Natalie Djurkovic & Natalia Uslu - "Hier werden wir gebraucht, hier können wir was tun!"
#47 Natalie Djurkovic & Natalia Uslu - "Hier werden wir gebraucht, hier können wir was tun!"
In einem Aachener Hinterhof von Student:innen gegründet, ist der Frauen helfen Frauen e.V. heute deutschlandweit aktiv und mit vielen Standorten vertreten. Neben den Beratungsstellen in Aachen, Eschweiler und Herzogenrath ist der Verein auch Interventionsstelle bei häuslicher Gewalt für die Stadt Aachen. Nathalie, Natalia und ihre Kolleginnen beraten, begleiten und unterstützen jeden Tag Frauen und Mädchen in allen Lebenslagen mit viel Herz, Empathie und Energie für Frauen und Mädchen ein und beraten, unterstützen und begleiten sie in allen Lebenslagen. Beide haben ihre berufliche Erfüllung bei FHF gefunden und setzen sich so nicht nur für die Rechte ihrer Klient:innen ein, sondern leisten auch wichtige Aufklärungs- und Präventionsarbeit (u.a. auch an Schulen) und bieten in Zusammenarbeit mit der Gründerin des Vereins, welche nach wie vor ehrenamtlich tätig ist, auch 1x im Monat eine kostenlose Rechtsberatung an. Alle Angebote sind hierbei mehrsprachig, um eine bestmögliche Beratung zu ermöglichen. Und die (erschreckenden) Statistiken zeigen leider deutlich, wie allgegenwärtig die Themen sind: Jede 4. Frau war in ihrem Leben schon einmal Opfer von psychischer (auch Stalking), körperlicher oder sexualisierter Gewalt durch ihren früheren oder aktuellen Partner oder Stalking betroffen. Und bei 20% der Frauen, die diese Art von Gewalt in ihrer Beziehung erfahren mussten, war der Auslöser die Geburt des gemeinsamen Kindes. Daher reden wir nicht nur über die Ursachen und Folgen von häuslicher Gewalt, sondern auch über das heutige und damalige Rollenverständnis und das die Gleichberechtigung im (Beziehungs-)Alltag.  Und auch, wenn der Vereinsname es nicht beinhaltet: Nathalie, Natalie und ihre Kolleg:innen beraten auch Männer, sowohl individuell als auch als Partner ihrer Klient:innen (wenn diese es wünschen). Denn eines wird deutlich: Nur gemeinsam können wir für Gleichberechtigung sorgen und gegen Gewalt vorgehen.  Zum heutigen "Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen" also eine Folge, um diese Themen aus der Tabuzone zu holen.  Beim heutigen Lokalsupport sind wir im schönen Kornelimünster und genießen täglich wechselnde Tagesempfehlungen & leckere Snacks im Café Cornelius! Schaut also unbedingt vorbei! Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen unter 08000 116 016 / Beratungsstelle Aachen 0241 902416 o. per E-Mail info@fhf-aachen.de Mehr über das FHF erfahrt ihr hier: ►https://www.fhf-aachen.de/ ►https://www.instagram.com/frauen_helfen_frauen_aachen/ Lokalsupport: ►https://www.instagram.com/cafecornelius.ac/ ►https://www.cafecornelius.de/ Euch GEFÄLLT was ihr hört? Dann sagt´s euren Freunden, damit die es ihren Freunden sagen! ►Instagram: https://www.instagram.com/podcast_sicheres_risiko/ ►Facebook: https://www.facebook.com/SicheresRisikoAachen ►AnchorFM: https://www.anchor.fm/sicheresrisiko IHR habt einen interessanten GAST im Kopf, von dem JEDER hören sollte? Dann sagt's mir per Mail an ►hallo@sicheresrisiko.de Wir hören uns jeden 2. Mittwoch überall wo´s Podcasts gibt!
01:12:06
November 24, 2022
#46 Benedikt Dautzenberg, Silke Radermacher & Sinan Aksu - "Hier ist Zuhause - und nicht anders!"
#46 Benedikt Dautzenberg, Silke Radermacher & Sinan Aksu - "Hier ist Zuhause - und nicht anders!"
Meine Gäste Silke, Sinan und Benedikt tragen auf ihre ganz persönliche Art und Weise ihren Teil dazu bei, dass man sich im jub, dank der familiären Atmosphäre, wie Zuhause fühlt. Das Team bietet Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zahlreiche Angebote, um eine kurze Pause vom Alltag nehmen, neue Leute kennenlernen und sich selbst weiterentwickeln zu können. Ziel ist es, unabhängig von Herkunft und sozialem Status einen Ort zu schaffen, wo sich alle auf Augenhöhe begegnen können. Jeder wird mit seinen Sorgen und Problemen ernst genommen und so akzeptiert, wie er ist.  Und das tägliche Engagement wird auch außerhalb von Brand gewürdigt. So erhielt das jub dieses Jahr den Förderpreis der Stadt Aachen für Integration im Sport. Darüber hinaus konnte ich sie noch als 1. Kooperationspartner für den Talentschmiede e.V. gewinnen, um gemeinsam Zukunft zu gestalten. Die Wege ins jub hätten bei meinen Gästen aber auch nicht unterschiedlicher sein können. Bene hat im FSJ die soziale Arbeit für sich entdeckt, dies schließlich auch studiert und übernimmt seit über 6 Jahren die Leitung. Sinan kam bereits als Kind ins jub, verbrachte nach kurzer Pause dort den Großteil seiner Jugend und engagiert sich nun auch ehrenamtlich dort, um seine Erfahrungen weiterzugeben und u.a. die Ferienzeit mitzugestalten.  Silke kam zunächst, nach einer gesundheitlichen Auszeit, als Quereinsteigerin ins jub und wollte sich das eigentlich nur mal kurz anschauen. 12 Jahre später ist sie immer noch am Start, ist Herz und Seele des jub und zeigt mit ihrer Geschichte, dass es nie zu spät ist, berufliche und persönliche Erfüllung zu finden. Wir sprechen zudem über die Bedeutung des jub für Jung und Alt, kreative Jugendarbeit während des Lockdowns und ihre verschiedenen Angebote, um jedem eine gute Zeit mit viel Spaß zu ermöglichen. Eine Folge, aus der jeder Motivation für sich und seinen Alltag mitnehmen kann!  Beim heutigen Lokalsupport sind wir im Frankenberger Viertel und genießen im "Kim&" leckere, authentische koreanische Küche. Also schaut unbedingt vorbei! Mehr über das jub erfahrt ihr hier: ►https://jub-dasnetz.de/ ►https://www.instagram.com/jub_dasnetz/ ►https://www.facebook.com/jubdasnetz Lokalsupport: ►https://www.kimand.de/ ►https://www.instagram.com/kimand_koreanfood/ Euch GEFÄLLT was ihr hört? Dann sagt´s euren Freunden, damit die es ihren Freunden sagen! ►Instagram: https://www.instagram.com/podcast_sicheres_risiko/ ►Facebook: https://www.facebook.com/SicheresRisikoAachen ►AnchorFM: https://www.anchor.fm/sicheresrisiko IHR habt einen interessanten GAST im Kopf, von dem JEDER hören sollte? Dann sagt's mir per Mail an ►hallo@sicheresrisiko.de Wir hören uns jeden 2. Mittwoch überall wo´s Podcasts gibt!
01:10:16
October 13, 2022
#45 Dr. Michael Ziemons - "Nächster Halt: Gesundheitskiosk!"
#45 Dr. Michael Ziemons - "Nächster Halt: Gesundheitskiosk!"
Jeder neue Job bringt auch neue Herausforderungen mit sich. Michael war jedoch bereits unmittelbar nach seinem Amtsantritt 2019 mit der Bewältigung gleich mehrerer Krisen beschäftigt - Corona, Flutkatastrophe, Ukraine-Krieg. Hierbei übernimmt er mit seinem Dezernat nicht nur die Verantwortung für eine ganze Region, sondern ist gefühlt auch 24/7 erreichbar, muss wichtige Entscheidungen treffen & auch mit möglichen Konsequenzen leben. Trotz des Drucks bleibt er hierbei jedoch stets authentisch & bodenständig. In der Arbeit mit & für Menschen hat er schon früh seine Erfüllung gefunden. Bereits während des Zivildienstes wurde ihm bewusst, dass Bildung ein Privileg ist & man die Chancen, die sich einem bieten, nicht nur wertschätzen, sondern auch für seine Mitmenschen einsetzen sollte.    So schaffte er, zusammen mit seinem Team, mit dem "Gesundheitskiosk" ein Angebot für all diejenigen, denen der direkte Zugang zum oder notwendige Informationen über das Gesundheits- & Sozialsystem fehlen - denn die Herkunft oder der soziale Status sollten nicht über die eigene Lebenserwartung entscheiden. Seit dem Start im April gibt es in den Aachen Arkaden ein mehrsprachiges, unbürokratisches Angebot, um über Möglichkeiten der medizinischen Versorgung aufzuklären sowie bei täglichen Herausforderungen des Alltags zu unterstützen. Durch ein zusätzliches mobiles Angebot kommt der Gesundheitskiosk zudem genau da hin, wo sich die Leute auch aufhalten.  Wir sprechen über sein ehrenamtliches Engagement, welches er bereits im Jugendalter mit den Pfadfindern startete, ihn so mit diversen Projekten bis in den Nahen Osten führte & auch heute noch mit der Bücherinsel begleitet. Wir erfahren aber auch, wie er es schafft, Abstand von der Arbeit zu nehmen & was die Zukunft für die StädteRegion noch alles bereit hält. Mit Michael als Dezernent müssen wir uns da allerdings keine Sorgen machen! Beim heutigen Lokalsupport sind wir in der Pontstraße im Konak, wo seit über 30 Jahren mediterrane Gastfreundschaft gelebt & traditionelle, facettenreiche Küche serviert wird. Es ist jederzeit einen Besuch wert, schaut also am besten sofort vorbei & gebt euch "EIN PAAR INS MAUL"! Mehr über Michael & die StädteRegion erfahrt ihr hier: ►https://www.instagram.com/staedteregion_aachen/ ►https://www.staedteregion-aachen.de/de/navigation/staedteregion ►https://www.instagram.com/m.ziemons/ ►https://www.linkedin.com/in/michael-ziemons-2970a8111/ Lokalsupport: ►https://konak-aachen.de/ ►https://www.instagram.com/konak.aachen/ Euch GEFÄLLT was ihr hört? Dann sagt´s euren Freunden, damit die es ihren Freunden sagen! ►https://www.instagram.com/podcast_sicheres_risiko/ ► https://www.facebook.com/SicheresRisikoAachen ► https://www.anchor.fm/sicheresrisiko IHR habt einen interessanten GAST im Kopf, von dem JEDER hören sollte? Dann sagt´s mir per Mail an ►hallo@sicheresrisiko.de Wir hören uns jeden 2. Mittwoch überall wo´s Podcasts gibt!
01:14:07
September 23, 2022
#44 Luca Bischoni - "Als man mir den Stecker zog - Schule. Studium. Absturz. Mein Weg aus der Depression."
#44 Luca Bischoni - "Als man mir den Stecker zog - Schule. Studium. Absturz. Mein Weg aus der Depression."
Luca ist 21, als er durch den Klinikeingang geht u. noch nicht genau weiß, was ihn bei der anstehenden Therapie erwarten wird. Was ihm aber bereits bewusst ist: er leidet unter Depressionen u. benötigt dringend Unterstützung. Denn sein Alltag wird u.a. von Schlafstörungen, Ängsten u. Selbstzweifeln bestimmt, die auch seine letzten Kraft- u. Energiereserven aufbrauchen. Das Gute daran? Depressionen sind behandelbar u. er steht nicht alleine da: In Deutschland ist ca. jeder 5. Erwachsene im Laufe seines Lebens von einer Depression betroffen, wobei sich die Auswirkungen auf den Alltag, die körperliche Verfassung u. die Verläufe individuell unterscheiden. Leider nehmen über die Hälfte der Betroffenen jedoch erst nach 6-7 Jahren Hilfe in Anspruch - Luca hat also hiermit schon den 1. wichtigen Schritt gemacht. Die Scheidung der Eltern im Kindesalter, der Leistungsdruck u. hohe Anspruch an sich selbst im Studium, die Vergleiche mit anderen Menschen im "Haifischbecken Uni"- die Ursachenfindung ist auch für Luca ein langer u. emotionaler Prozess. Und die Auswirkungen sind bis heute spürbar, denn die Depressionen sind sein ständiger Begleiter. Doch dem Studienabbruch sowie allen Zukunftssorgen u. Alltagsängsten zu trotz entschließt sich Luca, seine Geschichte öffentlich zu machen. Er will aufklären, die Krankheit enttabuisieren u. seinen Beitrag dazu leisten, dass das Thema vor allem in Schulen u. Unis mehr in den Fokus rückt u. Prävention geleistet wird. Nach langem Grübeln entschied er sich, über seine Geschichte sein 1. Buch zu schreiben, welches noch dieses Jahr erscheinen wird. Neben einer ersten Einblick in sein Buch werfen wir auch einen Blick in seine Vergangenheit u. erfahren, wie er Tag für Tag daran arbeitet, ein Experte für sich selbst zu werden. Beim heutigen Lokalsupport sind wir in Brand bei Ma's Monkie, wo für alle Sushi Lover & Fans fernöstlicher Nudeln das Herz schneller schlägt. In cooler Atmosphäre bekommt ihr hier vielfältiges Essen in kreativen Kombinationen, täglich frisch für euch zubereitet und stylisch angerichtet! Schaut also unbedingt schnellstmöglich vorbei! Mehr über Luca erfahrt ihr hier: ►https://www.instagram.com/autor.lucabischoni/ ►https://www.lucabischoni.de/ ►https://linktr.ee/lucabischoni 24/7 Hilfe für Betroffene & Angehörige: Telefonseelsorge 0800 1110111 u. 0800 3344533 u. in akuten NOTFÄLLEN 112 ►https://www.deutsche-depressionshilfe.de/start ►https://depressionsliga.de/ ►https://www.telefonseelsorge.de/ Lokalsupport: ►https://www.instagram.com/masmonkie_restaurant/ ►https://mas-monkie.metro.rest/?lang=de Euch GEFÄLLT was ihr hört? Dann sagt´s euren Freunden, damit die es ihren Freunden sagen! ►Instagram: https://www.instagram.com/podcast_sicheres_risiko/ ►Facebook: https://www.facebook.com/SicheresRisikoAachen ►AnchorFM: https://www.anchor.fm/sicheresrisiko IHR habt einen interessanten GAST im Kopf, von dem JEDER hören sollte? Dann sagt´s mir►hallo@sicheresrisiko.de Wir hören uns jeden 2. Mittwoch überall wo´s Podcasts gibt!
01:08:48
August 30, 2022
#43 Raghad Qiblawi & Gesine Münkel - "Mit Freund*innen Gesellschaft gestalten & gemeinsam mehr erreichen!"
#43 Raghad Qiblawi & Gesine Münkel - "Mit Freund*innen Gesellschaft gestalten & gemeinsam mehr erreichen!"
Vom kleinen Projekt zur bundesweiten Organisation - der Start with a Friend e.V. bringt seit 2014 Menschen mit und ohne Einwanderungsgeschichte zusammen und trägt so seinen Teil dazu bei, dass neue Freundschaften entstehen und der Start in einem neuen Land oder einer neuen Stadt besser gelingt. Raghad & Gesine sind Teil des Teams Aachen u. bringen hierbei ihre ganz persönlichen Geschichten und Erfahrungen mit ein.  Die beiden wollen ihren Teil dazu beitragen, dass unsere Gesellschaft vielfältiger wird und niemand in einem neuen Umfeld auf Freund*innen verzichten muss. Das Ziel ist es, durch gemeinsamen Austausch und das Schaffen persönlicher Begegnungen Menschen mit gleichen Interessen zusammenzubringen, um neue Netzwerke zu bilden & Vorurteile abzubauen.  Und der Erfolg spricht für sich: Allein im Projekt SwaF Tandem, welches durch das Pat*innenschaftsprogramm „Menschen stärken Menschen“ vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert wird & für das Raghad zuständig ist, wurden allein bis heute 8.000 Tandems gebildet. Und bei SwaF Verein(t) setzt sich Gesine dafür ein, dass Teilnehmende aus Integrationskursen mit lokalen Vereinen zusammengebracht werden, um so für die Teilnehmer*innen Einblicke in neue Freizeitangebote als auch den Vereinen Zugang zu neuen Mitglieder*innen zu ermöglichen. So sind bis heute über 400 Vereinstandems entstanden. Und egal, ob man auf der Suche nach einem sinnstiftenden Ehrenamt oder Nebenjob ist, neue Leute in einer neuen Stadt kennenlernen oder als Local anderen Menschen seine Lieblingsstadt zeigen möchte - jeder kann Teil der großen Community werden und auch ganz einfach in seiner Stadt einen Standort gründen! Wir sprechen über die Motivation, sich für andere einzusetzen und zu engagieren, den jeweiligen Weg der beiden zu SwaF sowie die verschiedenen Möglichkeiten, sich auch in Aachen mit einzubringen. Und als "Vereinsheim" dienen hierbei übrigens die zahlreichen Bars & Cafés unserer schönen Stadt - besser geht´s nicht!  Beim heutigen Lokalsupport sind wir in der Innenstadt unterwegs & hängen in gemütlicher Wohnzimmeratmosphäre beim "Café & Bar zuhause" ab. Egal ob am Kicker, im Garten oder bei Live-Auftritten & Lesungen - mit den richtigen Leuten & Drinks fühlt man sich hier wirklich wie Zuhause. Schaut also unbedingt vorbei & lasst euren Tag entspannt ausklingen! Mehr über den SwaF erfahrt ihr hier: ►https://www.start-with-a-friend.de/ ►https://www.instagram.com/teamswaf/ ►https://www.youtube.com/StartwithaFriendTeam Lokalsupport: ►https://zuhause-aachen.de/zuhause ►https://www.instagram.com/zuhause.aachen/ Euch GEFÄLLT was ihr hört? Dann sagt´s euren Freunden, damit die es ihren Freunden sagen! ►Instagram: https://www.instagram.com/podcast_sicheres_risiko/ ►Facebook: https://www.facebook.com/SicheresRisikoAachen ►AnchorFM: https://www.anchor.fm/sicheresrisiko IHR habt einen interessanten GAST für uns im Kopf, von dem JEDER hören sollte? Dann sagt´s uns per Mail an ►hallo@sicheresrisiko.de Wir hören uns jeden 2. Mittwoch überall wo´s Podcasts gibt!
01:04:44
August 17, 2022
#42 Nik Burduscha & Lea Erkens - "Lasst uns gemeinsam verschieden sein - denn jeder sollte dazugehören!"
#42 Nik Burduscha & Lea Erkens - "Lasst uns gemeinsam verschieden sein - denn jeder sollte dazugehören!"
