Skip to main content
TALK SLOW - Der Fair Fashion Podcast

TALK SLOW - Der Fair Fashion Podcast

By Bridge&Tunnel
Der Podcast rund um Nachhaltigkeit in der Mode- und Textilindustrie /Bei Talk Slow sprechen wir mit Leuten, die Mode anders denken. Die bereit sind, Ästhetik und Ethik zu verbinden. Und sich wagen, neue Wege zu gehen, um Mode wieder zu einem langlebigen Wegbegleiter und einem Thema voller Leidenschaft zu machen. Mehr Info: talkslow.de Wir sind Conny und Lotte, Gründerinnen des Social Fashion Labels Bridge&Tunnel und sprechen für euch mit Expert:innen, und Visionär:innen darüber, warum es so schwierig ist, Mode marktfähig zu machen die alle gut finden müssten, aber viele zu selten kaufen.
Listen on
Where to listen
Apple Podcasts Logo

Apple Podcasts

Breaker Logo

Breaker

Google Podcasts Logo

Google Podcasts

Pocket Casts Logo

Pocket Casts

RadioPublic Logo

RadioPublic

Spotify Logo

Spotify

Stitcher Logo

Stitcher

#012 - Fair Swimwear mit Franziska Hannig von INASKA
Auch wenn Swimwear nicht für jeden zur Alltagskleidung gehört, so ist es trotzdem ein großes und wichtiges Thema für Fair Fashion. Auch Bademode gehört zur Fast Fashion und wird nicht selten mit niedrigen Umwelt- und Sozialstandards produziert. Zudem sind Bikinis, Badeanzüge und -hosen in der Regel aus Kunstfasern wie Nylon oder Polyester, die auf Basis von Erdöl gewonnen werden und nicht biologisch abbaubar sind. Immer mehr Labels machen sich auf den Weg in eine Badewelt, die verantwortungsvoller mit Mensch und Umwelt umgeht. Und auch die ganz großen Player rühmen sich mit nachhaltigem Recyclingmaterialeinsatz. Nur Augenwischerei oder ein echter Bewusstseinswandel? Darüber sprechen wir mit Franziska Hannig, der Gründerin des fairen Active- und Swimwearlabels INASKA. In unserem ersten ersten Doppelinterview auf dem Pangea-Festival gefragt, wie Swimwear nachhaltig und  langlebiger produziert werden kann. Welche Materialien können dafür  eingesetzt werden? Und wie geht das in Verbindung mit Umweltschutz? Denn  wir wissen ja alle: Waste isn’t waste, until we waste it. Findet mehr zu unserem FUCK der Woche, unseren GOOD NEWS und der Challenge der Woche auf www.talkslow.de Unsere Links für euch: www.inaska.com
47:40
September 9, 2021
#011 - Workwear mit Maret König von Brands Fashion
Fairness und Nachhaltigkeit sind nicht nur Anliegen, wenn es um Alltags-Fashion geht, sondern auch bei Berufskleidung. Viele Menschen werfen sich während ihrer Arbeitszeit in mal mehr mal weniger geliebte, aber in jedem Fall funktionale Arbeits- und Berufskleidung oder Uniform. Der Textilmarkt für Berufskleidung wächst und 90 Prozent werden im globalen Süden hergestellt. Wenn wir darüber reden, welche Veränderungen notwendig sind, um die Modeindustrie zu verändern müssen auch diesen Zweig der Textilindustrie einbeziehen. Wir nehmen die Produktionsbedingungen von Arbeitskleidung unter die Lupe und lassen uns von Maret König von Brands Fashion Einblicke in ihre Branche geben. Findet mehr zu unserem FUCK der Woche, unseren GOOD NEWS und der Challenge der Woche auf www.talkslow.de Unsere Links für euch: Statistik Umsatz Berufsbekleidung 2020 Faire Dienstkleidung für den Staat
49:13
August 20, 2021
#010 - Greenwashing mit Sabinna Rachimova vom Label Sabinna
