Skip to main content
Was zu melden! Der Podcast des Register Friedrichshain-Kreuzberg

Was zu melden! Der Podcast des Register Friedrichshain-Kreuzberg

By Register Friedrichshain-Kreuzberg
Wie reagiere ich, wenn in der Bahn rassistische Äußerungen fallen? Wie zeige ich Haltung gegen rechts, ohne Betroffene zu bevormunden? Bei Was zu melden! gibt es 1x im Monat Interviews mit Initiativen & Expert*innen aus Berlin, die aktiv sind u.a. gegen Rassismus, LGBTIQ*-Feindlichkeit, Ableismus und extreme Rechte. Gemeinsam diskutieren wir Szenarien und Handlungsmöglichkeiten für Leute, die sich wehren und einschreiten wollen gegen rechtes Handeln. Damit wir es nächstes Mal besser machen.
Where to listen
Google Podcasts Logo

Google Podcasts

Pocket Casts Logo

Pocket Casts

RadioPublic Logo

RadioPublic

Spotify Logo

Spotify

Currently playing episode

Shoa-Vergleiche, Schuld-Umkehr und ganz viel Unbehagen – Antisemitismus in Deutschland mit dem Kompetenzzentrum Prävention und Empowerment

Was zu melden! Der Podcast des Register Friedrichshain-Kreuzberg

1x
Hass im Netz
Diese Folge kommt etwas zeitverzögert und wurde schon vor ca. einem Jahr aufgenommen. Trotzdem ist das Thema weiterhin sehr aktuell. Laura hat mit Daniel von der Rederei  FM über Erfahrungen mit Hass im Netz und im wahren Leben gesprochen. Wie er sich dagegen engagiert, auch im Radio und wie Mensch sich dagegen wehren kann.
28:57
August 03, 2022
Silvio Meier Preis 2022
In diesem Jahr wird der Silvio Meier Preis vom Bezirksamt Berlin Friedrichshain-Kreuzberg am 30. Juni 2022 vergeben. Warum gibt es diesen Preis, wer waren die bisherigen Preisträger*innen? Die Bürgermeinsterin Clara Herrmann läd Euch zur Preisverleihung ein.
08:27
May 16, 2022
Best Of - 11 Tipps zum Einschreiten und Sich-wehren
Die 10. Folge ist ein Best Of – ein Rückblick und Zusammenfassung der besten Tipps der Interviewpartner*innen für Situationen, in denen wir mit Diskriminierung und rechtem Handeln konfrontiert sind. Ob beim Abendessen mit Freund*innen, in einer rassistischen Polizeikontrolle, im Bioladen oder im Familienchat  – was zu melden! #10 ist ein kleiner Methodenkoffer für schwierige Momente für alle, die einschreiten und sich wehren wollen gegen Diskriminierung und (extreme) Rechte.
18:01
December 29, 2021
Shoa-Vergleiche, Schuld-Umkehr und ganz viel Unbehagen – Antisemitismus in Deutschland mit dem Kompetenzzentrum Prävention und Empowerment
In der Corona-Pandemie zeigt sich einmal mehr, wie weit verbreitet antisemitische Einstellungen in Deutschland sind: Shoa-Vergleiche, Schuld-Umkehr und ganz viel Unbehagen nichtjüdischer Deutscher beim Thema – die Perspektiven von jüdischen Menschen werden dabei selten gehört. In der 9. Folge von was zu melden! spreche ich mit Marina Chernivsky vom Kompetenzzentrum Prävention und Empowerment und von der Beratungsstelle OFEK. Sie berichtet von ihrer Studie zu Lehrkräften in Berlin, die Antisemitismus nur bei den Schüler*innen vermuten und Antisemitismus „verrätseln“. Außerdem sprechen wir über Gemeinsamkeiten zwischen Antisemitismus und Rassismus und wann wir diese Phänomene besser getrennt betrachten.
33:27
December 08, 2021
Verschwörungsmythen im Familienchat mit der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus
Verwandte oder Freund*innen glauben plötzlich, Corona sei eine Erfindung mächtiger Eliten? Du willst dagegen argumentieren, merkst aber, dass du selbst unsicher wirst, weil du den größten Quatsch nicht widerlegt bekommst? Musst du jede wirre Verschwörungs-Webseite faktenchecken, die im Familienchat auftaucht? Oder einfach ignorieren? Kerstin Kuballa von der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus berät Kolleg*innen, Angehörige und Freund*innen von Verschwörungsgläubigen und gibt uns Tipps, wie wir vorgehen können, wenn – wie bei Anna, die in dieser Folge den O-Ton gibt – ein enger Vertrauter an Verschwörungserzählungen glaubt.
42:23
November 24, 2021
Antifeminismus und rechte Shitstorms
Was sind eigentlich „Incels“ und warum verachten sie Frauen? Was hat das antisemitische Attentat in Halle 2019 mit Antifeminismus zu tun? Was soll überhaupt Antifeminismus sein? Diese Fragen besprechen wir in der nächsten Folge von Was zu melden! Wir hören außerdem Franzis, die mit Jugendlichen einen Videoclip zu geschlechtlicher Vielfalt gemacht hat und sich in einem heftigen Shitstorm wiederfand, nachdem der Identitären-Kopf Martin Sellner den Clip in seinem YouTube-Kanal kommentiert hatte. An dem Beispiel besprechen wir, was wir als Betroffene und Unterstützer*innen bei antifeministischen und anderen rechten Vorfällen im Netz tun können. Hinweis: Es geht in dieser Folge auch um sexualisierte Gewaltandrohung gegen Frauen und LGBTIQ* (keine detaillierten Schilderungen).