Gemeinsam verschieden sein und jedem Menschen ermöglichen, ein wertvoller Teil unserer Gesellschaft zu sein. Das ist das Ziel von Lea, Nik und dem familienentlastenden Dienst. Denn Inklusion ist regelmäßig Thema in Politik und der Öffentlichkeit - doch wie lange brauchen wir, bis wir unsere Barrieren, im Alltag als auch im Kopf, abgebaut haben? Jeder von uns kann hierbei seinen Teil dazu beitragen. Lea sorgt als stellv. Leitung des FeD nicht nur für mehr Teilhabe und Freiräume für Kinder und Jugendliche mit Handicap, sondern auch für Entlastung der pflegenden und betreuenden Angehörigen. Egal ob offener Treff, Geschwister-Stammtisch, Ferien- und Freizeitspiele oder Kultur-, Sport- und Inklusionsprojekte - wichtig ist, alle mit einzubeziehen und gemeinsam in den Austausch zu gehen! Und das Thema Inklusion begleitet Lea nicht nur beruflich, sondern auch privat - denn sowohl ihr Sohn als auch ihre Schwester haben beide ein Handicap.  Nik kam hierbei ohne Vorerfahrung über ein Praktikum zum FeD und ist aktuell, neben seiner Tätigkeit als Honorarkraft im Jugendzentrum "JUB - das Netz", als Schulbegleiter tätig. Und wie der Name schon sagt, begleitet er Schüler mit Handicaps im Schulalltag und sitzt mit in der Klasse.  Das klingt zwar äußerst entspannt, allerdings trägt man eine sehr große Verantwortung für "seinen" Schüler und muss erstmal in die neue Rolle hineinwachsen. Denn Ziel ist es nicht, dass Nik hierbei alle Aufgaben für seinen Schüler löst und dieser sich zurücklehnen kann, sondern das diesem durch die Unterstützung ermöglicht wird, selbstständig am Unterricht teilzunehmen und so ein gleichberechtigter Teil der Klassengemeinschaft zu sein. Beide leisten somit einen sehr wichtigen, wertvollen Beitrag, gehen mit ihrem Einsatz als Vorbild voran und ermöglichen uns somit nochmal einen ganz anderen Blick auf das Thema Inklusion und den Umgang mit Menschen mit Handicap. Wir sprechen aber auch noch über ihren jeweiligen Weg zum FeD, wie sich jeder bei ihnen engagieren kann sowie die Schwierigkeiten & Hürden, jedem mit Handicap den Zugang zu einer Assistenz oder zu einem richtigen Bildungsweg zu ermöglichen. Beim heutigen Lokalsupport sind wir in Burtscheid in der O´FRÀ Pizzabar und gönnen uns einen Kurzurlaub vom Alltagsstress, umzingelt von bester italienischer Pizza, Antipasti und natürlich leckerem Vino i Espresso am laufenden Band. Schaut also unbedingt vorbei! Mehr über den FeD erfahrt ihr hier: ►https://www.instagram.com/lebenshilfe.aachen.fed/ ►https://www.fed-aachen.de/ ►https://www.facebook.com/LebenshilfeAachen/ Lokalsupport: ►https://www.o-fra.de/ ►https://www.instagram.com/ofraaachen/ Euch GEFÄLLT was ihr hört? Dann sagt´s euren Freunden, damit die es ihren Freunden sagen! ►Instagram: https://www.instagram.com/podcast_sicheres_risiko/ ►Facebook: https://www.facebook.com/SicheresRisikoAachen ►AnchorFM: https://www.anchor.fm/sicheresrisiko IHR habt einen interessanten GAST für uns im Kopf, von dem JEDER hören sollte? Dann sagt´s uns per Mail an ►hallo@sicheresrisiko.de Wir hören uns jeden 2. Mittwoch überall wo´s Podcasts gibt!
01:04:05
July 05, 2022
#41 Amina Smajic - "Wir brauchen eine bessere, menschlichere Haltung - weil JEDER Mensch zählt!"
#41 Amina Smajic - "Wir brauchen eine bessere, menschlichere Haltung - weil JEDER Mensch zählt!"
Man sollte nie vergessen, wo man herkommt. Diesen Satz hört man oft, doch was steckt dahinter? Im Falle von Amina wurde ihre Zukunft nicht von ihrer Herkunft bestimmt, sondern geprägt. Als Kind flüchtete sie mit ihrer Familie aufgrund des Balkankriegs aus Bosnien und wuchs zunächst in einem Flüchtlingsheim in Hamburg auf. 7 Jahre lang lebte sie mit einer Duldung und musste immer wieder damit rechnen, abgeschoben zu werden. Der Erhalt der Aufenthaltserlaubnis war daher ein emotionales, prägendes Erlebnis. Denn was für einige nur ein Stück Papier sein mag, bedeutete für Amina Wertschätzung, Anerkennung, Sicherheit und die Freiheit, über die eigene Zukunft selbst bestimmen zu können. Aufgrund der Spuren, die der Krieg bei ihr hinterlassen hat, interessierte sie sich schon früh für Politik, Recht und Gerechtigkeit. Und mit viel Ehrgeiz, Ausdauer und harter Arbeit gelang ihren Schwestern und ihr in unterschiedlichen Bereichen der soziale Aufstieg. Doch Amina ruht sich nicht auf ihrem beruflichen und privaten Erfolg aus, sondern nutzt diesen, um anderen Menschen zur Seite zu stehen und für deren Rechte zu kämpfen. Hierbei profitieren ihre Mandant*innen nicht nur von ihrem Wissen, Ehrgeiz und ihrer Hartnäckigkeit, sondern vor allem auch von ihrer Empathie und ihren eigenen Erfahrungen. Sie ist hierbei nicht nur zum stellv. Vorstand des Integrationsrats der Stadt Aachen gewählt worden, sondern setzt sich auch als Anwältin, u.a. im Bereich Migrationsrecht, dafür ein, dass geflüchtete ihr (Bleibe-) Recht und somit die Chance auf ein neues, sichereres Leben bekommen. Wir sprechen über ihre bosnischen Wurzeln, die Gründung des Vereins "platforma za zene", die Bedeutung des Integrationsrats für die Mitbürger*innen und wie sie all das unter einen Hut bekommt. Wir reden aber vor allem auch über ihr Ziel, für eine menschlichere Haltung, besonders auch im behördlichen Bereich, sorgen zu wollen. Denn jeder Mensch zählt und jede Stimme sollte gehört werden! Beim heutigen Lokalsupport sind wir am Markt in KARL´S Wirtshaus und lassen den Tag gemütlich und mit leckerem Essen ausklingen. Schaut also unbedingt vorbei! Mehr über Amina gibt´s hier: ►http://kanzlei-smajic.de/ ►https://www.linkedin.com/in/amina-smajic-8600757b/?originalSubdomain=de ►https://www.aachen.de/DE/stadt_buerger/gesellschaft_soziales/integration/integrationsrat/Aktuelles/index.html Lokalsupport: ►https://www.karls-wirtshaus.de/ ►https://www.instagram.com/karlswirtshaus/ ►https://www.facebook.com/karls.wirtshaus/ Euch GEFÄLLT was ihr hört? Dann sagt´s euren Freunden, damit die es ihren Freunden sagen! ►Instagram: https://www.instagram.com/podcast_sicheres_risiko/ ►Facebook: https://www.facebook.com/SicheresRisikoAachen ►AnchorFM: https://www.anchor.fm/sicheresrisiko IHR habt einen interessanten GAST im Kopf, von dem JEDER hören sollte? Dann sagt´s mir per Mail an ►hallo@sicheresrisiko.de Wir hören uns jeden 2. Mittwoch überall wo´s Podcasts gibt!
01:01:46
June 14, 2022
#40 Jasmin Scholl - "Ich bin eine Überlebende und breche mein Schweigen!"
#40 Jasmin Scholl - "Ich bin eine Überlebende und breche mein Schweigen!"
[Triggerwarnung: Explizite Beschreibungen von sexueller und körperlicher Gewalt] Wenn das eigene Zuhause bereits als Kind geprägt von Einsamkeit, Missachtung und Gewalt ist, versucht man irgendwann, diesem zu entfliehen. Nur leider wird die eigene Unsicherheit u. Verletzbarkeit, sowie der Wunsch nach Beachtung, schnell von den falschen Menschen erkannt und ausgenutzt. Jasmin litt unter einer gewalttätigen Mutter, die sie nicht nur misshandelte u. quälte, sondern ihr auch Grundbedürfnisse tagtäglich entzog. Über eine Freundin kam sie schließlich, mit ca. 11 Jahren, über Chat-Portale in Kontakt mit älteren Männern & späteren Tätern. Diese wussten genau, welche Hebel man bei Jasmin betätigen muss. Jasmin war hungrig u. hilflos - sie verdrängte die Geschehnisse zunächst, bis schließlich ihre Seele zerbrach u. sie den Tätern, deren körperlicher Übermacht u. dem psychischen Druck ausgeliefert war.  Es folgte ein jahrelanger Überlebenskampf gegen die sexuelle Gewalt u. Ausbeutung der Täter, welche sie nicht nur bedrohten, sondern sie auch verfolgten & nicht von ihr abließen. Nach einem einschlägigen, schrecklichen Ereignis suchte sie schließlich die Rettung bei einem Opferschutzverein, wo sie letztendlich zu sich selbst u. der eigenen Stärke fand. Hier wurde ihr bewusst, dass sie kein Opfer mehr war, sondern die Heldin ihres eigenen Lebens. Heute wohnt sie wieder in ihrer Heimat - auch um zu zeigen, dass keiner der Täter mehr die Macht über sie u. ihre eigenes Leben besitzt. Sie ist aktiv in der Präventionsarbeit, geht an Schulen, will sexualisierte Gewalt u. Cybergrooming sichtbarer machen u. mit ihrer Geschichte anderen Mut machen, sich zu öffnen u. ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Ich wurde bei einer Reportage auf Jasmin aufmerksam u. kann jetzt sagen: mir gegenüber sitzt eine starke Frau, die ihr Schweigen gebrochen hat und ihre Geschichte mit uns teilt, um andere Kinder u. Jugendliche davor zu bewahren u. uns alle dafür zu sensibilisieren, wie schnell es manchmal gehen kann!  Denn uns allen sollte bewusst sein: Ihre Geschichte ist kein Einzelfall! Fälle von sexuelle/r Gewalt gegen u. Missbrauch von Kindern steigt jährlich an, wobei die Dunkelziffer noch viel höher geschätzt wird! Wir dürfen die Warnsignale also nicht ignorieren! Mehr über Jasmin: ►https://www.instagram.com/das_schweigen_brechen/ ►https://youtu.be/k0XVrcimqL8 ►https://linktr.ee/Das_Schweigen_brechen Hilfe & Unterstützung bekommt ihr hier: Opfer-Telefon 116 006 Hilfe-Telefon Gewalt gg. Frauen 08000 116 016 Hilfe-Telefon Sexueller Missbrauch 0800 22 55 530 ►https://www.hilfetelefon.de/ ►https://www.opferschutzportal.nrw/beratungsstellen ►https://www.frauen-gegen-gewalt.de/de/aktuelles.html Euch GEFÄLLT was ihr hört? Dann sagt´s euren Freunden, damit die es ihren Freunden sagen! ►https://linktr.ee/sicheresrisiko ►AnchorFM: https://www.anchor.fm/sicheresrisiko ►hallo@sicheresrisiko.de Wir hören uns jeden 2. Mittwoch überall wo´s Podcasts gibt!
01:24:45
May 31, 2022
#39 Petra Schreiber & Rica Reinisch - "Unsere Mission: Frauen stärken und sichtbarer machen!"
#39 Petra Schreiber & Rica Reinisch - "Unsere Mission: Frauen stärken und sichtbarer machen!"
Petra & Rica haben mit Ü50 nochmal einen neuen Weg eingeschlagen u. ihr eigenes Startup gegründet.  Und hierbei bringen sie ihre umfassenden Lebens- und Berufserfahrungen so ein, dass sie Frauen die bestmögliche individuelle u. werteorientierte Berufsberatung u. Arbeitgeber*innen gezieltes Employer Branding bieten können. Die Beratung richtet sich an Frauen jeden Alters - egal, ob sie vor oder nach einem Abschluss stehen, eine Baby- & Kinderpause planen bzw. wieder einsteigen wollen oder sie sich in den beruflichen Wechseljahren befinden. Dabei gehen die beiden Gründerinnen als Vorbild voran: Sie beide haben neben ihren Rollen als Mütter von je zwei Kindern immer gearbeitet, sowohl als Selbstständige als auch als Angestellte, waren zwischenzeitlich berufstätig u. alleinerziehend u. haben somit sämtliche Lebensphasen, mit all ihren Höhen und Tiefen, selbst durchlebt. Sie ergänzen sich sowohl privat als auch beruflich: Rica kann ihre Erfahrungen als 3fache Olympiasiegerin im Schwimmen, Redakteurin und Coach, u.a. im Bereich Mentalität und Motivation, einbringen, während Petra bereits seit über 20 Jahren erfolgreich Unternehmen und Menschen aus sämtlichen Bereichen berät und PR- und Kommunikationsabteilungen als Führungskraft geleitet hat. Mit ihrem entwickelten 3P-Prinzip wollen sie das Potential ihrer Klientinnen entdecken, entfalten und stabilisieren. Dabei sind sie bereits auf Jobmessen und in Schulen unterwegs, um dort aktiv auf Frauen zugehen und Vorträge und Seminare halten zu können. Wir sprechen über ihre Zeit vor dem Startup, ihre Motivation, sich nochmals neu zu orientieren, Gleichberechtigung im Berufsalltag sowie über Pläne und Ziele für die Zukunft.  Außerdem erfahren wir auch, was man als Unternehmen tun kann, um als Arbeitgeber attraktiver für Bewerberinnen zu sein und deren Potentiale optimal zu fördern. Beim heutigen Lokalsupport sind wir in der Franzstraße und besuchen das Restaurant "Goldenes Schwein". Hier trifft Alt auf Jung & traditionelles Essen wird zeitgemäß zubereitet! In urig-moderner Atmosphäre samt Terrasse kann man es sich von früh bis spät gut gehen lassen! Mehr über Absolventinnen Consulting erfahrt ihr hier: ►https://absolventinnen-consulting.de/ ►https://www.linkedin.com/company/absolventinnen-consulting/ ►https://www.instagram.com/absolventinnen.consulting/ ►https://www.facebook.com/absolventinnen.consulting Lokalsupport: ►https://goldenesschwein.de/ ►https://www.instagram.com/goldenesschwein/ ►https://zukunft-talentschmiede.de Euch GEFÄLLT was ihr hört? Dann sagt´s euren Freunden, damit die es ihren Freunden sagen! ►Instagram: https://www.instagram.com/podcast_sicheres_risiko/ ►Facebook: https://www.facebook.com/SicheresRisikoAachen ►AnchorFM: https://www.anchor.fm/sicheresrisiko IHR habt einen interessanten GAST für uns im Kopf, von dem JEDER hören sollte? Dann sagt´s uns per Mail an ►hallo@sicheresrisiko.de Wir hören uns jeden 2. Mittwoch überall wo´s Podcasts gibt!
01:00:30
May 17, 2022
#38 Laura Ioana Isac - "You´re wonderful! Unermüdliche Solidarität mit Frauen in Not "
#38 Laura Ioana Isac - "You´re wonderful! Unermüdliche Solidarität mit Frauen in Not "
Mein Gast Laura ist bereits seit 4 Jahren beim SOLWODI e.V. in Aachen. Der Verein setzt sich seit 1987 für die Rechte von ausländischen Frauen in Deutschland ein, die Not und Gewalt erfahren haben - u.a. als Opfer von Menschenhandel, sexuell. Ausbeutung und Prostitution. Die Betreuung richtet sich gezielt nach den spezifischen Bedürfnissen sowie der individuellen Situation der Klient*innen. SOLWODI steht hierbei für SOLidarity with WOmen in DIstress (Solidarität mit Frauen in Not). Es gibt bundesweit 19 Fachberatungsstellen, 7 Schutzeinrichtungen sowie Standorte in Afrika, Rumänien, Österreich & Ungarn. Laura sucht ihre Klient*innen besonders im Umfeld der Antoniusstraße auf. Neben professioneller Beratung & Begleitung sowie Vermittlung von medizinischer & juristischer Hilfe braucht es manchmal einfach nur ein offenes Ohr für alltägliche Sorgen, Probleme oder private Themen. Ihr ist es dabei besonders wichtig, den Frauen & transidenten Personen zu zeigen, dass jemand für sie da ist und sich für sie & ihre Anliegen einsetzt. Das Streetwork fördert hierbei die Kontaktaufnahme & den Vertrauensaufbau. Durch ihre Arbeit möchte sie ihren Teil dazu beitragen, dass Themen wie Prostitution & sexuelle Gewalt mehr in den Fokus der Gesellschaft rücken & ihre Klient*innen die Akzeptanz erlangen, die ihnen zusteht. Denn niemand von uns möchte auf eine bestimmte Rolle reduziert werden.  Wir sprechen u.a. über die Schwierigkeit, Privates & Berufliches im Umgang mit den Klient*innen zu trennen, die Loverboy-Methode sowie über eine Kunstaktion, die das Selbstwertgefühl & den Selbstrespekt der Frauen & transidenten Personen fördern soll. Wir reden auch über die Hürden, mit denen ihre Klient*innen beim Versuch, aus der Prostitution auszusteigen, konfrontiert werden. Denn ein Ausstieg ist alles andere als einfach - erst recht, wenn wir als Gesellschaft den Betroffenen keine zukunftsorientierten, angemessenen Alternativen bieten können. Beim heutigen Lokalsupport sind wir im Frankenberger Viertel & besuchen "Die Bar Cantona". Coole Drinks, leckere Snacks und gute Musik in einer geilen, entspannten Atmosphäre! Besser geht nicht, also gönnt euch! Mehr über Laura & SOLWODI e.V. erfahrt ihr hier: ►https://www.solwodi.de/seite/353240/aachen.html ►https://www.instagram.com/solwodi_aachen/ ►https://www.instagram.com/solwodi_deutschland_ev/ ►https://www.instagram.com/lauri_travels/ Lokalsupport: ►http://diebarcantona.webflow.io/old-home-2#ber ►https://www.instagram.com/diebarcantona/ Euch GEFÄLLT was ihr hört? Dann sagt´s euren Freunden, damit die es ihren Freunden sagen! ►Instagram: https://www.instagram.com/podcast_sicheres_risiko/ ►Facebook: https://www.facebook.com/SicheresRisikoAachen ►AnchorFM: https://www.anchor.fm/sicheresrisiko IHR habt einen interessanten GAST für uns im Kopf, von dem JEDER hören sollte? Dann sagt´s uns per Mail an ►hallo@sicheresrisiko.de Wir hören uns jeden 2. Mittwoch überall wo´s Podcasts gibt!