Conscious, nachhaltig, eco oder fair sind Begriffe, die auch in der Modewelt nicht mehr wegzudenken sind. Von kleinen Labels bis zu großen Fast Fashion Brands: überall trifft man sie plötzlich: verheißungsvolle Vokabeln, die uns erzählen, dass wir bessere, gesündere, wertschätzende Produkte kaufen. Dabei steckt mal mehr und mal weniger Consciousness und ernstgemeinte strukturelle Nachhaltigkeit dahinter. Geschweige denn Respekt, Verantwortung und Wertschätzung gegenüber der Umwelt, den Textilarbeiter:innen und den nachfolgenden Generationen, denen wir unseren Planeten mit unserem irrsinnigen Konsum hinterlassen.  Wir sprechen mit Sabinna Rachimova vom Label SABINNA über diese perfide Marketingstragie. Warum bedient sich die konventionelle Modeindustrie Greenwashing? Wie schaffen es Konsument:innen nicht den Durchblick zu verlieren? Und was bedeutet Greenwashing für Labels, die ernsthaft Nachhaltigkeit leben und es nicht nur für Werbezwecke nutzen? Findet mehr zu unserem FUCK der Woche, unseren GOOD NEWS und der Challenge der Woche auf www.talkslow.de Unsere Links für euch: https://www.sabinna.com/ https://goodonyou.eco/ https://compareethics.com/ https://fashionchangers.de/ https://www.wedresscollective.com/ https://unown-fashion.com/ https://clothes-friends.com/ Buch Green Rebels
57:53
July 23, 2021
#009 - Altkleiderindustrie mit Thomas Ahlmann vom Dachverband FairWertung
Was für manche Müll ist, sind für andere wertvolle Ressourcen. Mehr als 100 Milliarden Kleidungsstücke werden jedes Jahr neu produziert. Allein die Deutschen kaufen im Schnitt 60 neue Teile pro Jahr. Die Konsequenz?! Lässt nicht lange auf sich warten. Insgesamt 1 Million Tonnen Altkleider kommen allein in Deutschland jedes Jahr zusammen. Das entspricht einer LKW Schlange von Flensburg bis nach Salzburg. Wir sind große Fans davon, Kleidung so lange wie möglich zu tragen oder im Kreislauf zu halten. Aussortierte Kleidung in Tüten stopfen und in den erstbesten Altkleider-Container werfen, ist nicht die Lösung. Denn Sammlung ist nicht gleich Sammlung und hierzu ist unser heutiger Gast der Experte. Wir sprechen mit Thomas Ahlmann, Geschäftsführer vom Dachverband Fairwertung über den gigantischen Altkleiderberg. Wie funktionieren Altkleidersammlungen wirtschaftlich? Ist die Altkleiderindustrie durch die zunehmend schlechte Qualität der Spenden bedroht? Wie kann und muss sich der Altkleidermarkt reformieren, um den neuen Herausforderungen der Textilmengen begegnen zu können? Und welche Rolle spielen Upcycling- und Kreislaufmodelle? Findet mehr zu unserem FUCK der Woche, unseren GOOD NEWS und der Challenge der Woche auf www.talkslow.de Unsere Links für euch: https://fairwertung.de/exporte2/index.html
01:10:06
June 12, 2021
#008 - Faires Merchandise mit Bernd von Geldern vom FC St.Pauli
Wer Wert auf faire und nachhaltige Mode legt, kann im Fashionbereich mittlerweile aus etlichen Brands auswählen. Wer sich dagegen ein Shirt seines Lieblingsmusikers oder -fußballers kauft, hat nur selten die Wahl. Doch faire und nachhaltige Mode setzt sich langsam auch in fashionfernen Bereichen immer mehr durch. Im November 2020 forderte Entwicklungsminister Müller, dass sich die Fußballbundesliga in der Corona-Krise ein gänzlich neues Image geben und sich in den nächsten Jahren klimaneutral aufstellen soll. Faire Textilien sind ein wichtiger Bestandteil einer solchen Strategie. Denn im Sport-Merchandise werden unzählige textile Produkte verkauft. Der Hamburger Fußballclub FC St. Pauli mag Zweitligist sein, ist dafür in Sachen