45:55
October 27, 2021
Antiziganismus und Schikanen beim Jobcenter mit Amaro Foro
Berliner Jobcenter unterstellen Menschen aus Rumänien und Bulgarien pauschal Leistungsmissbrauch und fordern irrelevante Nachweise, die sie von niemandem sonst sehen wollen. Die Familienkasse zahlt Kindergeld einige Wochen nach Antragstellung, aber rumänischen und bulgarischen Eltern erst nach mehr als einem halben Jahr. Was das mit den Bauplänen der Deutschen Bahn direkt am Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti*zze und Rom*nja Europas und Corona-Quarantänen für ganze Häuserblocks zu tun hat, bespreche ich mit Andrea Wierich von Amaro Foro.
43:60
September 22, 2021
Ich will selbst entscheiden! Behindertenfeindlichkeit und Ableismus mit dem Netzwerk behinderter Frauen
Seit Jahrzehnten fordern Behindertenrechtsaktivist*innen Selbstbestimmung statt Stellvertretung. Was ist damit genau gemeint und was sind Leerstellen männerdominierter Behindertenpolitik? Mit Sylvia Kunitz vom Netzwerk behinderter Frauen spreche ich darüber, warum wir eine barrierefreie Gynäkologie brauchen und wann Hilfsangebote von nichtbehinderten Menschen zwar gut gemeint, aber schlecht gemacht sind. Wie man sich durchsetzen kann gegen Institutionen, die eigentlich unterstützen sollen, aber dann doch nur Standard-Lösungen und diskriminierende Sprüche anzubieten haben, hören wir am Beispiel von S. aus Friedrichshain, die sich ihre notwendigen Hilfsmittel bei ihrer neuen Arbeitsstelle hart erkämpfen musste. Hinweis: Wir sprechen in dieser Folge über (sexualisierte) Gewalt an behinderten Frauen. Wenn das ein Thema ist, was dich belasten könnte, achte gut auf dich, hör den Podcast zusammen mit anderen an und schalte aus, wenn es dir zu viel wird. Die Passage, in der es um sexualisierte Übergriffe und Gewalt geht, ist ca. Minute 7:50-10:40.
40:42
August 25, 2021
Rechte Landnahme
Schonmal was von der Anastasia-Bewegung gehört? Warst du mal unsicher, ob im idyllischen Dorf in Brandenburg am See vielleicht rechte Ökos das Sagen haben? Fragst dich, wie es sein kann, dass Holocaust-Leugner Geschichtsunterricht an freien Schulen geben können? In dieser Folge geht es mit Robin vom Register Reinickendorf und von der Fachstelle Radikalisierungsprävention und Engagement im Naturschutz um rechte Landnahme - also Strategien von Rechten, sich Räume, Infrastruktur und Diskurse anzueignen, meist im ländlichen Raum. Wir besprechen, wie wir ihre Versteckspiele entlarven können und wann es Sinn macht, mit Rechten zu reden. Und wir hören Franziska, der irgendwann Zweifel kamen, ob der eigentlich nette Betreiber des Bioladens nebenan womöglich aus der rechten Ecke kommt.
35:32
June 23, 2021
Aufenthaltsverbot für den Görlitzer Park?! Wrangelkiez United und Racial Profiling
Du fragst dich, was du machen kannst bei rassistischen Polizeikontrollen? Meist gehst du doch einfach weiter und fühlst dich danach schlecht? Du lässt sie über dich ergehen und versuchst, sie schnell wieder zu vergessen? In dieser Folge von Was zu melden! mit der Nachbarschaftsinitiative Wrangelkiez United gibt es Tipps, was zu beachten ist, wenn wir uns gegen Racial Profiling wehren oder als Beobachter*innen einschreiten. Dazu erzählt uns Lara von einer Situation, in der sie gegen Racial Profiling aktiv geworden ist und am Ende die Polizei ihr Handy beschlagnahmen wollte. Wie sie das gelöst hat, hörst du in dieser Folge... Außerdem berichten Wrangelkiez United von verrückt hohen Polizeieinsatzstunden am Görlitzer Park, Kiez- und Park-Aufenthaltsverboten für Schwarze Menschen und People of Color und ihren Vorschlägen für soziale Projekte, die Parknutzer*innen und Anwohner*innen mehr Sicherheit bieten könnten. 
38:47
May 26, 2021
LesMigraS und Transfeindlichkeit in der U-Bahn
Ich spreche mit Gülây von LesMigraS über ihre tolle Arbeit, über diskriminierende Vorfälle bei der BVG, (Polizei-)Gewalt gegen Schwarze und LGBTIQ* of Color und eine lesbenfeindliche Unterstellung bei der Ausländerbehörde. Außerdem geht es um Katja, die bei einem transfeindlichen Vorfall in der U-Bahn eingeschritten ist und sich fragt, ob das wohl so in Ordnung war.
30:37
April 28, 2021
Yallah Yallah, Migrantifa!
In der ersten Folge spreche ich mit Meryem von Migrantifa Berlin über Gedenkarbeit zu Hanau, den rassistischen Status Quo in Deutschland und antifaschistische Kiezarbeit. Außerdem geht es um eine unangenehme Situation bei einem Abendessen und wie man auf rassistische Kommentare im Freund*innenkreis reagieren könnte.
28:16
March 20, 2021