01:05:32
May 03, 2022
#37 Dr. Benjamin Fadavian - "Die Möglichkeit zu haben, für meine Mitmenschen und meine Stadt etwas bewirken zu können, erfüllt mich sehr! "
#37 Dr. Benjamin Fadavian - "Die Möglichkeit zu haben, für meine Mitmenschen und meine Stadt etwas bewirken zu können, erfüllt mich sehr! "
Mit Ende 20 für das Amt des Bürgermeisters zu kandidieren erfordert viel Mut und soziale Kompetenz. Es braucht aber vor allem auch die Motivation, sich für seine Mitmenschen und deren Wünsche und Anliegen jederzeit bestmöglich einzusetzen, um gemeinsam die eigene Stadt voranzubringen und zu verbessern! Benjamin hat diese Herausforderung angenommen und ist seit fast 2 Jahren für fast 50.000 Menschen und ca. 500 Mitarbeiter*innen verantwortlich. 53% der Wähler*innen haben ihm ihre Stimme und somit nicht nur einen wichtigen Auftrag gegeben, sondern vor allem auch ihr Vertrauen geschenkt. Deshalb ist es auch sein Anspruch, stets erreichbar und ansprechbar zu sein - und das für jeden einzelnen seiner Mitbürger*innen. Besonders wichtig für ihn ist, sich die Anliegen und Interessen "seiner Leute" anzuhören und sich dafür Zeit zu nehmen, offen für Neues zu sein und frischen Wind ins Rathaus zu bringen.  Authentizität, ein gutes Gemeinschaftsgefühl, sowie Kontakt auf Augenhöhe sind hierbei nur einige Werte, die er vertritt und für die er sich tagtäglich einsetzt. Und dass ihm seine Mitmenschen am Herzen liegen und es für ihn ein Privileg ist, sich für diese als Bürgermeister einsetzen zu dürfen, strahlt er in jedem Moment aus. Seine mitreißende Art, Energie und Offenheit für neue Ideen und Projekte inspirieren auch mich dazu, meine Pläne schneller in die Tat umzusetzen und nochmal ein paar Prozent mehr rauszuholen.  Doch was hat ihn eigentlich dazu bewegt, Bürgermeister werden zu wollen? Was treibt ihn dabei an? Und wie wird man den eigenen Erwartungen und den Ansprüchen seiner Bürger*innen gerecht? Wir sprechen auch über seinen Start im Rathaus, das Zusammenspiel zwischen Amtsausübung und Privatleben sowie seine deutsch-iranischen Wurzeln. Und eines wird deutlich: Es muss nicht jeder Bürgermeister*in werden, um etwas für sich und seine Mitmenschen bewirken zu können. Jede/r sollte aber den Antrieb und die Motivation mitbringen, auf seine individuelle Art und Weise für Veränderung sorgen zu wollen! WICHTIG: Die Folge wurde VOR Kriegsbeginn in der Ukraine aufgenommen, weshalb wir auf die dortigen Geschehnisse nicht eingegangen sind! In der Rubrik Lokalsupport fällt das Spotlight heute auf den "DORV-Laden" in Pannesheide (Herzogenrath). Ein kleiner Laden, der große Hilfe in der Region tagtäglich leistet. Dort bekommt ihr regionale Erzeugnisse von Bauern, Bäckern, Metzgern und anderen regionalen Betrieben. Alle Einnahmen fließen hierbei direkt in den Laden. Mehr über Benjamin erfahrt ihr hier: ►https://www.benjamin-fadavian.de/ ►https://www.instagram.com/benjaminfadavian/ ►https://www.herzogenrath.de/ Lokalsupport: ►https://www.dorv-pannesheide.de/index.php Euch GEFÄLLT was ihr hört? Dann sagt´s euren Freunden, damit die es ihren Freunden sagen! ►Instagram: https://www.instagram.com/podcast_sicheres_risiko/ ►Facebook: https://www.facebook.com/SicheresRisikoAachen ►AnchorFM: https://www.anchor.fm/sicheresrisiko IHR habt einen interessanten GAST für uns im Kopf, von dem JEDER hören sollte? Dann sagt´s uns per Mail an ►hallo@sicheresrisiko.de Wir hören uns jeden 2. Mittwoch überall wo´s Podcasts gibt!
01:04:41
April 19, 2022
#36 Esther Tewes & Karl Steenebrügge - "Sich aktiv & bewusst zu verabschieden kann nicht mehr nachgeholt werden!"
#36 Esther Tewes & Karl Steenebrügge - "Sich aktiv & bewusst zu verabschieden kann nicht mehr nachgeholt werden!"
Jeder muss sich irgendwann in seinem Leben mit den (Tabu-) Themen Tod, Trauer und "Abschied nehmen" befassen - nur leider machen wir dies größtenteils erst, wenn wir unmittelbar damit konfrontiert werden. Aber warum sprechen wir nicht viel früher und öfter mal darüber? Jeder kennt´s, jeder erlebt´s - und jeder weiß, dass es irgendwann, in welcher Art auch immer, auf einen selbst zukommen wird! Sich frühzeitig und offen auf diese Themen vorzubereiten kann dabei helfen, die Trauer besser bewältigen zu können. Ein Schicksalsschlag war es auch, welcher Esther und Karl zusammenführte. Sie verlor plötzlich ihre Tochter und war mit ihrer Familie auf der Suche nach einem Ort, an welchem sie sich nicht nur gut beraten, sondern auch aufgehoben und verstanden fühlen wollte. Karl und das Bestattungshaus Bakonyi legen ganz besonders viel Wert auf die menschliche Seite, wobei die Gefühle und Bedürfnisse der Trauernden oberste Priorität haben. So gibt es auch einen Abschiedsraum, in welchem die Trauernden die Möglichkeit besitzen, in Ruhe, Würde und ohne Zeitdruck Abschied von ihren Liebsten zunehmen. Wir sprechen daher darüber, wie wichtig es vor allem für die Trauerbewältigung sein kann, eine gute Beziehung zwischen Bestatter und Angehörigen aufzubauen. Denn wieviel Raum für Trauer sollte man lassen? Und welche Hilfestellungen braucht es, um sich voll und ganz auf die Abschiednahme konzentrieren und die Angst davor nehmen zu können? Im Gespräch erfahren wir auch, welche vielfältigen und individuellen Wege möglich sind und warum es so wichtig ist, sich bewusst und aktiv von einem Verstorbenen zu verabschieden. Und wir werfen einen Blick darauf, wie man Kindern, auch spielerisch, die Themen Tod und Trauer näherbringen kann. Denn auch wenn diese Themen für Erwachsene oft schwierig erscheinen, reagieren Kinder häufig sehr positiv und neugierig darauf. Karl nutzt hierfür u.a. den Medienkoffer "Vergiss Mein Nicht", eine mobile Mitmach-Ausstellung für Kitas und Schulen.  Ein wichtiges Thema für uns alle - nehmt euch also mal Zeit dafür! In der Rubrik Lokalsupport fällt das Spotlight heute auf das "Pipavido" in Herzogenrath. Egal ob Antipasti zum Verlieben, unglaubliche Pasta, knusprige Pizza oder süße Versuchungen - Hauptsache leckere italienische Küche. Jederzeit einen Besuch wert!  Mehr über Karls wichtige Arbeit erfahrt ihr hier: ►https://www.bestattungshaus-bakonyi.de/ ►https://www.instagram.com/bestattungshaus_bakonyi/ ►https://www.facebook.com/bestattungshausbakonyi Lokalsupport: ►https://www.pipavido.de/index.htm ►https://www.facebook.com/pages/Pipavido-Pizza-und-Pasta/ Euch GEFÄLLT was ihr hört? Dann sagt´s euren Freunden, damit die es ihren Freunden sagen! ►Instagram: https://www.instagram.com/podcast_sicheres_risiko/ ►Facebook: https://www.facebook.com/SicheresRisikoAachen ►AnchorFM: https://www.anchor.fm/sicheresrisiko IHR habt einen interessanten GAST für uns im Kopf, von dem JEDER hören sollte? Dann sagt´s uns per Mail an ►hallo@sicheresrisiko.de Wir hören uns jeden 2. Mittwoch überall wo´s Podcasts gibt!
01:08:56
April 05, 2022
#35 Madeleine Aimée Broichhausen - "Was kannst DU tun, damit's DIR besser geht?!"
#35 Madeleine Aimée Broichhausen - "Was kannst DU tun, damit's DIR besser geht?!"
Madeleine ist ein Multitalent. Sie deckt in ihrer Gesundheitsfabrik nicht nur die Bereiche Coaching, Training & Supervision ab, sondern ist noch freie Psychotherapeutin, hält Fachvorträge & engagiert sich ehrenamtlich als Landesvorsitzende & Vizepräsidentin beim Kneipp-Bund e.V., bei welchem es u.a. um Gesundheitsprävention geht.  Bereichsübergreifend geht es darum, dass jeder für sich eine Idee entwickelt, wie man Dinge, die man selbst in der Hand hat, für sich verbessern kann.  Und das man sich immer wieder vor Augen führt: Man kann nur sich selbst ändern - nicht den anderen! Also stellt sich die Frage: How happy biste right now mit Job & Privatleben? Im Laufe der Folge versuchen wir herauszufinden, wie weit der Weg ist, bis man Zufriedenheit im Job findet. Und was man selbst tun, damit es einem besser geht! Denn jeder von uns stellt sich garantiert immer mal wieder die Frage, wie man den Spagat zwischen Beruf & Privatleben hinbekommen soll. Wird die eigene Leistung genug wertgeschätzt? Lohnt es sich überhaupt, den Großteil der Woche in die Arbeit zu investieren? Dies sind Fragen, die man nicht ignorieren sollte. Es schadet einfach nicht, sich ab und an mal selbst zu fragen, wie es einem geht & wie glücklich man ist.  Madeleine blickt bei ihrer Arbeit ganzheitlich auf das System Mensch & legt hierbei besonders viel Wert auf die Arbeit mit Kindern & Jugendlichen. Sie macht sie mit verschiedenen (Kooperations-) Projekten "Fit für die Zukunft". So hat sie u.a. ein Geheimtraining für Superheld*innen ins Leben gerufen. Denn bereits in jungen Jahren ist es wichtig, Stärken und Mut zu entwickeln & an sich selbst zu glauben. Denn "als letztes gewählt zu werden" ist kein schönes Gefühl & hinterlässt Spuren. Jeder wird also aus der Folge garantiert etwas für sich mitnehmen können! In der Rubrik Lokalsupport fällt das Spotlight heute auf den "Biergarten Spiertz" am Rathausplatz in Übach-Palenberg. Leckeres Frühstück, vegetarische & vegane Gerichte oder herzhafte Schmankerl -  alles ist stets frisch, regional & von bester Qualität. Biergarten & Restaurant sind also jederzeit einen Besuch wert! Und in einer Minute seid ihr bei Madeleine in der Gesundheitsfabrik! Schaut also unbedingt vorbei! Mehr über Madeleine & ihre Projekte erfahrt ihr hier: ►https://www.mind-and-body.de/ ►https://www.instagram.com/madeleine_aimee_broichhausen/ ►https://www.facebook.com/MadeleineBroichhausenOfficial/ ►https://www.kneippbund-nrw.de/ Lokalsupport: ►https://www.biergarten-uebach.de/ ►https://www.facebook.com/biergarten.uebach Euch GEFÄLLT was ihr hört? Dann sagt´s euren Freunden, damit die es ihren Freunden sagen! ►Instagram: https://www.instagram.com/podcast_sicheres_risiko/ ►Facebook: https://www.facebook.com/SicheresRisikoAachen ►AnchorFM: https://www.anchor.fm/sicheresrisiko IHR habt einen interessanten GAST für uns im Kopf, von dem JEDER hören sollte? Dann sagt´s uns per Mail an ►hallo@sicheresrisiko.de Wir hören uns jeden 2. Mittwoch überall wo´s Podcasts gibt!
01:07:56
March 22, 2022
#34 Raquel Barros - "Integration ist keine Einbahnstraße - Vielfalt bereichert unser Leben!"
#34 Raquel Barros - "Integration ist keine Einbahnstraße - Vielfalt bereichert unser Leben!"
Mein heutiger Gast ist Raquel von der Werkstatt der Kulturen aus der schönen Nadelfabrik. Schon nach wenigen Sekunden steckt sie mich mit ihrem Lachen und ihrer positiven Lebenseinstellung an. Aufgewachsen in Brasilien lernte sie schon früh, dass man nach jeder Niederlage wieder aufstehen, nach vorne blicken und sich neue Ziele stecken muss und man selber dafür verantwortlich ist, ein glückliches Leben zu führen.  Als Architektin war sie in den Favelas tätig und kam so schon früh in Kontakt damit, dass gesellschaftl. Probleme nur durch soziales Engagement jedes Einzelnen gelöst werden können. Aufgrund der Liebe landete sie schließlich in Aachen und nennt seit 2005 die Werkstatt der Kulturen ihr Zuhause. In der sozialen Arbeit hat sie ihre Berufung gefunden und geht dieser nun zusammen mit einem tollen Team jeden Tag mit voller Leidenschaft nach.  Ihr Arbeitsgebiet ist dabei so vielfältig wie das Aachener Ostviertel: Integrationsagentur, Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer, spezielle Sprachkurse für Frauen & Familien und Antidiskriminierungsarbeit sind nur einige der Angebote. Darüber hinaus wird den Bewohner*innen ihres Viertels mit dem Projekt "Aachen-Ost spricht" eine Stimme gegeben und mit Projekten wie dem interkulturellen Zentrum InZel, dem Wohnzimmergespräch und dem Sprachaustauschprogramm TANDEM für ein besseres Zusammenleben und Miteinander, unabhängig von Herkunft, Religion, Sprache & Lebenserfahrungen, gesorgt. Das Motto lautet: In der Werkstatt der Kulturen ist jeder mit seinen Ideen & Visionen willkommen! Wenn wir also bewusst in den offenen Austausch gehen und einen Schritt auf den anderen zu machen können wir Neues entdecken, Vorurteile überwinden, Möglichkeiten wahrnehmen und Potentiale fördern - denn Integration ist keine Einbahnstraße! In der Rubrik Lokalsupport fällt das Spotlight heute auf das "Kennedy Grill Restaurant" am Kennedypark. Egal ob türkisches Frühstück, leckeres Pide oder Grillspezialitäten - für jede Tageszeit und für jeden Geschmack ist etwas dabei! Schaut also unbedingt vorbei! Mehr über Raquel & die Werkstatt der Kulturen erfahrt ihr hier: ►https://www.diakonie-aachen.de/angebote/migration-und-integration/werkstatt-der-kulturen ►https://www.instagram.com/werkstattderkulturenaachen/ ►https://www.facebook.com/werkstattderkulturen.aachen ►https://www.youtube.com/channel/UCuzfwa9szepWWKgPLx435Lg Lokalsupport: ►https://www.instagram.com/kennedygrill.aachen/ ►https://www.facebook.com/KennedyGrillAachen Euch GEFÄLLT was ihr hört? Dann sagt´s euren Freunden, damit die es ihren Freunden sagen! ►Instagram: https://www.instagram.com/podcast_sicheres_risiko/ ►Facebook: https://www.facebook.com/SicheresRisikoAachen ►AnchorFM: https://www.anchor.fm/sicheresrisiko IHR habt einen interessanten GAST für uns im Kopf, von dem JEDER hören sollte? Dann sagt´s uns per Mail an ►hallo@sicheresrisiko.de Wir hören uns jeden 2. Mittwoch überall wo´s Podcasts gibt!
51:55
March 08, 2022
#33 Linus Offermann - "Jeder kann seine Zukunft mitgestalten & so für Veränderungen sorgen!"
#33 Linus Offermann - "Jeder kann seine Zukunft mitgestalten & so für Veränderungen sorgen!"
Mein heutiger Gast Linus sorgt als Projektmanager bei der Quartiersentwicklung Burtscheid des AWO Aachen-Stadt. e.V. dafür, dass hoffentlich bald kostenlose, durch ehrenamtliche Pilot*innen gesteuerte Rikschas das Stadtbild prägen & mobilitätseingeschränkte Personen so zu Arztbesuchen oder zum Einkaufen begleiten können. Außerdem sollen die Mitarbeiter*innen des Einzelhandels im Umgang mit Demenzkranken geschult werden. Da ihm dies aber noch nicht genug ist setzt er sich noch beim Verein zur Förderung des Ehrenamtes Aachen e.V. für einen stärkeren Zusammenhalt ein und "matcht" so Bürger*innen mit einer passenden ehrenamtlichen Tätigkeit. Da Linus die soziale Ader bereits in die Wiege gelegt wurde entwickelte er schon früh ein Bewusstsein dafür, wie wichtig es ist, sich für seine Mitmenschen & soziale Gerechtigkeit einzusetzen. Sein Weg führte ihn schließlich in die Kommunalpolitik und bis in den Vorstand der Aachener SPD. Und schon in den ersten Minuten wird jedem deutlich, wie gut es ist, dass gerade er mit seinen Werten für uns als Aachener*innen eintritt.  Unabhängig von Parteizugehörigkeit möchte er so für ein besseres Miteinander sorgen und aufzeigen, dass die Stimme jedes einzelnen zählt, gehört wird und jeder bei der Gestaltung seines Viertels mitwirken kann. Denn ein späteres politisches Engagement von jungen Menschen hängt maßgeblich mit den Erfahrungen zusammen, die sie als Kind & Jugendlicher in ihrem Viertel gemacht haben.  Wir sprechen über Selbstwirksamkeit, ein geplantes Kinder- & Jugendparlament, sein Selbstverständnis von sozialer Arbeit & politischem Engagement sowie darüber, dass man sich auch mal eine Auszeit gönnen muss. Sein Weg zeigt uns, wie wichtig es ist, sich bereits in jungen Jahren zu engagieren & sich für die eigenen Ziele und Wünsche einzusetzen, da man nur so für Veränderungen sorgen kann! Dabei isses für mich auch egal ob gelb, schwarz, grün oder rot - hauptsache einer wie Linus steckt drin! In der Rubrik Lokalsupport fällt das Spotlight heute auf das "Café M". Mitten in Burtscheid bekommt ihr hier syrisch-mediterrane Küche von früh bis spät mit allem, was das Herz begehrt. Schaut also unbedingt vorbei! Mehr über Linus  erfahrt ihr hier: ►https://www.quartiersentwicklung-burtscheid.de/unser-team/ ►https://www.facebook.com/linus.offermann ►https://spdburtscheid.de/linus-offermann/ Lokalsupport: ►https://www.instagram.com/cafe_m_aachen/ ►https://cafe-m-aachen.de/ Euch GEFÄLLT was ihr hört? Dann sagt´s euren Freunden, damit die es ihren Freunden sagen! ►Instagram: https://www.instagram.com/podcast_sicheres_risiko/ ►Facebook: https://www.facebook.com/SicheresRisikoAachen ►AnchorFM: https://www.anchor.fm/sicheresrisiko IHR habt einen interessanten GAST für uns im Kopf, von dem JEDER hören sollte? Dann sagt´s uns per Mail an ►hallo@sicheresrisiko.de Wir hören uns jeden 2. Mittwoch überall wo´s Podcasts gibt!
01:07:56
February 22, 2022
#32 Daniela Hillers - "Die Geschichte darf sich nicht wiederholen - für mehr Austausch im Miteinander!"
#32 Daniela Hillers - "Die Geschichte darf sich nicht wiederholen - für mehr Austausch im Miteinander!"
Daniela ist Autorin, Ghostwriterin, Verlegerin und Expertin für die RAF und deren Einflüsse und Auswirkungen auf unsere Gesellschaft, zu dessen Themen sie seit vielen Jahren forscht und Bücher veröffentlicht. Bereits als kleines Kind interessierte sie sich nämlich nicht nur für Lesen und Schreiben, sondern auch für Fahndungsplakate, die damals an jeder Straßenecke zu finden waren.  Denn auch wenn der sog. Deutschen Herbst, in dem es zu zahlreichen Anschlägen und der Entführung und Ermordung von Hans-Martin Schleyer kam, schon 45 Jahre her ist, sind die Folgen dessen bis heute zu spüren. Denn Protestkultur, die in Gewalt ausartet, können wir aktuell auch beobachten, sei es der G20-Gipfel in Hamburg, die Pegida-Bewegung oder die aktuellen Montagsspaziergänge gegen die Corona-Maßnahmen. Darüber hinaus gibt es genug Parallelen zum NSU-Terror. Denn was im Kleinen beginnt, kann im schlimmsten Fall auch zu einer Lawine werden und der einfache Protest zur Radikalisierung führen, wenn Menschen sich nicht gehört fühlen und Anzeichen, Warnungen & Drohungen ignoriert werden. Wir müssen daher unbedingt einen Blick auf diesen Teil der Geschichte werfen und als Gesellschaft aus Fehlern lernen. Aktuell hat Daniela ihr drittes Buch veröffentlicht, in dem sie es erneut schafft, die RAF aus einer anderen Perspektive zu zeigen. Wir sprechen über ihren Alltag als Autorin und hilfreiche Tipps für angehende Autor*innen, die Treffen mit der ehemaligen RAF-Terroristin Silke Maier-Witt in Nordmazedonien, ihr geplantes Schulprojekt, um die Lesekultur wieder in die Klassenzimmer zu bringen und darüber, wie wichtig es ist, sich gegenseitig zuzuhören, Meinungen und Erfahrungen auszutauschen und auf Ängste einzugehen. Und wir gehen zum Ende hin noch der Frage nach, wie man präventiv tätig werden kann und warum die Polizei schon immer als Feindbild herangezogen wird.  In der Rubrik Lokalsupport fällt das Spotlight heute auf das "Café Pausenbrot". Egal ob in der Pontstraße, in Richterich oder auf dem Weihnachtsmarkt -  ihr werdet zu jeder Tages- und Jahreszeit mit lecker belegten Broten, Pausenboxen, Omas Classics & Zimtschnecken versorgt. Schaut also unbedingt vorbei! Mehr über Daniela erfahrt ihr hier: ►https://www.gallip-verlag.de/ ►https://www.instagram.com/hillersdaniela/ Lokalsupport: ►https://www.instagram.com/cafe_pausenbrot/ ►https://pausenbrot.de/ ►https://www.facebook.com/pausenbrot.pontstrasse Euch GEFÄLLT was ihr hört? Dann sagt´s euren Freunden, damit die es ihren Freunden sagen! ►Instagram: https://www.instagram.com/podcast_sicheres_risiko/ ►Facebook: https://www.facebook.com/SicheresRisikoAachen ►AnchorFM: https://www.anchor.fm/sicheresrisiko IHR habt einen interessanten GAST für uns im Kopf, von dem JEDER hören sollte? Dann sagt´s uns per Mail an ►hallo@sicheresrisiko.de Wir hören uns jeden 2. Mittwoch überall wo´s Podcasts gibt!