nachhaltiges Merchandise aber ganz vorn unterwegs. Wir haben mit Bernd von Geldern, Geschäftsführer und Vertriebsleiter vom Kiezclub St.Pauli, über faires Merchandise gesprochen. Warum hat der FC St. Pauli sich für einen ganz eigenen, nachhaltigen Weg entschieden und welchen Einfluss kann das Modell auf die Fußballbranche nehmen? Findet mehr zu unserem FUCK der Woche, unseren GOOD NEWS und der Challenge der Woche auf www.talkslow.de Unsere Links für euch: Quelle fuck der Woche: https://www.br.de/radio/bayern2/textilbranche-in-deutschland-millionen-kleidungsstuecke-werden-in-deutschland-vernichtet-100.html Trendstudie Otto: https://static.ottogroup.com/media/docs/de/trendstudie/Otto-Group-Trendstudie-zum-ethischen-Konsum-2020.pdf
49:24
May 14, 2021
#007 - SPECIAL: Talk Slow mit Conny und Lotte
Conny und Lotte sind die Co-Founder des Slow Fashion Labels Bridge&Tunnel und normalerweise die Hosts eures Lieblings-Slow-Fashion-Podcasts "Talk Slow". In ihrem Podcast sprechen sie mit Macher:innen, Visionär:innen und anderen schlauen Menschen über die fairen und unfairen Seiten der Mode und die globalen Zusammenhänge. Endlich könnt ihr die beiden mal in ihrem eigenen Flow erleben: In dieser Spezialepisode haben die beiden sich einmal selbst zu Gast und sprechen miteinander über die Erkenntnisse der letzten 6 Episoden, ihren Antrieb und die Ideen für weitere Folgen und Gäste. Also: hört rein und keep it slow! Hier erfahrt ihr mehr über das Label Bridge&Tunnel: www.bridgeandtunnel.de
42:34
April 23, 2021
#006 - Corona und der faire Handel mit Janine Werth von Werte Freunde
Fair Fashion muss sich nicht mehr hinter herkömmlicher Mode verstecken: Inzwischen gibt es nicht nur jede Menge tolle faire zeitgemäße Alternativen für jeden Stil und fast jedes Portemonnaie, immer mehr ansprechende Läden haben sich der Fair Fashion verschrieben und versorgen die Kund:in mit Mode, Kosmetik und Accessoires für einen nachhaltigeren Lebensstil.  Nun geht es aber den fairen gerade nicht anders als den herkömmlichen: die Läden waren lang geschlossen, können jetzt nur eingeschränkt öffnen, die Händler:innen sitzen auf einem Berg von Ware, den sie durch die coronabedingten Ladenschließungen nicht abverkaufen konnten. Sie müssen frühzeitig in den Sale gehen, neue Vertriebswege etablieren, sind in finanzielle Schieflagen gerutscht und müssen in unklarer Lage Konzepte entwickeln, wie es weitergehen kann. Wie stehen die Inhaberinnen mit Personalverantwortung den Lockdown durch, was bedeutet das alles für das Überleben der kleineren und großen Fair Fashion Stores und für unsere Innenstädte? Wie flexibel kann und muss man werden, wenn es um die Zukunft des fairen Modehandels geht? Darüber sprechen wir mit Janine Werth von dem wundervollen hamburger Fair Fashion Store Werte Freunde, die uns Einblicke und Ausblicke in ihren momentanen Alltag gibt. Findet mehr zu unserem FUCK der Woche, unseren GOOD NEWS und der Challenge der Woche auf www.talkslow.de Unsere Links für euch: https://wertefreunde.de/ Und vergesst nicht: keep it slow!
42:39
March 12, 2021
#005 - Wie slow ist Fair Fashion mit Verena Paul-Benz von Lovjoi