01:00:48
February 08, 2022
#31 Snjezana Giana Haass & Helmut Hardy - "Den Frieden fest im Blick: Ein Netzwerk ohne Grenzen"
#31 Snjezana Giana Haass & Helmut Hardy - "Den Frieden fest im Blick: Ein Netzwerk ohne Grenzen"
Gianna & Helmut sind als Vorstand Teil vom Aachener Netzwerk für humanitäre Hilfe und interkulturelle Friedensarbeit e.V., dessen Gründungsgeschichte eng mit dem Balkankrieg in den 90er-Jahren verbunden ist.  Vor ungefähr 30 Jahren fand die erste LKW-Fahrt mit Hilfsgütern aus Aachen ins damals eingekesselte Tuzla/BIH unter lebensbedrohlichen Bedingungen statt. Seitdem sorgt der Verein dafür, dass nicht nur in akuten Notlagen geholfen, sondern sich auch vor Ort aktiv für Frieden zwischen Kulturen & Völkern eingesetzt wird und Fluchtursachen bekämpft werden.  Aus kleinen Ideen wurden hierbei große Projekte: Sei es das jährlich am Weltfriedenstag stattfindende Friedenstheaterfestival "Bina Mira", der "Flame for Peace"-Friedenslauf von Sarajevo nach Aachen, die Unterstützung von diversen Hilfsprojekten u.a. in Bosnien (SOS Bihac), Calais & Lesbos als auch eine aktuelle Kooperationspartnerschaft für die Ausstellung "Menschenrechte an den Außengrenzen der EU - Anspruch & Wirklichkeit". Diese soll u.a. auch an Schulen für Aufklärung sorgen und darauf aufmerksam machen, dass aktuell weltweit über 84 Mio. Menschen auf der Flucht sind - so viele wie noch nie zuvor. Wir sprechen auch über Giannas & Helmuts langen Weg bis hin zum Verein, welcher nicht unterschiedlicher hätte sein können. Gianna kam 1991, im Alter von 15 Jahren, zusammen mit ihrer Zwillingsschwester aus Bosnien und ging davon aus, nur zwei Wochen bleiben zu müssen - es dauerte 7 Jahre, bis sie ihr damaliges Zuhause wiedersah. Ihre Erfahrungen bringt sie heute in den Verein mit ein.  Helmut kam als Student nach Aachen, engagierte sich schon früh bei Greenpeace und integrierte dann Geflüchtete in seinen Aachener Lauftreff - wenig später zogen zwei Jungs aus Syrien bei ihm zu Hause ein und wurden Teil seiner Familie. Zusammen mit ihren ehrenamtlichen Mitstreiter*innen leisten sie nicht nur tolle Arbeit, sondern dienen auch als Vorbild für Engagement, Integrationsarbeit und ein friedliches Miteinander.  In der Rubrik Lokalsupport fällt das Spotlight heute auf die "Masuto Weinbar & Eventlocation". Im Herzen von Aachen werdet ihr hier mit leckeren Weinen und tollem Essen an einem der schönste Plätze in Aachen versorgt. Schaut also unbedingt vorbei! Mehr über das Aachener Netzwerk erfahrt ihr hier: ►https://aachener-netzwerk.de/ ►https://www.instagram.com/aachenernetzwerk/ ►https://www.facebook.com/Aachener.Netzwerk/ Lokalsupport: ►https://www.instagram.com/masuto.eventlocation/ ►https://masuto-hof12.de/ ►https://www.facebook.com/MasutoHof12 Euch GEFÄLLT was ihr hört? Dann sagt´s euren Freunden, damit die es ihren Freunden sagen! ►Instagram: https://www.instagram.com/podcast_sicheres_risiko/ ►Facebook: https://www.facebook.com/SicheresRisikoAachen ►AnchorFM: https://www.anchor.fm/sicheresrisiko IHR habt einen interessanten GAST für mich im Kopf, von dem JEDER hören sollte? Dann sagt´s uns per Mail an ►hallo@sicheresrisiko.de Wir hören uns jeden 2. Mittwoch überall wo´s Podcasts gibt!
01:02:18
January 25, 2022
#30 PD Dr. Daniela Kroy - "Patient*innen auf Augenhöhe begegnen - Ohne Zeitdruck und mit viel guter Laune!"
#30 PD Dr. Daniela Kroy - "Patient*innen auf Augenhöhe begegnen - Ohne Zeitdruck und mit viel guter Laune!"
Mein heutiger Gast ist Daniela. Gemeinsam mit ihrem Kollegen Stefan Wilde & einem sympathischen Team widmet sie sich einem Thema, dass vielen auf den ersten Blick als unangenehm erscheint & wenig Charme versprüht. Doch, wie sie selbst so schön sagt, geht´s um viel mehr als nur "Popos angucken". Denn sowohl in der Folge als auch beim Praxisbesuch wird einem schnell klar: Wenn man einmal in Danielas Bann aus exzellentem Fachwissen, langjähriger Erfahrung, guter Laune und viel Herz gezogen wurde lässt es sich viel offener über dieses wichtige Thema sprechen. Denn jeder von uns weiß, wie schnell sich wichtige Entscheidungen, Unwohlsein und Stimmung auf unseren Bauch und somit auf unseren Alltag auswirken können - wir es aber viel zu häufig ignorieren. Deshalb verwundert es auch nicht, dass der Darm als "zweites Gehirn" bezeichnet wird.  Wir sprechen über eben diese "Darm-Psyche-Connection" und wie wichtig es ist, altersübergreifend auf sein Bauchgefühl zu vertrauen. Wir erfahren zudem einiges über ihren langen Weg auf der Suche danach, in der Berufung auch die Erfüllung zu finden, den Umgang mit Druck & Erwartungen anderer und ihr ärztliches Selbstverständnis, sich jeden Tag zu 100% um jeden ihrer Patient*innen kümmern zu wollen.  Dank eines gut gelaunten Praxisteams mit tollem Teamgeist und einem wunderbaren Kollegen, der als Ruhepol und Kaffeepausen-Buddy nicht nur fachmedizinisch die perfekte Ergänzung ist, konnte sie sich endlich beruflich verwirklichen und sich somit voll & ganz ihren Patient*innen widmen! Fazit? Auch wenn es manchmal zu Wartezeiten kommen kann: Das warten lohnt sich - tolle Ärztin, toller Mensch! In der Rubrik Lokalsupport fällt das Spotlight heute auf "Kaffee Erhard". Mitten im Jakobsviertel bekommt ihr hier selbst kreierte Kaffeespezialitäten & frisch geröstete Bohnen. Für jede Kaffeevorliebe ist die richtige Mischung dabei - einfach nur lecker! Schaut also unbedingt vorbei! Mehr über Daniela & ihr Praxisteam erfahrt ihr hier: ►https://gastroenterologie-aachen.de/ Lokalsupport: ►https://www.instagram.com/kaffee.erhard/ ►https://kaffee-erhard.de/ ►https://www.facebook.com/kaffee.erhard/ Euch GEFÄLLT was ihr hört? Dann sagt´s euren Freunden, damit die es ihren Freunden sagen! ►Instagram: https://www.instagram.com/podcast_sicheres_risiko/ ►Facebook: https://www.facebook.com/SicheresRisikoAachen ►AnchorFM: https://www.anchor.fm/sicheresrisiko IHR habt einen interessanten GAST für uns im Kopf, von dem JEDER hören sollte? Dann sagt´s uns per Mail an ►hallo@sicheresrisiko.de Wir hören uns jeden 2. Mittwoch überall wo´s Podcasts gibt!
01:02:02
January 11, 2022
#29 Fahima Mangal - "Mein BalanceAkt zwischen zwei Kulturen"
#29 Fahima Mangal - "Mein BalanceAkt zwischen zwei Kulturen"
In der heutigen Folge habe ich die wundervolle Fahima zu Gast. Es ist eigentlich wie ein Familienbesuch für mich, denn ich bin schon seit Jahren mit ihr und ihrer Familie verbunden. Fahima ist dieses Jahr mit ihrem eigenen Podcast "BalanceAkt" gestartet und gibt uns darin Einblicke in ihr Leben zwischen zwei Kulturen. Wir sprechen über ihre afghanischen Wurzeln, die lange Suche nach der eigenen Identität, über die Bedeutung von Familie und Tradition sowie den Umgang mit Erwartungen anderer. Fahima hat nicht nur beruflich den nächsten Schritt gemacht, sondern mit ihrem Podcast auch ein neues Kapitel begonnen. Sie will ihre Ansichten und Erfahrungen teilen und somit für mehr Transparenz sorgen. Zum Schluss geben wir noch einen kleinen Ausblick darauf, was euch in Zukunft erwartet - denn ich konnte Fahima für meinen Verein gewinnen. Wenn ihr bis jetzt mir und dem Podcast treu geblieben seid habt ihr also alles richtig gemacht. Das neue Jahre startet mit einer tollen Frau und einer entspannten Folge! Viel Spaß beim Hören! In der Rubrik Lokalsupport fällt das Spotlight heute auf "Madame Tam". Hier könnt ihr euren Abend in einer gemütlichen Atmosphäre mit authentischer, vietnamesischer Küche ausklingen lassen. Mehr über Fahima und ihren Podcast erfahrt ihr hier: ►https://www.instagram.com/fahimaml/ ►https://open.spotify.com/show/4MUVBrh22dly8NyROvbTux?si=73bef6253b814579 Lokalsupport: ►https://www.instagram.com/madametam_ac/   ►http://madametam.de/ Euch GEFÄLLT was ihr hört? Dann sagt´s euren Freunden, damit die es ihren Freunden sagen! ►Instagram: https://www.instagram.com/podcast_sicheres_risiko/ ►Facebook: https://www.facebook.com/SicheresRisikoAachen ►AnchorFM: https://www.anchor.fm/sicheresrisiko IHR habt einen interessanten GAST für uns im Kopf, von dem JEDER hören sollte? Dann sagt´s uns per Mail an ►hallo@sicheresrisiko.de Wir hören uns jeden 2. Mittwoch überall wo´s Podcasts gibt!
51:05
January 04, 2022
#28 Robert Schumann & Andi Dreger - "Die perfekte Zeit, um neue Wege zu gehen"
#28 Robert Schumann & Andi Dreger - "Die perfekte Zeit, um neue Wege zu gehen"
Unsere heutigen Gäste sind: wir selbst! Nach einer grandiosen Folge #00 und aufgrund "unzähliger Anfragen" bekommt ihr nun einen tieferen Einblick hinter die Kulissen. Ihr erfahrt ein bissl über unsere Jugend, unseren Werdegang und unsere aktuellen als auch zukünftigen Projekte. Aber natürlich sprechen wir auch über unsere Werte, unsere Erlebnisse und Rückschläge und wie es zur Entstehung des Podcasts kam. Denn der Podcast hat uns hierbei nicht nur ermöglicht, tolle Menschen & Projekte kennenzulernen, sondern auch persönlich geprägt und an der ein oder anderen Stelle für ein Umdenken gesorgt. Und die gesammelten Erfahrungen teilen wir natürlich gerne mit euch auf unsere eigene Art - in einem gesunden Mix aus Humor, tiefgründigen Gesprächen und lockerem Talk!  In der Rubrik Lokalsupport fällt das Spotlight heute auf "Fat Baby Rice Bowls". Hier findet ihr leckere koreanische Bowls zum Schnabulieren. Mehr über Fat Baby und uns erfahrt ihr hier: Lokalsupport: ►https://fat-baby.de/ ►https://www.instagram.com/fatbaby.ricebowls/ Euch GEFÄLLT was ihr hört? Dann sagt´s euren Freunden, damit die es ihren Freunden sagen! ►Instagram: https://www.instagram.com/podcast_sicheres_risiko/ ►Facebook: https://www.facebook.com/SicheresRisikoAachen ►AnchorFM: https://www.anchor.fm/sicheresrisiko IHR habt einen interessanten GAST für uns im Kopf, von dem JEDER hören sollte? Dann sagt´s uns per Mail an ►hallo@sicheresrisiko.de Wir hören uns jeden 2. Mittwoch überall wo´s Podcasts gibt!
54:05
December 14, 2021
#27 Simon Papayianni - "Trotz Rucksackherz Aachens Zukunft mitgestalten!"
#27 Simon Papayianni - "Trotz Rucksackherz Aachens Zukunft mitgestalten!"
Unser heutiger Gast ist Simon, technischer Geschäftsführer der APAG. Simon sieht die APAG als kommunales Unternehmen in der sozialen Verantwortung, sich in der Euregio zu engagieren und sich für lokale Institutionen und Vereine einzusetzen. Sei es bei der Kooperation mit dem Projekt Querbeet, bei welchem sie gemeinsam die Aachener Parkhäuser zum Blühen bringen, bei der Unterstützung kultureller Veranstaltungen oder dem Sponsoring der Ladies in Black Aachen - Simon ist mit der APAG immer auf der Suche nach neuen Ideen & Impulsen. So kam es auch zu der Idee, einen alten Parkautomaten zum Glücksspendeautomaten umzubauen. Aber Simon hat auch noch eine persönliche Baustelle, die sein derzeitiges Leben bestimmt: Nach einer schweren Herzmuskelentzündung musste er sich einer Operation unterziehen, weshalb sein Herz nur noch dank zweier Akkus & eines Kontrollgeräts schlägt, welche er wie einen Rucksack 24/7 mit sich trägt. Doch die gesundheitlichen Einschränkungen & das Warten auf ein Spenderherz halten Simon nicht davon ab, positiv durchs Leben zu gehen & sich um seine Mitmenschen & die Zukunft der Stadt Gedanken zu machen. Wir sprechen über sein Leben vor seinem Schicksalsschlag, den Alltag mit Rucksackherz und seine Verantwortung als junger Geschäftsführer. Und natürlich werfen wir auch einen kleinen Blick auf die zukünftigen Projekte der APAG, denn Simon hat zahlreiche Ideen, wie man die Parkhäuser kreativer gestalten & so eine Begegnungsstätte für alle erschaffen kann.  In unserem Lokalsupport fällt das Spotlight auf das Café Elise unmittelbar am Elisenbrunnen. Egal ob zum Frühstück, auf einen leckeren Snack oder einen After-Work-Drink, dass Café Elise ist jederzeit einen Besuch wert. Mehr über Simon & die APAG erfahrt ihr hier: ►https://www.apag.de/ ►https://caritas-aachen.de/2018/06/25/kooperation-zwischen-caritas-und-apag-sicherheit-und-unterstuetzung/ Lokalsupport: ►https://www.cafe-elise.de/ ►https://www.instagram.com/elise.aachen/ Euch GEFÄLLT was ihr hört? Dann sagt´s euren Freunden, damit die es ihren Freunden sagen! ►Instagram: https://www.instagram.com/podcast_sicheres_risiko ►Facebook: https://www.facebook.com/SicheresRisikoAachen ►AnchorFM: https://www.anchor.fm/sicheresrisiko IHR habt einen interessanten GAST für uns im Kopf, von dem JEDER hören sollte? Dann sagt´s uns per Mail an ►hallo@sicheresrisiko.de Wir hören uns jeden 2. Mittwoch überall wo´s Podcasts gibt!
01:04:53
November 30, 2021
#26 Avdo Iljazovic & Andreas Schindler - "Fightback - Hilfe, die ankommt!"
#26 Avdo Iljazovic & Andreas Schindler - "Fightback - Hilfe, die ankommt!"
Unsere heutigen Gäste sind Avdo & Andreas von Fightback against Poverty , einer gemeinnützigen Organisation zur schnellen Unterstützung von Familien & Kindern in akuter Not. Beide lernten sich beim Fußballverein SV Rott kennen & kamen aufgrund einer gemeinsamen Spendenaktion 2017 auf die Idee, FBAP ins Leben zu rufen und an den von Andreas bereits gegründeten Peter Pan e.V. anzuschließen, mit welchem er seit über 15 Jahren Eltern krebskranker Kinder unterstützt. Die ersten Hilfsprojekte starteten hierbei in Bosnien - dem Land, aus dem Avdo mit seinen Eltern 1992 in die Eifel geflüchtet ist. Doch dabei blieb es nicht: in den vergangenen Jahren unterstützten & initiierten sie Projekte in Togo, Afghanistan, Bangladesch & Kenia. Hierbei verschafften sich die beiden vor Ort einen ersten Eindruck von der jeweiligen Situation & sorgten somit persönlich dafür, dass die Hilfe genau da ankommt, wo sie ankommen soll. Zudem bauten sie ein Talent House in Ghana auf, welches Jugendliche in ihrer persönlichen Entwicklung & Bildung fördert. Aber natürlich sind sie auch in Aachen sofort zur Stelle, wenn Menschen in Not geraten oder von Schicksalsschlägen betroffen sind - sei es durch Soforthilfen für zwei Familien aus der Region, welche unmittelbar von der Hochwasserkatastrophe betroffen waren oder bei ihrem neuesten Projekt in Kooperation mit der GHS Aretzstraße & Royal Donuts. Avdo & Andreas sehen es als ihre Pflicht an, der Gesellschaft etwas zurückzugeben & sind hierbei täglich auf der Suche nach neuen Projekten bzw. bekommen wöchentlich neue Nachrichten & Hilferufe. Zudem veranstalten sie 1x im Jahr das Festival "Rock in Rott", bei welchem sämtliche Ticketerlöse unmittelbar an den Verein gespendet werden. Doch noch viel wichtiger als Spendengelder zu übergeben ist den beiden Freunden vor allem eins: Hoffnung zu vermitteln & den Betroffenen zu zeigen, dass sie mit ihren Sorgen & Nöten nicht alleine sind! Wir sprechen über ihre Vereinsgründung, ihre persönlichen Werte & Einstellungen und werfen einen Blick in die Zukunft von FBAP. Man merkt direkt, dass die beiden mit ganzem Herzen ihrem Engagement nachgehen und sie für den Verein und die Projekte brennen! Avdo & Andreas zeigen uns, dass man mit einer Idee & viel Willen eine Menge erreichen kann - und dass es es zumindest immer wert ist, einen Versuch zu starten! In der Rubrik Lokalsupport fällt das Spotlight heute auf "DIE MISCHBAR". Hier findet ihr eine Cocktailschule samt Barcatering und Location für euer nächstes Event im Herzen von Aachen! Mehr über FBAP erfahrt ihr hier: ►https://www.fbap.de/ ►https://www.instagram.com/fightback_fbap/ ►https://www.facebook.com/FighbackAgainstPoverty/ Lokalsupport: ►https://www.instagram.com/die.mischbar/ ►https://die-mischbar.de/ Euch GEFÄLLT was ihr hört? Dann sagt´s euren Freunden, damit die es ihren Freunden sagen! ►Instagram: https://www.instagram.com/podcast_sicheres_risiko ►Facebook: https://www.facebook.com/SicheresRisikoAachen ►AnchorFM: https://www.anchor.fm/sicheresrisiko IHR habt einen interessanten GAST für uns im Kopf, von dem JEDER hören sollte? Dann sagt´s uns per Mail an ►hallo@sicheresrisiko.de Wir hören uns jeden 2. Mittwoch überall wo´s Podcasts gibt!
01:02:47
November 16, 2021
#25 Stefan Hähnert - "Solange ich noch laufen kann, kämpfe ich für andere!"
#25 Stefan Hähnert - "Solange ich noch laufen kann, kämpfe ich für andere!"
Unser heutiger Gast ist Stefan, Feuerwehrsportler der Städteregion Aachen & in jeder Hinsicht ein Vorbild für uns alle. 2015, im Alter von 16 Jahren, wacht Stefan nach seiner zweiten, schweren Rückenoperation im Krankenhaus auf und spürt seine Beine nicht mehr. Aufgrund einer Lähmung beider Beine verbringt er fast 1 Jahr im Rollstuhl und muss anschließend das Gehen wieder neu erlernen. Doch kaum kämpft sich Stefan kämpft mit Hilfe seines Physios wieder zurück ins Leben, erleidet er erneut Rückschläge: aufgrund seiner Erkrankungen wird er in der Schule gemobbt, beschimpft, körperlich angegangen & ausgrenzt, zudem stirbt sein bester Freund 2017 bei einem Motorradunfall. Aber wo andere nun aufgeben würden, fasst Stefan neuen Mut. Erst erfüllt er sich seinen Kindheitstraum & wird Feuerwehrmann, dann findet er im Laufen seine Bestimmung. Als er von einer Spendenaktion für einen 9-jährigen Jungen erfährt, welcher aufgrund eines verschluckten Kirschkerns im Rollstuhl sitzt & auf lebenslange Pflege angewiesen ist, will Stefan helfen. Er veranstaltet einen Spendenlauf, bei welchem er in kompletter Feuerwehrmontur (25kg) 50 km läuft. Aber dies ist erst der Anfang. Seit 2018 nimmt Stefan an zahlreichen Spendenläufen teil & sammelt mit anderen Sportler*innen & Kolleg*innen Spendengelder, u.a. für krebskranke Kinder. Die Freude der Kinder hilf ihm über die täglichen Schmerzen aufgrund seines Rückendleidens hinweg. Er läuft einfach immer weiter & legt dabei immer längere Strecken zurück, mittlerweile auch mit dem Rad. Auch nach der Flutkatastrophe ist er zur Stelle: neben zahlreichen 12-Stunden-Schichten als Feuerwehrmann organisiert er mit Freunden in kürzester Zeit eine Ausgabestelle für Lebensmittel & Dinge des täglichen Bedarfs. Seinem Körper gönnt er hierbei kaum Ruhe, ist unermüdlich auf den Beinen, um Menschen in Notlagen zu helfen. Aber leider hat alles seinen Preis: Stefan weiß, dass er aufgrund der voranschreitenden Abnutzung seiner Lendenwirbel eines Tages wieder gelähmt sein wird. Doch auch hierfür hat Stefan bereits Pläne geschmiedet. Bis es soweit ist setzt er seinen Kampf für andere Menschen fort & sitzt bereits an den Planungen für weitere, beeindruckende Spendenaktionen. Wir sprechen über Stefans Werte & Motivation, seine langjährige Leidensgeschichte sowie über zwei ganz besondere Spendenaktionen & die Familien dahinter. Eine bewegende Folge mit einem beeindruckenden Gast! In der Rubrik Lokalsupport fällt das Spotlight heute auf Nela´s Coffee & Kitchen, eine unserer Lieblingslocations direkt am Theaterplatz. Mehr über Stefan erfahrt ihr hier: ►https://www.instagram.com/stefan_haehnert_tri/ ►https://linktr.ee/Feuerwehrsportler_Aachen Lokalsupport: ►https://www.nelascoffee.de/ Euch GEFÄLLT was ihr hört? Dann sagt´s euren Freunden, damit die es ihren Freunden sagen! ►Instagram: https://www.instagram.com/podcast_sicheres_risiko ►Facebook: https://www.facebook.com/SicheresRisikoAachen ►AnchorFM: https://www.anchor.fm/sicheresrisiko IHR habt einen interessanten GAST für uns im Kopf, von dem JEDER hören sollte? Dann sagt´s uns per Mail an ►hallo@sicheresrisiko.de Wir hören uns jeden 2. Mittwoch überall wo´s Podcasts gibt!
53:02
November 02, 2021
#24 Dr. Andrea Petermann-Meyer & Jessica Hugot - "Die Diagnose Krebs trifft immer die ganze Familie"
#24 Dr. Andrea Petermann-Meyer & Jessica Hugot - "Die Diagnose Krebs trifft immer die ganze Familie"
Unsere heutigen Gäste sind Jessica (Caritas Aachen) & Andrea (Uniklinik RWTH Aachen) vom "Netzwerk Brückenschlag". Es ist ein Zusammenschluss von vielen Leistungsträgern (u.a. Krankenkassen & Jugendämtern), Aachener Institutionen & Personen & wurde auf Initiative der Caritas Aachen & des CIO Aachen (Centrum für Integrierte Onkologie) 2013 ins Leben gerufen. Die Idee für dieses Projekt kam Andrea & Jessica bei einem Wanderausflug unter Freundinnen. Ziel des Netzwerkes ist es, Kinder & Jugendliche, deren Eltern an Krebs erkrankt sind, in allen Lebensbereichen zu unterstützen & den Alltag so normal wie möglich gestalten zu können. Aktuell werden über 85 Familien organisatorisch, emotional & kommunikativ begleitet. Denn nicht nur für das an Krebs erkrankte Elternteil, sondern vor allem für die ganze Familie ändert sich von heut auf morgen das komplette Leben. Und hierbei wird oft übersehen, welche psychischen Auswirkungen die Erkrankung eines Elternteils insbesondere auf die Kinder haben. Viele leiden noch Jahre nach dem Tod eines Elternteils unter den gemachten Erfahrungen. Das Netzwerk Brückenschlag hat sich als erstes Projekt bundesweit diesen Themen angenommen. Warum das so wichtig ist? Jährlich sind deutschlandweit 50.000 bis 100.000 Kindern davon betroffen, dass ein Elternteil an Krebs erkrankt. Und da Krebs nicht zwischen arm & reich unterscheidet, ist die Erkrankung oftmals nur eines von vielen Problemen, welche eine Familie überwinden muss. Die auftretenden Probleme können hierbei nur im Team gemeistert werden. Jessica übernimmt hierbei als Sozialarbeiterin u.a. den organisatorischen Part & kümmert sich zudem um Spender*innen & Förderanträge. Andrea übernimmt als Psychoonkologin primär den medizinischen & beratenden Part .Die Betreuung vor Ort findet durch speziell geschulte Familienscouts statt, welche die Familien regelmäßig aufsuchen & ihnen mit Rat & Tat zur Seite stehen. Und natürlich spielen auch die zahlreichen Spender*innen & Unterstützer, wie das Unternehmensnetzwerk "AIXcellent.ac", eine wichtige Rolle. Von Beginn an merkt man direkt, dass Jessica & Andrea sowohl als Freundinnen als auch beruflich perfekt harmonieren & so dem Projekt Herz & Seele verleihen. Wir sprechen u.a.  über die Entstehung von Brückenschlag, ihren eigenen Berufsfindungsprozess & werfen einen Blick auf den Alltag der Familien & in die Zukunft des Projekts. Viel Spaß mit diesen zwei so wunderbaren Gästen! In der Rubrik Lokalsupport fällt das Spotlight heute auf einen unserer Lieblingsspots im Frankenberger Viertel, das "Insulaner". Mehr über "Netzwerk Brückenschlag" erfahrt ihr hier: ►https://caritas-aachen.de/angebote/familien-kinder/brueckenschlag/ Lokalsupport: ►http://insulaner-aachen.com/ Euch GEFÄLLT was ihr hört? Dann sagt´s euren Freunden, damit die es ihren Freunden sagen! Wo? NA hier: ►Instagram: https://www.instagram.com/podcast_sicheres_risiko ►Facebook: https://www.facebook.com/SicheresRisikoAachen ►AnchorFM: https://www.anchor.fm/sicheresrisiko IHR habt einen interessanten GAST für uns im Kopf, von dem JEDER hören sollte? Dann sagt´s uns per Mail an ►hallo@sicheresrisiko.de Wir hören uns jeden 2. Mittwoch überall wo´s Podcasts gibt!
01:07:19
October 19, 2021
#23 Geraldine Wronski, Mona Plate & Anna Mühlen - "Gegen geschlechtsspezifische Gewalt - Für ein selbstbestimmtes Leben"
#23 Geraldine Wronski, Mona Plate & Anna Mühlen - "Gegen geschlechtsspezifische Gewalt - Für ein selbstbestimmtes Leben"
Unsere heutigen Gäste sind Geraldine, Mona & Anna von ira e.V., der Anlaufstelle für Menschen aus der Städteregion Aachen und dem Kreis Düren, die von geschlechtsspezifischer Gewalt – Zwangsprostitution, anderer sexueller Ausbeutung, Zwangsverheiratung, Beschneidung/Genitalverstümmelung –  betroffen &/o bedroht sind. Ziel ist es, ihre professionelle Hilfe & psychosoziale sowie gesundheitliche Beratung unmittelbar in die Lebenswelten der Betroffenen zu bringen - denn genau dort wird sie am meisten gebraucht. Sei es beim Streetwork "im Feld", einer Notfallhilfe & Onlineberatung oder einfach nur bei einem kurzen Plausch über Haarpflegemittel & Alltagsprobleme, dass vielseitige, diverse & mehrsprachige Team von ira e.V. ist stets 24/7 mobil, aktiv & zu erreichen. Weitere Schwerpunkte liegen auf der Präventionsarbeit, um so u.a. öffentlich auf die Themen aufmerksam zu machen sowie in der Begleitung der Klienten*innen in ein selbstbestimmtes Leben. Was alle Mitglieder*innen vereint & antreibt? Der Kampf um Entstigmatisierung, Chancen- & Geschlechtergerechtigkeit. Geraldine, Mona & Anna haben ihre Berufung gefunden & brennen unaufhaltsam für ira e.V. & deren Projekte. Wir erfahren etwas über ihre beruflichen Anfänge, ihren bewundernswerten & hingebungsvollen Einsatz "im Feld" sowie den Umgang mit struktureller Benachteiligung zwischen den Geschlechtern im Alltag. Zudem sprechen wir über Prostitution bzw. Sexarbeit während der Coronakrise sowie das Phänomen Genitalverstümmelung bzw. Beschneidung, welches eines der extremsten Formen darstellt & bei welchem Frauen weltweit ihrer Sexualität beraubt werden, um so einer gewissen Rollenvorstellung zu entsprechen. Eine sehr intensive, wichtige Folge über Themen, die leider zu häufig unbeachtet bleiben & im Verborgenen stattfinden. Sehr hörenswert! Unser heutiger Lokalsupport gilt diesmal Lulus Coffee & Co., deinem Aachener Coffein-Dealer No. 1. Es gibt nichts Schöneres als einen leckeren Espresso mit einer warmen Zimtschnecke in gemütlicher Atmosphäre! Schaut unbedingt vorbei! Mehr über ira e.V. erfahrt ihr hier: ►https://www.instagram.com/_ira_e_v/ und https://www.instagram.com/ira_e_v_en/ ►https://ira-ira.de/ ►https://www.facebook.com/Ira-eV-119308869907769 ►https://linktr.ee/iraBeratung Lokalsupport: ►https://www.luluscoffeeco.com/ ►https://www.instagram.com/luluscoffeeco/ Euch GEFÄLLT was ihr hört? Dann sagt´s euren Freunden, damit die es ihren Freunden sagen! Wo? NA hier: ►Instagram: https://www.instagram.com/podcast_sicheres_risiko ►Facebook: https://www.facebook.com/SicheresRisikoAachen ►AnchorFM: https://www.anchor.fm/sicheresrisiko IHR habt einen interessanten GAST für uns im Kopf, von dem JEDER hören sollte? Dann sagt´s uns per Mail an ►hallo@sicheresrisiko.de Wir hören uns jeden 2. Mittwoch überall wo´s Podcasts gibt!
01:13:27
October 05, 2021
#22 Augustina Busiah - "Häuser für eine bessere Zukunft"
#22 Augustina Busiah - "Häuser für eine bessere Zukunft"
Unser heutiger Gast ist Augustina, Co-Founderin von Ohemaa Green Housing, einem deutsch-ghanaischen Start-up, welches das Ziel verfolgt, bezahlbares Wohnen auf afrikanischem Boden neu zu definieren. Hierbei soll nicht nur das enorme Plastikaufkommen verringert, sondern auch das Bewusstsein für eine bessere Umwelt gefördert und die Lebensqualität vor Ort gesteigert werden. An Ghanas Stränden stapelt sich nämlich der Plastikmüll aus aller Welt. Wie Augustina mit ihrem Team diese beiden Probleme bekämpfen will? Ganz einfach: Sie entwickelt und baut Häuser aus recyceltem Kunststoff, um so für neuen, erschwinglichen Wohnraum zu sorgen. Denn in Ghana besteht auch ein Defizit von 1,8 Millionen Haushalten; aktuell teilen sich durchschnittlich acht Personen eine 2-Zimmer-Wohnung. Und wie überall leiden in erster Linie die Menschen, die wenig bis sehr wenig zum Leben besitzen. Es ist also Zeit für Veränderungen. Die Veränderungen sollen aber nicht nur von außerhalb kommen, sondern durch ihr Projekt sollen Arbeitsplätze vor Ort geschaffen und Investitionsperspektiven aufgezeigt werden. Augustina hatte sich schon von klein auf das Ziel gesetzt, Probleme nicht nur zu erkennen, sondern auch zu lösen. Aufgrund ihrer ghanaischen Wurzeln und der Liebe zum afrikanischen Kontinent war für sie auch schnell klar, dass sie Teil der Zukunft Afrikas sein will. Nach einem ein-jährigen Aufenthalt in der Hauptstadt Accra entschied sie sich dann schließlich, gemeinsam mit ihrer Schwester und einer Freundin Ohemaa Green Housing zu gründen - und hat es bis heute keine Sekunde lang bereut. Mit viel Power, Visionen und Durchhaltevermögen kommt sie dem Ziel immer ein kleines Stück näher. Und Ghana soll dabei erst nur der Anfang sein. Von Aachen nach Ghana und dann in den Rest der Welt. Wir sprechen über ihre Anfänge, finanzielle Unterstützung durch verschiedene Stipendienmöglichkeiten, die Entwicklung ihres nachhaltigen Konzepts und die Zukunft Afrikas. Und wir werfen einen Blick in die Zukunft von Ohemaa Green Housing.  Mehr über Augustina & Ohemaa Green Housing erfahrt ihr hier: ►https://www.instagram.com/ohemaagreenhousing/ ►https://www.linkedin.com/company/ohemaa-green-housing/ ►https://www.ohemaagreenhousing.com/ Lokalsupport: ►https://lammerskoetter.de/ ►https://www.instagram.com/lammerskoetter/ Euch GEFÄLLT was ihr hört? Dann sagt´s euren Freunden, damit die es ihren Freunden sagen! Wo? NA hier: ►Instagram: https://www.instagram.com/podcast_sicheres_risiko ►Facebook: https://www.facebook.com/SicheresRisikoAachen ►AnchorFM: https://www.anchor.fm/sicheresrisiko IHR habt einen interessanten GAST für uns im Kopf, von dem JEDER hören sollte? Dann sagt´s uns per Mail an ►hallo@sicheresrisiko.de Wir hören uns jeden 2. Mittwoch überall wo´s Podcasts gibt!
49:57
September 21, 2021
#21 Julia Hellebrand & Lena Thomas - "Gegen jede Art von Belästigung in Aachen"
#21 Julia Hellebrand & Lena Thomas - "Gegen jede Art von Belästigung in Aachen"
Unsere heutigen Gäste sind Lena & Julia von catcallsofaachen. Ihren Ursprung hat die Initiative zwar in New York, jedoch ist die sog."Chalk Back"-Bewegung samt ihrer Aktivist:innen mittlerweile überall auf der Welt zu finden & gut vernetzt. In Aachen gehören ihr jetzt schon über 20 aktive Mitglieder:innen an. Ihr Ziel ist es, jegliche Art von Belästigung öffentlich zu machen. Hierfür werden die Beleidigungen, Belästigungen und Übergriffe auf der Straße "angekreidet" & auf Instagram unter dem #stopptbelästigung gepostet. Hierbei kann sich jede/r, auch anonym, an die Mitglieder:innen wenden & persönlich oder per DM seine Erfahrungen mitteilen. Auf Instagram sind allein für den Kreis Aachen schon weit über 200 Posts zusammengekommen. Und die Tendenz ist steigend, denn (sexualisierte) Belästigung ist im Alltag leider zur Normalität geworden. 3/4 aller Frauen & 1/4 aller Männer wurden allein im Erwachsenenalter schon einmal belästigt. In Aachen & Umgebung gibt es nahezu keinen Ort, wo noch nicht angekreidet wurde. Die Art der Belästigung reicht hierbei von "aufdringlich werden oder zu nahe kommen", über "Nachpfeifen, Anstarren oder niveaulosem Ansprechen" bis hin zu unerwünschtem Anfassen, körperlichen Übergriffen oder Anwendung von Gewalt. Doch wo beginnt das Catcalling? Was ist unpassend & was ist Spaß? Ganz einfach: Diese Entscheidung treffen immer die Betroffenen, was es zu respektieren gilt. Wir sprechen mit Lena & Julia über ihre persönlichen Erfahrungen, ihren Weg zu catcallsofaachen & darüber, wie wichtig es ist, sich bereits in jungen Jahren für etwas einzusetzen. Und natürlich werfen wir abschließend noch einen Blick in die Zukunft der Initiative. Unser Fazit: Über das Thema gemeinsam zu sprechen & ein Bewusstsein dafür zu schaffen sollte im Alltag zur Normalität werden. Dafür braucht es Menschen wie Lena & Julia, die sich mit Herz, Verstand & Power dafür einsetzen & den Betroffenen somit eine Stimme geben! Viel Spaß mit der Folge. Und schaut doch gerne mal bei unserem heutigen Lokalsupport, dem Pfannenzauber Aachen, vorbei! Mehr über "catcallsofaachen" erfahrt ihr hier: ►https://www.instagram.com/catcallsofaachen/ ►https://www.instagram.com/chalkbackorg/ Lokalsupport: ►https://pfannenzauber-aachen.de/ ►https://www.instagram.com/pz_pfannenzauber/ Euch GEFÄLLT was ihr hört? Dann sagt´s euren Freunden, damit die es ihren Freunden sagen! Wo? NA hier: ►Instagram: https://www.instagram.com/podcast_sicheres_risiko ►Facebook: https://www.facebook.com/SicheresRisikoAachen ►AnchorFM: https://www.anchor.fm/sicheresrisiko IHR habt einen interessanten GAST für uns im Kopf, von dem JEDER hören sollte? Dann sagt´s uns per Mail an ►hallo@sicheresrisiko.de Wir hören uns jeden 2. Mittwoch überall wo´s Podcasts gibt!