Die Coronakrise treibt nicht nur Kunst und Kultur, Musik und Gastronomie vor sich her, auch die Textilbranche ist in ihrer  Handlungslogik massiv getroffen. Kollektionsentwicklung, Sampling, Order, Produktion, Abverkauf - die Pandemie hat dem Mechanismus der Branche die Handbremse angelegt.  Viele stationäre Händler:innen sitzen aktuell auf einem Berg von Ware, den sie durch die coronabedingten Ladenschließungen nicht abverkaufen konnten. Sie müssen frühzeitig in den Sale gehen, fürchten um ihre Order für die neue Saison, haben staatliche Hilfen beantragt oder sind in die  Insolvenz gerutscht. Wir sprechen mit Verena Paul-Benz vom nachhaltigen Label Lovjoi darüber, was die Pandemie für Fair Fashion Brands bedeutet. Ist die Krise eine Chance oder eine Plage? Welche strukturellen Defizite des Systems offenbart sie? Und was können faire Brands jetzt tun, um vom System nicht aufgefressen zu werden? Findet mehr zu unserem FUCK der Woche, unseren GOOD NEWS und der Challenge der Woche auf www.talkslow.de Unsere Links für euch: https://fair-fashion-solidarity.de/ Und vergesst nicht: keep it slow!
52:02
February 17, 2021
#004 - Das andere Ende der Welt mit Isabell Ullrich
Die heutige Episode steht unter einem besonders aktuellen Fokus: Corona. Dabei soll es nicht um die Frage gehen, wie wir die Unvereinbarkeit von Home Schooling und Home Office gewuppt bekommen, sondern was die Pandemie am anderen Ende der Welt bedeutet – und zwar für die Textilarbeiter:innen im globalen Süden. Was unser Konsumverhalten und die Corona-Pandemie mit den Schicksalen von Millionen Menschen im wirtschaftlichen Süden zu tun hat und welche Verantwortung wir Konsument:innen, die Politik aber vor allem die Konzerne hier übernehmen müssen besprechen wir mit Isabelle Ullrich von der Kampagne für saubere Kleidung. Findet mehr zu unserem FUCK der Woche, unseren GOOD NEWS und der Challenge der Woche auf www.talkslow.de Unsere Links für euch: Infos und Anmeldung zum Aktionstreffen https://saubere-kleidung.de/aktionstreffen/ Clean Clothes Campaign: Report "Un(der)paid in the Pandemic", August 2020: https://cleanclothes.org/news/2020/garment-workers-on-poverty-pay-are-left-without-billions-of-their-wages-during-pandemic Liveblog der CCC zur Lage der Textilarbeiter:innen während Corona: https://cleanclothes.org/news/2021/live-blog-on-how-the-coronavirus-influences-workers-in-supply-chains Unterstützung für Textilarbeiter:innen: SupportGarmentWorkers.org Informationen über Textilsiegel: https://www.ci-romero.de/kritischer-konsum/siegel-von-a-z/ Film "The True Cost": https://truecostmovie.com/ Bespielbrief an deine Lieblingsbrand: https://fashionrevolution.org/wp-content/uploads/2017/04/FR_Send_a_letter_to_brand.pdf Und vergesst nicht: keep it slow!
52:25
February 2, 2021
#003 - OVERproduction mit Viola Wohlgemuth
In  unserer Folge "Overproduction" sprechen wir mit Viola Wohlgemuth,  Kampaignerin für das Thema Konsum bei Greenpeace Deutschland darüber, wie es zu diesem globalen Kleiderberg kommen konnte.  Einerseits können  wir uns kaum vorstellen, in einer Welt ohne Textilien zu leben. Fast  überall sind wir mit ihnen in Kontakt. Kleidung bietet Komfort und  Schutz und ist für viele von uns Ausdruck von Individualität und  Persönlichkeit. Andererseits wird nicht alles, was auf den Markt kommt,  auch gekauft. Auch wenn verlässliche Zahlen fehlen, ist sicher: Unmengen  von unverkaufter Kleidung werden täglich weggeworfen oder vernichtet.  Doch wer ist  genau verantwortlich für dieses Dilemma: Unternehmen oder  Konsument:innen? Was versprechen Lösungsansätze wie on demand und  Closing the Loop-Verfahren? Wie können wir uns selbst vor den  Verheißungen der Modeindustrie schützen? Und was müsste gleichzeitig  passieren, damit Unternehmen aufhören, viel zu viel zu produzieren? Zum  Glück hat Viola viele spannende Insights zur Frage, wie wir den  Teufelskreis aus Überproduktion und Überkonsum durchbrechen können. Findet mehr zu unserem FUCK der Woche, unseren GOOD NEWS und der Challenge der Woche auf www.talkslow.de Unsere Links für euch: greenpeace.org/Fashion-at-the-Crossroads.pdf Greenpeace Report "Destination Zero" Lieferkettengesetz