50:01
September 07, 2021
#20 Werner Barke - "Ich zeig´ ihnen den Weg heraus - das ist mein Leben"
#20 Werner Barke - "Ich zeig´ ihnen den Weg heraus - das ist mein Leben"
Unser heutiger Gast ist Werner vom Kreuzbund e.V., dem zahlenmäßig größten Sucht-Selbsthilfeverband Deutschlands. 22.000 Menschen treffen sich wöchentlich in ca. 1310 kostenlosen Selbsthilfegruppen. Hierbei bestimmt jede Person für sich selbst, was sie von sich erzählt. Der Verein unterstützt dabei, Wege in ein suchtmittelfreies Leben zu finden & informiert über Behandlungs- & Therapiemöglichkeiten. Werner ist ehrenamtlicher Regionalvertreter des Kreuzbund e.V. Aachen & Gruppenleiter, seit 2008 auch bei der Suchthilfe der Caritas. Als Mensch ist er ein echtes Unikat. Er zieht uns mit seiner sympathischen Art & dem charmanten Berlinerischen direkt in seinen Bann. 39 von 70 Lebensjahren hat ihn der Alkohol begleitet. Dabei haben ihn keine Schicksalsschläge, sondern beruflicher & privater Erfolg in die Alkoholsucht getrieben. Es lief einfach so gut, dass es immer einen Grund zum Trinken gab. Unter der Woche abends ein Sixpack, Freitag & Samstag Vollgas, Sonntag Pause. Schritt für Schritt geht es abwärts. Erst scheitert seine Ehe, dann seine sozialen Kontakte. Zudem baut er unter Alkoholeinfluss zwei Autounfälle, verliert seinen Job & macht Schulden. Es ist 2004, Werner ist 53 Jahre alt & ganz unten angekommen. Er denkt sogar über Selbstmord nach, um keine Last mehr für Umwelt & Umfeld zu sein. Doch er schafft es, sich aufzuraffen, findet erst Hilfe im Alexianer Krankenhaus & begibt sich anschließend in Therapie. Es geht wieder aufwärts. Heute ist er seit 16 Jahren "trocken", hat endlich einen klaren Kopf. Er fühlt sich frei & ist ein sehr glücklicher Mensch. Das strahlt er auch aus, seine 70 Jahre sieht man ihm nicht an. Seine Erfahrungen gibt er nun an andere Menschen weiter, um aufzuklären & ihnen "einen Weg aus der Sucht heraus zu zeigen". Das ist "sein Leben", wie er so schön sagt. Wir sprechen über Wege in die & aus der Alkoholsucht & über sein ereignisreiches Leben mit allen Ecken & Kanten. Und wir finden hierbei die ein oder andere Parallele zu unserem Leben. Toller Mensch, tolle Folge! Absolut hörenswert! Mehr Infos gibt´s hier: ►https://www.suchthilfe-aachen.de/angebote/illegale-drogen/selbsthilfe/ ►https://www.kreuzbund-aachen.de/index.php?kat1=naehe&kat2=1 ► https://www.kreuzbund.de/ ► https://www.facebook.com/Kreuzbund/ Lokalsupport:  ►https://www.instagram.com/cafehelmutaachen/  ► https://cafehelmut.de/ Euch GEFÄLLT was ihr hört? Dann sagt´s euren Freunden, damit die es ihren Freunden sagen! ►Instagram: https://www.instagram.com/podcast_sicheres_risiko ►Facebook: https://www.facebook.com/SicheresRisikoAachen ►AnchorFM: https://www.anchor.fm/sicheresrisiko IHR habt einen interessanten GAST für uns im Kopf, von dem JEDER hören sollte? Dann sagt´s uns per Mail an ►hallo@sicheresrisiko.de Wir hören uns jeden 2. Mittwoch überall wo´s Podcasts gibt!
01:12:06
August 24, 2021
#19 Lena Palm - "Von Aachen nach Namibia...und nicht mehr zurück"
#19 Lena Palm - "Von Aachen nach Namibia...und nicht mehr zurück"
Unser heutiger Gast ist Lena, Gründerin vom Wadadee cares e.V., einem 2015 gegründeten Verein, welcher gemeinnützige Projekte lokaler Ehrenamtlicher & Sozialarbeiter:innen in Windhoek/Namibia im Stadtteil Katutura unterstützt & hierbei bedeutende, nachhaltige Entwicklungshilfe leistet. Was für Lena mit einem längeren Aufenthalt nach dem Abi begann, führte anschließend zur Vereinsgründung & ihrer Auswanderung nach Namibia, um dort insbesondere den Kindern eine bessere Zukunft zu ermöglichen. Das Ziel ist es, neben der Hilfe bei der Finanzierung alltäglicher, notwendiger Belange, den Kindern vor allem Betreuung, Bildung, Gesundheit & Sicherheit zu bieten, damit sie so den Weg aus der Armut heraus schaffen. Sei es bei der "Love Your Neighbour"-Vorschule, bei welcher 400 Kinder auf die Schule vorbereitet werden oder bei "Monica´s Soup Kitchen", bei der täglich bis zu 1000 Kinder mit gesundem Essen versorgt werden. Lena & ihre Wadadee Family kümmern sich, wenn ein anderer es nicht (mehr) kann, denn viele Kinder sind sozial benachteiligt, wurden misshandelt oder von ihren eigenen Familien ausgesetzt. Trotz all der schlechten Umstände haben die Kinder jedoch nicht ihr Lachen verloren & zeigen damit Lena jeden Tag aufs Neue, dass ihre Entscheidung richtig war & wie wichtig ihre Arbeit ist - denn jeder kann seinen Teil zu einer besseren Zukunft beitragen, sei es in Aachen oder aus Aachen heraus in Namibia. Wenn Lena über "ihre" Kinder & die Menschen vor Ort redet strahlt sie über beide Ohren, was sofort auf uns übergeht. Es ist schön zu sehen, wie sie für ihr Herzensprojekt brennt, diesem alles unterordnet & so ein Vorbild für uns alle ist. Sie zeigt uns, dass man nicht nur wertschätzen sollte, wenn man privilegiert aufwächst, sondern auch die Optionen nutzen sollte, die sich dadurch bieten, um so anderen zu helfen. Ihr Engagement wird auch wahrgenommen: Sie ist nicht nur die 1. Preisträgerin des Nachwuchspreises von "Aachen sozial", sondern wurde zudem auch mit dem Ehrenherz von "Ein Herz für Kinder" ausgezeichnet. Eine tolle Wertschätzung der Arbeit von Lena & ihrem Team! Wir werfen einen Blick hinter die Kulissen von Lena & ihrem Verein, sprechen über die Rolle ihrer Mutter für ihr soziales Engagement & erfahren, wie man sich aus Aachen heraus für ihre Projekte einsetzen kann. Uns wird klar: Es braucht mehr Lenas auf dieser Welt!  Mehr erfahrt ihr hier: ►https://www.wadadeecares.com/ ►https://www.facebook.com/wadadeecares  ►https://www.instagram.com/wadadee.cares/ ►https://www.instagram.com/lenamibia/  Lokalsupport:  ►https://www.instagram.com/devidofrozenjoghurt/  ►https://www.instagram.com/malikio.froyoandbowls/  ►https://www.malikio.de ►https://brotlose-kunst.info/ Euch GEFÄLLT was ihr hört? Dann sagt´s euren Freunden, damit die es ihren Freunden sagen! Wo?  NA hier:  ►Instagram: https://www.instagram.com/podcast_sicheres_risiko  ►Facebook: https://www.facebook.com/SicheresRisikoAachen  ►AnchorFM: https://www.anchor.fm/sicheresrisiko  IHR habt einen interessanten GAST für uns im Kopf, von dem JEDER hören sollte? Dann sagt´s uns per Mail an  ►hallo@sicheresrisiko.de Wir hören uns jeden 2. Mittwoch überall wo´s Podcasts gibt!
01:04:50
August 10, 2021
#18 Gernot Sümmermann - "Soziale Verantwortung trifft auf technische Innovation"
#18 Gernot Sümmermann - "Soziale Verantwortung trifft auf technische Innovation"
Unser heutiger Gast ist Gernot Sümmermann, Gründer von Autak, der Cynteract GmbH und RefresherBoxx. Gernot will mit seinen Innovationen auf gesellschaftliche Probleme aufmerksam machen und Lösungen bieten. Sei es mit einer Waschmaschine, die ohne Seife und Wasser wäscht, einem Handschuh, mit dem man Reha & Therapie nach Verletzungen spielend meistern kann oder einem Rollstuhl, der für neue Mobilität sorgt und Treppen steigen kann. Gernot sieht sich hierbei als Changemaker und Serial Entrepreneur. Für ihn stehen hierbei der Mensch und die Natur im Vordergrund und er möchte bestehende Barrieren überwinden, sowohl im Kopf als auch im Alltag. Denn allein in Deutschland gibt es 1,6 Millionen Rollstuhlfahrer:innen, die täglich vor neuen Herausforderungen stehen. Daher startete er für Autak auch ein kleines Selbstexperiment, um eigene Erfahrungen zu sammeln und sich bewusst zu machen, welche Hindernisse im Alltag zu bewältigen sind und wie man dies in das Projekt und die Entwicklung mit einfließen lassen kann. Das Bemerkenswerte an Gernot ist, dass er sein Talent und seine Ideen nicht dazu nutzt, um möglichst schnell wirtschaftlich erfolgreich zu werden und sich einen Namen zu machen, sondern um etwas zu bewegen, das Scheinwerferlicht auf das Thema Inklusion zu werfen, Menschen zum Nachdenken anzuregen und mehr Bewusstsein zu schaffen für gesellschaftliche Themen. Sein Engagement und seine Projekte finden mittlerweile auch über Aachen hinaus Gehör: Auftritte bei Galileo und beim WDR oder diverse Auszeichnungen und Preise, wobei er zuletzt mit seinem Team 50.000 $ bei einem renommierten Wettbewerb der Arizona State University gewann. Wir sprechen über Gernots Anfänge bei "Jugend forscht", die Entstehung seiner Innovationen und die Bedeutung von Inklusion für ihn und seinen Alltag. Außerdem sprechen wir über das Thema Social Entrepreneurship, die Zukunft und Weiterentwicklung seiner Projekte und seine Treffen mit Jens Spahn und Raul Krauthausen. Unser Fazit: Es braucht mehr Menschen wie Gernot, die ihren Teil dazu beitragen, die Welt zu verändern und an der ein oder anderen Stelle ein kleines bisschen besser zu machen!   Mehr über Gernot und seine Projekte erfahrt ihr hier: ►https://suemmermann.org/ ►https://www.facebook.com/gernot.suemmermann/ ►https://www.instagram.com/gernotsuemmermann/ ►https://www.cynteract.com/ ►https://www.refresherboxx.com/ ►https://www.autak.org/  Lokalsupport: https://fuchsnaturalfood.de/ Euch GEFÄLLT was ihr hört? Dann sagt´s euren Freunden, damit die es ihren Freunden sagen! Wo? NA hier: ►Instagram: https://www.instagram.com/podcast_sicheres_risiko ►Facebook: https://www.facebook.com/SicheresRisikoAachen ►AnchorFM: https://www.anchor.fm/sicheresrisiko IHR habt einen interessanten GAST für uns im Kopf, von dem JEDER hören sollte? Dann sagt´s uns per Mail an ►hallo@sicheresrisiko.de Wir hören uns jeden 2. Mittwoch überall wo´s Podcasts gibt!
01:16:33
July 28, 2021
#17 Liz Elvie Matuta Ingoli - "Aufgeben ist keine Option"
#17 Liz Elvie Matuta Ingoli - "Aufgeben ist keine Option"
Unser heutiger Gast ist Liz Elvie vom Interessengemeinschaft Sichelzellkrankheit & Thalassämie e.V., kurz IST e.V.. Sie ist nicht nur Vorstandsvorsitzende des Vereins, Powerfrau, rheinisch-kongolesische Frohnatur und Mutter zweier Söhne, sondern auch die erste Patientin, die in Deutschland von der Krankheit geheilt wurde. Es ist eine der häufigsten Erbkrankheiten, mit der jährlich ca. 275.000 Kinder weltweit geboren werden und die unbehandelt dazu führt, dass Kinder das 5. Lebensjahr nicht überstehen. Anfangs eher verbreitet in Afrika und Indien, ist die Krankheit heute ein weltweites Problem, dass jeden von uns etwas angeht, da jeder Träger dieser Krankheit sein kann! Im Gespräch gewährt uns Liz einen sehr persönlichen Einblick in ihre Vergangenheit, das Aufwachsen mit 11 Geschwistern und den ständigen Gefühlswechsel zwischen Angst und Hoffnung. Wir sprechen über ihren eigenen Leidensweg mit unzähligen Krankenhausaufenthalten, ihren Kampf gegen eine unsichtbare Krankheit und den Knochenkrebs, der daraufhin folgte, sowie ihr intensives Engagement, möglichst viel über diese Krankheit aufzuklären und betroffenen Familien Halt und Hoffnung zu geben. Sie dient hierbei als Vorbild und Motivator, hat jedoch auch noch nach 36 Jahren mit den Folgen der Krankheit zu kämpfen. Umso bewundernswerter ist es, mit wieviel Kraft und positiven Vibes sie durchs Leben geht und hierbei nicht nur Betroffenen, sondern jedem von uns zeigt, dass es sich immer lohnt, zu kämpfen und niemals aufzugeben! Und jetzt ab auf die Couch und viel Spaß mit Liz und der neuen Folge! Mehr über Liz Elvie und den IST e.V. erfahrt ihr hier: ►https://www.instagram.com/ist_e.v.20/ ►http://www.ist-ev.org/ ►https://www.instagram.com/la_maman_des_anges/ ►https://www.facebook.com/IG-Sichelzellkrankheit-Thalass%C3%A4mie-eV-1510746092557336 Euch GEFÄLLT was ihr hört? Dann sagt´s euren Freunden, damit die es ihren Freunden sagen!  Wo? NA hier: ►Instagram: https://www.instagram.com/podcast_sicheres_risiko  ►Facebook: https://www.facebook.com/SicheresRisikoAachen  ►AnchorFM: https://www.anchor.fm/sicheresrisiko  IHR habt einen interessanten GAST für uns im Kopf, von dem JEDER hören sollte? Dann sagt´s uns per Mail an ►hallo@sicheresrisiko.de Wir hören uns jeden 2. Mittwoch überall wo´s Podcasts gibt!
01:02:06
July 06, 2021
#16 Jean-Luc Royé - "Der Mensch steht im Vordergrund"
#16 Jean-Luc Royé - "Der Mensch steht im Vordergrund"
Unser heutiger Gast ist Jean-Luc, Sozialarbeiter im Bereich ambulant betreutes Wohnen beim SKM Aachen e.V. sowie in einer traumapädagogischen Wohngruppe bei der Katharina Kasper ViaNobis GmbH. Bereits im Kindesalter wurde er durch sein sozial engagiertes, familiäres Umfeld und den Besuch eines integrativen Kindergartens und einer integrativen Grundschule geprägt. Er bekam somit schon früh mit, wie wichtig es ist, sich mit ganzem Herzen für Menschen einzusetzen und offen mit ihnen umzugehen. Uns überrascht es daher nicht, dass er seiner Leidenschaft gefolgt ist und aus seiner Berufung auch seinen Beruf gemacht hat. Sei es sein erstes ehrenamtliches Engagement mit 15, seine Tätigkeit beim Café Plattform während des Studiums oder seine Weiterbildung zum Social Groupworker, Jean-Luc kann bereits jetzt schon auf einen facettenreichen Lebenslauf zurückblicken. Zudem steht das nächste Kapitel schon fest: ein Masterstudium mit Schwerpunkt Coaching, Supervision und Organisationsentwicklung. Wir sprechen über die vielfältigen Tätigkeitsgebiete der Sozialen Arbeit, die täglichen Aufgaben und Hürden als Begleiter von Klient:innen sowie den Umgang mit traumatisierten Jugendlichen. Wie baut man eine Beziehung zu jemanden auf, der Bindungsunsicherheiten oder sogar Bindungsstörungen aufzeigt? Und wie schafft man ein Vertrauensverhältnis, wenn die andere Person bereits den Verlust wichtiger Bezugspersonen zu verkraften hatte? Jean-Luc ermöglicht uns einen guten Einblick in seine tägliche Arbeit und macht am Ende mit seinem "Titelblatt" zudem noch   auf ein wichtiges, aktuelles Thema aufmerksam. Viel Spaß mit der neuen Folge! Mehr über Jean-Luc, SKM Aachen und ViaNobis geg euregio GmbH erfahrt ihr hier ►https://skm-aachen.de/ ►https://www.instagram.com/skmaachen/ ►https://www.vianobis.de/ ►https://www.geg-euregio.de/ ►https://www.instagram.com/jean_luc_roye/ ►https://www.facebook.com/jeanluc.roye Euch GEFÄLLT was ihr hört? Dann sagt´s euren Freunden, damit die es ihren Freunden sagen! Wo? NA hier: ►Instagram: https://www.instagram.com/podcast_sicheres_risiko ►Facebook: https://www.facebook.com/SicheresRisikoAachen ►AnchorFM: https://www.anchor.fm/sicheresrisiko IHR habt einen interessanten GAST für uns im Kopf, von dem JEDER hören sollte? Dann sagt´s uns per Mail an ►hallo@sicheresrisiko.de Wir hören uns jeden 2. Mittwoch überall wo´s Podcasts gibt!
01:07:12
June 22, 2021
#15 Mark Krznaric & David Brüsseler - "Ein Ort für uns alle"
#15 Mark Krznaric & David Brüsseler - "Ein Ort für uns alle"
Unsere heutigen Gäste sind Mark und David vom Café Plattform und Troddwar. Die beiden Einrichtungen sind aufgrund ihrer intensiven, bedeutenden Arbeit und zahlreicher Angebote an 365 Tagen im Jahr eine wichtige Anlaufstelle für Wohnungslose und Suchtkranke. Durch ihr offenes, tolerantes und transparentes Auftreten sind sie aber auch ein Ort, an dem Menschen aller Art zusammenkommen und gemeinsam Zeit verbringen können - sei es bei einem kurzen Plausch im Kontakt- oder Frauencafé, an einer der vom Projekt "Querbeet" betreuten Grünflächen oder aber mit den Streetworkern direkt vor Ort. Wie wichtig der Austausch mit den Aachener:innen und das gegenseitige Kennenlernen ist wird im Gespräch mit Mark und David schnell deutlich, denn die beiden stecken uns mit ihrer lockeren, herzlichen Art direkt an. Hierbei ermöglichen sie uns Einblicke in ihre tägliche Arbeit und machen uns somit wieder bewusst, worauf es im Umgang miteinander wirklich ankommt: sich auf Augenhöhe zu begegnen! Wir sprechen über ihren Berufsfindungsprozess und die Reaktionen ihres engeren Umfelds darauf, werfen ein Blick hinter die Kulissen und erfahren einiges über ihr Verständnis von sozialer Arbeit und gesellschaftlichen Werten. Es ist schön zu sehen, mit wieviel Herz und Leidenschaft die beiden ihrer Berufung nachgehen und so ihren Teil für ein "gemeinsames Miteinander" beitragen. Nächster Halt für uns: Auf eine Tasse Kaffee in St. Peter!  Viel Spaß mit der neuen Folge! Mehr über Mark, David, das Café Plattform & Troddwar sowie die Suchthilfe Aachen erfahrt ihr hier:  ►https://www.instagram.com/troddwar/ I ►http://www.suchthilfe-aachen.de  ►https://www.facebook.com/cafeplattform  ►https://caritas-aachen.de/angebote/wohnen-existenz/cafe-plattform/  ►https://caritas-aachen.de/angebote/e/troddwar-kontakt-netzwerk-niedrigschwellig/  Euch GEFÄLLT was ihr hört? Dann sagt´s euren Freunden, damit die es ihren Freunden sagen! Wo? NA hier:  ►Instagram: https://www.instagram.com/podcast_sicheres_risiko  ►Facebook: https://www.facebook.com/SicheresRisikoAachen  ►AnchorFM: https://www.anchor.fm/sicheresrisiko  IHR habt einen interessanten GAST für uns im Kopf, von dem JEDER hören sollte?  Dann sagt´s uns per Mail an ►hallo@sicheresrisiko.de Wir hören uns jeden 2. Mittwoch überall wo´s Podcasts gibt!
01:17:11
June 08, 2021
#14 Marie Schneider - "Aus Alt mach Neu - regional, ökologisch und sozial"
#14 Marie Schneider - "Aus Alt mach Neu - regional, ökologisch und sozial"
Unser heutiger Gast ist Marie von SecondLight. Im Jahr 2017 wurde das Projekt als Teil der studentischen Initiative Enactus Aachen e.V. gegründet und bald stehen Marie und ihr Team als gemeinnütziger Verein auch auf eigenen Beinen. Jede einzelne Kerze wird hierbei aus regional gesammeltem, recyceltem Wachs in liebevoller, kreativer Handarbeit in Zusammenarbeit mit der Caritas-Werkstatt in Monschau-Imgenbroich von Menschen mit Behinderungen hergestellt. Neben lokalen Sammel- und Verkaufsstellen besteht auch für den Rest Deutschlands per Online-Shop die Möglichkeit, die Kerzen "Made in Aachen" zu erwerben. Im Gespräch mit Marie wird das Ziel des Vereins schnell deutlich: Menschen mit Behinderungen zu stärken und das Bewusstsein für einen entscheidenden und oft unterschätzten Teil unserer Gesellschaft zu schärfen. Da sie sich schon immer für soziale Bereiche und das Thema Umwelt interessierte war es ihr wichtig, sich bereits im Studium ehrenamtlich zu engagieren und somit selbst für positive Veränderungen sorgen zu können. Wir sprechen daher auch über die bedeutenden Themen Nachhaltigkeit und Inklusion und darüber, wie die Zukunft für Marie und SecondLight aussehen könnte. Außerdem kommt Maries´ Lieblingsort auf unsere Liste und einen Geheimtipp zum "Schnabulieren" gibt es gratis noch dazu=) Und jetzt viel Spaß beim Hören und beim Aussuchen neuer Kerzen für euer Zuhause! Mehr über Marie und SecondLight erfahrt ihr hier ► https://second-light.de/ ►https://www.instagram.com/secondlight.ac/ ►https://www.facebook.com/secondlight.ac/ ►https://www.enactus.de/aachen/projekte/secondlight Euch GEFÄLLT was ihr hört? Dann sagt´s euren Freunden, damit die es ihren Freunden sagen! Wo? NA hier: ►Instagram: https://www.instagram.com/podcast_sicheres_risiko ►Facebook: https://www.facebook.com/SicheresRisikoAachen ►AnchorFM: https://www.anchor.fm/sicheresrisiko IHR habt einen interessanten GAST für uns im Kopf, von dem JEDER hören sollte? Dann sagt´s uns per Mail an ►hallo@sicheresrisiko.de Wir hören uns jeden 2. Mittwoch überall wo´s Podcasts gibt!
57:05
May 25, 2021
#13 David Kadel - "Was dich stark macht"
#13 David Kadel - "Was dich stark macht"
Unser heutiger Gast ist David. Er ist Kabarettist, Dokumentarfilmer, Buchautor, moderierte über 100 Sendungen der TV-Sendung "N24-Ethik" und gibt seit 20 Jahren erfolgreich Mentalitäts- und Motivationsschulungen u.a. für zahlreiche Vereine und Spieler der 1.-3. Fußballbundesliga. Mit seinem neuen Buchprojekt "Wie man Riesen bekämpft" will er mit Mutmach-Geschichten Kindern helfen, die mit Krankheiten und Schicksalsschlägen zu kämpfen haben. Unterstützt wird er hierbei durch 35 prominente Autorinnen und Autoren, die über ihre eigenen schwierigen Lebensphasen berichten und erzählen, wie sie diese überstanden haben. David will mit seinen Mutmach-Events in den nächsten Jahren 50 Kinderkrebskliniken und 50 Jugendpsychiatrien zusammen mit diversen Überraschungsgästen besuchen, um dort das Buch zu verschenken und Kindern und ihren Familien Mut zu machen, sie zu stärken und zu inspirieren. Wir sprechen über Davids eigene Kindheit als Junge mit persischen Wurzeln in einem schwäbischen Dorf, den Glauben an sich selbst und die eigenen Stärken sowie die Bedeutung von "Dankbarkeit" im Alltag. Zudem erfahren wir einiges über die Geschichten aus seinem Buch, Davids Kühlschrank und darüber, wie man Riesen nicht nur bekämpfen, sondern vielleicht auch besiegen kann. Viel Spaß mit unserem sympathischen Gast und der neuen Folge! Mehr über David und die Mutmach-Geschichten erfahrt ihr hier ► https://www.wiemanriesenbekaempft.de/ ►https://www.davidkadel.de ►https://www.instagram.com/davidkadel/ ►https://www.facebook.com/davidkadel Euch GEFÄLLT was ihr hört? Dann sagt´s euren Freunden, damit die es ihren Freunden sagen! Wo? NA hier: ►Instagram: https://www.instagram.com/podcast_sicheres_risiko ►Facebook: https://www.facebook.com/SicheresRisikoAachen ►AnchorFM: https://www.anchor.fm/sicheresrisiko IHR habt einen interessanten GAST für uns im Kopf, von dem JEDER hören sollte? Dann sagt´s uns per Mail an ►hallo@sicheresrisiko.de Wir hören uns jeden 2. Mittwoch überall wo´s Podcasts gibt!
01:10:00
May 11, 2021
#12 Alexandra Frings - "Mit HIV komm ich klar. Mit Ablehnung nicht“
#12 Alexandra Frings - "Mit HIV komm ich klar. Mit Ablehnung nicht“
"Positiv zusammen leben" ist für unseren Gast Alex vom Aids-Hilfe Aachen e.V. mehr als nur eine Kampagne. Mit 28 Jahren bekam sie die Diagnose, dass sie HIV-positiv ist. Damals schätzte man ihre Lebenserwartung auf lediglich 10 weitere Jahre. Wie geht man mit so einer Nachricht um? Wie beeinflusst es den Alltag? Und wie erklärt man es seinem 5-jährigen Sohn? Heute, gut 20 Jahre später, blickt Alex auf eine prägende & bewegende Zeit zurück, die sie zu dem Menschen gemacht hat, der sie heute ist. 2012 ging sie mit ihrer Diagnose an die Öffentlichkeit und setzt sich seitdem täglich für ihr Herzensprojekt ein, um so die Lebensqualität der Menschen mit HIV zu verbessern, über HIV aufzuklären und sich gegen gesellschaftliche Ausgrenzung einzusetzen. Denn nur 10% der Bevölkerung wissen, dass HIV unter Therapie nicht mehr übertragbar ist, weder beim Geschlechtsverkehr, noch in der Schwangerschaft. Im Alltag war die Übertragung ohnehin schon immer ausgeschlossen. Alex ist nicht nur das Gesicht mehrere Kampagnen, sondern auch in jeglicher Hinsicht ein Vorbild für uns alle. Ihr Lebensweg zeigt, dass man aus Schicksalsschlägen gestärkt hervorgehen kann, um so den Weg für andere zu erleichtern und ihnen Rückhalt zu geben. Wir sprechen über prägende Erlebnisse seit ihrer Diagnose, den Umgang mit Rückschlägen und ihren Einsatz gegen alltägliche Vorurteile & Diskriminierung. Eine wirklich mitreißende Folge mit einer beeindruckenden Frau! Mehr über Alex und die AIDS-Hilfe Aachen erfahrt ihr hier ► https://www.aidshilfeaachen.de/ ►https://www.facebook.com/Aidshilfe.Aachen/ ►https://www.instagram.com/aidshilfeaachen/ Euch GEFÄLLT was ihr hört? Dann sagt´s euren Freunden, damit die es ihren Freunden sagen! Wo? NA hier: ►https://www.instagram.com/podcast_sicheres_risiko ►Facebook: https://www.facebook.com/SicheresRisikoAachen ►AnchorFM: https://www.anchor.fm/sicheresrisiko IHR habt einen interessanten GAST für uns im Kopf, von dem JEDER hören sollte? Dann sagt´s uns per Mail an ►hallo@sicheresrisiko.de Wir hören uns jeden 2. Mittwoch überall wo´s Podcasts gibt!
01:03:05
April 27, 2021
#11 Fynn Mazurkiewicz - "Digitale Bildung für jedes Kind ermöglichen"
#11 Fynn Mazurkiewicz - "Digitale Bildung für jedes Kind ermöglichen"
Unser heutiger Gast ist Fynn vom IT4Kids e.V., deren Mission es ist, jedem Kind Zugang zu digitaler Bildung zu ermöglichen. Hierbei werden Studierende sämtlicher Fachbereiche zu preiswerten Kursleiterinnen & Kursleitern ausgebildet, um so die Schulen auf ihrem Weg in die Digitalisierung zu begleiten. Gestartet wird schon im Grundschulalter, um so auf spielerische Art und Weise Prozess- und Logik-Denken, Grundlagen der Algorithmik und kreatives Problemlösen zu vermitteln. In Zusammenarbeit mit regionalen Partner & Unternehmen, wie z.B. der RWTH Aachen, wird sich so für die IT-Bildung der nächsten Generation eingesetzt. Als bundesweite Initiative hat auch jeder die Möglichkeit, seinen eigenen Standort zu gründen. Fynn begeistert sich schon seit er 11 Jahre alt ist für IT, hat sich mit 18 Jahren bereits beim enactus Aachen e.V. engagiert und IT4Kids wenig später als Non-profit Organisation ausgegründet. Warum er sich 24/7 ehrenamtlich engagiert? Weil´s einfach Spaß macht, seiner Leidenschaft nachzugehen und er so andere begeistern kann - ganz nach seinem Motto "mein Leben sind meine Projekte". Wir erfahren, was ein erfülltes Leben für ihn ausmacht, warum es gefühlt keinen Stillstand für ihn gibt und er immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen ist. Aufgrund seiner schier endlosen Energie sprechen wir seine weitere beruflichen Projekte und Gemeinsamkeiten mit Fynn Kliemann, aber auch über das Thema "Burn-out ". Ein inspirierender Gast, von dem wir noch eine Menge hören werden und der sicherlich nicht zum letzten Mal bei uns zu Gast gewesen ist. Mehr über Fynn und IT4Kids erfahrt ihr hier ► https://www.it-for-kids.org ►https://www.instagram.com/it4kids.ac ►https://www.facebook.com/itforkids.org Euch GEFÄLLT was ihr hört? Dann sagt´s euren Freunden, damit die es ihren Freunden sagen! Wo? NA hier: ►Instagram: https://www.instagram.com/podcast_sicheres_risiko ►Facebook: https://www.facebook.com/SicheresRisikoAachen ►AnchorFM: https://www.anchor.fm/sicheresrisiko IHR habt einen interessanten GAST für uns im Kopf, von dem JEDER hören sollte? Dann sagt´s uns per Mail an ►hallo@sicheresrisiko.de Wir hören uns jeden 2. Mittwoch überall wo´s Podcasts gibt!
56:27
April 13, 2021
#10 Mathias "Mätti" Götemann - "Gemeinsam geht vieles einfacher"
#10 Mathias "Mätti" Götemann - "Gemeinsam geht vieles einfacher"
Unser heutiger Gast Mätti ist mit seinen Oecher Stadtmusikanten seit über 14 Jahren aus der Aachener Karnevalsszene nicht mehr wegzudenken. Hierbei sorgen sie bei über 200 Auftritten pro Jahr nicht nur für gute Laune, tolle Stimmung und Ablenkung vom Alltag, sondern in erster Linie auch für strahlende Augen. Denn die 9-köpfige Truppe ist vor allem eins: ein Verein für den guten Zweck, der sämtliche Jahreserlöse an soziale Einrichtungen aus der Städteregion Aachen spendet. Und da die aktuelle Situationen jedem zu schaffen macht, kam Mätti beim Schneeschippen die Idee, mit einer "Karneval im Herzen"-Aktion den Aachenerinnen und Aachener ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Alles begann mit einem Banner, welches er vor seinem Haus aufgehängt hatte. Innerhalb kürzester Zeit wurden immer mehr Menschen auf die Banner-Aktion aufmerksam und so kamen über 400 Banner, verteilt über die komplette Städteregion, zusammen. Aber damit noch nicht genug: Mit dem Verkauf der "Karneval im Herzen"-Pins konnten Mätti und seine Unterstützer in kürzester Zeit 33.333,33 € an Spenden zu Gunsten des Aachener Tierparks Euregiozoo sammeln. Über Facebook verbreitete sich die Aktion so rasant, dass sogar zahlreiche Anfragen und Spenden aus den europäischen Nachbarländern eingingen. Diese Benefizaktion zeigt, wie einfach es manchmal ist, etwas Gutes zu tun. Denn manchmal braucht es nur eine Idee und einen Menschen wie Mätti, der nicht nur Karneval, sondern auch seine Mitmenschen im Herzen trägt. Mättis herzliche Art geht hierbei direkt auf einen selbst über. Wir sprechen über die Auswirkungen der Aktion auf ihn und seinen Alltag, die überwältigende Rückmeldung aus der Region, das Aachener Vereinsleben und darüber, wie wichtig es für ihn und die Oecher Stadtmusikanten ist, seit 14 Jahren lokale Projekte und Menschen zu unterstützen. Also lehnt euch zurück und habt viel Spaß mit der heutigen Folge! Mehr über Mätti und die Oecher Stadtmusikanten erfahrt ihr hier ► https://www.facebook.com/mathias.gotemann.1  ►https://www.oecherstadtmusikanten.de Euch GEFÄLLT was ihr hört? Dann sagt´s euren Freunden, damit die es ihren Freunden sagen!  Wo? NA hier:  ►Instagram: https://www.instagram.com/podcast_sicheres_risiko  ►Facebook: https://www.facebook.com/SicheresRisikoAachen  ►AnchorFM: https://www.anchor.fm/sicheresrisiko  IHR habt einen interessanten GAST für uns im Kopf, von dem JEDER hören sollte? Dann sagt´s uns per Mail an ►hallo@sicheresrisiko.de  Wir hören uns jeden 2. Mittwoch überall wo´s Podcasts gibt!
56:31
March 30, 2021
#09 Christine Esparza Valdez - "Gemeinsam Familien schwer kranker Kinder helfen"
#09 Christine Esparza Valdez - "Gemeinsam Familien schwer kranker Kinder helfen"
Unser heutiger Gast ist Christine vom Ronald McDonald Haus in Aachen. Als wichtiger Teil der McDonalds Kinderstiftung ist das Haus in Aachen seit 30 Jahren ein Zuhause auf Zeit für Familien schwer kranker Kinder. Denn wenn Kinder schwer erkranken oder ein Neugeborenes bereits schwer krank zur Welt kommt braucht es einen Ort, an dem die Familien zumindest für kurze Zeit dem stressigen Alltag entfliehen können und mit ihren Sorgen und Ängsten nicht allein sind. Und es braucht Menschen wie Christine, die sich täglich dafür einsetzen, dass es den Familien an nichts fehlt, die jederzeit ein offenes Ohr haben oder manchmal einfach nur an der Kaffeemaschine fragen, wie es einem selbst geht. Dass hierbei auch ehrenamtliches Engagement von großer Bedeutung ist wird ebenfalls deutlich, denn neben den drei festen Mitarbeiterinnen tragen insgesamt 25 ehrenamtliche Helferinnen & Helfer mit viel Herz und Leidenschaft täglich dazu bei, dass sich die Familien wie zu Hause fühlen. Die kurze Entfernung zur Uniklinik ist hierbei von großer Bedeutung, denn diese Nähe stärkt den Zusammenhalt und gibt sowohl den Kindern als auch der Familie die Kraft, diese schwere Zeit gemeinsam zu überstehen. Und dass man diese Zeit wirklich überstehen kann zeigen die "Mutmachgeschichten" der Familien. Hierdurch entsteht ein Austausch zwischen Familien mit ähnlichem Schicksal, welcher Hoffnung gibt und zeigt, dass es sich lohnt, stark zu bleiben. Im Gespräch wird deutlich, dass die Arbeit mit Menschen eine Herzensangelegenheit für Christine ist, welche sie erfüllt & glücklich macht. Sie hat sich 2019 daher bewusst dafür entschieden, ihren Job in der freien Wirtschaft aufzugeben und einer sinnstiftenden Arbeit nachzugehen, bei der sie viel bewirken und Menschen helfen kann. Ein mutiger Schritt, der Respekt verdient und sehr lobenswert ist! Wir sprechen über den täglich intensiven Umgang mit bis zu 12 Familien und deren Schicksalen, mit Rückschlägen und Todesfällen und den eigenen Entwicklungsprozess. Zudem erfahren wir, wie man sich als Apartmentpate und Spender einbringen kann und was es mit den kleinen Spendenhäuschen an der McDonalds-Kasse auf sich hat.   Also lehnt euch zurück & viel Spaß mit der Folge! Mehr über Christine & das Ronald McDonalds Haus in Aachen erfahrt ihr hier:  ► https://www.facebook.com/rmhaachen  ►https://www.mcdonalds-kinderhilfe.org/aachen/unser-haus/  Euch GEFÄLLT was ihr hört? Dann sagt´s euren Freunden, damit die es ihren Freunden sagen!  Wo? NA hier: ►Instagram: https://www.instagram.com/podcast_sicheres_risiko  ►Facebook: https://www.facebook.com/SicheresRisikoAachen  ►AnchorFM: https://www.anchor.fm/sicheresrisiko  IHR habt einen interessanten GAST für uns im Kopf, von dem JEDER hören sollte?  Dann sagt´s uns per Mail an ►hallo@sicheresrisiko.de  Wir hören uns jeden 2. Mittwoch überall wo´s Podcasts gibt!
54:15
March 16, 2021
#08 Yvonne Michel - "Sucht kann jeden treffen!"
#08 Yvonne Michel - "Sucht kann jeden treffen!"