52:10
January 18, 2021
#002 - OVERconsumption mit Prof. Dr. Heike Derwanz
In unserer Folge "OVERconsumption" sprechen wir mit Prof. Dr. Heike Derwanz, die sich am Institut für Materielle Kultur an der Universität Oldenburg  mit den vielschichtigen Bedürfnissen des Textilkonsums auf soziologischer Ebene beschäftigt. Sie ist DIE Expertin für Minimalismus und Overconsumption. Denn eigentlich ist es ja so: es gibt bereits mehr als genug Kleidungsstücke auf der Welt. Trotzdem kaufen gerade wir im wirtschaftlichen Norden gerne und viel, möglichst billig und tragen unsere Schnäppchen nur kurz. Obwohl wir das ja alle - eigentlich - wissen, ist die Frage also: Warum kaufen wir so viele Klamotten? Geht es wirklich um die Kleidungsstücke? Welche Bedürfnisse wollen wir damit befriedigen? Und welche Wege gibt es aus diesem Dilemma? Heike kann da helfen und nicht nur aus wissenschaftlicher, sondern auch aus persönlicher Sicht einige erhellende Ein- und Ausblicke bieten. Findet mehr zu unserem FUCK der Woche, unseren GOOD NEWS und der Challenge der Woche auf www.talkslow.de
49:19
December 28, 2020
#001 - Fair Shoppen mit Melisa Dobric
Zum Thema "Fair Shoppen" sprechen wir mit Melisa Dobric, die auf ganz wunderbare Art und Weise die Verrücktheiten der Modebranche mit einem Herzensinteresse für Nachhaltigkeit zusammenbringt.  Vielleicht kennt ihr sie von ihrem eigenen Podcast ZweiZwanziger, vor allen Dingen ist sie aber bekannt als absolut authentische Instagrammerin, die unter dem Account findingmelisa mit jeder Menge Humor, Authentizität und herrlicher Crazyness begeistert. Melisa hat dabei nicht nur beruflich mit Mode zu tun - sie war 2 Jahre lang das Gesicht des Instagram Accounts von About You -, sie setzt auf ihrem eigenen Kanal auch immer wieder Statements zu Nachhaltigkeit, die sie mit viel Humor und Empathie in ihre Community trägt. Mit Melisa wollen talken wir über ihren Weg als Model und Fashionbotschafterin bei aboutyou hin zu einem nachhaltigeren Modelifestyle.  Findet mehr zu unserem FUCK der Woche, unseren GOOD NEWS und der Challenge der Woche auf www.talkslow.de
49:31
November 27, 2020
Talk Slow #000 - TEASER
Der Fair Fashion Podcast Wir sind Conny und Lotte, Gründerinnen des Social Fashion Labels Bridge&Tunnel und sprechen für euch auf Talk Slow mit Leuten, die Mode anders denken. Die bereit sind, Ästhetik und Ethik zu verbinden. Und sich wagen, neue Wege zu gehen, um Mode wieder zu einem langlebigen Wegbegleiter und einem Thema voller Leidenschaft zu machen. Gemeinsam werden wir dahinter kommen, warum es so schwierig ist, Mode marktfähig zu machen die alle gut finden müssten, aber viele zu selten kaufen.  Erfahrt mehr über unser Social Fashion Label Bridge&Tunnel auf www.bridgeandtunnel.de Alle Infos zum Podcast, dem Fakt der Woche und unseren Gästen findet ihr auf www.talkslow.de Schaut auch bei Instagram rein @talkslow_podcast
01:59
November 27, 2020