Sucht wird oft als Tabuthema angesehen. Dabei ist es eine Krankheit, die jeden von uns jederzeit treffen kann. Und wenn sie uns selbst nicht trifft, dann mit großer Wahrscheinlichkeit jemanden aus unserem Umfeld, jemanden der uns nahe steht oder jemanden, mit dem wir schon seit Jahren Tür an Tür arbeiten. Denn Sucht hat viele Gesichter. Neben Alkohol- sind Medikamenten-, Drogen- & Spielsucht sowie Essstörungen allgegenwärtig. Oft kriegen wir es dabei erst mit, wenn es bereits in vollem Gange ist. Schließlich ist Sucht nicht immer direkt sichtbar, weshalb jeder von uns lernen muss, auch mal genauer hinzuschauen, wenn er Veränderungen feststellt. Doch wie sorgt man dafür, dass es gar nicht erst soweit kommt? Unser Gast Yvonne ist seit 20 Jahren in der Suchtprävention tätig. Sie setzt sich mit viel Herz und Leidenschaft dafür ein, das Thema Sucht sichtbarer zu machen. Warum sie das macht? Weil es sein muss, weil es wichtig ist und weil es einfach Sinn ergibt. Sie gibt Schulungen und Seminare und widmet sich dabei besonders dem Thema "Sucht im Betrieb". Denn 5% der Angestellten sowie 10 % der Führungspersonen eines jeden Unternehmens sind alkoholkrank, weitere 10% bereits stark gefährdet. 1/3 der Heroin- & 2/3 der Cannabiskonsumenten gehen einer Vollzeitbeschäftigung nach. Wir sprechen über Schutzfaktoren, erste Signale und bunte Brillen. Yvonne bringt uns hierbei mit ihrer herzlichen Art die Krankheit ein Stück näher & hat am Ende sogar noch ein paar Tipps für uns, um im Alltag etwas glücklicher zu sein. Ein wirklich bereicherndes Gespräch über ein Thema, dass ansonsten leider zu wenig Aufmerksamkeit bekommt. Und jetzt lehnt euch zurück & habt viel Spaß mit der Folge!  Mehr über Yvonne & die Suchthilfe Aachen erfahrt ihr hier: ► https://www.yvonne-michel.de/ ►http://www.suchthilfe-aachen.de/angebote/betriebliche-suchtpraevention/11331-2/ ►http://www.suchthilfe-aachen.de ►https://caritas-aachen.de Euch GEFÄLLT was ihr hört? Dann sagt´s euren Freunden, damit die es ihren Freunden sagen! Wo? NA hier: ►Instagram: https://www.instagram.com/podcast_sicheres_risiko ►Facebook: https://www.facebook.com/SicheresRisikoAachen ►AnchorFM: https://www.anchor.fm/sicheresrisiko IHR habt einen interessanten GAST für uns im Kopf, von dem JEDER hören sollte? Dann sagt´s uns per Mail an ►hallo@sicheresrisiko.de Wir hören uns jeden 2. Mittwoch überall wo´s Podcasts gibt!
59:55
March 02, 2021
#07 Janette Zakrzewski - "Soziale Herkunft darf keine Rolle spielen!"
#07 Janette Zakrzewski - "Soziale Herkunft darf keine Rolle spielen!"
"Was kann überhaupt mal aus mir werden?" Diese Frage müssen sich nach wir vor sehr viele Kinder und Jugendliche stellen. Denn in Deutschland entscheidet leider immer noch die soziale Herkunft über die berufliche Zukunft. Nur 23 von 100 Jugendlichen aus bildungsschwachen und nicht-akademischen Familien nehmen ein Studium auf. Die Gründe hierfür sind schnell gefunden: Finanzielle Belastung, wenig Motivation aufgrund nicht vorhandener Vorbilder, zu viel familiäre Verantwortung bereits in jungen Jahren sowie fehlende Unterstützung durch das eigene Umfeld sorgen dafür, dass das vorhandene Talent und Potenzial dieser Jugendlichen nicht ausgeschöpft werden kann. Um genau hier für mehr Chancen- und Bildungsgleichheit zu sorgen, setzt sich unser heutiger Gast Janette vom Talentscouting Aachen, einem Gemeinschaftsprojekt der RWTH und FH Aachen, seit 2017 täglich ein. Ziel des Projekts ist es, vorgezeichnete Biografien durch individuelle, kontinuierliche Förderung zu durchbrechen. Dabei übernimmt Janette genau die Rolle, die ihren "Talenten" fehlt und die so dringend benötigt wird: Sie ist jederzeit für sie erreichbar, geht auf ihre Träume und Wünsche ein, ist Vorbild, motiviert, berät, ist bei Rückschlägen direkt da, um aufzufangen und ermutigt sie, an sich selbst zu glauben und sich selbst zu verwirklichen. Hierbei zeigt sie ihnen Möglichkeiten auf, Hürden zu überwinden und bestärkt sie darüber hinaus, die letzten Schritte selbstständig zu gehen. Wenn Janette über ihre "Talente" und ihre Erfahrungen spricht, fangen ihre Augen an zu strahlen. Sie ist mit ganzem Herzen dabei, sprüht nur so vor Energie und hat im Talentscouting ihre Berufung gefunden. Und so merken wir schnell, dass auch wir früher eine Janette an unserer Seite hätten gebrauchen können. Wir sprechen über unsere eigenen Berufsfindungsprozesse, über das Überwinden von Rückschlägen und über Janettes (ehrenamtliche) Zukunftspläne. Das Gespräch bringt uns zum Nachdenken und zeigt: Bildung ist nach wie vor der Schlüssel zum Erfolg. Allerdings braucht man in seinem Leben auch jemanden, der einem zeigt, wie man an diesen gelangt. Und jetzt lehnt euch zurück und viel Spaß beim Hören! Mehr über Janette und das Talentscouting der RWTH und FH Aachen erfahrt ihr hier: ►https://www.nrw-talentzentrum.de/talentscouting/partnerhochschulen/ ‼Doku-Empfehlung über das Talentscouting‼ ➡https://youtu.be/zLEVqnNneM0⬅ Euch GEFÄLLT was ihr hört? Dann sagt´s euren Freunden, damit die es ihren Freunden sagen! Wo? NA hier: ►Linkedin: https://www.linkedin.com/company/sicheresrisiko ►Facebook: https://www.facebook.com/SicheresRisikoAachen ►Instagram: https://www.instagram.com/podcast_sicheres_risiko IHR habt einen interessanten GAST für uns im Kopf, von dem JEDER hören sollte? Dann sagt´s uns an ►hallo@sicheresrisiko.de Wir hören uns immer mittwochs überall wo´s Podcasts gibt!
54:32
February 16, 2021
#06 Torsten Schröder - "Jedem Kind ein Pausenbrot"
#06 Torsten Schröder - "Jedem Kind ein Pausenbrot"
Unser heutiger Gast ist Torsten vom breakfast4kids e.V. . Er ist ein absolutes Allroundtalent und sorgt u.a. als Tanzlehrer in Kitas und Grundschulen täglich dafür, dass Kinder zumindest für kurze Zeit ihre Alltagsprobleme hinter sich und ihrer Energie freien Lauf lassen können. Seit 2015 ist er Botschafter für breakfast4kids und somit ein wichtiger Teil eines Vereins, welcher täglich dafür sorgt, dass über 960 Kindern ein Frühstück ermöglicht werden kann. Denn was für uns jeden Morgen als normal empfunden wird, gehört für jedes vierte Kind leider nicht zum Alltag. Breakfast4kids gibt es seit 2008, ist bereits an 32 Schulen aktiv und konnte durch die tatkräftige Unterstützung von 43 Partnern und unzähligen Spendern für das Jahr 2020 eine Spendensumme von 180.000 € erreichen.  Wir sprechen über Torstens vielfältige Arbeit mit Menschen jeglichen Alters, die Gründe für sein ehrenamtliches Engagement und seine persönliche "AtemHolZeit".   Also lehnt euch zurück, hört die Folge und unterstützt lokale Projekte! Mehr über Torsten und breakfast4kids e.V. erfahrt ihr hier: ►https://torstenschröder.de und https://facebook.com/torsten.schroder.12 ►https://breakfast4kids.de Euch GEFÄLLT was ihr hört? Dann sagt´s euren Freunden, damit die es ihren Freunden sagen! Wo? NA hier: ►Linkedin: https://www.linkedin.com/company/sicheresrisiko ►Facebook: https://www.facebook.com/SicheresRisikoAachen ►Instagram: https://www.instagram.com/podcast_sicheres_risiko IHR habt einen interessanten GAST für uns im Kopf, von dem JEDER hören sollte?  Dann sagt´s uns an ►hallo@sicheresrisiko.de Wir hören uns immer mittwochs überall wo´s Podcasts gibt!
52:18
February 09, 2021
#05 Wolfgang Offermann - "Not sehen und handeln"
#05 Wolfgang Offermann - "Not sehen und handeln"
„Arbeitszeit ist Lebenszeit - und die muss genussvoll sein“. Dieses Zitat unseres heutigen Gastes Wolfgang Offermann macht deutlich, warum er auch nach über 33 Jahren mit voller Energie seiner Berufung, Menschen zu helfen, nachgeht. Heute tut er dies zwar primär hinter den Kulissen in seiner Funktion als Pressesprecher und Fundraiser, jedoch verliert er hierbei nie die Verbindung zur Arbeit vor Ort mit und am Menschen. Während seines FSJ fing er „Feuer“ für die soziale Arbeit und gründete 1988, im Alter von 26 Jahren, das Café Plattform. Einerseits schuf er hierbei einen Rückzugsort, damit sich um die eigenen Grundbedürfnisse gekümmert werden kann. Andererseits entstand ein Zuhause für Wohnungslose, denen es an sozialen Bindungen fehlte. Es ist eine Familie für Menschen, die keine Familie haben. Über 40 Menschen nutzen täglich dieses Angebot. Wolfgangs charismatische Art bringt uns seiner jahrelangen Arbeit ein Stück näher. Hierbei wird eines deutlich: Wir alle haben dieselben Probleme und Bedürfnisse. Vielleicht sind wir den gleichen Weg gegangen, jedoch nur an einem wichtigen Punkt in unterschiedliche Richtungen abgebogen. Wir wissen auch, dass Einsamkeit weh tut. Vielleicht hatten wir einfach das Glück, dass jemand für uns da war und uns jemand aufgefangen hat, als wir es dringend brauchten. Das Gespräch regt zum Nachdenken an und lässt uns unseren Umgang mit Menschen im Alltag aus einer neuen Perspektive betrachten. Wir erfahren einiges über die vielseitigen lokalen Projekte der Caritas, seine tägliche Morgenroutine und darüber, welchen wichtigen Platz das Kabarett seit 40 Jahren in seinem Leben einnimmt. Zum Schluss bleibt nur noch zu sagen: Wolfgang, vielen Dank für deinen unermüdlichen Einsatz seit 1988! Du machst Aachen mit viel Herz ein kleines bisschen besser!  Und jetzt lehnt euch zurück, hört die Folge und unterstützt lokale Projekte! Unser Gast: Wolfgang Offermann Mehr über ihn, das Café Plattform und die weiteren tollen Projekte der Caritas findet ihr hier: ► https://caritas-aachen.de ►https://glueck-spenden.de ►https://caritas-aachen.de/angebote/wohnen-existenz/cafe-plattform/ Euch GEFÄLLT was ihr hört? Dann sagt´s euren Freunden, damit die es ihren Freunden sagen! Wo? NA hier: ►Instagram: https://www.instagram.com/podcast_sicheres_risiko ►Facebook: https://www.facebook.com/SicheresRisikoAachen ►AnchorFM: https://www.anchor.fm/sicheresrisiko IHR habt einen interessanten GAST für uns im Kopf, von dem JEDER hören sollte? Dann sagt´s uns per Mail an ►hallo@sicheresrisiko.de Wir hören uns immer mittwochs überall wo´s Podcasts gibt!
01:04:57
February 02, 2021
#04 Hand in Hand - Mit Euch für Andere!
#04 Hand in Hand - Mit Euch für Andere!
Jeder von uns will gesehen werden, will dazugehören. Jeder von uns braucht eine Aufgabe, möchte Verantwortung für andere tragen. Jeder ist irgendwann einmal auf Hilfe angewiesen, sei es bei der eigenen Pflege oder einfach nur, um sich selbst mal eine Auszeit nehmen zu können. Jeder braucht einen Ort, an dem er auch mal Kind sein kann. Und jeder von uns wünscht sich, in Würde zu altern und dabei nicht allein zu sein. „Hand in Hand“ unterstützt da, wo Hilfe benötigt wird. Bei Caritas-Projekten wie der ambulanten Palliativpflege, damit auch für zwischenmenschliche Beziehungen Zeit bleibt. Bei „Querbeet“, bei welchem Suchtabhängige die Stadt verschönern, um etwas zurückzugeben und mit Vorurteilen aufzuräumen. Oder auch bei der Familienpflege, um Notsituationen zu überwinden und für Entlastung zu sorgen. Beim Projekt Abenteuerspielplatz „Zum Kirschbäumchen“ des Kinderschutzbundes Aachen steht die Förderung, Entwicklung und Bildung der Kinder an erster Stelle. Und durch die Übernahme von Tierpatenschaften wird der Aachener Tierpark jährlich unterstützt. Bei dem Gespräch wird deutlich: Jedes Projekt lebt von seinen Alltagshelden, die sich selbst zurücknehmen, um sich um andere zu kümmern. Es zeigt aber auch, dass jeder von uns seinen Teil dazu beitragen kann. Also lehnt euch zurück, hört die Folge und unterstützt lokale Projekte! Mehr über "Hand in Hand - mit Euch für Andere" und die unterstützten Projekte findet ihr hier: ►https://handinhand-aachen.de/ ►https://caritas-aachen.de/ ►https://kinderschutzbund-aachen.de ►https://euregiozoo.de/ ►https://www.glueck-spenden.de/projekte Euch GEFÄLLT was ihr hört? Dann sagt´s euren Freunden, damit die es ihren Freunden sagen! Wo? NA hier: ►Instagram: https://www.instagram.com/podcast_sicheres_risiko ►Facebook: https://www.facebook.com/SicheresRisikoAachen ►AnchorFm: https://www.anchor.fm/sicheresrisiko ►Linkedin: https://www.linkedin.com/company/sicheresrisiko/ IHR habt einen interessanten GAST für uns im Kopf, von dem JEDER hören sollte? Dann sagt´s uns per Mail an ►hallo@sicheresrisiko.de Wir hören uns immer mittwochs überall wo´s Podcasts gibt!
44:59
January 26, 2021
#03 Markus Jussen - "Ich helfe da, wo Hilfe nötig ist"
#03 Markus Jussen - "Ich helfe da, wo Hilfe nötig ist"
Unser heutiger Gast ist Markus von „Hand in Hand – Mit Euch für Andere!“. Was 2008 im Freundeskreis mit einer Weihnachtsüberraschung für bedürftige Kinder begann, ist heute eine gut vernetzte Privatinitiative, die bereits über 170.000 € an Spendengeldern sammeln, zahlreiche lokale Projekte fördern und den Fokus auf die Alltagshelden aus dem sozialen Sektor lenken konnte. Da Hilfe keine Grenzen kennt, wird zusammen mit MISEREOR zudem das Projekt "Das Dorf macht Schule" in Madagaskar unterstützt. Durch das Errichten von Schulen in abgelegen Dörfern wird hierbei mit Aachener Hilfe Bildung und Entwicklung gefördert und somit die Armut vor Ort bekämpft. Markus´ Begeisterung, überall da zu helfen, wo Hilfe benötigt wird, geht sofort auf seine Mitmenschen über. Er ist mit vollem Herzen dabei, verschafft sich als Praktikant vor Ort einen Einblick in jedes seiner Projekte und versucht so, mit seiner „Hand in Hand“-Familie die Welt jeden Tag ein kleines bisschen gerechter zu machen. Wir sprechen über die Bedeutung familiärer Werte, den Umgang mit Menschen im Alltag und darüber, warum man etwas abgeben sollte, wenn man genug dazu hat. Ein wirklich tolles Gespräch, welches wir endlos hätten fortführen können - und vielleicht auch bald werden... STAY TUNED:) Also lehnt euch zurück, hört die Folge und unterstützt lokale Projekte! Unser Gast: Markus Jussen Mehr über ihn und "Hand in Hand - mit Euch für Andere" findet ihr hier: ►Website: http://www.handinhand-aachen.de/ Euch GEFÄLLT was ihr hört? Dann sagt´s euren Freunden, damit die es ihren Freunden sagen! Wo? NA hier: ►Instagram: https://www.instagram.com/podcast_sicheres_risiko ►Facebook: https://www.facebook.com/SicheresRisikoAachen ►AnchorFm: https://www.anchor.fm/sicheresrisiko ►Linktree: https://www.linktr.ee/sicheresrisiko IHR habt einen interessanten GAST für uns im Kopf, von dem JEDER hören sollte? Dann sagt´s uns per Mail an ►hallo@sicheresrisiko.de Wir hören uns immer mittwochs überall wo´s Podcasts gibt!
01:00:17
January 19, 2021
#02 Christine Weber - "Jeder kann kommen, so wie er ist"
#02 Christine Weber - "Jeder kann kommen, so wie er ist"
Unser heutiger Gast ist Christine vom Aix-la-Sports e.V. . Ihr Ziel ist es, Nichtschwimmer aus aller Welt auszubilden und sie darüber hinaus im Alltag zu begleiten und zu fördern.  Christine lebt ihr Projekt, weshalb sie sich mit 50 Jahren dazu entschied, ihren sicheren Job aufzugeben und sich komplett ihrem Verein und den Jugendlichen zu widmen. Also Risiko statt Sicherheit. Der Erfolg gibt ihr recht: Neben zahlreichen Preisen ist ihr größter Gewinn jedoch die gelungene Integration und Persönlichkeitsentwicklung ihrer Schützlinge. Ihr erfahrt, wie die Schwimmhalle zu einem zweiten Zuhause für Geflüchtete und Migranten wurde, welche Herausforderung die Arbeit mit traumatisierten Jugendlichen mit sich bringt und wie soziales Engagement das eigene Leben prägt. Und natürlich kommen auch die (nicht) vorhandenen Schwimmtalente eurer Podcaster ans Licht. Also lehnt euch zurück, hört die Folge und unterstützt lokale Projekte! Unser Gast: Christine Weber ►LinkedIn: https://de.linkedin.com/in/christine-weber-282624ab Mehr über Aix-la-Sports e.V. findet ihr hier: ►Website: http://www.aix-la-sports.de/ Euch GEFÄLLT was ihr hört? Dann sagt´s euren Freunden, damit die es ihren Freunden sagen! Wo? NA hier: ►Instagram: https://www.instagram.com/podcast_sicheres_risiko ►Facebook: https://www.facebook.com/SicheresRisikoAachen ►Linktree: https://www.linktr.ee/sicheresrisiko IHR habt einen interessanten GAST für uns im Kopf, von dem JEDER hören sollte? Dann sagt´s uns per Mail an ►hallo@sicheresrisiko.de Wir hören uns immer mittwochs überall wo´s Podcasts gibt!
55:47
January 13, 2021
#01 Annika Büschgens - "Einfach mal machen!"
#01 Annika Büschgens - "Einfach mal machen!"
Als erster Gast nimmt Annika auf unserer gemütlichen Couch Platz. Sie arbeitet beim digitalHUB Aachen e.V. in der digitalCHURCH. Schon während ihres Studiums engagierte sie sich ehrenamtlich als HR-Managerin beim „enactus Aachen e.V.“ als Teil der größten studentischen Entrepreneurship Initiative der Welt. Wir sprechen über ihre Anfänge in Aachen, ihre Motivation, sich bereits in jungen Jahren sozial zu engagieren und natürlich auch über enactus. Wir erfahren, wie ihr Engagement sie als Mensch geprägt hat, was in Zukunft für sie ansteht und mit was man ihr an welchem Ort in Aachen eine Freude machen kann. Also lehnt euch zurück, hört die Folge und unterstützt lokale Projekte! Unserer Gast: Annika Büschgens ►LinkedIn: https://de.linkedin.com/in/annika-b%C3%BCschgens-1a0a98140 Mehr über Enactus Aachen e.V. und ihre Projekte findet ihr hier: ►Website: https://www.enactus.de/aachen/ ►Instagram: https://www.instagram.com/enactusaachen Euch GEFÄLLT was ihr hört? Dann sagt´s euren Freunden, damit die es ihren Freunden sagen! Wo? NA hier: ►https://www.instagram.com/podcast_sicheres_risiko ►https://www.facebook.com/sichersrisikoaachen ►https://www.anchor.fm/sichersrisiko IHR habt einen interessanten GAST für uns im Kopf, von dem JEDER hören sollte? Dann sag´s uns per Mail an ►hallo@sicheresrisiko.de Wir hören uns alle zwei Wochen überall wo´s Podcasts gibt!
50:03
January 04, 2021